Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

Dieses Thema im Forum "Prepaidkarten + Discount Anbieter" wurde erstellt von Unregistriert, 02.01.2014.

Auf dieses Thema antworten
  1. Meiner Einer

    Meiner Einer Guest

    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Kirschpudding, deiner Aussage "KEINE Prepaid-Karte muss regelmäßig aufgeladen werden" muss ich widersprechen.
    Ich habe bei congstar vor einigen Jahren eine Prepaid-Karte aktiviert ohne weitere Zusatzbuchungen und werde alle 15 Monate angeschrieben mit Androhung der "Vertragskündigung" weil ich in diesem Zeitraum mein Guthaben nicht mehr aufgeladen hätte (jeweils bei noch bestehendem Guthaben von jeweils ein paar Euro auf dieser Karte). Und das obwohl kein Vertrag besteht!
    Dasselbe hatte ich zuvor mit T-Mobile erlebt mit deren "Xtra-Card" Prepaid-Karte, ich wechselte aus diesem Grunde seinerzeit zu congstar, ich wusste damals leider noch nicht, dass congstar ein Tochterunternehmen von Telekom / T-Mobile ist.
    Aus diesem Grunde bin ich auch über Google-Suche hier bei euch gelandet, weil mir einerseits diese Bevormundung mittlerweile tierisch stinkt und andererseits mir diese ständige Registriererei mit neuem Passwort generieren usw. usf. allmählich auf den Senkel geht, egal was man im Internet machen will, überall muss man sich registrieren und seine Daten preis geben, jetzt mal überspitzt formuliert.
    LG
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    70
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Nein, du MUSST gar nichts... :D
    Und das im doppelten Wortsinn...

    Wie gesagt, du MUSST gar nichts... Du KANNST aufladen, MUSST es aber nicht.
    Die von dir dargestellte Aufladeaufforderung stellt - wie ich es bereits versucht habe, zu erklären - keine Aufladepflicht oder ein "MUSS" dar, sondern baut auf das beiderseitige Kündigungsrecht eines Prepaid-Vertrages auf.
    Genauso wenig, wie du aufladen MUSST, MUSS dein Anbieter deinen Vertrag fortführen... Das mag auf den ersten Blick das gleiche wie eine Aufladepflicht sein, ist es aber nun einmal nicht...

    Also ist meine Aussage weder falsch noch sonstwas - du hast einfach das grundlegende Prinzip dahinter nicht verstanden ;)

    Das ist halt so, wenn du in Deutschland ein Mobilfunkprodukt nutzen möchtest. Das TKG legt nun einmal die Erhebung bestimmter Daten fest - akzeptieren oder auf Rauchzeichen umsteigen.

    Du wirst keinen Anbieter finden, dessen Prepaidkarte du unbegrenzt bis an dein Lebensend ohne Aufladung nutzen kannst. Jeder Anbieter fordert nach Frist X eine Aufladung, die einen nach 6 Monaten, die anderen nach 12 und wieder andere nach 24 Monaten oder ähnlichem. Eine Prepaid-Karte für die ständige Erreichbarkeit, auf die aber kein oder nur sehr selten Guthaben aufgeladen wird, gibt es nicht.
    Dafür ist das System auch nicht konzipiert, auch wenn das Nutzer gern anders sehen...

    Wenn du eine Simkarte für die Erreichbarkeit möchtest, bei der es egal ist, ob und wann du auflädst, dann musst du dir einen Vertrag ohne fixe Kosten und ohne Laufzeit zulegen, etwa einen o2o oder was vergleichbares. Die Dinger kannst du in der Regel nutzen bis du alt und grau bist, auch wenn du auf der Numemr größtenteils nur angerufen wirst oder sie lediglich als Notfallnummer nutzt.
    Mit einer Prepaidkarte ist aber genau diese Notfalloption nicht wirklich möglich, da du irgendwann zwingend aufladen musst, um der Deaktivierung zu entgehen.

