O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer

Dieses Thema im Forum "o2 Forum" wurde erstellt von Enttäuschter O2-Kunde, 26.01.2017.

Auf dieses Thema antworten
  1. Bleistift

    Bleistift Member

    156
    5
    18
    08.12.2016
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Nein, fällt mir nicht auf, da es grundsätzlich verschiedene Dinge sind. Ich kann einen Anbieter (wo es tausende Optionen/Möglichkeiten gibt) nicht mit einem Netz (was sich alle teilen und niemand ein eigenes Netz hat) vergleichen. Wenn das o2 Netz in Berlin nicht geht, dann geht es weder für mich, für dich noch für User xyz.

    Wenn Meier in Frankfurt Innenstadt supertolles LTE hat, dann hat auch Müller supertolles LTE . Bevor jetzt wieder gequarkt wird: Natürlich wenn man ein LTE fähiges Gerät hat :rolleyes:
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. pithein

    pithein Member

    277
    0
    16
    29.09.2007
    männlich
    o2
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Habe ich etwas überlesen?
    Betroffene hatten genau das geschildert. Du jedoch, dass das für deine Kollegen deutschlandweit nicht aufgetreten ist.
    Ich bin seit 1999 bei Telefónica, ehemals Viag Interkom, und seit 2005 bei E-Plus, nun zwangsfusioniert bei Telefónica.
    Da ich meist in urbanen Gegenden unterwegs bin, habe ich bisher keine nennenswerten Empfangsstöringen erlebt.
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Bleistift

    Bleistift Member

    156
    5
    18
    08.12.2016
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Und wenn meine Kollegen Netz haben und nie großartig von einer Störung berichten, kann es nicht so schlimm sein. Vielleicht wird im Internet immer maßlos übertrieben?
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Webmaster

    Webmaster Administrator Mitarbeiter

    8.383
    38
    48
    18.05.2004
    männlich
    Selbst + Ständig
    Berlin & Würzburg
    Apple
    iPhone 6
    iOS
    o2
    Vertrag
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Also generell liest man im Internet eher negatives, ist doch klar der Frust muss raus und andere gewarnt werden. Es nehmen sich deutlich weniger Kunden Zeit ein paar gute Zeilen verfassen, denn danach sucht ja kein Mensch wie z.B. "o2 guter Service" sondern nach "o2 schlechter Service". Daher wirst du fast immer eher negatives finden, außer von Stammbesuchern die regelmäßig schreiben.

    Einzig bei Bewertungsportalen funktioniert das bisher, dass hier viele gute Bewertungen abgegeben werden. Denn die Leute sind darauf beim Kauf angwiesen und wollen natürlich auch künftig von den Bewertungen anderer profitieren. Aber das ist die Ausnahme.

     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. nullkommajosef

    nullkommajosef Member

    600
    6
    18
    20.01.2014
    männlich
    Apple
    6s 16GB
    iOS
    T-Mobile
    Vertrag
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Natürlich wird nur negatives gepostet...!
    Aber wenn man sich im Netz umsieht dann ist eindeutig erkennbar das von all dem negativen o2 und dessen Discounter Spitzenreiter sind, also lässt sich daraus auch deuten das es mit Abstand das schlechteste, in allen Belangen, Paket ist...!
    Da kann sich @Bleistift... ehemals @Butterkopf... noch so sehr in seiner blauen Fantasiewelt trollen, ändert nix an Tatsachen...!


    ________________________
    Ois ohne Gewäähr...
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Bleistift

    Bleistift Member

    156
    5
    18
    08.12.2016
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Und genau das ist ein Problem. Deswegen schreibe ich auch positive Dinge und gute Erfahrungen. Das o2 Netz wird eindeutig zu negativ dargestellt.
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.256
    80
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Jedes Netz wird zu negativ dargestellt - das es fast nur negatives gibt, ist kein reines o2-Problem.
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Ist doch wohl echt das hinterletzte. ...da ändert man den Vertrag, bekommt ne Mail, dann und zu der Uhrzeit wird umgestellt, soll sich dann mit PIN am Telefon "anmelden " und die haben es nach 2 Std! !!!Immer nOch nicht geschafft, das "Gerät am Netz anzumelden ". Ruft man die Hotline an....nicht nur einmal!! heisst es das dauert über 45 Minuten. ..Wen wollen die eigentlich verarschen?? Kohle kassieren, aber nix dafür tun?!! Ich hab nen Hals, könnte platzen! !
     
