automatisches Lastschriftverfahren: Bonitätsauskunft per Postleitzahl

Dieses Thema im Forum "Allmobil / Edeka / Schlecker Forum" wurde erstellt von edeka-mobil, 31.05.2017.

Auf dieses Thema antworten
  1. edeka-mobil

    edeka-mobil New Member

    2
    0
    1
    31.05.2017
    Andere
    Android
    D2-Vodafone
    Prepaid
    automatisches Lastschriftverfahren: Bonitätsauskunft per Postleitzahl
    Edeka Mobil bietet eine automatische oder manuelle Aufladung des Guthabens über das Internet an. Dies erfolgt anhand hinterlegter Bankverbindung im Lastschriftverfahren oder per Kreditkarte.
    Damit man an so einem Aufladeverfahren teilnehmen kann, muss man positive Bonität aufweisen.

    Die Bonitätsbestimmung erfolgt bei Edeka Mobil unter anderem über eine private Auskunftei in der Art und Weise, dass die Postleitzahl des Kunden übermittelt wird und anhand dieser eine Bonitätsauskunft erstellt wird.

    Kann mir jemand sagen, welche Auskunftei eine solche, ausschließliche auf die Postleitzahl bezogene Bonitätsauskunft erteilt?
    Welche Postleitzahlen erhalten positive und welche eine negative Bonitätsbewertung?
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    73
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    automatisches Lastschriftverfahren: Bonitätsauskunft per Postleitzahl
    Ich kann mir schwer vorstellen, dass "nur" die Postleitzahl herangezogen wird. Das wäre.... gelinde gesagt... sehr sehr ungenau.
    Es gibt Auskunfteien, die die Bonität unter anderem an der Wohngegend festmachen (=Postleitzahl oder Straße oder Wohngebiet), allerdings findet sowas meines Wissens nach nur zusätzlich und nicht ausschließlich statt.

    Sprich, als erstes wird deine Person herangezogen und dann die Wohngegend. Gibt es in der viele säumige Zahler und bei dir besteht eine gewisse Unsicherheit, kann deine Adresse den Ausschlag für eine Ablehnung geben. So von wegen "Oha, der wohnt in einer Ecke, in der wirtschaftlich eher wenig zu holen ist".
    Aber das kann nur passieren, dass muss nicht. Schlussendlich entscheiden viele Kriterien über die Bonität und nicht nur deine Postleitzahl.
    Wenn das so wäre, dann würden ganze Stadtteile keine Verträge mehr bekommen - so doof sind die Anbieter dann ja auch nicht :D

    Über die genauen Kriterien, wann eine Region als positiv und wann als negativ gilt, kann dir keiner was sagen. Es gibt jede Mengen Auskunfteien, man müsste zum einen wissen, welche in deinem Fall genau herangezogen wird und zum anderen die Internas der Gewichtung kennen. Und die gibt keine Auskunftei einfach so preis, da bräuchte es dann schon einen Whistleblower ;)
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. edeka-mobil

    edeka-mobil New Member

    2
    0
    1
    31.05.2017
    Andere
    Android
    D2-Vodafone
    Prepaid
    automatisches Lastschriftverfahren: Bonitätsauskunft per Postleitzahl
    Es wäre schön, wenn mehr als die Wohngegend zur Bonitätsauskunft herangezogen wird. Allerdings kenne ich zwei Personen, die nichts, außer der Wohngegend, gemeinsam haben.

    Bei beiden wurde das automatische Lastschriftverfahren abgelehnt. Auf telefonischer Nachfrage bei der Hotline wurde mitgeteilt, dass dies aufgrund negativer Bonität der Fall ist.

    Eine Weitergabe persönlicher Daten wurde Edeka ausschließlich an die Schufa erlaubt. Nach diesen Fällen wurden die Schufa-Auskünfte angefordert. Aus diesen geht, neben einer makellosen Bonität, auch hervor, dass Edeka niemals die Bonität bei der Schufa angefragt hat.

    Die für mich einzig logische Schlussfolgerung ist, dass Edeka die Bonität ohne persönliche Daten ermittelt.

