Mobiles Internet in Bolivien

Dieses Thema im Forum "Mobile Hardware & Software" wurde erstellt von Oriente, 08.02.2013.

Auf dieses Thema antworten
  1. Oriente

    Oriente Guest

    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Der Klappt wohl!
    Dann hätte ich folgende Konfiguration:

    Antenne:
    WMMG-7-27-5SP (79,95 Euro)
    Verbindungsstück:
    UMTS-Antennen-Pigtail Huawei CRC9-Stecker / SMA-Kupplung (9,90 Euro)
    USB Stick:
    Huawei E182E (95,16 Euro)
    UMTS-Router:
    TP-Link TL-MR3420 (35,03 Euro)

    Das ergibt zwar auch eine Summe von 220,04 Euro plus Versand, aber wenn es funktioniert, soll das in Ordnung sein.

    Gäbe es noch Verbesserungsvorschläge?
    (Aber bitte nicht noch teurer…^^)



     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.2013
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. K.K.

    K.K. New Member

    123
    0
    0
    03.02.2011
    Samsung
    o2
    Prepaid
    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Hallo!

    Den Stick gibts aber deutlich billiger. Füttere mal Google!

    Bei dem Router empfehle ich gleich ein Firmware-Update (Auf der Hersteller Seite erhältlich).

    Dass das Ganze (zumindest der Stick) aber nicht LTE-fähig ist, ist klar?

    Ansonsten hoffe ich, dass alles so klappt wie gewünscht. Kannst ja mal eine Erfolgsmeldung (Misserfolgsmeldung) durchgeben.

    L.G.
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Oriente

    Oriente Guest

    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Ich habe gerade den Huawei E367 für 24 Euro entdeckt. Dann tausche ich mal den Stick in diesen.
    Den anderen gibt es für ungefähr 50 Euro inkl. Versand.

    Einen besseren Preis für die Antenne finde ich leider nicht.
    Mir wird immer die von Funkwerk bei der Suche angezeigt.
    Kann aber nicht entscheiden, ob das die gleiche ist.

    Ansonsten berichte ich natürlich sofort hier, wie es geklappt hat oder auch nicht.
    Mein Sohn kommt allerdings erst am 08. März hierher.
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Oriente

    Oriente Guest

    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Findet jemand noch eine andere Antenne, die UMTS-850 kann?
    Braucht kein LTE zu können.
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. K.K.

    K.K. New Member

    123
    0
    0
    03.02.2011
    Samsung
    o2
    Prepaid
    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Gehe die mal durch! Da sind auch günstigere dabei. Schon beim 2. Link:

    UMTS Antennen - Google-Suche

    L.G.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Oriente

    Oriente Guest

    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Ja, aber das sind ebe doch keine UMTS-850 Antennen.
    Wenn ich das bei Google eingebe, wird es schon sehr eng.
    Man könnte auch sagen, das Angebot tendiert zu Null...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.2013
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. Oriente

    Oriente Guest

    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Jetzt kommt noch ein weiteres Problem dazu.
    Wenn ich preisliche Alternativen zum Beispiel zum Huawei E182E ( 95,16 Euro bei Wirelessgerman.com, einer Firma ohne Impressum mit miserablen Übersetzungen, denen ich sowieso nicht trauen würde)suche, dan finde ich zwar welche, aber der Stick kann trotz gleichen Namens plötzlich kein UMTS-850 mehr.
    Oder der Huawei E367 (gibt es bei Huawei E367 USB Stick - Unlocked Huawei E367 Mobile Internet Key 21Mbit/s, wieder so einer mies übersetzten Website, denen ich nicht unbedingt trauen würde, ohne Impressum). Bei Ebay finde ich den für 24 Euro (Huawei HSDPA HSPA UMTS Web-Stick Surf Stick Plus O2 bis 28Mbit/s ohne Lock frei | eBay), aber auch hier trotz Namensgleichheit keine gleichen technischen Daten. Kein UMTS-850 mehr.
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. K.K.