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    @Bleistift
    Du bist wirklich zum schmunzeln...

    Also, schau dir mal an wie groß Oberhausen, Essen, Duisburg, Düsseldorf und Dortmund ist. Nur mal so angucken auf Google Maps...

    Dann gleiche das mal mit der Aussage ab, "Kleinere Probleme" bei LTE mit EPlus Karten...

    Zu Essen: Das LTE ist unbrauchbar, von Montags bis Freitags absolut unbrauchbar. 0,5-1,5 Mbit im Download. 3G liegt am Boden und versinkt im Datenfluss. Liegt daran weil Essen mit O2 schnellstem Netz auf 800 MHz mit 2 Türmen versorgt wird. Ich meine O2 versorgt eine Großstadt mit maximal 75 Mbit im Download auf Fläche mit 2 Türmen. Mehr bringen die 800 MHz dort nämlich nicht. Dort fehlt seit 2 Jahren die CA, mit welcher O2 ja auf 225 Mbit möchte. Das würde fürs erste reichen. Würde zwar für dein einzelnen keine Traumwerte erzeugen, würde aber immerhin so um die 15-20 Mbit im Speed Test bringen.

    Oberhausen, es ist Kirmes Time, wie jedes Jahr... O2 ist dort tot, so tot, du kannst nicht mal mehr telefonieren oder Texte per Whats App versenden. Warum? LTE 800 mit maximal 75 Mbit. Das Netz ist tot und mehr gibt es da gerade nicht bei O2, volle Balkenzahl aber keine Möglichkeit Daten durch zu kriegen. Also tot.

    Auf die Frage wo man überall Netz braucht?

    Nun, eigentlich überall und darum hat O2 ja mit großen Tönen angekündigt 4G in die volle Fläche zu bringen, bis 2019. Also scheint O2 ja erkannt zu haben, im Gegensatz zu Dir, Netz braucht man auf der vollen Fläche. Du merkst also selbst das selbst O2 dort von deiner Meinung abweicht oder?

    Auf der A42 zwischen Kamp Lintfort und Oberhausen ist der Handover für die Tonne. Unglaubliche Probleme das laufende Gespräch zu übergeben von Turm zu Turm. Schon gar wenn der Netzstandard sich ändert, von 4G zu 3G oder 3G zu GSM. Bähhm, ist das Gespräch weg.

    O2 hat gerade mehr Probleme im Netz als man glauben darf. Es scheint leider nur so als würde es nicht besser. O2 hat ja verkündet seinen Plan zu ändern und mit der Migration schon 2017 fertig zu sein?!?! Hey, ein Projekt welches eigentlich 2020 abgeschlossen sein sollte, soll jetzt plötzlich Ende 2017 fertig sein? Ahhh, dann dürfte die CA ja bald auch bei mir angestoßen werden und die Handover sollten wieder funktionieren. Wäre super. Wer glaubt daran?

    "Kleinere Probleme" LOL :Do_Oo_O:D:D:D:Do_Oo_Oo_Oo_Oo_O
     
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. Der Gast

    Der Gast Guest

    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Auf der Fronleichnamskirmes in Oberhausen war ich ebenfalls ;-)
    Es liegt teilweise u.a auch am Smartphone ob man einen guten Empfang hat.
    Gerade auf der Kirmes konnte man vergleichen wie sich bei Freunden die Handys verhalten.
    Bei einigen tat sich tatsächlich nicht viel, aber bei mir und meiner Lebensgefährtin volles LTE im O2 Netz. Zufall? Nein, es liegt dann an der Qualität des Handy.
     
    Bleistift gefällt das.
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Es geht dabei nicht um die Qualität der niedlichen Netzbalken. Es geht dabei um die Qualität der Verbindung und dem Datendurchsatz. Das sind zwei unterschiedliche Dinge.