    Also nochmal: Die Aufladeaufforderung ist kein MUSS, sondern ein KANN. Allerdings die Bedingung, um den Tarif weiternutzen zu können, weil der Anbieter sonst von seinem Kündigungsrecht Gebrauch macht. Und das ist völlig legitim, hat aber nichts mit einer Aufladepflicht zu tun ;)
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Mitleser_01

    Mitleser_01 Guest

    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Für mich auch mehr MUSS als KANN

    Welcher Satz ist richtig:

    Ich MUSS eine Prepaidkarte aufladen um diese dauerhaft nutzen zu können.
    oder
    Ich KANN eine Prepaidkarte aufladen um diese dauerhaft nutzen zu können.


    Natürlich der erste Satz und genauf auf diesen Punkt der NUTZUNG bezieht sich auch fast jeder Kommentaor.
    Alles andere kann man natürlich auslegen wie man es mag. Für mich mehr MUSS als KANN.
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    70
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Yo, für dich... Korrekt ist es dadurch trotzdem nicht. Wie man das persönlich empfindet, ist für die Sachlage völlig irrelevant.
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. Meiner Einer

    Meiner Einer Guest

    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Hallo Kirschpudding,

    Wenn mir in den Bedingungen mitgeteilt wird, dass der sog. Prepaid-Vertrag nur dann weiter besteht, wenn ich in einem bestimmten Zeitrhythmus die Karte auflade, sonst würde das "Vertragsverhältnis" gekündigt werden, dann stellt dass für mich einen ZWANG dar, also MUSS ich das tun. Ich verschärfe meine Ausdrucksweise noch etwas und nenne es "versteckte Erpressung".
    Bei der Xtra-Card hatte ich noch 10 Euro Guthaben drauf, ich hatte denen damals geschrieben, dass ich es deshalb innerhalb ihrer gesetzten zeitlichen Frist nicht für nötig erachte, die Karte noch einmal aufzuladen.
    Die Folge davon war nach Ablauf der Frist die Deaktivierung der Karte durch den Anbieter.

    Mit der Datenerhebung gemäß TKG habe ich kein Problem, ich hab ja nichts zu verbergen ;) und finde es sogar richtig so.
    Mich stört nur, dass ich mich im Netz bis auf wenige Ausnahmen (euer Board gehört löblicherweise dazu) für jeden Sch... registrieren und dafür natürlich meine persönlichen Daten preisgeben soll. Ich wollte nur für euch nachvollziehbar machen, weshalb ich hier bei euch gelandet bin.

    = Also doch ein MUSS ;)
    Welcher Mobilfunkanbieter hat die Aufladepflicht spätestens nach 24 Monaten? Das klingt für mich machbar :)

    Da habe ich das MUSS bezüglich Prepaidkarte sogar in deinem Text gefunden, siehe letzter zitierter Satz ;)
    Da ich fürs Geschäft schon ein Vertragshandy nutze, wollte ich nicht noch eines - mir ging und geht es lediglich um eine Erreichbarkeit für Freunde, auch auf Festivals oder dergleichen, wofür ich mein Geschäftshandy nicht nutzen möchte.

    Und jetzt widersprichst du dir wieder :)
    Ich bleibe bei meiner Aussage, es besteht ein Zwang / ein MUSS dahinter, das hast du ja auch schon quasi zugegeben, auch wenn du es zwischenzeitlich immer wieder versucht hast zu entkräften bzw. zu negieren.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    70
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Wie du das nennst, ist völlig irrelevant...

    Was du für nötig erachtest und was nicht, ebenfalls....

    Nein, auch wenn du das gern so verstehen willst. Wer nicht für die Feinheiten empfänglich ist oder sie nicht erkennen will, wird sie auch nie verstehen können...

    Echt jetzt?
    Wird dir das nicht selber ein bissl blöde, so ne dämliche und zudem völlig falsche Interpretation aus dem Hut zu zaubern? :D

    Yo, kannste gern machen, allerdings ist ein Prepaid-Handy nun einmal nicht dafür da... :D

    Nö, tue ich nicht - du raffst es schlicht nicht. Ob dir dafür die Fähigkeit fehlt oder du es schlicht nicht willst, weiß ich nicht - ist aber beides auch nicht meine Sorge....

