Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

Dieses Thema im Forum "Mobilcom-Debitel Forum" wurde erstellt von Ulrich., 03.02.2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    [FONT=&quot]:mad: :down:
    Hilfe!!![/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich benötige hier jemanden von md, der mal auf mein Anliegen eingeht und sich darum kümmert.[/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Zuerst eine grobe Zusammenfassung.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich wohne in einer kleinen Stadt in Nordbayern. Ich nutzte bis heute immer einen Laufzeitvertrag. Ich telefoniere sehr wenig mit meinem Handy. Das mobile Internet wird mir immer wichtiger. Früher telefonierte ich immer im D1-Netz. Wegen ungünstigem Standort des Mobilfunkmastes hatte ich im Haus einen schlechten Empfang. Häufig rissen die Gespräche ab.[/FONT]

    [FONT=&quot]Deshalb wechselte ich vor einigen Jahren zu Vodafone und dem D2-Netz. Empfang und Netzabdeckung waren hervorragend (günstigerer Standort des Mastes). Doch das mobile Internet war oft langsam. Jedoch auch nach Verbrauch des Kontingentes an schnellem Internet ohne große Einschränkung nutzbar.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Da mir Vodafone zur Laufzeitverlängerung kein brandingfreies Handy liefern wollte, wechselte ich im Januar 2014 zu md im D2-Netz. Von Anfang an war die Internet-Flatrate außerhalb des schnellen Inklusivvolumens (1 GB monatlich) sehr langsam. Und Monat für Monat wurde das Internet langsamer. Häufig war es dann gar nicht mehr nutzbar. Internetseiten konnten nicht geöffnet werden.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Im Sommer 2014 wendete ich mich über die Hotline an md und beschwerte mich über das mobile Internet. Ich bat um Besserung. Ich verwies auf die vertragliche Flatrate. Das nutzte nichts.[/FONT]
    [FONT=&quot]Dann beschwerte ich mich per Mails. Auch das nutzte nichts.[/FONT]
    [FONT=&quot]Dann brachte md das D1-Netz ins Gespräch. Dahin wollte ich nicht ohne Prüfung zurückwechseln. Ich schlug vor, daß man mir eine SIM-Karte für das D1-Netz zum Ausprobieren schickt. Ohne Erfolg.[/FONT]
    [FONT=&quot]Deshalb kümmerte ich mich selbst darum. Von Penny Mobil erfuhr ich, daß t-mobile einen neuen Sendemast nutzt, der in einem günstigen Winkel südöstlich von mir liegt. Ich kaufte mir eine SIM-Karte und probierte das D1-Netz aus. Nach dem Verbrauch des Inklusivkontingentes wird die Geschwindigkeit auf 64 kBit je Sekunde reduziert und ist problemlos nutzbar. Deshalb wollte ich nun doch ins D1-Netz wechseln. Doch md reagierte nicht auf meinen Wunsch.[/FONT]
    [FONT=&quot]Schließlich setzte ich md per Einschreiben eine letzte Frist, mir die vertragliche Internet-Flatrate zur Verfügung zu stellen. Ohne Erfolg.[/FONT]
    [FONT=&quot]Im Januar 2015 kündigte ich meinen Mobilfunkvertrag mit md außerordentlich und beantragte die vorzeitige Portierung meiner Rufnummer zu Penny Mobil. Die Portierung wurde am 28. und 31.01.2015 abgelehnt.[/FONT]
    [FONT=&quot]Dazwischen viele Telefonate. Viel Zeitaufwand einschließlich dem langen und manchmal erfolglosen Warten in der md-Hotline.[/FONT]
    [FONT=&quot]Keine Antwort auf meine außerordentliche Kündigung vom 15.01.2015.[/FONT]
    [FONT=&quot]Keine Reaktion auf meine letzten Mails.[/FONT]
    [FONT=&quot]Am Telefon aufgelegt.[/FONT]
    [FONT=&quot]Zuletzt keinen Anruf angenommen. Ich wurde aus der Warteschleife rausgeworfen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich weiß nicht mehr weiter.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Nun zum Schriftverkehr:[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Meine erste Mail vom 07.09.2014, 19:18 Uhr (einschließlich zweier Screenshots, die die langsame Geschwindigkeit aufzeigen)[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Vertragskunde[/FONT]
    [FONT=&quot]0175/XXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Internet-Flatrate gebucht[/FONT]
    [FONT=&quot]Verbindung zum Internet zu oft schlecht oder nicht möglich[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sehr geehrte Damen und Herren,[/FONT]
    [FONT=&quot]wegen Ihrer unzumutbar schlechten Internetverbindung habe ich wieder ein Spiel verloren. Deshalb beschwere ich mich nach einem erfolglosen Anruf per e-Mail. Würde mir ein sicherer Nachweis nicht beinahe unmöglich sein, würde ich Sie in Zukunft über einen Rechtsanwalt darauf hinweisen, daß auch Sie Ihren Verpflichtungen aus dem Vertrag nachzukommen haben. So bleibt mir nur eine Kündigung. Wenn Sie Ihr mobiles Internet nicht spürbar verbessern, werde ich zum Ende der Vertragslaufzeit den Vertrag kündigen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Aber statt Ihre Leistungen zu verbessern bemühen Sie sich auch noch, noch mehr Verträge für Ihr überlastetes Netz zu verkaufen. Erst vor etwa 14 Tagen wurde mir eine 2. SIM-Karte angeboten. Was soll das?[/FONT]
    [FONT=&quot]Vorhin war kein Upload möglich. So verlor ich gegen einen mittelmäßigen Gegner. Trotz einem schon sicheren Sieg verlor ich viele Punkte. Zum Ausgleich werde ich etwa fünf Mal gewinnen müssen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Für das Strategiespiel Mancala benötige ich etwa 1 MByte je Stunde. Doch das gibt Ihr Netz zu oft nicht her.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ende August gab es trotz versprochenen bis zu 7,2 MBit je Sekunde laut einer App auch mal nur 10 kBit je Sekunde im Download. Ein anderes Mal war kein Upload (mein Zug im Spiel) möglich. Nach Ausschöpfen des schnellen Kontingentes von 1 GB je Monat messe ich häufig statt versprochenen bis zu 64 kBit je Sekunde nur 1 bis 12 kBit im Download (siehe Screenshot von heute). Oder die lahme Geschwindigkeit ist gar nicht mehr meßbar. Oder das Ping ist viel zu lang (siehe Screenshot vom 04.09.2014; Geschwindigkeit dann natürlich ebenfalls nicht meßbar). Die Verbindung ist schlechter, wenn mit vielen Telefonaten oder Internetnutzung zu rechnen ist (Feiertag und Sonntag Nachmittag oder unter der Woche am frühen Abend). Aber auch nach Mitternacht ist das Spielen riskant. Öfters mal steht plötzlich überhaupt kein Internet mehr zur Verfügung. Und schon ist wieder ein Spiel verloren.[/FONT]
    [FONT=&quot]An meinem Smartphone (Nokia Lumia 1020) liegt es bestimmt nicht.[/FONT]
    [FONT=&quot]Eine e-Mail-Adresse für den Service habe ich nicht gefunden. Begeistern kann mich auch das nicht. Überall nur Hotlines. Und da anzurufen ist nach meiner Erfahrung sinnlos und erfolglos.[/FONT]
    [FONT=&quot]Tschüß[/FONT]