    Da O2 so oder so nicht schneller als 225 oder 275 Mbit max ist und das nur in konsolidierten Gebieten, entspricht dies maximal Cat 5. Geräte der Cat 6 Klasse hätten damit also das maximal mögliche im O2 Netz. Da ist auch kein Samsung S8 besser oder schneller, auch wenn dies irgendwo Cat 16 beherrscht. Cat 12 oder 15 wäre dann an wohl bei Vodafone an den 500 Mbit Standorten interessant aber hilft im O2 Netz so gar nicht.

    Was du da auch immer mit Geräten meinst, die Geschwindigkeit wird mit der Netzanzeige nicht besser. In diesem Fall.
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.256
    80
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Er meint das Empfangsmodul im Handy. Und ja, das ist je nach Gerät mal "besser" und mal "schlechter". Das hat weniger mit Cat-Normen oder maximal möglichen Durchsätzen zu tun, sondern ganz schnöde mit der Qualität dieses Moduls.

    Da kann es dann schnell sein, dass man selber nur einen Balken hat, der Freund daneben mit einem anderen Gerät aber vollen Empfang und entsprechend auch schnelles Internet.

    Die Unterschiede bei der Arbeit der Empfangsmodule sollte man nicht unterschätzen, deren Qualität unterscheidete sich bei den Geräten zum Teil stark. Auch bei hochpreisigen Modellen.
     
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Und was hat das im gesamten dann mit dem Beitrag von mir zu tun? Den ersten, dann seine Antwort und dann mit dem zweiten?

    Natürlich können Empfangsmodule von der Qualität her schwanken. Haben aber beide Netz und das ausreichend, unterscheidet sich die maximal mögliche und das mögliche zum Zeitpunkt X nicht. Außer die CAT Klasse ist noch unterschiedlich. Ist diese auch gleich, dann können die Netzbalken auch 10 Balken anzeigen, wichtig ist was am Ende unterm Strich nutzbar zum Zeitpunkt X ist und darum ging es die ganze Zeit.

    Was hat also das Modul und dessen Empfangsqualität zu tun ob man zu den Stoßzeiten 1 Mbit oder 100 Mbit bekommt?
     
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.256
    80
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Das kann ich dir nicht sagen, ich habe dir lediglich erklärt, was "Der Gast" meiner Meinung nach meint...

    Was er damit ausdrücken wollte? Keine Ahnung, Hellsehen kann ich nun nicht...
     
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. Germenyfe

    Germenyfe New Member

    2
    0
    1
    27.09.2017
    männlich
    Apple
    iphone 7
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    O2 ist echt das Letzte, nie wieder und ich werde auch jedem davon abraten.
     
