mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst

Dieses Thema im Forum "Mobilcom-Debitel Forum" wurde erstellt von Jack1, 28.03.2017.

Auf dieses Thema antworten
  1. Jack1

    Jack1 New Member

    11
    0
    1
    28.03.2017
    männlich
    Samsung
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Echt schade, bin recht zufrieden gewesen mit Mobilcom Debitel. Leider gab es für mich kein weiteres konkurenzfähiges Angobot mehr. Ich habe zuvor die Angebote verglichen. Und wie dem so ist um einen Tag die Kündigung später als erlaubt eingereicht. Tatsächlich ist diese Firma deshalb erpicht darauf den Vertrag weiterzuführen und das ohne Verhandlung. Wie arm ist das denn? Warum kann man bei unbedeudeten Handyverträgen nicht mal bequem über Email kündigen? Mit dieser Masche dann Kunden so zu halten, beißt sich auch so eine Firma ins eigene Fleisch. Ich bin jetzt geneigt diese Firma bloszustellen. Tatsächlich habe ich dem Kundenservice das auch angedroht. Mobilcom Debitel legt aber anscheinend überhaupt keinen Wert auf einen guten Ruf. Ich werde trotzdem jetzt mal die Zahlung einfach einstellen und den Verlauf über deren Inkassofirma öffentlich dokumentieren. Diese Firma soll dann mal die Bedeutung von Kundenzufriedenheit des Einzelnen erfahren. Es tut gut denen in dieser Form etwas heimzuzahlen. Wer hat ähnliche Erfahrungen mit Mobilcom Debitel gemacht?
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. prepaid.

    prepaid. Super-Moderator Mitarbeiter

    3.132
    37
    48
    02.06.2010
    männlich
    Apple
    iPhone SE
    iOS
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Hallo

    Mobilfunkverträge haben in der Regel eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten! Man muss also Rechtzeitig kündigen! (Spätestens 3 Monate vor Vertragslaufzeitende) Macht man das nicht, verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate! Dies ist bei allen Anbietern so und steht in den AGB. Der Anbieter kann also nichts dafür, das du zu Spät gekündigt hast! Ich weiß, das willst du nicht hören, aber der Anbieter ist im Recht!

    Gruß prepaid.
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Jack1

    Jack1 New Member

    11
    0
    1
    28.03.2017
    männlich
    Samsung
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Hallo Prepaid,
    man könnte ja meinen, du arbeitest direkt für Mobilcom Debitel?
    Ich glaube niemand ist zufrieden mit der Komplikation sich von diesen Verträgen loszulösen. Warum reicht hier nicht eine einfache Email mit Bitte um Bestätigung? So können die Handyanbieter dann sich auf die Gesetze beziehen. So trickreich der Handyanbieter, umso wütender der Kunde. Das muss diese Firma dann wohl noch lernen. Letzendlich wäre es viel günstiger für Mobilcom Debitel mich aus dem Vertrag zu nehmen. Und mal ehrlich wegen einem Tag und einer Stunde nicht aus Kulanz den Kunden ziehen zu lassen, bedeutet nur, Vertragsabschlüsse sind von Bedeutung. Verstehe schon, dass der Konkurenzkampf da groß ist. Aber wie gesagt in Zeiten von Facebook etc. beißt sich man sich mit Kundenabweisender Strategie ins eigene Fleisch. Hatte sogar angeboten Geld hinzuzuzahlen. Kein Erfolg. Wie man in Foren nachlesen kann sind die meisten Anbieter da kulant. Mit der Brechstange ist eben der Erfolg da nicht gegeben! Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Erdbeer

    Erdbeer Member

    45
    3
    8
    01.06.2016
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Ehrlich gesagt, selber schuld!
    Man kann auch 12 Monate vor Ablauf des Vertrags kündigen, oder sofort nach Abschluss.
    Zurück nehmen kann man eine Kündigung immer noch, wenn man ein gutes Angebot bekommt. Auf jeden Fall ist MD im Recht.
    Und NEIN, ich arbeite nicht dort!!
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. Webmaster