    [FONT=&quot]Ulrich XXXXX“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Antwort-Mail von md vom 09.09.2014, 12:10 Uhr:[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Anfragenummer: XXXXXXXX (Falls vorhanden, bitte bei Rückfragen angeben)[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Mobilfunk-Rufnummer: 0175/XX XX XX X[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Kundennummer: XXXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Kundenserviceanfrage vom 07.09.2014[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sehr geehrter Herr XXXXX,[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]wir bedanken uns für Ihre Kontaktaufnahme.[/FONT]
    [FONT=&quot]Wir bedauern, dass es zu dem von Ihnen beschriebenen Sachverhalt bezüglich Ihres mobilen Internets gekommen ist.[/FONT]
    [FONT=&quot]Gern haben wir für Sie zunächst eine Netz-Recherche durchgeführt. Hier konnten wir jedoch keine Einschränkungen feststellen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Wir empfehlen Ihnen daher, eine Neueinstellung ganz bequem über unseren Handy-Konfigurator vorzunehmen. Diesen finden Sie online in Ihrem persönlichen Kundenbereich „Mein mobilcom- debitel“ unter der Rubrik „Handy-Service“.[/FONT]
    [FONT=&quot]Melden Sie sich zunächst mit Ihrem Benutzernamen oder Ihrer Mobilfunk-Rufnummer und dem dazugehörigen Passwort an. Anschließend öffnet sich der Handy-Konfigurator automatisch.[/FONT]
    [FONT=&quot]Wählen Sie in dem Auswahl-Menü einfach Ihr Mobilfunk-Netz, den Hersteller und Typ Ihres Mobiltelefons sowie die gewünschten Einstellungsdaten aus. Im weiteren Verlauf erhalten Sie eine kostenfreie Konfigurations-SMS. Wie Sie die darin enthaltenen Einstellungen auf Ihrem Handy installieren/speichern, entnehmen Sie bitte den danach eingeblendeten Hinweisen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Sind weitere Konfigurations-SMS notwendig, klicken Sie einfach auf „Weitere Konfiguration anfordern“ und wiederholen Sie die einzelnen Schritte.[/FONT]
    [FONT=&quot]Falls Ihr Handymodell nicht auswählbar ist, finden Sie im Anhang dieser E-Mail die entsprechenden Einstellungen. So können Sie die Handykonfiguration manuell über das Menü Ihres Mobiltelefons durchführen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Sie haben noch Fragen oder Wünsche zu unseren Produkten? Dann nutzen Sie alle Vorteile[/FONT]
    [FONT=&quot]unserer Smartphone-App! Besuchen Sie uns gern vor Ort im Shop, im Internet unter Mobilfunk: Handys, Tarife und Datentarife - mobilcom-debitel [/FONT]
    [FONT=&quot]oder rufen Sie uns an.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit freundlichen Grüßen nach XXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihr mobilcom-debitel Kundenservice“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Meine Reaktion per Mail am 09.09.2014, 15:23 Uhr[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Sehr geehrte Damen und Herren,[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]was versprechen Sie sich von Ihrer Antwort? Glauben Sie selbst daran, daß sie mir hilft? Wollen Sie von Unzulänglichkeiten ablenken? Doch das durchschaue ich schnell. Entsprechend den Einstellungen funktioniert das mobile Internet oder nicht. Aber es kann nur hergeben was Sie mir zur Verfügung stellen. Denn von nix kommt nix.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Trotzdem habe ich mich mit Ihrer Schema F-Einheitsantwort beschäftigt.[/FONT]
    [FONT=&quot]Warum bieten Sie mir lang und breit die normale Vorgehensweise an obwohl kein einziges Nokia Lumia mit Windows Phone aufgeführt wird? Ich hatte Ihnen geschrieben, daß ich das Spitzen-Smartphone Nokia Lumia 1020 besitze. Kein Wort darüber wo ich die Einstellungen finde und wie ich sie ändere.[/FONT]
    [FONT=&quot]Doch ich habe sie gefunden. Die Einstellungen sind wie erwartet richtig. Nur Kleinigkeiten sind mir aufgefallen:[/FONT]
    [FONT=&quot]Netzwerktyp ist IPv4.[/FONT]
    [FONT=&quot]Beim Authentifizierungstyp ist das Feld leer. Ich bin nicht in der Lage, bei der vorhandenen APN das von Ihnen angegebene CHAP einzufügen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Bei dem MMS-Proxy fehlen bei mir die auffüllenden Nullen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ein Feld für die maximale MMS-Nachrichtengröße habe ich nicht gefunden.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich bitte Sie nochmals, mir ein mobiles Internet entsprechend dem vereinbarten Vertrag zur Verfügung zu stellen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Tschüß[/FONT]
    [FONT=&quot]Ulrich XXXXX“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Antwort-Mail von md vom 19.09.2014, 18:03 Uhr[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Anfragenummer: XXXXXXXX (Falls vorhanden, bitte bei Rückfragen angeben)[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Mobilfunk-Rufnummer: 0175/XX XX XX X[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Kundennummer: XXXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Kundenserviceanfrage[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sehr geehrter Herr XXXXX,[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]wir bedanken uns für Ihre Nachricht und bitten um Nachsicht für unsere späte Stellungnahme.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sie haben Fragen zum Datendienst.[/FONT]
    [FONT=&quot]Damit Sie diesen schnellstmöglich, störungsfrei und uneingeschränkt nutzen können,[/FONT]
    [FONT=&quot]ist eine Prüfung sämtlicher Parameter notwendig.[/FONT]
    [FONT=&quot]Zur effektiven Identifikation der möglichen Fehlerquellen benötigen wir hierzu einige Informationen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Bitte füllen Sie dazu den beiliegenden Fragenkatalog so genau wie möglich aus und faxen ihn, bis maximal 3 Tage nach den durchgeführten Tests, an uns zurück.[/FONT]
    [FONT=&quot]Nutzen Sie bitte hierfür die folgende Telefaxnummer: 0180/5080585 (€ 0,14/Min. aus dem dt. Festnetz).[/FONT]
    [FONT=&quot]Gern informieren wir Sie per Rückruf, innerhalb einer Woche nach Eingang des Rückfaxes, über das Resultat unserer Analyse.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Vielen Dank für Ihre Mithilfe.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sie haben noch Fragen oder Wünsche zu unseren Produkten? Dann nutzen Sie alle Vorteile[/FONT]
    [FONT=&quot]unserer Smartphone-App! Besuchen Sie uns gern vor Ort im Shop, im Internet unter Mobilfunk: Handys, Tarife und Datentarife - mobilcom-debitel [/FONT]
    [FONT=&quot]oder rufen Sie uns an.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit freundlichen Grüßen nach XXXXX [/FONT]
    [FONT=&quot]Ihr mobilcom-debitel Kundenservice Technik“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Meine Antwort per Mail vom 24.09.2014, 21:32 Uhr (einschließlich Antworten auf einen Fragenkatalog)[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Probleme mit dem mobilen Internet[/FONT]
