Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von telefonist01, 22.06.2008.

Auf dieses Thema antworten

Was missfällt am meisten beim Schreiben von SMS

  1. Tasten zu klein

    40,0%
  2. Druckpunkt zu unpräzise

    40,0%
  3. Keine Tastenabstände

    20,0%
  4. unpraktische Texteingabehilfe

    80,0%
  5. eingeschränkter Wortschatz

    60,0%
  6. umständliche Einleitung des SMS-Versand über viele Ebenen

    40,0%
  7. Tastenbeleuchtung ungleichmäßig oder dunkel

    40,0%
  8. weniger SMS-Speicherplatz, kein Ausgangsspeicher

    40,0%
  9. Lernfunktion umständlich

    60,0%
  10. Displaydarstellung der Nachrichten unzureichend

    40,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. telefonist01

    telefonist01 Guest

    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    Ich möchte gern einmal in Erfahrung bringen welche Handys sich besonders gut zum schnellen und fehlerfreien Verfassen von Textmitteilungen (SMS) oder MMS (in denen bekanntliche nahezu unendlich viel Text verfasst werden kann) eignen.

    Vorzugsweise werden SMS mit einem schnellen Daumen verfasst, welches umso schwieriger und nervtötender wird umso kleiner die Tasten werden, der Tastenabstand kleiner wird bis komplett wegfällt und der Druckpunkt der Tastatur leicht und präzise mit guter und knackiger Rückmeldung ist.

    Nicht zuletzt fließt hier auch ein großzügiger Wortschatz, eine schnell ausführbare Wortlernfunktion und das schnelle Zugreifen auf gängige Zeichensetzung und Zahlen und SMS-Verkettungsfunktion ein.


    Ich selbst habe folgende positive Erfahrung mit folgenden Handys

    Nokia 3210 mit sehr sauberen guten Druckpunkt, große Tasten, große Tastenabstände, gut geeignetes Display, keine SMS-Verkettung. Allerdings schwankte die Qualität der Tastenmatten, also Kontaktmatten, was sich wiederum in der Präzision beim schreiben auswirkte.

    Nokia 6210- Nahezu pefekte Tastatur. Schnelles Tippen war ein Kinderspiel. Der Finger rutschte und flutschte nur so über die Tasten. Leider keine SMS-Verkettung, was das Zusammenpuzzeln mehrteiliger erhaltener SMS zum Glücksspiel machte.

    Nokia 6310 bis 6310i- tastatur nicht mehr so leichtgängig und präzise wie beim 6210. Höherer Tastendruck notwendig. Beim 6310i aber SMS.-Verkettung bis maximal 3 SMS möglich.

    Nokia 7110- Gute Tastenbedienbarkeit bei leicht festem Druckpunkt aber gut funktionierender Naviroller. Keine SMS-Verkettung.

    Nokia 7610 - absolut unbrauchbar, da sehr extravagante Tastenanordnung ohne Tastenabstände und unterschiedlichen Tastengrößen die dazu zu klein ausfallen. Fehlbedienung und Unmut sicher.

    Samsung SGH- D200, sehr gute und große Tastatur, aber keine lernfähige T9-Software.

    Samsung SGH-E600, gute Tastatur, aber keine lernfähige T9-Software. Modus gauckelte die Lernfunktion zwar vor, vergass aber dennoch alle neuen Wörter - Softwarefehler zweier Modelle?

    Samsung SGH - D410, wenig geeignet da Tasten nicht durchweg präzise und gut erreichbar sind. Der obere dicke Rahme des Slider-Handys schränkte die Nutzbarkeit der oberen Tastenreihe stark ein. Der 5-Wege Cursor war im Grunde ein 4-Weg Cursor da der mittlere Bestätigungsknopf fest vorbelegt und unveränderbar mit der Wap-Funktion ist. Außerdem Druckpunkt etwas schwer, unpräziser als von Samsung gewohnt und nicht alle wichtigen Zeichen an gewohnter Stelle.

    Samsung SGH - E250V - Trotz Vodafone Branding absolute Spitzentastatur mit vorbildlichen Druckpunkt und tadelloser knackiger Rückmeldung. Nach kurzer Übungsphase ellenlange Texte in kürzester Zeit möglich. Alle Tasten angenehm groß, großzüger Zwischenabstand. Aber C-taste knackt etwas laut. Tastenbeleuchtung absolute Spitzenklasse. Allerdings sehr eingeschränkte Akkunutzungszeit.