    Webmaster Administrator Mitarbeiter

    8.383
    38
    48
    18.05.2004
    männlich
    Selbst + Ständig
    Berlin & Würzburg
    Apple
    iPhone 6
    iOS
    o2
    Vertrag
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Hallo Jack1,

    @prepaid. arbeitet mit Sicherheit nicht für mobilcom-debitel zumindest gibt es da keinen Schichtbetrieb. Ob der Anbieter eine verspätete Kündigung ist wie du schon selbst schreibst Kulanzsache, mobilcom-debitel hat sich gegen diese Kulanz entschieden.

    Ich finde es auch nervig, dass man oft nicht online kündigen kann. Ich schicke immernoch altmodisch die Schreiben per Fax bzw. spigate Online-Fax raus, damit ich auch eine Bestätigung habe. Andere Anbieter sind mit der Online-Kündigung schon etwas weiter.

    Ich hatte mich auch erst kürzlich geärgert, da mir eine Information über eine Preiserhöhung meines Stromanbieterers nicht postalisch zuging (Umzug erfolgt und es war kein Nachsendeauftrag für PIN den Post-Konkurrenten vorhanden). Per E-Mail ist die Info zur Preiserhöhung im Spam gelandet und als ich zum Ablesen des Zählerstands mit richtiger Adresse aufgefordert wurde, war die 6-Wochen-Frist abgelaufen. Auch ich habe ein Schreiben gemacht und nicht mal ne Antwort erhalten. In jedem Fall wird der Anbieter jetzt gekündigt, aber ich muss ein Jahr durch... Hatt extra einen Stromanbieter gewählt der mit keinem Bonus u.s.w. lockt in der Hoffnung, dass es keine Preiserhöhung nach einem Jahr gibt.

    Naja was hilfts, man lernt immer noch daraus und passt beim nächsten Mal noch besser auf. Nur gibt es eine Vielzahl von Verträgen und der Fehler kann überall passieren.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Jack1

    Jack1 New Member

    11
    0
    1
    28.03.2017
    männlich
    Samsung
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Hallo,
    Ich glaube schon, dass die Foren da überwacht werden. Und @Prepaid sein Geld damit verdient u.a. schlimme Beiträge zu kontern.
    Ich mein, wen würde so etwas nicht ärgern. Und klar ist es meine Schuld um einen Tag nicht rechtzeitig gekündigt zu haben. Als wenn @ Prepaid so perfekt wäre, dass so ein Fehler ihm noch nie unterlaufen wäre, haha. Also come on offenbare dich als Mitarbeiter.
    Naja, es ist zwar meine Schuld aber Mobilcom Debitels Dummheit und Arroganz nicht über Kulanz auf meine Verhandlung einzugehen. Man kann sich ja auch einfach mal gegen etwas wehren!
    Die verdienen über das Jahr 180€ zusätzlich. Die laufen damit aber Gefahr über einen Imageschaden im viel größeren Ausmaß als das. Naja, so ist deren Philosophie. Im Strombereich ist das tatsächlich Alltag. Kulanz ist dort echt ein Fremdwort. Bei z.B. Vodafone eben aber noch nicht. Und man sollte sich gerade auch mal Bürger Deutschlands mal gegen Ungerechtigkeiten einsetzen.
    Mittlerweile bekommt der Bürger Kosten aufgezwungen (GEZ, Steuern) die kaum noch tragbar sind. Und die Firmen erhalten mehr Macht, die der Bürger zusätzlich zahlt. Die gähnende Politik kommt da leider nicht nach dem Bürger etwas beizukommen. Im Gegenteil! Schade, aber um nicht vom Thema wegzudriften: Mobilcom Debitel schämt Euch! Mit der bürokratischen kundenunfreundlichen Inkassovorgehensweise werdet ihr bald nur Nische sein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2017
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Komm erstmal runter. In einer oder zwei Wochen, siehst du die ganze Sache bestimmt objektiver.
    Bau deinen Frust am besten anders ab, als du vorhast es zu tun.
    Such dir alternativen, die Summe für den Vertrag aufzubringen, die für dich nicht alltäglich sind.
    Zum Beispiel, such dir vom Sperrmüll Sachen zusammen, die du dann über Auktions-Häuser verkaufst. So kommt dir der Verlust des Geldes vielleicht nicht mehr ganz so extrem vor.
    Oder:
    Einfach jemanden suchen, der dir den Vertrag abnimmt. Vorteil ist vielleicht, das die Laufzeit nur 1 Jahr beträgt. Eventuell kannst du ja durch Geldzugaben einen zusätzlichen Anreiz schaffen.
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. Jack1