    [FONT=&quot]Meine Mobilfunk-Rufnummer: 0175/XXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Meine Kundennummer: XXXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Anfragenummern: [FONT=&quot]XXXXXXXX (und XXXXXXXX)[/FONT][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sehr geehrte Damen und Herren,[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]hiermit beantworte ich Ihre Fragen:[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Fragenkatalog zur Fehleranalyse – Datendienst[/FONT][FONT=&quot] [/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Nutzen Sie bitte folgende Telefaxnummer: 0180/50 80 58 5 (€ 0,14/Min. aus dem dt. Festnetz)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Mobilfunk-Rufnummer:[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot](bitte immer nur eine Rufnummer angeben)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]0175/XXXXXXX[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Alternative Rückrufnummer:[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]09XXX/XXXX[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Welche Fehlermeldung erhalten Sie?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]bei langsamen Internet: die im Internet übliche Fehlermeldung, daß die Seite nicht aufrufbar ist[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]zu langes Ping: es passiert gar nix[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Netzausfall beim Spielen: ich fliege aus einem Spiel raus und verliere es; manchmal erhalte ich die Minuspunkte bereits angezeigt, bevor ich rausfliege (dann erfolgte offensichtlich kein Upload meines Zuges)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Welcher Dienst/Service verursacht[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Probleme (WAP, LTE, GPRS/UMTSDatenverbindung,[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Blackberry, WLAN)?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]mobiles Internet (Ausfälle oder auch sehr langsam)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Konnte der Dienst/Service bereits genutzt[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]werden?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]ja[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Störungszeitpunkt:[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot](Datum, Uhrzeit)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]immer wieder[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Seit wann besteht die Beeinträchtigung?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]von Beginn an; auch schon zuvor bei Vodafone selbst (aber weniger)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ist die Störung zeitweise oder[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]permanent?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]zeitweise[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sofern Sie einen Stick benutzen: Mit[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]welcher Farbe blinkt dieser?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]kein Stick[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Genutzte Hardware[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot](z. B: Huawei E173) + IMEI-Nummer[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Die IMEI kann vom Gerät abgelesen[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]werden.[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Nokia Lumia 1020, Sonderedition von O2 mit 64 GB[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]IMEI: XXXXXXXXXX[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Störungsort (PLZ, Ort, Straße, Hausnr.)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]bei mir zu Hause (Nutzung im Haus; XXXXX XXXXX, XXXXX XX; Einfamilien-Reihenhaus; günstiger Winkel zum Sendemast; guter Empfang)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Tritt die Störung überall oder nur am[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]genannten Störungsort auf?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]ebenfalls sehr langsames Internet in der Innenstadt von Schweinfurt (im Freien); scheint zuletzt besser geworden zu sein[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Funktioniert Ihre Karte in einem Handy?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Wann fand dieser Test statt[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot](Datum und Uhrzeit)?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]meine SIM-Karte wird immer in meinem Nokia Smartphone verwendet[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Seite [/FONT][FONT=&quot]2 [/FONT][FONT=&quot]von [/FONT][FONT=&quot]2[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Funktioniert eine andere[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]SIM-Karte in Ihrem Gerät?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot](wenn verfügbar)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]habe keine weitere SIM-Karte[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre SIM-Kartennummer:[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]XX XXXXX[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]XXXXXXX X[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]X[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]mobilcom[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]In welchem Netz tritt der Fehler auf?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot](deutsches Netz oder internationaler[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Roaming-Partner*¹)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]deutsches Netz von Vodafone[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Empfangsstärke:[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot](z. B.: 3 von 6 Balken, 10% usw.)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]3 von 5; H+[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Können Sie sich ins Internet einwählen?[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Wenn nein, bitte genaue Fehlermeldung[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]angeben.[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]meistens ja, manchmal nicht (zu langes Ping) oder sehr langsamer Seitenaufbau; nach Ausschöpfen meines Kontingentes von 1 GB an schnellem Internet häufig sehr langsames Internet mit nur wenigen kBit/s; bis zu 10 Versuche notwendig, bis eine einzelne Internetseite aufgebaut wird[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Nur bei langsamen Verbindungen: Bitte[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]eine Datei von der Seite[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]http:82.113.122.104 herunterladen[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot](Binary Files) und uns die Downloadzeit[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]und Dateigröße mitteilen.