    Hotline-Mitarbeiter haben mitgeteilt, dass unter anderem die Postleitzahl für die Bonitätsbestimmung benutzt wird.

    Kombiniert man alles, so muss man sagen, dass Edeka für die Bonitätsbestimmung ausschließlich die Postleitzahlen verwendet hat.

    Ob dies sinnvoll ist oder bei anderen Kunden auch praktiziert wird, möchte ich nicht beurteilen ;)
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. automatisches Lastschriftverfahren: Bonitätsauskunft per Postleitzahl
    1. Bonitätsinformationen werden unter Verwendung von vollständigen Anschriftendaten eingeholt. Stimmen die Daten nicht mit dem Melderegister wird abgelehnt. 2. Nicht Edeka sondern Vodafon veranlasst dies. 3. Ausser der "Schufa Holding AG" wird auch der "infoscore Consumer Data GmbH (infoscore)" um Auskunft angefordert und dort reicht es schon wenn das Einkommen zu niedrig ist.
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    73
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    automatisches Lastschriftverfahren: Bonitätsauskunft per Postleitzahl
    Auch wenn diese Schlussfolgerung für dich logisch erscheint, ist sie ziemlicher Quatsch...

    Kein Unternehmen, welches wirklich an einer halbwegs verlässlichen Bonitätsauskunft interessiert ist, nutzt allein die Postleitzahl. Nach der Logik würde das Unternehmen ganze Landstriche disqualifizieren und mit Verlaub, so doof ist keine wirtschaftlich denkende Firma.
    Wie oben schon erklärt, die Postleitzahl bzw. Adresse kann eine Rolle spielen, aber niemals die einzige und schon gar nicht so absolut.

    Du schmeißt bei deiner "Schlussfolgerung" Kausalität und Korrelation durcheinander. Nur weil zwei Menschen auf den ersten Blick bis auf die Postleitzahl nichts gemeinsam haben, muss das nicht automatisch der kausale Grund für die Ablehnung sein ;)

    Geklautes Beispiel für den Unterschied (Korrelation und Kausalität):

    Du machst nun aus einer Korrelation, also einem möglichen Zusammenhang, eine Kausalität und das ist - gelinde gesagt - totaler Unsinn :D

    Zumal du dir die Antwort auf deinen vermuteten Zusammenhang schon selber gibst: Die negative Bonität.
    Und die hängt - wie oben erklärt - von so vielen Faktoren ab, dass zwei Menschen bei dieser Frage eher selten genau die gleichen Voraussetzungen haben. Um tatsächlich die Kausalität "Die PLZ ist Schuld an der Ablehnung" ableiten zu können, müssten die beiden dir bekannten Personen exakt die gleichen Aspekte aufweisen, finanziellen und wirtschaftlichen Erfahrungen gemacht haben und die exakt gleichen Betrachtungsparameter besitzen.

    Und mit Verlaub, das halte ich dann doch für sehr unwahrscheinlich. Der eine hat eine andere Ausbilung als der andere, der eine verdient mehr als der andere, der eine hat eine Ratenzahlung laufen, der andere nicht, der eine ist männlich, der andere weiblich, der eine ist älter, der andere jüngere, der eine hat mal ein paar Rechnungen später bezahlt als er sollte, der andere nicht, ect. ect. ect.

    Du siehst also, deine Kausalität ist in Wahrheit nicht vorhanden - auch wenn das für dich vielleicht so aussehen mag.

    Hinzukommt der bereits von Nichtanmelder genannte Aspekt, dass eventuell das Einkommen als zu niedrig angesehen wurde oder die beiden einfach noch zu jung sind. Infoscore ließ bspw. in der Vergangenheit auch gern bei allen unter 23 Jahren nur einen Vertrag zu - auch dann, wenn die bereits voll arbeiten gingen und 2000 Euro oder mehr netto verdient haben ;)
     
  11. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - automatisches Lastschriftverfahren Bonitätsauskunft
  1. deutes
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.347
    Edebeton
    17.02.2014

Diese Seite empfehlen