    K.K. New Member

    123
    0
    0
    03.02.2011
    Samsung
    o2
    Prepaid
    Mobiles Internet in Bolivien
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. Oriente

    Oriente Guest

    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Ich hätte jetzt einen gefunden. Den Huawei E352s-5.
    Den könnte ich von T-Mobile gebraucht kaufen.
    Darf ich den dann mitbringen lassen und hier in Bolivien neue Firmware/Software aufspielen?
    Allerdings finde ich auch da nichts von beiden bei Huawei auf der Website oder sonstwo im Web, wo ich die Firmware und die Original Software runterladen könnte.
    Die ofizielle Huawei Website scheint den E352s-5 überhaupt nicht zu kennen.

    Und nochmal zu den Antennen: Besteht mein Denkfehler vielleicht darin, dass ich bei normalen UMTS Antennen, also nicht solche mit LTE wie die von mir angegebene, gar keine spezielle für UMTS-850 benötige, sondern jede UMTS Richtantenne nehmen kann?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.02.2013
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. mosyr

    mosyr Super-Moderator

    6.391
    15
    38
    28.07.2004
    männlich
    Privatier
    Berlin
    Samsung
    Galaxy J5 (2016)
    Android
    E-Plus
    Vertrag
    Mobiles Internet in Bolivien
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. Oriente

    Oriente Guest

    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Aber der, den ich jetzt habe, ist erst ein Jahr alt. Da ist noch Simlock und so drauf. Da er ja jetzt in Bolivien eingesetzt werden soll, müsste ich das löschen. Neue Firmware soll da helfen, hörte ich.
    Und woher bekomme ich die Verbindungssoftware von ENTEL? Einfach mit dem Stick dorthin marschieren? Oder gibt es eine Online Möglichkeit?

    Und kannst du vielleicht auch kurz was zu dem Antennen Problem sagen? Hatte ich da jetzt einen Denkfehler oder nicht?
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. K.K.

    K.K. New Member

    123
    0
    0
    03.02.2011
    Samsung
    o2
    Prepaid
    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Hallo!

    Du brauchst keine spezielle Software für den Zugang. Das kann ggf. die Verbindungssoftware auf dem jeweiligen Stick. Oder du nimmst eine freie Software wie z.B. mwconn (http://mwconn.net/). Du musst nur die Zugangsdaten ändern/anpassen. Das ist vor allem der APN (Access Point Name) und evtl. ein Benutzername und /oder Passwort. Diese Daten erhältst du von deinem Anbieter oder fütterst mal Google. Hier hätte ich was (aber bitte überprüfen): Bolivia - APN Changer and Data Sim Guide

    Zum Thema SIMlock/Netlock entfernen bei Sticks gibt es hier ein entsprechendes Unterforum. Da kannst du alles nachlesen oder posten. Nur, wenn du jetzt eine Stick käufts, warum dann keinen Sim/Netlockfreien. Und verwechsle bitte Branding nicht mit Gelockt. Wenn da irgendein Providername drauf steht, heißt das nicht, dass die Sticks auch gelockt sind. Kann sein aber muss nicht. Ggf. nachfragen.

    Aus der Antennenproblematik halte ich mich raus. Da kenne ich nicht allzu gut aus. Auch hier ggf. einfach mal den Händler kontakten.

    L.G.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2013
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. mosyr

    mosyr Super-Moderator

    6.391
    15
    38
    28.07.2004
    männlich
    Privatier
    Berlin
    Samsung
    Galaxy J5 (2016)
    Android
    E-Plus
    Vertrag
    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Bei der Richtantenne muß nicht nur der 3G-Frequenzbereich, sondern auch der 2G-Frequenzbereich berücksichtigt werden, denn das mobile Internet ist störanfällig und bei einem Ausfall des 3G Internetzugangs ist 2G-Internet immer noch besser als gar kein Internet. Außerdem willst Du bei einem eventuellen Anbieterwechsel nicht gleich die Antenne wieder austauschen.

    Prinzipiell ist es der Antenne egal, was sie empfängt (ob es also 2G, 3G, 4G, 5G oder 20G ist, spielt keine Rolle!). Wichtig ist nur der unterstützte Frequenzbereich.