    Samsung SGH- L760 - Obwohl abgesehen vom fehlenden Vodafone Branding mit E250 fast identische Tastenanordnung, Benutzung für SMS nicht so toll geeignet. Grund: Extravagantes Tastenfeld mit geschwungen verlaufender Tastenanordnung. Kaum Tastenzwischenräume, stattdessen vier durchgehende Tastenreihen, wodurch beim schreiben schon die Mitte der Ziffer recht genau zu treffen ist. Druckpunkt lange nicht so präzise und fehlerfrei, da keine Tasten erfühlbar sind.

    Motorola Razr-V3 - gewöhnungsbedürftige Folientastatur und Texteingabehilfe. Rückmeldung erscheint manchmal unpräzise und doppelt was beim Verfassen schnell irritiert.

    Wenn ich zwischen allen von mir genutzten Telefonen wählen müsste würde ich das Nokia 6210 in Verbindung mit Mehrfachverkettung bis zu 10 SMS oder das Samsung SGH-E250 speziell zum schnellen und fehlerfreien Verfassen von textnachrichten nehmen.

    Erfahrungsgemäß gibt es immer wieder Streuungen innerhalb einzelner Marken bzw. steuen eklatant zwischen verschiedenen Modellreihen.
    Bei den 5-Wege Cursor scheinen sich heute noch sämtliche Hersteller die Zähne auszubeissen oder ihnen ist es einfach nur egal wie unpräzise die immer wieder zu bedienen sind.

    Selten habe ich 5-Wege Cursor ob mit oder ohne Joystick erlebt die absolut Fehlbedienungsfrei und großzügig dimensioniert zu bedienen sind.

    Gibt es Ausnahmen? Sony K800i


    Dies war nur eine kleine Auswahl meinerseits.

    Im Prinzip kann wohl gesagt werden um so winziger die Tasten und billiger die Tastaturqualität des Herstellers, desto länger und aufwendiger das Schreiben von Textnachrichten.
    Wem nutzen die Ausschöpfung von Flat-SMS oder Kontingenten von 100 SMS pro Tag wenn bereits das Verfassen mit Schickimickihandys und deren unbefriedigende Tastenauslegung, billige Qualität, fehlender Druckpunkt und Rückmeldung bei Bedienung zum nervenzereissenden Gedultsspiel wird.
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Snowy

    Snowy Guest

    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    Bei einigen Mobiles gibt es seit einiger Zeit eine "vollwertige" (vorsichtig ausgedrückt) Tastatur mit. Damit geht das SMS Schreiben schon besser.
    Oder man nimmt eine externe Tastatur (Bluetooth) zum Schreiben. Wird aber nicht von allen Mobiles unterstützt.

    Cu
    Snowy
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. textilfreshgmbh

    textilfreshgmbh Super-Moderator

    35.264
    36
    48
    11.04.2008
    freiberuflich, Frührentner
    Schleswig Holstein
    Samsung
    Galaxy S8+,GalaxyS7 Edge,Huawei P8,LG G3 und G Flex 2, Galaxy S3,S4,Note1-3,Nokia 1520, Xperia Z
    Android
    o2
    Prepaid
    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    Also ich pesönlich schreibe mit T 9 inzwischen so schnell und habe alle "Fremdwörter" die T 9 nicht enthielt abgespeichert-das es ruck zuck geht.
    Habe da kein Problem mit.

    Wenn man natürlich nur eine SMS im Monat schreibst wird das mit jeder Art von Tastatur langsam gehen.Ist eben eine Gewohnheit.
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. punti

    punti New Member

    17
    0
    0
    20.10.2007
    Habe mit Pferden zu tun.
    Prepaid
    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    Angefangen habe ich mit einem Trium Handy, welches recht beim SMS schreiben leicht zu bedienen war. Danach hatte ich von meiner Tochter ein Nokia Handy, da war das Schreiben, nach kurzer Eingewöhnungszeit, ebenfalls kein Problem. Danach hatte ich ein Motorola V 600 und das hat mich irre gemacht, aber total. Ich weiß nicht, warum das SMS schreiben, trotz T9, nicht hinhaute. Gelernte Wörter waren nach kurzer Zeit wieder weg, und teilweise die einfachsten Wörter, z. B. Oma, musste ich buchstabieren. Katastrophal, wenn man viele Termine, dienstlich und auch für zu Hause, per SMS macht. Meine Tochter hat auch ein V 600, kennt diese Probleme aber nicht.
    Ich habe jetzt ein Samsung SGH E210 und bin mit allen Funktionen, die ich bislang brauchte, voll zufrieden. Endlich versteht mich mein Handy :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2008
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. telefonist01

    telefonist01 Guest

    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    Das kann ich nachvollziehen.

