Arbeitgeber als Rechnungsempfänger

Dieses Thema im Forum "Mobilcom-Debitel Forum" wurde erstellt von Presenter, 07.03.2017.

Auf dieses Thema antworten
  1. Presenter

    Presenter New Member

    2
    0
    1
    07.03.2017
    männlich
    Arbeitgeber als Rechnungsempfänger
    Hallo,

    ich wechsle die Tage meinen bestehenden Vertrag von OTELO. Ich interessiere mich für ein Angebot von Mobilcom Debitel. Da jedoch mein Arbeitgeber meine Handyrechnungen bezahlt, würde ich vorher gerne wissen ob ich nach Vertragsabschluss meinen Arbeitgeber auch als Rechnungsempfänger angeben kann und wenn ja, was MD dazu benötigt.

    Hat da jemand Erfahrungen mit?

    Viele Grüße
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. prepaid.

    prepaid. Super-Moderator Mitarbeiter

    3.223
    44
    48
    02.06.2010
    männlich
    Apple
    iPhone SE
    iOS
    Arbeitgeber als Rechnungsempfänger
    Ich bin mir nicht Sicher ob das Funktioniert. Der Vertragspartner bist ja du und nicht dein Chef. Wenn Firmen ihren Mitarbeitern ein dienstliches Gerät zur Verfügung stellen, läuft das in der Regel über die Firma und dem Namen des Chefs.
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.524
    100
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Arbeitgeber als Rechnungsempfänger
    Ja so kenne ich das auch. Also der Chef bucht den Tarif auf sich/die Firma (je nach Geschäftsform) und stellt ihn dann dem Mitarbeiter bereit.
    Das der Mitarbeiter sein Diensttelefon selber kauft und dann nur der Chef bezahlt, ist eher unüblich.
    Das würde ich auch als "normaler Angestellter" nicht machen. Sobald du als Inhaber im Vertrag stehst, musst du auch für alles gerade stehen. Weiß dein Chef plötzlich ncihts mehr von seiner Zusage oder bezahlt nicht (pünktlich), hast du die A-Karte... Ein "Aber der Chef hat gesagt" wird dir dann nicht weiterhelfen.
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Presenter

    Presenter New Member

    2
    0
    1
    07.03.2017
    männlich
    Arbeitgeber als Rechnungsempfänger
    Naja bei uns läuft das schon lange so. Das ist auch eher eine freiwilliger Zuschuss als ein Firmenhandy.

    Es ist MEIN Vertrag und auch nach Jobwechsel etc. bleibt es MEIN Vertrag.
    Mein Arbeitgeber erklärt sich nur bereit 35€ der Rechnung zu übernehmen. Alles was drüber ist, wird vom Bruttolohn abgezogen. Meine Kollegen sind alle bei D1 und D2. Dort war es kein Problem einen anderen Rechnugnsempfänger anzugeben. Die brauchten nur einen ausgefüllten Zettel mit Kontonummer und evtl eine Kopie des Persos zur Bestätigung. Daher weiß ich, dass es generell geht.

    Muss dann wohl morgen mal bei MD anrufen
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. prepaid.

    prepaid. Super-Moderator Mitarbeiter

    3.223
    44
    48
    02.06.2010
    männlich
    Apple
    iPhone SE
    iOS
    Arbeitgeber als Rechnungsempfänger
    Dann kläre das mal ab. Normalerweise gibt es ja einen Kundenlogin in dem man seine Daten einsehen kann. Diesen Zugriff hat jedenfalls bei Privaten Kunden nur der Inhaber der SIM-Karte. Ich wollte jedenfalls nicht, das mein Chef Zugriff auf diese Daten hat und auch alle Private Gespräche einsehen und nachvollziehen kann. Für mich wäre das allein aus Datenschutzrechtlichen Gründen nichts.

    Ich würde dem Chef evtl. eine Kopie der Rechnung zur Verfügung stellen, ohne die Verbindungen usw. Ansonsten würde ich Persönlich auf diese Vorgehensweise verzichten.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.524
    100
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Arbeitgeber als Rechnungsempfänger
    Um was gehts denn genau?

    In deinem ersten Post fragst du nach einem abweichenden Rechnungsempfänger, mittlerweile klingt es aber so, als würdest du eine abweichende Bankverbindung meinen.
    Ersteres bedeutet, dass dein Chef die Rechnung bekommt, zweiteres, dass er sie auch bezahlt.

    Gefragt hast du allerdings nach ersterem, deswegen sind die Antworten von uns auch entsprechend ausgefallen. Du musst also schon klar und deutlich schreiben, was du genau meinst ;)

    Du kannst bei mobilcom-debitel sowohl einen abweichenden Rechnungsempfänger als auch eine abweichende Bankverbindung angeben - soweit ich weiß zumindest. In ersterem Fall erhält dein Chef die Rechnung, in zweiterem Fall wird diese von seinem Konto abgebucht.

    Wenn du eine andere als deine Bankverbindung angibst, muss dein Chef dafür unterschreiben. Das kannst du einerseits in jedem Shop durchführen lassen oder selber online anschubsen. Bei einem abweichenden Kontoinhaber muss dann - sofern es noch so ist - ein Dokument ausgedruckt und von beiden, also dem Vertragsinhaber und dem Kontoinhaber, unterschrieben und an mobilcom-debitel geschickt werden. Ob das schon im Rahmen der Bestellung geht, weiß ich nicht genau. Im Nachgang gehts aber in der Regel.
     
  13. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitgeber als Rechnungsempfänger
  1. stchecke
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    423
    textilfreshgmbh
    27.01.2018
  2. sonniandl
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    192
    sonniandl
    16.01.2018
  3. T-Maris
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    344
    Shoppie_MD
    02.01.2018
  4. Christof
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    599
    Kirschpudding
    08.01.2018
  5. Passwort
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.289
    Passwort
    19.08.2017

Diese Seite empfehlen