[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]zur Zeit innerhalb meines Kontingentes von 1 GB, deshalb schnelles Internet;[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]doch die Aussetzer nerven: gestern Abend 3x aus einem Spiel geflogen (1x beim Chatten und 2x wegen Verbindungsabbruch je ein Spiel verloren; dann das Spielen entnervt abgebrochen); andere hatten keine Probleme; Datenverkehr beim Spielen: etwa 1 MB je Stunde; auch vorher bei Vodafone selbst gab es immer wieder Probleme, aber weniger als jetzt bei Mobilcom-Debitel; Probleme vermehrt bei großem Datenverkehr und vielen Telefonaten (Neujahr, unter der Woche um 12 Uhr zur Mittagspause) oder nachts wegen den Arbeiten zum Netzausbau; schlechte Noten für das Vodafone-Netz bei der Computer-Bild (aktuelle Ausgabe Nr. 21/2014, ab Seite 68)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Bitte führen Sie 2 Verbindungsversuche durch*²[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Verbindung am [/FONT][FONT=&quot]__________ [/FONT][FONT=&quot]Uhrzeit [/FONT][FONT=&quot]_________ [/FONT][FONT=&quot]aufgerufene Internetseite [/FONT][FONT=&quot]_______________________[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Verbindung am [/FONT][FONT=&quot]__________ [/FONT][FONT=&quot]Uhrzeit [/FONT][FONT=&quot]_________ [/FONT][FONT=&quot]aufgerufene Internetseite [/FONT][FONT=&quot]_______________________[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot](bitte genau und vollständig ausfüllen – vielen Dank)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]*¹) Bei Funktionsstörungen im Ausland, ist eine Störungsbehebung nur dort vor Ort möglich.[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]*²) Verbindungsversuche dürfen nicht länger als 24 h zurückliegen[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Wie die meisten Privatleute habe ich kein Fax. Deshalb in dieser Form. Ich habe keine Lust, mich um ein Fax zu bemühen, da ich trotz meinem ganzen Aufwand keine Besserung erwarte. Ihr Netz ist einfach zu oft an der Kapazitätsgrenze. Das können Sie vor mir nicht verbergen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Auch Ihre Vorgehensweise ist nicht vertrauenerweckend. Sehen Sie es mal aus meiner Sicht als Kunde. Da kann man sich nur wundern:[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Zuerst hatte ich mich telefonisch beschwert. Da bekam ich gesagt, daß ein Ping von 60 Sekunden ganz normal sei. Geht es noch???[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Dann meine schriftliche Beschwerde per Mail am 07.09.2014. Ihre Reaktion: eine Standard-Mail. Und alles sei in Ordnung.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit Mail vom 09.09.2014 habe ich verärgert nachgehakt. Ihre Reaktion: erst mal keine![/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Erst als ich Ihren Service als sehr schlecht bewertete erhielt ich den obigen Katalog. Aber nur 3 Tage Zeit für das Ausfüllen. Meinen Sie ich glaube, Sie hätten es eilig, die Probleme beim mobilen Internet zu beheben?[/FONT]
    [FONT=&quot]Übrigens finden Sie die Antworten zu Ihrem Fragenkatalog schon in meiner Mail vom 07.09.2014 (einschließlich zweier Screenshots). Da habe ich die auftretenden Probleme genau beschrieben.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mir persönlich kommt es nicht auf das letzte Quentchen an Geschwindigkeit an. Wichtig ist mir, daß das mobile Internet zuverlässig und ohne Aussetzer funktioniert. Wenn nach dem Kontingent statt versprochener (bis zu) 64 kBit/Sec. nur etwa um die 10 kBit/Sec. anliegen, sehe ich Ihr Vertragsversprechen einer Internet-Flatrate als nicht erfüllt an. Wenn jemand einen Trabbi verkauft und verspricht, daß er bis zu 300 Sachen läuft und er aber nur 100 km/h schafft, so hätte der Verkäufer seine Zusagen aus dem Vertrag nicht erfüllt. So ein Vertrag wäre anfechtbar. Dem entsprechend erfüllen Sie nicht Ihre Verpflichtungen aus dem abgeschlossenen Vertrag. Ich fordere Sie auf, den bestehenden Vertrag zu erfüllen und innerhalb von 21 Tagen (bis 15.10.2014) die offensichtlich bestehenden Probleme in Ihrem mobilen Internet zu beheben. Ich mache Sie darauf aufmerksam, daß ich bei weiterhin bestehenden Problemen das Recht habe, den bestehenden Vertrag wegen Nichterfüllung vorzeitig zu kündigen. Neben den Unzulänglichkeiten in Ihrem Netz verärgert mich Ihre Vorgehensweise erheblich![/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Tschüß[/FONT]
    [FONT=&quot]Ulrich XXXXX“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]In der Folgezeit verschiedene Telefonate und Hoffen auf eine Besserung.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Meine Mail vom 13.11. 2014, 17:30 Uhr (einschließlich 4 Screenshots, die die langsame Geschwindigkeit aufzeigen)[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Sehr geehrte Damen und Herren,[/FONT]
    [FONT=&quot]zuerst der Grund warum mir vorgestern endgültig der Geduldsfaden gerissen ist: Nach einer weiteren Woche mit Problemen war das mobile Internet vorgestern zeitweise nicht nutzbar gewesen. Download 0 kBit je Sekunde.[/FONT]
    [FONT=&quot]Gestern Vormittag wurde ich von einer Technikerin angerufen. Sie: Ich wolle das Netz wechseln.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich dachte, ich hätte mich verhört. Ich hatte Ihnen schon mitgeteilt, daß ich wegen schlechtem Empfang von D1 zu D2 gewechselt bin. Aber es kann sich in den letzten 3 Jahren bei D1 etwas geändert haben. Darüber müßten Sie besser Bescheid wissen als ich als normaler Kunde. Da kam nix von der Technikerin.[/FONT]
    [FONT=&quot]Stattdessen von ihr: flächendeckend guter Empfang in XXXXX. Deshalb hätte ich kein Sonderkündigungsrecht. Bitte?[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich konnte es nicht glauben. Es geht doch nicht um eine Kündigung. Sie stellen mir die mobile Internet-Flatrate nicht vertragsgemäß zur Verfügung! Sie erfüllen den Vertrag nicht![/FONT]
    [FONT=&quot]Davon, daß sich bei Ihnen zu viele Kunden eine zu kleine Übertragungskapazität teilen müssen, wollte sie nichts wissen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Sie gebe meine Beschwerde weiter.[/FONT]
    [FONT=&quot]So ein nutzloses Gespräch bringt mir als Kunde nichts außer Verdruß.[/FONT]
    [FONT=&quot]Nach dem Gespräch die Geschwindigkeit gemessen: 10 und 11 kBit je Sekunde. 54 kByte an Bildern einer e-Mail herunterzuladen dauerte 51 Sekunden. Macht etwa 9 kBit je Sekunde. Das ist zu langsam! So ist das mobile Internet unbrauchbar.[/FONT]
    [FONT=&quot]Kurz nach Mittag flog ich wieder aus einem Spiel raus. Die wenigen Bytes eines Zuges waren wieder einmal zuviel für Ihr Netz! Gleich die Geschwindigkeit gemessen: wieder mal 0 kBit je Sekunde für den Download.[/FONT]