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. Germenyfe

    Germenyfe New Member

    2
    0
    1
    27.09.2017
    männlich
    Apple
    iphone 7
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Ich habe zum 01.05.2017 meinen Vertag mit O2 gekündigt und auch einen Rufnummernexport gewünscht. Dies wurde von meinem neuen Anbieter alles rechtzeitig in die Wege geleitet und mir wurde seitens O2 die Exportierung in der Aprilrechnung 2017 berechnet und ich habe diese auch bezahlt. Am 02.05.2017 wunderte ich mich, dass über meinen neuen Anbieter die Telefonnummer nicht funktioniert und dachte mir, dass die Mitnahme und Übertragung der Nummer eventuell etwas dauern könnte und fragte bei O2 nach. Naja, wie ihr sicherlich wisst ist das Nachfragen bei O2 nicht so einfach. Ich habe mehrfach zwischen 10 und 28 Minuten gewartet, bis ich endlich jemanden erreicht hatte und dann wurde mir gesagt, dass die Portierung zum 01.06.2017 eingegeben ist. Mir wurde bestätigt, dass eine rechtskräftige Kündigung zum 01.05.2017 vorliegt, warum die Übernahme nun zum 01.06.2017 eingegeben ist wusste niemand, ist nun mal so und ich solle mich damit abfinden, eine Änderung ist nicht möglich. Das war an Frechheit nicht zu überbieten und da meine Telefonnummer viele Firmen haben und sie auch bei 2 Firmen als Securitas-Nummer hinterlegt ist, benötigte ich die Nummer. O2 hat mich also dazu gezwungen, die Nummer einen weiteren Monat zu benutzen. Somit waren dann 2 Rechnungen für den Mai 2017 fällig, bei O2 und meinem neuen Anbieter. Ich habe mehrfach an O2 gefaxt (ich war auch in Filialen und wollte das vor Ort klären, doch die Mitarbeiter sagten mir immer, dass sie nur Geld annehmen dürfen, für weitere Auskünfte muss man sich telefonisch melden) und versucht, denen den Sachverhalt zu erklären und somit den Missstand zu melden. Mir wurde dann Ende Mai 2017 die Grundgebühr für die Flatrate und nochmals die Portierungskosten in Rechnung gestellt, dass war ja wohl der Hammer. Ich habe weiterhin Faxe geschickt und bekam dann lediglich die Aufforderung, die in Rechnung gestellte Summe plus Mahngebühren zu zahlen. Dann bekam ich ein Schreiben der Kanzlei Dr. Bissl & Partner mit der Aufforderung, die offenen Betrag unverzüglich zu bezahlen. Ich habe dann auch der Kanzlei den Vorfall mit Kopien von Rechnungen, Faxe etc. geschickt und bat erneut um Prüfung. Ich habe selbst beim Anwalt gelernt und man geht davon aus, dass man bei O2 die Angelegenheit geprüft hat, bevor man etwas an ein Anwaltsbüro abgibt. Dann bekam ich von O2 ein Schreiben, man entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten und man entschuldige sich nochmals für das verspätete Freischalten der Nummer. Aus Kulanzgründen wurde mit die Grundgebühr und die Mahngebühr gutgeschrieben und ich sollte lediglich die Portierungskosten in Höhe von € 29,95 innerhalb von 3 Tagen überweisen. Ich öffnete den Brief mit der Zahlungsfrist von 3 Tagen und bekam fast zeitlich eine Mail, dass nun € 32,45 fällig werden, da ich nicht fristgerecht gezahlt habe. Was genau stimmt mit den Laden O2 nicht, sind die so geldgeil, dass man nicht mal die Möglichkeit hat, selbst wenn die Forderung korrekt wäre, zeitnah zu zahlen. Daraufhin habe ich ein weiteres Fax an O2 geschickt (Anlage war wieder einmal die Rechnung aus April 2017, in welcher ich die aufgelisteten Kosten für die Portierung kenntlich gemacht habe) und denen mitgeteilt, dass die Kosten bereits beglichen sind, ich aber immer noch so nett war und O2 für die Nutzung des Telefons im Mai 2017 € 10,00 angeboten habe, um dann endlich Ruhe zu haben. Heute ist der 26.09.2017 und ich habe ein Schreiben von O2, datiert mit 21.09.2017 im Briefkasten. Das lief auch beim letzten Mal so, als ich innerhalb von 3 Tagen zahlen sollte, es vergehen immer mindestens 3-4 Tage, bis man die Post erhält, soll aber innerhalb von 3 Tagen zahlen. Nun wird mir mit diesem Schreiben mitgeteilt, dass O2 den Vorgang an ein Inkassobüro abgegeben hat. Der Fall ging an eine Kanzlei, die O2 scheinbar mitgeteilt hat, dass mein Anliegen korrekt ist und nach angeblich weiterer Prüfung wird nun ein Inkassounternehmen eingeschaltet, um weitere Kosten zu verursachen. So viel Inkompetenz in einem Betrieb habe ich noch nie erlebt und ich lasse das jetzt vor Gericht klären, was glauben die bei O2 eigentlich, wer sie sind, der "Verein" ist echt das Letzte.
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. Steevie1964

    Steevie1964 New Member

    1
    0
    1
    27.09.2017
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Dem stimme ich voll und ganz zu...
    Hatte noch bei BASE einen Vertrag gekündigt, da dieser ursprünglich mal für ein iPad gewesen ist, aber schon lange nicht mehr benötigt wurde.
    Kündigungsbestätigung von Base auch bekommen. Doch nachdem O2 BASE übernommen hatte, wurde mir plötzlich unterstellt, dass ich einem neuen Vertrag zugestimmt hätte, was aber nicht der Fall war. Und obwohl ich dagegen Widerspruch eingegt habe, muss ich jetzt trotzdem für einen Vertrag zahlen, zu diesem ich auch keine Unterlagen bekommen habe.
     