    Mit einigen Motorolas verliert man schnell den Spaß. Hatte auch mal ein V600. Habe das Schreiben von SMS damit nach kurzer Zeit aufgegen, weil die einfachsten Texte und Kombinationen aufgrund einiger Misstände im Eingabeablauf nie schnell von der Hand gingen.

    Meine Schwester hat auch ein V600 mit Vodafone-Branding. Sie hat sich dort recht gut eingefuchst. Kann ich selbst nicht nachvollziehen.

    Welches Handymodell zum Telefonieren immer allemal reicht ist zur Texteingabe noch lange nicht geeignet.

    Zusätzliche Bluetoohltastaur ist natürchlich nicht schlecht. Sollte aber preislich erschwinglich und platzsparend wegzustecken sein. Rolltastatur, Klapptastatur etc. Ich habe zu früheren Zeiten auch schon mal davon gehört oder gelesen. Ich glaube in der Zeitschrift connect.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. telefonist01

    telefonist01 Guest

    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    Motorola hat meines Wissens (fast) ausschließlich keine T9- Texteingabe sondern Itap- Diese funktioniert komplett anders und erfordern von Schnelltippen vermutlich große Umstellung wenn T9 jahrelang in Fleich und Blut übergegangen ist. (Naja- so dramatisch wird es vermutlich auch wieder nicht sein, aber die Umstellung ist nicht ohne)

    Auch Festnetztelelefone von Siemens wie das S150 usw. verwenden völlig andere Texteingabehilfen. Meiner Meinung nach ist die von Siemens verwendete Hilfe mehr Bremse als Hilfe und ist vermutlich nur aus extremen Spargründen zum Einsatz gekommen. Grottenschlecht und Lernfunktion Fehlanzeige. Ich kenne keine Festnetztelefone die T9 zum Schreiben verwenden.

    Ist bei den Festnetz SMS-Preisen auch gar nicht sinnvoll, diese darüber zu senden, zumal der Empfang lange nicht so gesichert ist wie von Handy zu Handy.
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. telefonist01

    telefonist01 Guest

    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    Eine absolute Sonderstellung nehme eine Handys von Nokia mit vollwertiger Quertztastaur ein.

    Hier wären 6800, 6810 und das kompaktere 6820.

    Hier wird eine die Haupttastatur schmetterlinksartik über das Display hinweggeklappt wodurch sich die innenliegende vollständige und beleuchtbare Tastatur auftut und sich das Display praktischerweise um 90 Grad mitdreht.

    Hier macht das Schreiben besonders Laune, selbst wenn berücksichtigt wird das die Tastatur durch das dann mittig angeorndnete Display in zwei Hälften unterbrochen ist.

    Der T9-Texteingabemodus wird nach aufklappen deaktivert.

    Die Aussentastatur des 6800 und relativ baugleichen 6810 ist zum Verfassen von Texten eigentlich unbrauchbar, da kein fühlbarer Tastendruckpunkt und ungewohnt feste Betätigung der tief liegenden Tasten. Dafür sind die Tasten der Innentastatur bauartbedingt größer als beim Westentaschengeeigneten 6820.

    Beim 6820 ist die Aussentastatur aber besser bedienbar und die Beleuchtung sehr extravagant und hell. Außerdem mit Kameralinse und Bluetooth ausgestattet, dafür kein Radio.


    Weitere Higlihts sind die professionellen E-70 und Communicator-Baureihen von Nokia.

    Hier haben aber die 9300 und 9500 wieder das klare Nachsehen hinsichtlich fehlender aber eigentlich zwingender Tastenbeleuchtung. Diese ist wohl auch beim neuesten (E-90?) und sämtlichen Vorgängermodellen, warum auch immer, den Rotstift zum Opfer gefallen.