    Jack1 New Member

    11
    0
    1
    28.03.2017
    männlich
    Samsung
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Hey buddy, es liegt bei mir nicht am Geld. Es geht darum sich gegen son Mist zu wehren! Klar ist es ärgerlich auf dem Vertrag hängen zu bleiben wegen einem Tag. Ich habe das natürliche Bedürfnis mich dagegen zu wehren. Vielleicht ist auch ein bischen Rachegefühl dabei. Warum sich unterdrücken zu lassen.
     
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Das ist schwer, dir das abzunehmen. Schließlich bist du einmal widerspruchslos den Vertrag eingegangen.
     
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. Jack1

    Jack1 New Member

    11
    0
    1
    28.03.2017
    männlich
    Samsung
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Boah wirklich, bin echt enttäuscht! Alles Marionetten hier oder was? Ist das nicht verständlich darüber verärgert zu sein? Und Mobilcom Debitel ist plötzlich eine Samaritafirma. Das geht nicht. Aus Neugier werde ich mal Luft in weiteren Foren blasen. Bin gespannt ob alle so denken. Oder melden sich hier die Firmenangehörige. Kann doch echt nicht sein, saß kaum jemand dieser Meinung ist.
     
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Es kann sein, dass es ein Fehler war, dir zu Antworten. Ich möchte mich dafür bei dir entschuldigen. Es kommt nicht wieder vor.
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. Jack1

    Jack1 New Member

    11
    0
    1
    28.03.2017
    männlich
    Samsung
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Ne ist klar sehr konstruktiv.
     
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. prepaid.

    prepaid. Super-Moderator Mitarbeiter

    3.132
    37
    48
    02.06.2010
    männlich
    Apple
    iPhone SE
    iOS
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Als ich auf den Beitrag geantwortet habe, war mir schon Klar was für eine Reaktion kommt. Die Warheit tut halt weh!

    Habe neulich selbst die Kündigungsfrist bei sogar 2 Verträgen verpasst. Waren Schubladen-Verträge mit damals 600€ Auszahlung + 2 Handys und ein Fernseher. Nun zahle ich ein weiteres Jahr pro Vertrag 15€ also 360€ für die Tonne. Was solls, kanns nicht ändern. Hatte Zeit genug zu kündigen und habe es verpasst.
     
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. Webmaster

    Webmaster Administrator Mitarbeiter

    8.383
    38
    48
    18.05.2004
    männlich
    Selbst + Ständig
    Berlin & Würzburg
    Apple
    iPhone 6
    iOS
    o2
    Vertrag
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Sorry @Jack1 was erwartest du von uns hier. Sollen wir uns zu einer Sitzung treffen und alle über mobilcom-debitel jammern? Es gibt ganz andere Fälle hier im Forum, die nicht durch ihre eigene Schuld etwas an der Backe haben.

    Du kannst von mir aus auch in zig anderen Foren posten, aber deine Unterstellungen hier kannst du lassen. Die Schuld bei anderen zu suchen ist immer einfacher als bei sich selbst. Wenn dir klar ist, dass du es verpasst hast zu kündigen, würedest du diese Unterstellungen nicht schreiben.

    Es ist ärgerlich und fehlende Kulanz quittiert man einfach mit Kündigung und Nicht-Empfehlung im Freundeskreis und Facebook u.sw. Wir kennen aber keinen Mobilfunkanbieter der eine reine Weste hat, über jeden Anbieter gibt es negative Erfahrungen.
     