    [FONT=&quot]Mit der Hotline war gestern nix.[/FONT]
    [FONT=&quot]Und heute auch nix. Nach 20 Minuten in der Warteschleife nahmen Sie meinen Anruf nicht an!!! Ich war überrascht und bin immer noch restlos verärgert![/FONT]
    [FONT=&quot]Also: Einfach so zu D1 wechseln möchte ich nicht. Ich hätte nichts dagegen, den Empfang probeweise mit einer D1-Micro-SIM (andere Telefonnummer) zu testen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ansonsten: Nächste Woche werde ich Sie förmlich auffordern, Ihren vertraglichen Pflichten nachzukommen. Die Dezember-Rechnung werde ich kürzen. Das nennt sich Kaufpreisminderung wegen Schlechterfüllung.[/FONT]
    [FONT=&quot]Mir wäre es recht, wenn Sie mich mitsamt meiner Telefonnummer vorzeitig und ohne große Streiterei gehen lassen würden. Noch lieber wäre mir ein zumeist nutzbares mobiles Internet bei Ihnen. Doch das scheinen Sie mir nicht zur Verfügung stellen zu können ...[/FONT]
    [FONT=&quot]Tschüß[/FONT]
    [FONT=&quot]Ulrich XXXXX“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Bei einigen weiteren Telefonaten hatte ich das Gefühl, daß man bei md doch noch auf mein Anliegen eingeht. Doch ich täuschte mich.[/FONT]
    [FONT=&quot]Deshalb sah ich mich nach Alternativen im D1-Netz um. Nach meiner Erfahrung mit md war ich nicht mehr an einem Laufzeitvertrag interessiert. So bin ich bei Penny Mobil gelandet.[/FONT]
    [FONT=&quot]Am 5.12.2014 kaufte ich auf meine Kosten eine SIM-Karte. Auch nach Verbrauch des schnellen Internet-Kontingentes war das Internet mit 64 kBit je Sekunde sehr gut nutzbar. Deshalb rief ich bei md an, damit man mit meinen Vertrag einen Netzwechsel von D2 zu D1 vornimmt. Doch es geschah nichts.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mein Einschreiben mit Rückschein vom 19.12.2014 (Eingang bei md am 22.12.2014)[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„per Einschreiben[/FONT]
    [FONT=&quot]mobilcom-debitel GmbH[/FONT]
    [FONT=&quot]Kundenservice[/FONT]
    [FONT=&quot]99076 Erfurt[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Kündigung zum 12.01.2016[/FONT]
    [FONT=&quot]Vertragspartner: XXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Kundennummer: XXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Mobilfunk-Rufnummer: 0175 XXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Laufzeit bis: 12.01.2016[/FONT]
    [FONT=&quot]Tarif: Smart Surf Vodafone Okt 2013[/FONT]
    [FONT=&quot]Vertragsnummer: XXXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sehr geehrte Damen und Herren,[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]den obigen Vertrag möchte ich zum 12.01.2016 kündigen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich bitte Sie um eine Betätigung meiner Kündigung.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich fordere Sie letztmals auf, mir die vertraglich vereinbarte monatliche Flatrate zur Verfügung zu stellen. Dazu räume ich Ihnen eine letzte Frist bis 15.01.2015 ein.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Nach Verbrauch des Volumens von 1 GB an schnellem Internet ist das von Ihnen zur Verfügung gestellte mobile Internet kaum mehr nutzbar. Die Geschwindigkeit beträgt meist um die 10 kBit je Sekunde. Selten ist die Geschwindigkeit ausreichend. Häufiger sind es 0 kBit je Sekunde. Damit lassen sich Internetseiten kaum öffnen. An einem Sonntag Nachmittag Ende November benötigte ich einmal etwa eine halbe Stunde, um eine einzige Nachrichtenseite der FAZ zu öffnen. Meistens erscheint die folgende Meldung: Die Seite kann zurzeit nicht angezeigt werden.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich habe Sie bereits im Sommer auf das schlechter werdende mobile Internet telefonisch aufmerksam gemacht. Doch geschehen ist nichts. Stattdessen verschlechterte sich das zur Verfügung gestellte Internet zusehends weiter. Auch meine Forderung per e-Mails, daß Sie den Mobilfunkvertrag einhalten, blieb fruchtlos.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich verweise dazu auf meine e-Mails vom 07.09.2014, 09.09.2014 und 13.11.2014 samt Anlagen und viele Telefonate seit Sommer 2014. Doch an Ihrem vertragswidrigen Verhalten haben Sie nichts verändert.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Inzwischen habe ich selbst auf meine Kosten das D1-Netz an meinem Wohnort getestet. Nach meiner Recherche nutzt t-mobile einen neuen Funkmasten südöstlich von mir. So habe ich nun eine stabile Verbindung. Das temporeduzierte mobile Internet bietet die auf 64 kBit je Sekunde reduzierte Geschwindigkeit. Das mobile Internet läßt sich so problemlos nutzen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich habe Sie Ende letzter Woche darüber informiert und darum gebeten, bei Ihnen ins D1-Netz zu wechseln. Doch bis heute habe ich nichts von Ihnen gehört. Ich bin sehr enttäuscht.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich nutze nun meist das D1-Mobilfunknetz für das mobile Internet.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Der zwischen Ihnen und mir abgeschlossene Mobilfunkvertrag ist ein Dienstvertrag nach § 611 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Da Sie mir zu etwa zwei Dritteln des Monats kein funktionierendes mobiles Internet zur Verfügung stellen, verstoßen Sie gegen Ihre Pflichten aus § 611 BGB.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich bitte Sie, mich vorzeitig aus dem Mobilfunkvertrag zu entlassen. Ich möchte meine Mobilfunknummer mitnehmen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sollte bis 15.01.2015 nichts vorankommen und Sie immer noch Ihrer Verpflichtung aus dem abgeschlossenen Vertrag nur teilweise nachkommen, werde ich Ihnen meine unnötigen Kosten nach § 280 BGB als Schadensersatz in Rechnung stellen. Für eine kostengünstige Internet-Flatrate werde ich monatlich 9,95 Euro in Rechnung stellen. Für USB-Surfstick und USB-WLAN habe ich 44,49 Euro ausgegeben. Am 16.01.2015 werde ich zum Verrechnen meines Schadens Ihre Abbuchungen zurückbuchen lassen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Am selben Tag werde ich die vorzeitige Portierung meiner Telefonnummer beantragen. Sollte diese nicht innerhalb eines Tages (wie am Vertragsende) erfolgen, werde ich auch hier einen entstehenden Schaden in Rechnung stellen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Zudem werde ich dann den Mobilfunkvertrag nach § 314 Abs 1 BGB (fristlose Kündigung) mit einer kurzen Frist kündigen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Vor zwei Wochen sind mir Schatten auf dem Display meines Nokia Lumia 1020 64 GB aufgefallen. Wegen dem schlechten mobilen Internet ist das AMOLED-Display unnötig lange an. Somit alterte es sehr viel schneller als nötig und die Schaltflächen des Internetbrowsers sind sichtbar. Ich behalte mir vor, auch dafür Schadenersatz zu verlangen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich würde mich freuen, wenn Sie mir mitteilen würden, wie der Mobilfunkvertrag ohne größere Probleme zu Ende gebracht werden kann. [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Die Netzabdeckung im D2-Netz ist hier sehr gut. Ich habe immer einen guten Empfang. Von einzelnen Einbrüchen abgesehen ist das mobile Internet innerhalb des 1 GB-Kontingentes gut nutzbar und schnell.