Gefahr: Abofallen bei iPhone und Android

Dieses Thema im Forum "App Forum" wurde erstellt von textilfreshgmbh, 11.10.2010.

Auf dieses Thema antworten
  1. textilfreshgmbh

    textilfreshgmbh Super-Moderator

    35.107
    35
    48
    11.04.2008
    freiberuflich, Frührentner
    Schleswig Holstein
    Samsung
    GalaxyS7 Edge,Huawei P8,LG G3 und G Flex 2, Galaxy S3,S4,Note1-3,Nokia 1520, ,HTC Desire C, Xperia Z
    Android
    o2
    Prepaid
    Gefahr: Abofallen bei iPhone und Android
    Gefahr: Abofallen bei iPhone und Android


    Zur Zeit häufen sich Abofallen auf Smartphones. Sogenannte Content-Anbieter locken mit „dreisten“ Methoden über Anwendungen von Android-oder iPhone Besitzern die jeweiligen NJutzer. Über die normale Telefonrechnung wird dann berechnet- und es verdienen sogar die Netzanbieter fleissig mit.
    Laut dem Computer Magazin c`t- Ausgabe 22/10. können jedoch die Betroffenen zum Schutz das Inkasso für Fremdanbieter sperren lassen.

    Bei den gefährlichen Abofallen handelt es sich um kleine begehrte Apps speziell für Kinder, die dann sehr teuer werden können. Beispiel: Bei „Talking Tom“ redet ein Kater alles nach, leert ein Glas Milch auf Fingertipp und/ oder schnurrt beim Streicheln. Die Gefahr lauert dann oben im Display mit einer eingeblendeten Werbung. Geht der Nutzer auf diese Werbung ist schnell eine teure Klingelton-Abofalle die Folge. Mitunter wird davon nichts bemerkt. Irgentwelche Hinweise zu ABG`s sind in der Regel klitzeklein oder versteckt. Auch- wenn sie dann entdeckt werden- ist das juristische mehr als unverständlich dargestellt.

    Das sogenannte „Wap-Billing“ wird erst durch den Einsatz speziell programmierter Seiten ermöglicht. WAP-Billing ist ein Mechanismus für die Verbraucher zu kaufen WAP Inhalte von Wireless Application Protocol Websites, die zahlen ihre direkt an Handy Rechnung-wikipedia)Über die Sim Karte werden so Informationen zur Gegenstelle gesendet. Auf diesem Wege identifiziert der jeweilige Mobilfunkanbieter den Kunden- schon wird er belastet.- Wie auch schon un unzähligen Threads in unserem Forum beschrieben, verweisen leider die Netzanbieter in solchen Fällen auf den jeweiligen ABO- Anbieter. Das jedoch steltl einige Probleme auf.

    Der Netzbetreiber Vodafone und die Telekom bieten kostenlos eine Hotline für Inkasso von Drittanbietern an. E Plus lassen einzelne Anbieter sperren- was nur möglich ist wenn man sie dann auch kennt.

    Angaben ohne Gewähr
    [​IMG]
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Taler

    Taler Guest

    Gefahr: Abofallen bei iPhone und Android
    AW: Gefahr: Abofallen bei iPhone und Android

    HAllo,

    hat jemand schon eine Sperrung durchführen lassen?

    Wir könnten ja versuchen eine Liste der bekannten "Anbieter" zu erstellen um damit E-Plus Kunden und deren Zahlreiche Derivate eine Möglichkeit zu geben sich auch zu schützen.

    Diese Liste könnte man doch Weiterführen.

    -Ericsson IPX
    -MyDoo
    -Bob Mobile
    -carmunity


    Evtl hat jemand auch ein gut verfassten Vordruck.

    Gruß
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.10.2010
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Lori84

    Lori84

    659
    0
    0
    27.10.2009
    Pharmazie Studentin
    Berlin
    Samsung
    Galaxy S2
    o2
    Vertrag
    Gefahr: Abofallen bei iPhone und Android
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. stego

    stego Guest

    Gefahr: Abofallen bei iPhone und Android
    AW: Gefahr: Abofallen bei iPhone und Android

    Gibt doch schon einen Risen-thread darüber. Saß auch mal in so einer Falle von bobmobile bzw über deren Firma netmobile. Habe von denen mein Geld aber wiederbekommen. Bei t-mobile habe ich Inkasso von Drittanbietern sperren lassen. Von der c't gibt's auch einen aktuellen Bericht.
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. ZXTyp

    ZXTyp Guest

    Gefahr: Abofallen bei iPhone und Android
    AW: Gefahr: Abofallen bei iPhone und Android

    Wie sieht eine Sperrung eigentlich bei den Prepaid Betreibern aus die zwar t-Mobil oder Vodafone Netze nutzen aber eine Sperrung wird ja nicht von den Netzbetreibern gemacht, wenn man nicht direkt bei diesen Kunde ist ???

    Gehört eh unter Strafe gestellt der ganze Scheiss wie sie die Leute rein legen und von den Netzbetreibern generell gesperrt, aber die werden sich hüten das freiwillig zu machen, da sie ja hinten rum auch mit drin hängen und wohl auch gut Kohle daran verdienen.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gefahr Abofallen bei
  1. Dave12345
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    680
    Dave12345
    06.06.2016
  2. Kirschpudding
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.518
    bernbayer
    19.10.2014
  3. nullkommajosef
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.246
    nullkommajosef
    17.04.2014
  4. mahdi86
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.077
    textilfreshgmbh
    30.12.2012
  5. Suko
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    433
    mosyr
    24.03.2017

Diese Seite empfehlen