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.182
    73
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Ich versteh euer Problem grad nicht...

    Man kann bereits seit Herbst 2016 Handyverträge online kündigen, also entweder per Mail oder per Kontaktformular.

    Und ja, das geht auch bei mobilcom-debitel.
    Ich habe meinen Vertrag Ende 2016 per Kontaktformular gekündigt, da gibt es sogar explizit das Thema Kündigung, welches man im "Briefkopf" auswählen kann. Hat super geklappt, die Bestätigung war nach ein paar Tagen da...

    Sätze wie

    "Warum reicht hier nicht eine einfache Email mit Bitte um Bestätigung? So können die Handyanbieter dann sich auf die Gesetze beziehen."

    oder

    "Warum kann man bei unbedeudeten Handyverträgen nicht mal bequem über Email kündigen?"

    kann ich nur bedingt nachvollziehen, weil genau das schon seit mehr als einem halben Jahr geht. Muss es ja auch, is ja schließlich auch im BGB so verankert. Stichtwort Textform statt Schriftform.

    Siehe auch hier Kündigungen: Online-Verträge ab Oktober auch online kündbar

    Der TE sollte sich also besser nicht aufregen, denn er scheint schlicht selbst vergeigt zu haben, dass online kündigen problemlos möglich gewesen wäre...

    ----------------------
    Nachtrag:

    Wo kann man das genau nachlesen?
    Wäre mir neu, dass "die meisten Anbieter" derart kulant wären. Im Gegenteil, geht die Kündigung nicht pünktlich ein, handeln so gut wie alle Anbieter genauso wie mobilcom-debitel. Ich hab in mittlerweile 10 Jahren Mobilfunk keinen erlebt, der da besonders kulant gewesen wäre.

    Glauben kannst du natürlich was du willst, aber Paranoia ist nicht mehr feierlich... Gut möglich, dass die Anbieter die Foren "überwachen", aber wir haben hier keinen, der im Auftrag eines Anbieters hier unterwegs ist - glaub mir das.
    Solche User hatten wir mal, das war auch ne echt schöne Zeit. Die waren auch als Mitarbeiter gekennzeichnet, so dass sie sich nicht als normaler User tarnen konnten, und konnten in vielen Dingen echt schnell helfen. Aber die Zeiten sind längst vorbei und die Foren für die Anbieter zu unbedeutend geworden, um da Extra-Mitarbeiter für abzustellen.

    Also nein, hier arbeitet keiner für MD - schon gar nicht Prepaid.

    Was bringt euch nur dazu, hinter jeder Antwort, die euch nicht gefällt, gleich einen Mitarbeiter zu vermuten? Ist das Selbstschutz oder einfach nur irgendwie... doof?

    Jetzt muss ich lachen :D
    Imageschaden? Durch einen User, der zu spät gekündigt hat? Einer? Lol...

    Das du verärgert bist, verstehen wir alle. Aber du bist halt an der Situation auch selbst Schuld. Natürlich kann man auf Kulanz hoffen, aber du erwartest sie ja geradezu und benimmst dich wie 3-jähriger, der seinen Willen nicht bekommt. Ja, es ist ärgerlich, dass es bei dir schief gegangen ist, aber trag es wie ein Mann und steh zu deinen Fehlern und Versäumnissen.
    Alle wollen über 18 sein und ihre Dinge bitte selber regeln, aber flennen los, wenn dabei mal was versäumt wird und dann solls bitte jemand anderes richten... Das Leben ist kein Ponyhof, so funktioniert das nun mal nicht. Verantwortung für das eigene Leben ist nichts, bei dem man sich nur die Rosinen rauspicken kann.

    Kann schon sein, wir sind dann halt einfach verantwortungsbewusster und reifer als du und stehen zu den Dingen, die wir verbockt haben. Das dir das schwer fällt zu akzeptieren, versteh ich - setzt ja auch etwas Selbstreflektion voraus.