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit freundlichen Grüßen[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ulrich XXXXX“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Antwortschreiben von md vom 30.12.2014:[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Ihre Mobilfunk-Rufnummer: 0175/XXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Kundennummer: XXXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Kundenserviceanfrage[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sehr geehrter Herr XXXXX,[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme mit unserem Kundenservice.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Wir bedauern, dass Sie sich entschieden haben, Ihren Mobilfunk-Vertrag zu kündigen. Ein rechtlicher Ansatzpunkt für eine vorzeitige Beendigung des Vertragsverhältnisses ist jedoch nicht ersichtlich und wir verweisen daher auf die vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Vor diesem Hintergrund haben wir Ihr Schreiben in eine fristgerechte Kündigung umgedeutet und bestätigen Ihnen, dass der Vertrag am 12.01.2016 endet.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Wir bitten Sie um Verständnis, dass auch nach diesem Kündigungsdatum Leistungs- und Verbindungsgebühren abgerechnet werden können, falls Sie uns vom Netzbetreiber nachträglich übermittelt werden. Sofern Sie uns für oben genannten Vertrag einen Lastschriftauftrag zur Abbuchung erteilt haben, endet dieser automatisch nach Begleichung Ihrer letzten Mobilfunk-Rechnung.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sollten Sie sich für die Portierung Ihrer Mobilfunk-Rufnummer interessieren, kontaktieren Sie bitte Ihren neuen Anbieter. Für die Mitnahme berechnen wir dann einmalig 29,95 Euro.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sie haben noch Fragen oder Wünsche zu unseren Produkten? Dann nutzen Sie alle Vorteile unserer Smartphone-App! Besuchen Sie uns gern vor Ort im Shop, im Internet unter www.md.de oder rufen Sie uns an.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Ihnen[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihr mobilcom-debitel Kundenservice“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ansonsten keine Reaktion von md. Keine Aussicht auf Besserung.[/FONT]
    [FONT=&quot]Deshalb am 09.01.2015 eine 2. SIM-Karte bei Penny gekauft. Auf diese sollte meine Rufnummer portiert werden.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mein Einschreiben mit Rückschein vom 16.01.2015 (Eingang bei md am 19.01.2015):[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„per Einschreiben[/FONT]
    [FONT=&quot]mobilcom-debitel GmbH[/FONT]
    [FONT=&quot]Kundenservice[/FONT]
    [FONT=&quot]99076 Erfurt[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Außerordentliche Kündigung meines Mobilfunkvertrages (zum Zeitpunkt der Portierung)[/FONT]
    [FONT=&quot]Antrag auf vorzeitige Portierung meiner Nummer (0175 XXXXXXX) zu Penny Mobil[/FONT]
    [FONT=&quot]Vertragspartner: XXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Kundennummer: XXXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Mobilfunk-Rufnummer: 0175 XXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Tarif: Smart Surf Vodafone Okt 2013[/FONT]
    [FONT=&quot]Vertragsnummer: XXXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sehr geehrte Damen und Herren,[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]hiermit mache ich von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch und kündige den Vertrag (Vertragsnummer: XXXXXXXX) für die Mobilfunknummer (0175 XXXXXXX) außerordentlich zum Zeitpunkt der vorzeitigen Portierung. Eigentlich meine ich eine Kündigung nach § 314 Abs. 1 BGB (fristlose Kündigung).[/FONT]
    [FONT=&quot]Bis dahin möchte ich meine Rufnummer 0175 XXXXXXX noch bei Ihnen nutzen. Sollten Sie meinen, ich sei Ihnen etwas schuldig, so weise ich Sie auf folgendes Urteil hin: Eine Sperre des Mobilfunk-Anschlusses ist erst zulässig, wenn ich Ihrer Meinung nach mit mehr als 75 Euro bei Ihnen in der Kreide stehe (Bundesgerichtshof BGH, Urteil vom 17. 2. 2011 - III ZR 35/10).[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Hiermit beantrage ich gleichzeitig die vorzeitige Portierung meiner Rufnummer (0175 XXXXXXX) zu Penny Mobil nach § 46 Abs. 4 Satz 3 Telekommunikationsgesetz (TKG)[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich bitte Sie, mir den Tag der Portierung mitzuteilen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Die Kündigung erfolgt, da Sie mir weiterhin die vertraglich vereinbarte mobile Internet-Flatrate nicht zur Verfügung stellen. Allzuoft (heute, gestern, vorgestern und die Tage zuvor) beträgt die Übertragungsgeschwindigkeit 0 kBit je Sekunde. Meistens sind es um die 10 bis 15 kBit je Sekunde. So ist eine Nutzung unmöglich. Selbst Apps lassen sich öfters nicht öffnen. Aus diesem Grund bin ich an einer weiteren Zusammenarbeit nicht mehr interessiert.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Seit Monaten mahne ich an, daß sie mir das mobile Internet den ganzen Monat lang zur Verfügung stellen. Die Internet-Flatrate ist Bestandteil des Vertrages. Zur Erfüllung Ihrer vertraglichen Pflichten habe ich Ihnen eine ausreichende letzte Frist bis 15.01.2015 eingeräumt. Doch diese ließen Sie untätig verstreichen. Ihrem Antwortschreiben vom 30.12.2014 entnehme ich, daß Sie nichts unternehmen wollen, Ihren Pflichten aus dem abgeschlossenen Mobilfunkvertrag nachzukommen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit Inkrafttreten der Kündigung erlischt auch die Ihnen von mir erteilte Einzugsermächtigung. Bitte bestätigen Sie mir diese Kündigung unter Nennung des Datums des Vertragsendes schriftlich.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Meine unnötigen Kosten nach § 280 BGB stelle ich Ihnen als Schadensersatz in Rechnung.[/FONT]
    [FONT=&quot]Für die kostengünstigste mobile Internet-Flatrate sind bei Penny Mobil monatlich 6,95 Euro zu bezahlen. Diesen Betrag mache ich als monatlichen Schaden ab 16.01.2015 geltend.[/FONT]
    [FONT=&quot]Für USB-Surfstick und USB-WLAN habe ich 44,49 Euro ausgegeben. Auch diesen mache ich als Schaden geltend.[/FONT]
