D-Netz, E-Netz, GSM, UMTS, LTE

Dieses Thema im Forum "Mobilfunk/GSM" wurde erstellt von grhansolo, 03.01.2017.

Auf dieses Thema antworten
  1. grhansolo

    grhansolo Guest

    D-Netz, E-Netz, GSM, UMTS, LTE
    Hallo,

    es gibt ja drei Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland. Das wären die Telekom, Vodafone und O2.

    - Die Telekom betreibt das D1-Netz.
    - Vodafone betreibt das D2-Netz.
    - O2 betreibt das E-Netz. (Entstanden aus dem Zusammenschluss von E-Plus/E1-Netz und Telefonica/E2-Netz)

    Ursprünglich haben alles drei Netze (D1, D2 und E) ausschließlich den GSM Standard unterstützt.

    Bei den D-Netzen wurde bzw. wird der GSM 900 Standard verwendet, beim E-Netz wurde bzw. wird der GSM 1800 Standard verwendet.

    Der Mobilfunkstandard der zweiten Generation (GSM 900 und GSM 1800) wurde nach und nach weiterentwickelt. Irgendwann (nach mehreren Zwischenstufen) kam dann der Standard der dritten Genration (UMTS) sowie der vierten Generation (Advanced LTE) dazu. Heutzutage werden sowohl in den D-Netzen als auch im E-Netz die Standards der drei Generationen parallel aber UNABHÄNGIG voneinadner betrieben. Mit unabhängig meine ich das es Funkmasten gibt die nur GSM abstrahlen, andere Funkmasten strahlen ausschließlich UMTS ab, wieder andere ausschließlich LTE. Es gibt keine Funkmasten die gleichzeitig die Signale von allen drei Generationen (GSM, UMTS und LTE) abstrahlen.

    Zu diesem Sachverhalt habe ich einige Fragen:

    1.) Habe ich das oben so korrekt erklärt?

    2.) Um bezogen auf mein Smartphone Akkulaufzeit zu sparen habe das Smartphone so eingestellt, dass ausschließlich mit dem 2G Standard (GSM) gearbeitet wird. Der Akku des Smartphones hält nun tatsächlich wesentlich länger. Unter folgendem Link habe ich gelesen, dass die Sendeleistung des Smartphone bei GSM 900 bis zu 1 Watt bzw. bei GSM 1800 bis zu 2 Watt betragen kann.

    Sendeleistung – Wikipedia

    Im Gegensatz dazu kann die Sendeleistung bei LTE bei maximal 200 mWatt liegen. Demnach ist die Sendeleistung bei LTE zehnmal schwächer als bei GSM 1800. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass das Umstellen im Handy dahingehend, dass ausschließlich GSM verwendet wird, zwar den Akku schont, dies aber keinen guten Tausch bedeutet, da die Strahlung durch die Umstellung höher ist, da ja grundsätzlich GSM verwendet wird und eben nicht mehr das wesentlich strahlungsärmere LTE.

    Fazit: Umstellen auf „ausschließlich GSM“ ist für den Akku gut für die Gesundheit und die Geschwindigkeit schlecht. Liege ich mit diesem Gedankengang richtig?


    3.) Basieren die Netze LTE und UMTS auf dem GSM Netz, sprich würde das LTE-Netz und das UMTS-Netz ohne GSM Netz nicht funktionieren oder existieren die LTE-Netze sowie die UMTS-Netze komplett autark vom GSM-Netz, sprich würden diese auch ohne GSM-Netz funktionieren?
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. mosyr

    mosyr Super-Moderator

    6.391
    15
    38
    28.07.2004
    männlich
    Privatier
    Berlin
    Samsung
    Galaxy J5 (2016)
    Android
    E-Plus
    Vertrag
    D-Netz, E-Netz, GSM, UMTS, LTE
    Technisch kann ich auch nur mit Halbwissen glänzen, daher sollten sich die Techniker im Forum auch noch melden.

    Da die 1800er-Frequenz sowohl für GSM, als auch für LTE verwendet wird, gibt es auch Funkmasten, die beides abstrahlen. In diesem Falle würde das eine ohne das andere nicht gehen. Prinzipiell sind das alles aber verschiedene Mobilfunk-Technologien (Netze), die unabhängig voneinander betrieben werden können. Beim mobilen Internet sieht das etwas anders aus. Da hat der Mobilfunkmast, der GSM (GPRS/EDGE), UMTS (HSPA[+]) und (Advanced) LTE abstrahlt, in der Regel nur eine Internetanbindung, und wenn diese ausfällt, ist das mobile Internet bei allen Mobilfunktechnologien tot.

    Wenn du dein Handy auf "nur GSM" stellst, spart das natürlich Akkuleistung, denn das Handy ist nur in einem Netz (dem GSM-Netz) unterwegs und ist nicht auf der Suche nach einem besseren Netz. Bei einer flächendeckenden LTE-Versorgung ist der Akkuverbrauch aber auch nicht hoch, denn da das Handy grundsätzlich das beste Netz haben will, ist es ja bei LTE-Versorgung schon im besten Netz und sucht nicht weiter nach einem besseren Netz. Bei GSM (bzw. GPRS/EDGE) hast du natürlich eine höhere Strahlungsleistung und eine niedrige Bandbreite, denn GSM ist ein veralteter Mobilfunkstandard.
     
  5. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Netz Netz GSM
  1. greenkeper
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.708
    Unregistriert
    02.10.2016
  2. Kirschpudding
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.305
    Kirschpudding
    07.10.2015
  3. hase722
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.061
    mosyr
    23.09.2015
  4. anonymus248
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    3.212
    Edebeton
    19.03.2014
  5. anonymus248
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.295
    textilfreshgmbh
    07.02.2014

Diese Seite empfehlen

Besucher fanden diese Seite mit folgenden Suchbegriffen

  1. e-netz netze galaxy j5