    Wie prepaid schon sagt: "Die Warheit tut halt weh!"

    Der Vollständigkeit halber: Nein, ich arbeite nicht für Mobilcom-Debitel oder einen anderen Anbieter - nur damit du das gleich weißt ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2017
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Bedenke dabei aber auch, dass du dafür mir hoher Wahrscheinlichkeit einen Eintrag in die Schufa erhältst.
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. Jack1

    Jack1 New Member

    11
    0
    1
    28.03.2017
    männlich
    Samsung
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Puh und WOW an Kirschpudding. Bist heute aufgestanden mit arroganter Vorgehensweise. Oh Entschuldigung, ich kommuniziere ja mit einem reiferen Mann, der aber schnell Halbwahrheiten humilierend losposaunt. Ja Vodafone ist kulant in der Hinsicht. Und ich will hier nichts verkaufen. Überleg doch mal wie wenig 180 € bedeuten? Schon allein im Freudeskreis diese Firma abzuwerten bewirkt einen größeren Schaden. Allein dieser Beitrag ist jetzt in google durch viele Kommentare recht gut gerankt. Und das hat Mobilcom Debitel nicht erkannt. Unterschätzte nicht die Internetmedien die Kaufentscheidungen beeinflussen. Und damit habe ich bereits mein Ziel erreicht. Wenn ich wollte, könnte ich der Firma über die Medien einen weitaus größeren Schaden zufügen.

    Die Kündigungen über Email gelten wohl nur für Neuverträge. Wie du schlau erkannt hast, läuft mein Vertrag seit 2 Jahren. Aber immerhin hat die Politik da endlich eingegriffen. Ja, ich bin wohl nicht der Einzige, dem dieser Fehler unterlaufen ist. Damit wird diese Knebelstrategie zumindest ein wenig unterbunden. Aber die Anbieter lassen sich was neues einfallen, was dann unterschrieben werden soll.

    Naja, Mobilcom Debitel ging auf Kulanz nicht ein. Ich hätte es schlucken können oder ich wehre mich eben. Durch die wehrende Handlung lerne ich mehr und habe ein gutes Gefühl dabei. Das kann ich nur so weiter empfehlen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2017
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.182
    73
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Sorry, aber ich bin weder ein Mann, noch im "reiferen Alter" noch "humiliere" ich Halbwahrheiten. Btw, was ist "humilieren"? Meintest du postulieren? :D

    Ganz ehrlich?
    Nicht wirklich...

    Der Schaden, den du "bewirkst" ist so minimal, dass bei mobilcom-debitel alle nur müde lächeln. Anders ausgedrückt, könnte man auch sagen, dass die negative Stimmung, die du verbreiten könntest, maximal als natürlicher Schwund einzustufen ist. Da verlieren die Anbieter mehr Kunde auf "normalem Weg" als darüber, dass irgendein unzufriedener Kunde sie schlecht redet.
    Das ist nicht nur bei mobilcom-debitel so, sondern auch bei den anderen Anbietern der Fall. Die "Gefahr", die von Kunden wie dir ausgeht, ist so gering, dass sie ganz einfach mit in den eh vorkalkulierten Kundenwegfall einberechnet wird.

    Das kannst du gern als arrogant empfinden, wenn du möchtest, aber das ist nun einmal so. Jedes Mobilfunkunternehmen kalkuliert einen jährlichen Schwund und da bist du schon mit drin. Ebenso wie kalkuliert wird, dass du zwar rumerzählst, dass Anbieter x doof ist, aber sich nicht automatisch alle deine Freunde/Bekannte davon beeindrucken lassen. Man hat als Kunde sicherlich Macht, aber die des Einzelnen ist so schwach, dass das keinen wirklich interessiert. Hart, aber wahr.

    Gleiches Prinzip wie oben.
    Über mobilcom-debitel gibt es seit Jahren negative Berichte in Foren und Co. Genauso wie über alle anderen Anbieter... Hat das bis jetzt irgendwas größeres bewirkt?