    [FONT=&quot]Wie in meinem Schreiben vom 19.12.2014 angekündigt habe ich heute Ihre Rechnungen vom 05.12.2014 über 14,99 Euro (abgebucht am 12.12.2014) und vom 08.01.2015 über 15,37 Euro (abgebucht am 15.01.2015) von meiner Bank zurückbuchen lassen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Damit ist aktuell noch eine Restforderung meinerseits an Sie in Höhe von 21,08 Euro (44,49 + 6,95 - 14,99 - 15,37) offen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Bei einem Rechtsstreit wird ein Rechtsanwalt prüfen, ob ich weitere Kosten als Schaden geltend machen kann.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Einen Antrag auf Portierung zu Penny Mobil (http://www.pennymobil.de/media/antrag_rufnummer-mitnahme.pdf ) habe ich schriftlich bei[/FONT]
    [FONT=&quot]Kundenservice congstar Services GmbH[/FONT]
    [FONT=&quot]Postfach 1167[/FONT]
    [FONT=&quot]61466 Kronberg[/FONT]
    [FONT=&quot]eingereicht.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Schließlich bitte ich Sie um eine Statistik über meine tatsächliche Internetgeschwindigkeit der letzten 3 Monate. Sollte ich diese wegen der großen Datenmenge auf einem USB-Stick erhalten, bekommen Sie diesen selbstverständlich wieder zurück.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit freundlichen Grüßen[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ulrich XXXXX“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ebenfalls am 16.01.2015 schickte ich einen schriftlichen Antrag auf Portierung per Brief an Penny Mobil.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Schreiben von md vom 22.01.2015:[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Ihre Kundennummer: XXXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Hallo Herr XXXXX,[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre letzte Lastschrift wurde nicht eingelöst. Wir werden diesen Betrag mit der nächsten Rechnung wiederholt von Ihrem Konto abbuchen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Haben Sie den Betrag bereits überwiesen, so betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit freundlichen Grüßen[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihr mobilcom-debitel Forderungsmanagement“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Da ich von niemandem etwas hörte, rief ich am Nachmittag des 28.01.2015 Penny Mobil an. Ich schilderte die Situation. Am Telefon wurde der Antrag auf Portierung von Penny Mobil an md durchgeführt und die SIM-Karte freigeschaltet.[/FONT]
    [FONT=&quot]Wenig später (18:31 Uhr) erhielt ich von Penny Mobil per Mail die Information, daß die Portierung von md verweigert wurde. Begründung von md: Portierungsauftrag zu früh gestellt.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich habe mich etwas im Internet informiert und bei md (mich beschwert) und Penny Mobil angerufen. Penny Mobil: Nach einer Freischaltung der Prepaid-Karte ist eine Portierung nicht mehr möglich. Ich müsse zu Penny fahren und eine neue SIM kaufen. Den Kaufpreis der SIM erhalte ich erstattet. Die nutzlose SIM werde ich nach einer erfolgreichen Portierung vernichten.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mail von md noch am 28.01.2015, 19:56 Uhr[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Anfragenummer: XXXXXXXX (Falls vorhanden, bitte bei Rückfragen angeben)[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Mobilfunk-Rufnummer: 0175/XX XX XX X[/FONT]
    [FONT=&quot]Ihre Kundennummer: XXXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Rufnummernmitnahme[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Hallo Herr XXXXX,[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]mit Zugang dieses Schreibens können Sie innerhalb von 30 Tagen die Übernahme Ihrer Mobilfunk-Rufnummer bei Ihrem neuen Anbieter beantragen. Dieser veranlasst alles Weitere für Sie.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Bitte beachten Sie:[/FONT]
    [FONT=&quot]Die Laufzeit Ihres Mobilfunkvertrages bei mobilcom-debitel bleibt durch die Rufnummernmitnahme unberührt. Ihr Vertrag endet, gemäß dem in Ihrer Kündigungsbestätigung ausgewiesenen Datum, am 12.01.2016.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Um eine weitere Abrechnung Ihres Anschlusses zu gewährleisten, beachten Sie bitte, dass wir - je nach gewähltem Mobilfunknetz - entweder Ihrem Vertrag nach erfolgter Rufnummernmitnahme eine neue Mobilfunk-Rufnummer zuweisen oder Ihnen zusätzlich eine neue SIM-Karte zusenden müssen. Ferner kann Ihnen ein gleichwertiger Tarif bzw. ein gleichwertiges Zusatzprodukt zur Verfügung gestellt werden, sofern die bisher gebuchten Leistungen nicht mehr angeboten werden. Die monatlichen Grundbeträge sowie die Inklusivleistungen bleiben jedoch unverändert.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Die Rufnummernmitnahme wird mit einer einmaligen Gebühr in Höhe von brutto 29,95 € berechnet.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich bedauere Ihren Wunsch zum Wechsel Ihres Mobilfunkanbieters. Was kann ich tun, um Sie auch weiterhin zu unseren zufriedenen Kunden zählen zu dürfen?[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Rufen Sie mich gern unter 040/55 55 41 00 0 an, gemeinsam finden wir für Sie ein attraktives Angebot.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Viele Grüße nach XXXXX [/FONT]
    [FONT=&quot]Ihr mobilcom-debitel Kundenservice“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Meine Mail vom 29.1.2015, 16:26 Uhr[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Sehr geehrte Damen und Herren,[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]ich bin stinksauer!!![/FONT]
    [FONT=&quot]Ich habe gerade bei Ihrer Hotline angerufen. Doch die Frau am anderen Ende legte einfach auf. Nennen Sie das Service? Funktioniert bei Ihnen gar nichts?[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich werde zukünftig nicht mehr bei Ihnen anrufen. Meistens muß man lange warten. Manchmal wird man nach 15 oder 20 Minuten erfolglosen Wartens rausgeworfen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Meine vorzeitige Portierung wurde gestern von Ihnen abgelehnt. Warum?[/FONT]
    [FONT=&quot]Etwas später wurde ich von Ihnen falsch informiert. Nicht der neue Anbieter (bei mir Penny Mobil) gibt an, ob die Portierung vorzeitig oder zum Laufzeitende erfolgen soll. Nein, ich als Verbraucher beantrage die Portierung mit Zeitpunkt beim bisherigen Anbieter (mobilcom-debitel). Dieser Antrag erfolgte deutlich sichtbar mit meinem Schreiben vom 16.01.2015. Zudem hatte ich meine Vorgehensweise bereits in meinem Schreiben vom 19.12.2014 angekündigt. Warum ist Ihnen dies alles entgangen?[/FONT]
    [FONT=&quot]Ist Ihre gestrige Mail (siehe unten) der Hinweis darauf, daß Sie einer vorzeitigen Portierung nun zustimmen, wie es das Gesetz vorschreibt?[/FONT]