    Es gibt aber auch Bastellösungen, bei dem der Stick direkt an die Antenne angeschlossen wird und die Verbindung mit dem Router / Rechner mittels USB-Verlängerungskabeln hergestellt wird. Stöber mal in dieser Seite herum, da werden interessante Lösungen angeboten:
    UMTS-, WLAN- und DECT-Informationen, Tipps und Tricks sowie Web-Shop
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2013
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. K.K.

    K.K. New Member

    123
    0
    0
    03.02.2011
    Samsung
    o2
    Prepaid
    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Hallo!

    @ grove02: Gut, dass du den kompletten ersten Satz meines letzten Posts noch mal wiederholst ;) !

    Bei Bastellösungen fällt mir eine hier mitunter schon mal verwendete aber hilfreiche Simpel-Konstruktion ein. Man nehme ein(e) ausreichend grosse(s) Küchensieb/Küchenschüssel oder ähnliches. Mache im Boden ein Loch rein, so dass ein Kabel durch gesteckt werden kann. Daran schließt man den UMTS-Stick an und fixiert ihn in der Mitte möglichst weit unten. Voila und schon hat man ein ähnliches Konstrukt wie beim SAT-Empfang. Der Nachteil daran ist, dass man bei Aussenanbringung (z.B. am Fenster) ein relativ langes Kabel zum PC braucht und somit das Signal nicht mehr vernünftig am PC ankommt. Könnte man aber durch eine aktiven (mit eigener Stromversorgung) Hub kompensieren.

    L.G.
     
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. Oriente

    Oriente Guest

    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Da frage ich mich doch, warum ich so verzweifelt nach einer Antenne mit den richtigen Up- und Downloadfrequenzen suche, wenn ich doch einfach mein allte Küchensieb oder eine Salatschüssel oder Alufolie aus dem Fenster hängen kann?
    Hat also der Empfang überhaupt nichts mit der Frequenz zu tun?
     
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. mosyr

    mosyr Super-Moderator

    6.391
    15
    38
    28.07.2004
    männlich
    Privatier
    Berlin
    Samsung
    Galaxy J5 (2016)
    Android
    E-Plus
    Vertrag
    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Im Surfstick sind schon Antennen für die jeweiligen unterstützten Frequenzen eingebaut. Dies kannst Du mit einem Küchensieb oder Salatschüssel oder auch Satellitenschüssel verstärken. Das ist auch immer dann sinnvoll, wenn der Surfstick über keinen Anschluss für eine externe Antenne verfügt.

    Wenn der Surfstick über einen externen Anschluss verfügt, ist eine externe Antenne oft die bessere Lösung. Allerdings sollte das Verbindungskabel zwischen Antenne und Surfstick möglichst kurz sein, und die Frequenz muß übereinstimmen (siehe mein Post #38 zur Richtantenne).
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. Oriente

    Oriente Guest

    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Das USB Kabel, an dem dann der Stick hängt, kann auch länger sein?
    Klar, ab 5m aktiv , aber hat der dann keinerlei Verluste??
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.02.2013
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. mosyr

    mosyr Super-Moderator

    6.391
    15
    38
    28.07.2004
    männlich
    Privatier
    Berlin
    Samsung
    Galaxy J5 (2016)
    Android
    E-Plus
    Vertrag
    Mobiles Internet in Bolivien
    AW: Mobiles Internet in Bolivien

    Ausprobiert habe ich solche Konstruktionen noch nicht, aber offenbar soll der Verlust geringer sein, als beim Antennenkabel. Hängt auch von der Entfernung zum nächsten UMTS-Masten ab. :gruebel:
    UMTS-Verbindungsprobleme mit leistungsfähigen UMTS-Antennen lösen
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2013
  37. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mobiles Internet Bolivien
  1. Peterchen
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    970
    anonymus
    19.03.2017
  2. Uliko
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.726
    Kirschpudding
    29.06.2017
  3. fritz122
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    1.709
    fritz122
    07.03.2017
  4. Sewi79
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.051
    Sewi79
    23.10.2016
  5. IsaBell9
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.601
    prepaid.
    07.09.2016

Diese Seite empfehlen