OBD Diagnosegerät fürs Auto

Dieses Thema im Forum "App Forum" wurde erstellt von Fuchsst, 11.10.2014.

Auf dieses Thema antworten
  1. Fuchsst

    Fuchsst Guest

    OBD Diagnosegerät fürs Auto
    Hallo zusammen,

    vielleicht finde ich hier jemanden der Erfahrungen damit hat.

    Mein Auto hat eine OBD Schnittstelle in der ich ein Diagnosegerät (Mini ELM327 Bluetooth OBD2 II Diagnosegerät Testgerät Interface Scanner Auto KFZ | eBay ) einstecken kann.

    Nun gibt es auch Apps für Smartphone (Besitze einen Blackberry Q5 und ein Iphone) in der ich durch das Diagnosegerät Fahrstill strecken, kilometer, verbrauch, Fehlerdiagnosen usw auslesen kann.

    Ich suche eine gut funktionierende Lösung - hat jemand Erfahrungen und kann was empfehlen.

    Liebe Grüße
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. OBD Diagnosegerät fürs Auto
    AW: OBD Diagnosegerät fürs Auto

    Für die OBD2-Schnittstelle gibts den TomTom Link100 als Dongle, der über Blauzahn Daten wie den Fahrstil, Beschleunigung, Kurvengeschwindigkeit und Bremsverhalten an eine Smartphone-App "https://play.google.com/store/apps/details?id=com.tomtom.telematics.robin" und natürlich an Bedarfsträger im Netz übergibt.

    Dabei werden neben Geschwindigkeit, Beschleunigungs-/ Bremsmanövern auch 100 weitere Eckdaten zum Fahrverhalten zwischengespeichert um Unfallursachen zu bestimmern.

    Auf dem internationalen Markt ist das Produkt bereits erhältlich, die Signal Iduna-Gruppe will eine Vertragslösung für für Fahrer unter 30 in ihre Marke "Sijoux" als Telematik-Option einbauen, die angeblich 15 % bis 25 % Beitragermäßigung erzielen soll.

    Das so ein Telematik Spitzel aber auch zum Bumerang werden kann und Du Dir damit die Ratten an den Mast holst, die Du auch durch Jakutin nicht mehr los wirst, ist Dir hoffentlich klar, oder?

    Die Daten die dort durch Dich auch noch freiwillig generiert werden, werden auch andere Bedarfsträger aufkaufen, oder zur Nutzhung angeboten werden. Was mittelfristig für die besagte Altersgruppe eine Verteuerung der Tarife nach sich ziehen wird, da ja immer mehr freiwillige verlässliche Daten über die Fahrweise vorliegen werden.
    Die vermeintliche Ersparniss ist also zweifelhaft und eher einseitig auf Seiten der Versicherungswirtschaft, also lass die Finger von dem Müll und fahr einfach ordentlich.

    Gruß
     
  5. Auf dieses Thema antworten

Diese Seite empfehlen