    Lebe einfach weiter in deiner Welt - eine vernünftige Argumentation scheint bei dir ja eh sinnlos...
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. IT-ler

    IT-ler Guest

    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Vielleicht noch mal etwas anderes, bisher nicht Beachtetes zu dem Registrierungswahn und dem Aufladezwang bei Prepaidkarten. Die ökonomische Seite ist nur die eine. Dass aufgeladen werden soll, ist hier logisch, schliesslich möchten die Provider was verdienen. Allerdings steckt schon ein, wenn auch indirekter, Zwang dahinter, wenn eine Prepaidkarte mit beim Kauf vorhandenen Guthaben jedes Jahr aufgeladen werden soll (wie z. B. bei Congstar), obwohl kaum telefoniert wird. Das widerspricht dem Sinn von Prepaid ganz offensichtlich, denn der User MUSS zahlen, auch wenn er die Leistung (eben das Telefonieren) nicht oder nur sehr selten nutzt. Weiterhin zwingen einige Anbieter auch die User, die Karte auch wirklich zu benutzen und wenigstens ab und zu eine SMS oder ein Telefonat zu führen. Das ist aus meiner Sicht rechtlich höchst fragwürdig, da Kommunikationsmittel nicht vorgeschrieben werden dürfen. Diese Praxis hat aber keinen ökonomischen, sondern einen überwachungstechnischen Hintergrund: Seit der ersten Einführung der Vorratsdatenspeicherung soll auf diese Weise versucht werden, der bei Prepaid durchaus möglichen Anonymität einen Riegel vorzuschieben, denn durch Versenden von SMS und Telefonieren werden Standort- und Kontaktdaten generiert, die Rückschlüsse auf den Karteninhaber und seine Aktivitäten erlauben. (Es gibt da eine Reihe interessanter Tests, die Leute vom CCC durchgeführt haben und die in erschreckendem Maße offenlegen, wie die User "durchsichtig" gemacht werden sollen, aus Zeitgründen kann ich das hier nicht alles schreiben). Aufgrund dieser Tatsachen ist es nur anzuraten, Prepaidkarten NICHT auf die richtigen Daten zuzulassen und nur solche Anbieter zu nehmen, bei denen das ohne Probleme möglich ist. Einen weiterführenden, sehr aufschlussreichen Link dazu unter:

    https://www.ccc.de/de/vds/VDSfinal18.pdf
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. Klarsteller

    Klarsteller Guest

    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ist kein Geschenk

    So mancher denkt immer noch das Netzbetreiber dies Kostenlos zur Verfügung stellen müssten, den auch eine Bereitstellung einer aktiven Simkarte ist für den Netzbetreiber mit Kosten verbunden und wird nicht als Geschenk angeboten !
     
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    70
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Keine Ahnung, was ihr so als Sinn in eine Prepaidkarte hineindeutet. Prepaid heißt nichts anderes als "Ich bezahle vorher und nutze dann und gehe keine vertragliche Bindung mit Abbuchung vom Konto ein " - mehr aber auch nicht.
    Prepaid heißt nicht, dass man sich ne Karte zulegt, die in die Schublade packt und aller Jubeljahre mal benutzt. Dafür waren die Karten nie ausgelegt und werden es auch nicht.

    Wenn man es ganz streng beurteilt, dann steht Prepaid auch nur für "Erst bezahlen (=aufladen), dann nutzen". Das damit meist auch keine feste Bindung, keine Abbuchung vom Konto und keine Fixkosten einhergehen ist mehr oder minder Bonus und hat sich so eingebürgert.