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. Der Gast

    Der Gast Guest

    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Hallo, genau das hat man eben nicht. Es waren alles Markengeräte. Meines sogar in einem Leder Flip Case verpackt. Freunde und Freundinnen nutzen zwei unterschiedliche Markengeräte und wir BB.
    Die Balken waren nie gleich! Bei mir und meiner Lebensgefährtin schon.
    Das war die erste Auffälligkeit.
    Jetzt geht man in der heutigen Zeit hin und macht Pics von einer geselligen Runde um sie an verhinderte Freunde zu senden. Erstrecht auf einer Kirmes.
    Bei den anderen ging tatsächlich nichts raus während bei uns die Bilder im Wimpernschlag versendet wurden.
    Selbiges konnte auf der Cranger Kirmes erneut festgestellt werden.
    Übrigens, ich konnte auf beiden Kirmesveranstaltungen auch in gewohnter Qualität telefonieren.
    Man munkelt auch das die Qualität der verbauten Sende- u. Empfangsantennen im Smartphone eine nicht unwesentliche Rolle spielen.
    Tief in der Tasche versteckt trafen auch Antwortmails ein.
    In der Praxis scheint es tatsächlich deutliche Qualitätsunterschiede zu geben die man im Labor so nie getestet hat.
     
  37. Auf dieses Thema antworten
  38. Der Gast

    Der Gast Guest

    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    @Germenyfe

    das Rechnungen öfters nicht stimmen und willkürlich Posten erscheinen ist nicht unbekannt.
    Die Zeitung der Focus hatte dazu kürzlich einiges geschrieben.
    Meinen O2 Vertrag habe ich vor 4 Jahren gekündigt und bin zu einem Discounter gegangen.
    Trotz der rechtsgültigen und auch anerkannten Kündigung versuchte O2 regelmäßig weiter Gelder abzubuchen.
    Da ich das zurück buchen lies trafen gleich von zwei verschiedenen Inkassos Post ein.
    O2, eigentlich die Telefonica Germany GmbH und Co KG, reagiert auf Telefaxe nicht.
    Das von Dir erwähnte Inkasso reagiert auch erst wenn sie merken das O2 ihnen ein sprichwörtlich faules Ei ins Nest gelegt hat.
    Schmunzel, sie bitten dann das man wenigstens 30 € zahlt.
    Wofür? Das können sie selber nicht sagen und danach hört man von denen auch nichts mehr.
    Wenn Du wirklich bei einem Anwalt gelernt hast müsstest Du wissen wie man mit unberechtigten Forderungen umzugehen hat.

    Durch die ganzen Übernahmen von O2 bin ich mit meinem Discounter Prepaid wieder im O2 Netz.
    Persönlich gefällt es mir auch nicht.
    Zu versuchen sich mit Fake Rechnungen sich zu bereichern dürfte bei mir nicht mehr klappen.
    Maximal 15 bis 20 € lasse ich auf der Prepaid Karte stehen seitdem O2 es übernommen hat.
    Aufladen per Postpaid, lach ..da geht man lieber einmal alle 1 - 2 Monate in den Discounter und kauft einen Aufladebon.
    Probleme gab es bisher nicht.
    Sollten die O2ler mal etwas zu meckern haben können sie ruhig klagen.
    Merkt man schon, bei gedeckten 15 -20 € kauft denen das noch nicht einmal ein dubioses Inkasso ab. Deshalb haben die Discounter Prepaid Kunden auch ihre Ruhe.