    Vielleicht nahmen die Produktentwickler an, die Nutzer beleuchten die Tastatur unterwegs mit einer kleinen tragbaren LED-Leuchte oder stellen die Display-Beleuchtung stromfressend auf maximum um eine geringe indirekte Lichteinwirkung auf der Tastatur zu erhalten?????!!!!!!!!:rolleyes::down:
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. mosyr

    mosyr Super-Moderator

    6.391
    15
    38
    28.07.2004
    männlich
    Privatier
    Berlin
    Samsung
    Galaxy J5 (2016)
    Android
    E-Plus
    Vertrag
    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    Da ich nur sehr unregelmäßig SMS schreibe, dauert das Verfassen selbst mit T9-Tastatur bei mir ewig. Wahrscheinlich bräuchte ich eine qwertz-Tastatur. Übers Internet geht es natürlich wesentlich schneller. :D
     
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. telefonist01

    telefonist01 Guest

    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    Da wären die bereits genannten E70 (habe ich gerade erworben) mit echter Professional-Ausstattung und eben die früheren 6800-6822 (von etwas dick auftragend bis klein und handlich) Die Modellreihe ist eher groß. Aber angenehm zu handhaben und absolut edel in der Optik. Allernativ noch die recht schweren Communicator-Serien von Nokia, wobei die ersten kein MMS unterstützten.

    Allesamt haben sie eine geteilte, fast vollwertige beleuchtbare Tastatur, jedoch mit den Abstrichen bezüglich der maximal möglichen Größe bei Mobiltelefonen.

    Es gibt auch andere Hersteller mit mehr oder weniger praktischen vollwertigen Tastaturen, wobei mich aber keines wirklich überzeugen konnte.
     
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. STF-UNIT

    STF-UNIT Guest

    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    Also ich habe ja ein Samsun I320.

    Mit den QWERT-Tastatur geht es eigentlich recht schnell etwas ein zu tippen. (wie halt beim Pc an der Tastatur). Doch leider sind die Tasten sehr klein, was ein vertippen vorprogrammiert. :)
     
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. telefonist01

    telefonist01 Guest

    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    das stimmt wohl manchmal. Abhängig auch von der größe der Finger.

    Die relativ selten erhältlichen, mit Handys kombinierbare Bluetooth-Tastaturen in zusammenfaltbarer Ausführung sind schon recht groß aber kaum erhältlich und sehr teuer. Wer nimmt diese Umstände dann schon in Kauf diese Tastatur stets dabei zuhaben um sie jederzeit nutzen zu können??

    Ich glaube die wenigsten.

    Und SMS stationär am Computer zu verfassen ist vermutlich auch im Vergleich dazu ein eher seltenes Vorgehen.


    Ich finde es schade das Mobiltelefone mit immer mehr, teil unnützer Ausstattungsmerkmalen vollgestopft werden und die Bedienbarkeit nicht zuletzt dadurch immer mehr leidet.

    Das Ende der Fahnenstange bezüglich Miniaturisierung und Gewicht ist längst erreicht. Die Übersicht und Bedienlogik wurde Opfer der Austattungsüberfrachtung und Ansprüchen der Nutzer an kleinere und leichtere Geräte. Geräte über 100g werden von vielen Testzeitschriften bereits als schwere Brocken bezeichet. Früher wogen schnurlose Handgeräte locker 350 bis 400 g und gekauft wurden diese Telefone auch.

    Heute sind die Handys zum Teil so unmöglich klein, abgerundet und leicht das diese kaum noch vernünftig zu halten sind und Fallprüfungen zur Tagesordnung gehören.

    Ob die Hersteller bei Umsetzung nicht zu weit über das Ziel hinausgeschossen sind?

    Nicht jeder hat den PC stets an und mit dem Internet verbunden bzw. fährt diesen zum Verfassen einer SMS umständlich hoch?
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. Mola

    Mola Guest

    Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS
    AW: Besondere Handyeignung zum Verfassen von SMS

    Ich schreibe eigentlich sehr häufig SMS, und mache es mittlerweile ganz intuitiv, genau wie auf der PC Tastatur.
    Einige Handys die ich ab und zu in den Fingern habe, sind aber so stark auf Optik getrimmt, dass man echt kaum noch tippen kann.
    Das N95 ist da sehr gut, Tasten sind top! Auch das gute alte 3310...
    Auf einem W850i kann ich nicht ordentlich tippen.
    Bin auch häufig bei qeep unterwegs und tippe ne Menge QMS (denen ihre SMS), da geht sowas garnicht.
     
  25. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Besondere Handyeignung zum
  1. mattad
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.134
    textilfreshgmbh
    21.07.2013
  2. mahdi86
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    7.516
    mosyr
    15.04.2012

Diese Seite empfehlen