    Viel einfacher wäre es, bei solchen Ängsten gar keine Kommunikationsmittel zu benutzten, die irgendwas verraten können. Wenn es die von dir genannte Überwachung in diesem Übermaß eh gibt, dann wissen die zuständigen Stellen auch, wer du bist - egal, ob du bei der Registrierung deinen richtigen Namen angegeben hast oder nicht ;)

    Du verwechselt da was. Du hast kein "Recht" darauf, Kunde bei Anbieter X zu sein. Anbieter dürfen sich ihre Kunden genauso aussuchen wie du dir einen Anbieter aussuchen kannst. Wenn dir die Konditionen nicht gefallen, dann nimm den nicht und gut. Irgendwelche Bedingungen kannst du gern stellen, aber kein Anbieter hat die Pflicht, die auch anzunehmen ;)
     
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. bakoland

    bakoland Guest

    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    ortelmobil
     
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. Gast 2

    Gast 2 Guest

    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Wer nicht kann, der muss ... wer nicht muss, der kann ... wer muss nicht, der kann ... wer, der kann, muss nicht ... wer muss, der nicht kann ... muss wer, der nicht kann? lol
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. Mistmade

    Mistmade New Member

    198
    0
    0
    15.09.2013
    Benztown
    Sony Ericsson
    Xperia Z Ultra
    Android
    o2
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Mal wieder typisch deutsche Paranoia. In anderen Ländern bekommt man schon seit Jahren keine Sim ohne Personalausweis registriert und Karten verfallen 6 Monate nach der letzten Aufladung. Und? Es juckt keinen dort. Nur in Deutschland macht man wieder mal ein Fass auf, labbert irgendwas von irgendwelchen Paragraphen, echauffiert sich, Panik und Entsetzen macht sich breit. Liegt vielleicht auch daran, dass in anderen Ländern der Sinn der Prepaid Karten anders verstanden wird. Da kauft man sich eine Karte, die wird dann auch genutzt. Die liegt nicht ein Jahr rum, um für "Notfälle" erreichbar zu sein.

    Wie gesagt, typisch German Angst.
     
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Bei Aldi Talk in Österreich werden erst gar keine Daten erhoben.
    Das aktuelle Angebot von HoT Hofer Telekom

    In der Slowakai und in Niederlande, soweit ich weis, ebenfals nicht.
    In der USA soll es ebenfals so sein, einfach neue Karte ins Handy und los gehts.
     
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    70
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Yo, bei denen gibts halt andere Gesetze. Bei uns ist das aber anders. Wer eine Sim will muss das akzeptieren oder eben nicht, dann gibts aber auch keine Simkarte.
    Wer an moderner Kommunikation teilnehmen will, muss halt auch die Vorgaben dazu erfüllen.
    Fürs Autofahren braucht man auch einen Führerschein, da regt sich auch keiner auf, dass man in Bombay auch ohne so nen Wisch auf die Straße darf...
     
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    In Bombay oder Indien gibt es soweit ich weis, aber auch Führerscheine und dieser ist ein Befähigungsnachweis, also kein Vergleich mit einer Registrierung.

    Die Registrierung einer SIM ist schön und gut, aber das warum muss geklärt werden um die ganze Sache nachvollziebar zu machen.
    Sollte es aus dem selben Grund geschehen, wie die Abschaffung der 500€ Banknote, lehne ich das alles ab, weil es um Freiheit geht.
    Auch das neue Meldegesetz von November 2015 finde ich voll geil, die Politik macht nurnoch absoluten Müll und wir alle müssen darunter leiden.

    Momentan sieht es für mich so aus, als ob die Bevölkerung, wie ein Hund, an die Leine geleht werden soll.
     
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. Mistmade

    Mistmade New Member

    198
    0
    0
    15.09.2013
    Benztown
    Sony Ericsson
    Xperia Z Ultra
    Android
    o2
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Was ist an dem neuen Meldegesetz jetzt so tragisch? Es ist die alte Regelung wieder in Kraft, wie es bis vor 10 Jahren schon mal war.

    Die Registrierung ist doch nur für die Leute ein Problem, die Mist damit bauen wollen. Jemand, der die Prepaid Karte dafür nutzt, um mit anderen zu kommunizieren, dem ist eine Registrierung egal.