    Und die Medien? Mach mal, du wirst schnell sehen, dass an deiner Story keiner Interesse hat. Und warum? Weil es keine Abzocke oder Betrug ist, sondern schlicht die Einhaltung der eigenen AGB und der marktüblichen Regeln.
    Die Medien stürzen sich entgegen der Meinung einiger nicht auf alles, was für den Kunden nach Abzocke oder Ungerechtigkeit aussieht, sondern nur auf Dinge, die auch wirklich als solches nachgewiesen sind.
    Da hat ein Kunde zu spät gekündigt, die Kündigungsfrist verpasst und kann sich nun nicht damit abfinden, dass er ein Jahr länger bezahlen muss... Sorry, aber das interessiert keinen.
    Ein halbwegs vernünftig arbeitendes Medium wird dir sagen, dass deine Geschichte nicht verwertbar ist, da hier der Anbieter auf der rechtlich sicheren Seite ist. Kulanz? Ja, kann man machen, muss man aber nicht. Und damit sind wir dann wieder bei dem, was dir schon gesagt wurde.

    Wenn du mir nicht glaubst, nur zu. Mach deine Erfahrungen selber, ich hatte mit sowas schon oft genug zu tun, um zu wissen, dass hier rechtlich alles okay ist und sich keiner wirklich dafür interessiert...

    Yo, meiner auch.
    Der läuft am 30.06.2017 aus - du kannst dir selber ausrechnen, dass er deutlich vor Oktober 2016 abgeschlossen wurde.
    Und trotzdem konnte ich einfach und schnell mit 2 Sätzen per Kontaktformular kündigen...

    Und was?
    Das BGB ist da recht eindeutig und bislang auch schon wieder ein halbes Jahr lang gültig... Was soll da noch kommen?

    Tu was du nicht lassen kannst.
    Wenn es dich glücklich macht bitte.
    Ein bisschen lächerlich ist es zwar, aber das weißt du ja mittlerweile... Viel Erfolg auf jeden Fall.
     
    Android-Freak gefällt das.
  37. Auf dieses Thema antworten
  38. Jack1

    Jack1 New Member

    11
    0
    1
    28.03.2017
    männlich
    Samsung
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Tut mir leid, das habe ich jetzt nicht mal mehr bis zum Ende gelesen. Ich will mit diesen Beitrag nicht das Unternehmen stürzen. Kaufempfehlungen werden sehr wohl wahrgenommen. Einige entscheiden sich eben dann doch nicht für Mobilcom Debitel. Und das übersteigt die 180€ dann doch. Auch weil ein Forenbeitrag eine Aktualiesierung bei den Suchmaschinen bewirkt und somit genau der eine Beitrag auch gelesen werden kann. Und das freut mich dann. Kleinvieh macht eben auch Mist. Und wenn sich niemand dafür interessiert, warum dann du ganz besonders? Ich möchte nicht wirklich eine Antwort darauf. Aber wer sich nicht wehrt hat bereits aufgegeben. Nun habe ich hier gelernt, das die Gesetze heilig sind und der der sie anwendet recht haben muss. Also lass dich unterdrücken. Oh, habe das Gelernte gerade wieder vergessen!
     
  39. Auf dieses Thema antworten
  40. mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Sonst kannst du doch auch mal zu einer Verbraucher Beratungsstelle gehen und dich dazu beraten lassen. Eventuell schreibst du auch mal die Verbraucher Sendungen im TV an.

    Such dir bei mobilcom-debitel einen Ansprechpartner (Abteilungsleiter) mit dem du die Sache nochmal in aller Ruhe erörterst (per Briefpost, nicht per e-mail). Natürlich im netten Ton und ohne Drohungen. Wende dich beim Schriftverkehr immer an die selbe Person und schicke die Briefe persönlich zu deren Händen.
    Viel Glück.
     
  41. Auf dieses Thema antworten
  42. md-noob

    md-noob

    820
    9
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Och menno......da ist man mal ein paar Tage off und dann verpasst man wieder die geilsten Sachen :D

    Ach was wäre es doch für eine schöne Welt, wenn sich niemand an Verträge halten würde......