    Bei meiner Lebensgefährtin hat O2 auch bestritten das eine Kündigung vorlag obwohl ebenfalls die Kündigungsbestätigung vorlag.
    Ihr Chef, Rechtsanwalt vom Beruf, hat dann wieder Briefe an O2 diktiert.
    Diesmal forscher weil er sich selbst verarscht gefühlt hat.
    Da hat man sich gar nicht erst getraut es an Inkassos weiter zu geben und sie wussten auch warum.
     
  39. Auf dieses Thema antworten
  40. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.256
    80
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Liegt wohl aber eher daran, dass es bei echtem Prepaid nicht viel gibt, was man aufkaufen kann. Die Dinger sind eben "gedeckt", was soll da schon anlaufen...
    Prepaid ist ja an sich genau so ausgelegt, dass man nicht ins Minus rutschen kann. Entsprechend können da - theoretisch - auch keine forderungsrelevanten Beträge entstehen.
    15 Euro kaufen, 15 Euro aufladen, 15 Euro nutzen. Wenn alle, dann alle, bis man nachkauft...

    Auch bei den Aufladungen per Bankkonto ist das eher schwierig, weil das Guthaben bei diesen erst dann gutgeschrieben wird, wenn das Geld auch auf dem Konto drauf war und abgebucht werden konnte. Sprich, eine Forderung kann auch da nur schwer entstehen, weil die Anbieter für ihr Guthaben sofort das Geld bekommen...
    Wird hier dann was zurückgebucht oder dergleichen und nicht via Guthabenbon ausgeglichen, kommen dann aber die gleichen Mahnungen und das gleiche Inkasso wie beim Vertrag auch...

    Das man von Inkasso und Co. bei Prepaid weniger hört, liegt weniger am Anbieter oder der "Attraktivität für Inkassounternehmen", sonder mehr am Bezahlmodell. Das ist halt genau darauf ausgelegt, dass da an sich keine "offenen Beträge" entstehen.
    Und bei den Pseudo-Prepaid Sachen, bei denen das dann doch vorkommen kann, läuft im Zweifel die gleiche Machinerie wie beim Vertrag los.
    Davon "hört" man nur seltener, weil die Wahrescheinlichkeit bei Prepaid einfach deutlich niedriger ist, eben weil das Bezahlmodell ganz anders funktioniert und sowas eigentlich nicht vorsieht.

    Bei Vertrag ist das anders, da wird ja erst nach der Nutzung bezahlt. Da gibt es natürlich mehr "Stolpersteine", die da im Zweifel Probleme verursachen. Und da mein ich nicht mal nur falsche Abrechnungen, das Hauptproblem sind eher "ausufernde Nutzungen", die höhere Beträge verursachen als angenommen oder Abbuchungsversuche, die mangels Deckung fehlschlagen. Dann kommen zusätzliche Kosten für Rücklastschriften und Co. oben drauf und das summiert sich nicht selten. Gerade bei Verträgen "übernehmen" sich Kunden vergleichsweise schnell und können die Gebühren am Ende nicht oder nicht pünktlich bezahlen...

    Aber ich könnt jetzt nicht sagen, dass bei offenen Pseudo-Prepaid Forderungen verstärkt gesagt wird "Ach nö, das schenken wie dem Kunden.. Wegen den 10 Euro..." Dafür hab ich einfach schon zu viele Inkassoschreiben wegen 10 Euro gesehen :D

    Übrigens, ging jetzt nicht direkt um o2. Sondern allgemein um die Anbieter...
     
  41. Auf dieses Thema antworten
  42. spiertz

    spiertz Guest

    O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Hallo, möchtet ihr betrogen werden, stundenlang anrufen, Gesprächsabbruch .
     
  43. Auf dieses Thema antworten
  44. O2-Erfahrung: schlechter geht's nimmer
    Kannst du Einzelheiten mitteilen?
     
    Matzezetel gefällt das.
  45. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrung schlechter geht's
  1. wavelow
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    699
    Kirschpudding
    25.10.2017
  2. Troisdorfer
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    775
    Troisdorfer
    29.09.2017
  3. thomo29
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    114
    Kirschpudding
    19.09.2017
  4. Kirschpudding
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.342
    wavelow
    13.10.2017
  5. BVB565
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.494
    kalliotw
    29.03.2017

Diese Seite empfehlen