    Was für Nachteile befürchtet man durch die Registrierung? Komm mir nicht mit Datenschutz und so nen Kram.
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. bernbayer

    bernbayer

    1.579
    11
    38
    21.08.2010
    männlich
    Sony Ericsson
    Z1 compact, Microsoft Lumia 640 DS 4G, Motorola Moto G 3. Generation.
    Android
    o2
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Ganz so einfach ist das alles nicht. Wir werden immer mehr zu gläserern Bürgern, dies sehen deshalb völlig zu Recht sehr viele unbescholtene Bürger kritisch und lehnen eine Totalüberwachung durch den Staat ab. Auf diese steuern wir immer mehr zu. Unter dem Vorwand der Terrorismus- und Kriminalitätsbekämpfung werden die Bürger immer mehr überwacht. Da hat man defacto das Bankgeheimnis abgeschafft, mit der Abschaffung des 500 Euro-Geldscheines erfolgt der Einstieg in die Abschaffung des Bargeldes und die Vorratsdatenspeicherung wurde wieder eingeführt. Jetzt folgt die Registrierungspflicht von Prepaid-Karten unter Angabe von Ausweis-Daten. Der schutz der Privatssphäre der Bürger geht immer mehr vor die Hunde. Für die Bekämpfung von Kriminaltät und Terror bringt das garnichts. Krininelle sind nicht so dumm das sie Internet- und Mobilfunk-Anschlüsse nutzen die Rückschlüsse auf ihre Identität zulassen.
     
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. Mistmade

    Mistmade New Member

    198
    0
    0
    15.09.2013
    Benztown
    Sony Ericsson
    Xperia Z Ultra
    Android
    o2
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Ich sage es seit Jahren, dass diese Terror Scheisse gerne als Vorwand benutzt wird um besser zu kontrollieren. Die Leute finden es ja gut, wie ich mal bei einer Umfrage unter Passanten gesehen habe. Man wird ja gerne als Verschwörungstheoretiker dargestellt, wenn man sagt, dass all das, was in den letzten Jahren passiert ist, kein Zufall sein kann.

    Nichtsdestotrotz halte ich eine Registrierung von Prepaid Karten nicht für so schlimm. Handyvertäge werden ja auch registriert.
     
  37. Auf dieses Thema antworten
  38. bernbayer

    bernbayer

    1.579
    11
    38
    21.08.2010
    männlich
    Sony Ericsson
    Z1 compact, Microsoft Lumia 640 DS 4G, Motorola Moto G 3. Generation.
    Android
    o2
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Registriert werden Prepaid-Karten schon immer. Neu ist aber das zukünftig die Identität anhand von Ausweisdaten nachgewiesen werden muß. Dies war bisher nicht zwingend auch wenn einige Provider das auch schon jetzt verlangt haben. Bei den allermeisten brauchte man aber keine Ausweisdaten.
     
  39. Auf dieses Thema antworten
  40. Edebeton

    Edebeton Pinnschieter & Kosmoprolet

    3.159
    14
    38
    22.04.2010
    Frührentner
    127.0.0.1@LocalHost
    Andere
    1+ Two, I-Phone 5s + 6s, Sony LT28, LT26i, Galaxy SGS2+3+4, Nokia E 7-00, 2 x N97, XM5800, 6330i,
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Trotz Registrieung der Benutzerdaten und Ausweiskontrolle, werden weltweit mehr Menschen durch den Blitz erschlagen ( ca. 40.000 Tsd.) als durch den weltweiten Terror und das organsierte Verbrechen.

    9/11 = ca. 3.000 Tsd. Tote 11. September 2001
    London = ca. 56 Tote 7. Juli 2005
    Paris = ca. 130 Tote am 30. November 2015
    etc...
     