    Je dämlicher der Mensch, desto lauter schreit er :D
     
    Android-Freak gefällt das.
  43. Auf dieses Thema antworten
  44. mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    ich würd die verklagen auf alles was sie haben !!111!!!!

    und dieses Forum gleich mit - wegen unterlassener Hilfeleistung !!!!1111!!!
     
  45. Auf dieses Thema antworten
  46. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.182
    73
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Wird ja immer besser hier :D :D :D

    Zum Glück sind sie das. Nicht auszudenken, wenn Leute wie du machen könnten, was sie wollen...
     
    Android-Freak gefällt das.
  47. Auf dieses Thema antworten
  48. Jack1

    Jack1 New Member

    11
    0
    1
    28.03.2017
    männlich
    Samsung
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Ok Leute, man wird sich wohl auch ärgern dürfen. Und der Versuch sich zu wehren ist wohl legitim. Kann nur auch als Deutscher beobachten, wie typisch Deutsch die meisten anymisierten Kommentare hier sind.
    Wenigstens einer hat hier weitere Möglichkeiten aufgezeigt. Danke dafür Informantastiker! Die Verbraucherzentrale weist auch darauf hin den Vertrag das Jahr fortzuführen. Ich weiß schon wie der Laden Mobilcom auf Billiglohnebene über gemietete Callcenter läuft. Deshalb habe ich auch eher Mitleid mit denen und lasse den Spaß ruhen.
    Mit erwas Aufwand hätte man trotzdem die Möglichkeit mehr als nur sein Geld zurückzuholen, indem man über das Thema einen Blog betreibt. Aber hier scheinen ja viele der Auffassung, dass der Anbieter nicht trickreich ist und ködert. Naja, diejenigen würden z. B. auch noch 100€ GEZ bezahlen. Das Gesetz erlaubt es ja. Das erscheint mir mittlerweile auch typisch deutsch.
    Bin nicht überrascht, wenn die von Mobilcom noch anrufen, um dreist versuchen eine Verlängerung aufzuschwatzen. Ich bleib bei meiner Meinung zu kämpfen. Auch wenn es mal eher aussichtslos ist. Und die Kommentare, du bist doch ein Vertrag eingegangen, werte ich dann mal als typisch deutsch ab.
     
  49. Auf dieses Thema antworten
  50. md-noob

    md-noob

    820
    9
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    mobilcom-debitel/Kündigungsfrist verpasst
    Ich bin überrascht, dass ganz untypisch "deutsch" es nicht geschafft wird, sich innerhalb von FAST 2 JAHREN eine Kündigungsbestätigung zu holen und dann auch noch so dämlich zu sein (auch untypisch "deutsch" - meiner Auffassung nach) das in die ganze Welt hinaus zu posaunen.

    Wegen solchen Vollidioten, sind die armen Schweine in der Hotline genervt. Wenn dann mal einer mit was berechtigtem ankommt und vorher so einen Spacken am Telefon hatte, dann kann ich mir schon vorstellen, dass man da als Mitarbeiter nicht immer ruhig bleiben kann.

    Typisch deutsch wäre Korinthenkackerei - bei jedem Scheiß wird penibel auf alle Regeln geachtet, aber wenn man mal selber zu dämlich war - dann sind die anderen Schuld! Aber nein, dann muss noch disskutiert werden.

    Komm´ mal klar mit deinem Leben!
     
    Kirschpudding und Android-Freak gefällt das.
  51. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - mobilcom debitel Kündigungsfrist
  1. Birbey
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    621
    katscherowski
    15.10.2017
  2. Celine123
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.069
    md-noob
    19.06.2017
  3. arturz
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    998
    Kirschpudding
    19.06.2017
  4. Dorian Hila
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    888
    Edebeton
    03.05.2017
  5. ikke
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    3.172
    Kirschpudding
    11.05.2017

Diese Seite empfehlen