  41. Auf dieses Thema antworten
  42. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    70
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Da "kommt" gar nichts, diese Pflicht gibt es mehr oder weniger schon seit Jahren.
    Im TKG steht seit langem, dass die Identität des Kunden in Erfahrung gebracht werden muss, dazu zählen der Name, das Geburtstdatum, die Adresse und so weiter.
    Das Gesetz spricht nicht explizit von der Vorlage eines Ausweises, setzt allerdings die Richtigkeit der Daten bzw. entsprechende Maßnahmen zur richtigen Erhebung voraus. Einfach mal so einen Namen angeben ist schon seit langem nicht mehr - zumindest nicht offiziell.

    In der Realität haben bislang viele Anbieter darauf verzichtet, die Richtigkeit der Daten zu prüfen. Bei Onlineregistrierung konnte sonstwas angegeben werden, es wurde schlicht nicht überprüft. Selbst die Mitarbeiter in den Shops vor Ort haben manchmal Fantasy-Daten angegeben? Warum? Weil es ging und keiner kontrolliert hat.

    Hier driften schlicht Theorie und Praxis zum Teil gehörig auseinander. Dass es nun allerdings eine "neue Pflicht" zur Registrierung mit persönlichen Daten gibt, ist falsch. Diese Pflicht gab es schon immer, allerdings wie so häufig: Wo kein Kläger da kein Richter.
    Wenn keiner die korrekte Umsetzung der rechtlichen Vorgaben kontrolliert bzw. es keine wirkliche Konsequenzen gibt, entsteht Wildwuchs.

    Ich glaub ja eh, dass dieser "Schutz", in dem man nicht seine richtigen Daten angibt, lediglich ein vorgetäuschter ist. Wer eine Simkarte regelmäßig nutzt, wird auch so vom Netz identifiziert oder liefert zumindest genug Anhaltspunkte, um im Nachgang eine Identifizierung zu ermöglichen.
    Umgehen könnte man das lediglich, in dem man Karten ohne bzw. mit falscher Registrierung nur kurze Zeit nutzt und ständig austauscht. Aber sobald du dich mit einer Nummer mehrmals in deiner Wohnung aufgehalten bzw. von dort telefoniert hast, wird recht deutlich, wer du bist...

    So gesehen halte ich es also für ziemlich paradox, monate- oder jahrelang die gleiche Nummer, die gleiche Simkarte, den gleichen Anbieter und so weiter zu nutzen, diese überall zu verwenden und von überall her und überall hin zu telefonieren und sich dann darüber zu freuen, dass der Anbieter bzw. der Gesetzgeber einen angeblich nicht kennt, weil man bei der Registrierung Max Mustermann angegeben hat... ;)
    Wenn das Interesse entsprechender Organe an persönlichen Daten, Identitäten und so weiter so groß ist, dann lassen die sich von der Angabe "Max Mustermann" sicherlich nicht abschrecken.

    Nicht falsch verstehen, ich will keine Diskussion ala "So schlimm ist das ja gar nicht" beginnen. Mir ist die Datensammelwut so mancher Stellen auch ein Dorn im Auge. Allerdings denke ich ähnlich wie Mistmade, dass eine Registrierung von Prepaidkarten ein eher kleiner Fisch ist, bedenkt man, welche Daten deutlich attraktiver sind.

    Siehe oben, das stimmt so nicht.
    Das TKG legt auch weiterhin - zumindest vorerst - nicht explizit den Nachweis durch einen Ausweis fest. Es legt allerdings fest, dass die korrekten Daten erhoben werden müssen - was im Umkehrschluss bedeutet, dass man diese nicht einfach nur ala "Ich bin der Sven Mustermann" nennen, sondern auch irgendwie als richtig nachweisen muss.
    Dafür wird der Ausweis herangezogen und das ist mehr oder minder der Subtext des Gesetzes - aber das ist, wie oben erwähnt, schon seit Jahren so, wurde bislang lediglich nicht immer hundertpro umgesetzt.

    Die einzige "Neuerung", die es dazu nun gibt, ist die Tatsache, dass in Zukunft von den Anbietern und Co. genauer geschaut werden muss, dass diese Vorgaben eingehalten werden und es ggf. bei Missachtung eine konsequentere Bestrafung geben wird.
    "Geändert" hat sich so gesehen als nicht wirklich was, es wird halt nur stärker darauf geguckt, dass die schon seit Jahren gültigen Vorgaben auch tatsächlich eingehalten werden.

    Das wird auch hier noch einmal schön erklärt: Prepaidkarten nur noch mit gültigem Ausweis

    Ja, möglicherweise kommt mit dem Integrationsgesetz eine wirkliche Ausweispflicht, also die konkrete Nennung ala "Die Identität muss mittels Lichtbilddokument bestätigt werden". Aber "neu" ist das dadurch nicht wirklich, nur die Konkretisierung eines schon seit langem gültigen Passus.

    Das die Formulierungen Mobilfunkbereich häufig nicht ganz konkret sind, merken wir aktuell ja auch an den neuen EU Vorgaben :D

    Wie gesagt, theoretisch war das schon zwingend.
    Es galt und gilt für die Provider die Vorgabe, die korrekten Angaben des Kunden zu speichern. Was im Umkehrschluss den Nachweis über ein geeignetes Dokument voraussetzt. Das muss - theoretisch - nicht zwingend der Ausweis sein, aber nur ein Lichtbilddokument aka Ausweis oder Reisepass (Reisepass mit Meldebstätigung wohlgemerkt) gelten als amtlicher Identifikationsnachweis.
     
  43. Auf dieses Thema antworten
  44. Andi P.

    Andi P. Guest

    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    AW: Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung

    Hallo,

    Es gibt auch die möglichkeit an internationalen Flughäfen ,zb Frankfurt am Main, für ankommende Fluggästen Sim Karten zu kaufen. Es stehen dort Automaten wo man sie ab 10 Euro bekommt. Karte kaufen auspacken pin eingeben und schon kann man telefonieren.
     
  45. Auf dieses Thema antworten
  46. Edebeton

    Edebeton Pinnschieter & Kosmoprolet

    3.159
    14
    38
    22.04.2010
    Frührentner
    127.0.0.1@LocalHost
    Andere
    1+ Two, I-Phone 5s + 6s, Sony LT28, LT26i, Galaxy SGS2+3+4, Nokia E 7-00, 2 x N97, XM5800, 6330i,
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    Das ist ja nun nichts Neues, wofür holst Du den alten Beitrag wieder hoch. Geh in Wien, Zürich, Kopenhagen, Amsterdam, Triesenberg, Stägerbach usw. usw. auf die Straße, da werden SIM-Karten mit Start-Guthaben verschenkt.

    Einfach umsonst...!✌️✌️✌️
     
  47. Auf dieses Thema antworten
  48. der Weise

    der Weise Guest

    Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    Einem geschenktem Gaul, schaut man nicht ins Maul.
    Vor allen Dingen nicht, wenn er vor einer Apotheke steht.
     
  49. Auf dieses Thema antworten
  50. Prepaid-Karte ohne Daten / Personalausweis Registrierung
    Super, bei Flüchtlingen macht man eine Ausnahme,wegen der Registrierung, aber gerade dort droht die größte Gefahr. Die kommen schon mit Handy hier an, haben alle Papiere verloren, aber ihr Handy, das haben sie alle, schon komisch. Macht endlich eure Augen auf, die verarschen uns deutsche bloß!!! Wie dähmlich sind unsere Volksvertreter eigentlich!
     
  51. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Prepaid Karte ohne
  1. Gabi5554
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    3.257
    Rohrnetzmeister
    18.04.2015
  2. dowser
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.007
    mosyr
    28.03.2017
  3. Jackie78
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    682
    Kirschpudding
    06.03.2017
  4. Candy
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    669
    Kirschpudding
    02.03.2017
  5. Jackie78
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.011
    mosyr
    22.02.2017

Diese Seite empfehlen

Besucher fanden diese Seite mit folgenden Suchbegriffen

  1. prepaid registrierung mit Personalausweis

    ,
  2. prepaid ohne personalausweis