    [FONT=&quot]Wegen Ihrer gestrigen Verweigerung schlug die Portierung meiner Nummer zu Penny Mobil gestern fehl. Eine erneute Portierung zu dieser SIM-Karte ist laut Penny Mobil nicht möglich. Ich werde die SIM-Karte vernichten. Den Kaufpreis einer neuen SIM-Karte bekomme ich von Penny Mobil erstattet. Doch zum Kauf muß ich zum nächsten Penny-Markt nach XXXXX fahren. Für Fahrtkosten und Fahrzeit mache ich einen Schaden von 20 Euro geltend. Zusammen mit den bisherigen 21,08 Euro beträgt meine Forderung an Sie aktuell 41,08 Euro.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit Schreiben vom 22.01.2015 teilten Sie mir mit, daß Ihre Lastschrift nicht eingelöst wurde. Warum? Ich hatte Ihnen doch mit Schreiben vom 16.01.2015 die Abbuchungsermächtigung entzogen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich bitte Sie, mir schriftlich zu bestätigen, daß Sie nichts mehr von meinem Konto abbuchen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Ich hatte Sie in meinem Schreiben vom 16.01.2015 um die Statistik über die tatsächliche Geschwindigkeit des mobilen Internets gebeten. Warum reagieren Sie darauf nicht?[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit Schreiben vom 16.01.2015 habe ich den Mobilfunkvertrag außerordentlich gekündigt. Warum reagieren Sie auch darauf nicht?[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit Schreiben vom 19.12.2014 hatte ich darum gebeten, daß Sie auf mich zukommen. So hätte man miteinander reden können, wie man die Angelegenheit abwickelt. Doch daran waren Sie nicht interessiert. Lieber produzieren Sie Probleme. Und statt daß man diese angeht wird einfach aufgelegt.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Für eine Antwort auf meine Schreiben und diese Mail gebe ich Ihnen eine Frist bis morgen Abend (Freitag, 30.01.2015, 18:00 Uhr). Insbesondere möchte ich wissen, ob nun eine vorzeitige Portierung möglich ist. Telefonisch konnte ich das heute nicht erfragen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Sollte neben dem Telefonieren auch eine Kommunikation per Schreiben oder Mail nicht funktionieren, werde ich es dann über Ihr Forum probieren.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Sie geben mir das Gefühl, mit einer Gummiwand zu kommunizieren. Telefonisch meist schwierig erreichbar oder es wird einfach aufgelegt. Auf Mails oder Schreiben wird nach Schema F reagiert oder gleich gar nicht. Auf mein Anliegen (mobiles Internet meistens kaum nutzbar) wurde nach vielen Monaten noch nicht eingegangen. Halten Sie das für Service?[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit freundlichen Grüßen[/FONT]
    [FONT=&quot]Ulrich XXXXX“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Am 30.01.2015 fuhr ich nach XXXXX zum nächstgelegenen Penny-Markt, um eine weitere SIM-Karte zu kaufen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Am 31.01.2015 bei md angerufen. Vorzeitige Portierung sei nun möglich. Mein Vertrag bei denen läuft unter Mobilcom.[/FONT]
    [FONT=&quot]Dann bei Penny Mobil angerufen. Wieder Antrag auf Portierung am Telefon. Um 16:31 Uhr erhielt ich von Penny Mobil per Mail die Information, daß die Portierung von md wieder verweigert wurde. Begründung von md: Portierungsauftrag zu früh gestellt.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Meine Mail an md vom 31.1.2015, 18:17 Uhr[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]„Sehr geehrte Damen und Herren,[/FONT]
    [FONT=&quot]trotz meinem schriftlichem Antrag vom 15.01.2015 (bei Ihnen am 19.01.2015 eingegangen) haben Sie heute (31.01.2015) die vorzeitige Portierung zu Penny Mobil ein zweites Mal verweigert. Das ist rechtswidrig.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich bitte Sie, diesen Fehler schnellstens so zu korrigieren, daß ich innerhalb der 10-Tages-Frist (läuft seit 29.01.2015, da an diesem Tag die erste Verweigerung) eine funktionierende SIM-Karte von Penny Mobil (meine Kundennummer dort: XXXXXXXX) mit meiner Mobilfunknummer 0175/XXXXXXX in Händen habe.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich kann kein neue SIM-Karte mehr bei Penny in XXXXX kaufen, da ich dort gestern die letzte erhalten habe.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich bitte um eine schnellstmögliche Antwort, wie Sie vorgehen werden.[/FONT]
    [FONT=&quot]Noch heute werde ich mich an Ihr Forum wenden und um Hilfe bitten. Eine telefonische Kontaktaufnahme mit Ihnen war nicht möglich. Nach knapp 20 Minuten Wartezeit wurde ich bei Ihrer Hotline rausgeworfen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Sollten Sie mich nicht bald über Ihre Vorgehensweise informieren und meinen Schaden anerkennen, geht am Montag (02.02.2015) Vormittag um 10 Uhr eine umfangreiche Beschwerde an die Bundesnetzagentur.[/FONT]
    [FONT=&quot]Mit freundlichen Grüßen[/FONT]
    [FONT=&quot]Ulrich XXXXX“[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Keine Reaktion von md. md stellt sich tot.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Was nun???[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Bei mir ist es klar. Ich werde als nächstes Beschwerden an die Verbraucherberatung und an die Bundesnetzagentur schreiben. Mit Penny Mobil bin ich übereingenommen, vorerst keinen 3. Versuch einer Portierung zu unternehmen.[/FONT]
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. md-noob

    md-noob

    827
    10
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Oh man.....hier ist soviel im Argen....ich geh wohl erstmal drüber schlafen und antworte morgen nach dem Kaffee. Und das nur um nicht dir gegenüber ausfällig zu werden.....solche Kunden wie dich liebt jeder Anbieter....

    Edit:
    Ein kleiner Versuch noch für zwischendurch. Poste es bitte komplett auf der Facebookseite. Damit hättest du zumindest die Außenwirkung nochmal für dich.

    https://www.facebook.com/mobilcomdebitel
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2015
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. dowser

    dowser

    2.110
    13
    38
    04.06.2011
    Honor 6+7+8, Huawei Nova, Iphone-6s
    T-Mobile
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Ist es, aber um ehrlich zu sein von beiden Seiten.

    Also ich bin mal auch sehr gespannt auf deine Antwort.
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Hallo,

    ich wüßte nicht, was ich falsch gemacht habe. Außer daß ich mich riskanterweise auf einen Provider mit schlechtem Ruf eingelassen habe. Außerdem war ich rückblickend einfach zu geduldig gewesen mit md.
    Doch es kann niemand von mir erwarten, daß ich auf Dauer für etwas bezahle was ich von md nicht erhalte.
    Erst nachdem md jeden Kontakt zu mir gekappt hat, habe ich mich hier an das Forum gewandt. Ich freue mich über jede Hilfe und jeden Vorschlag für eine gütliche Einigung. Deshalb bin ich hier. Doch meine Hoffnung trug.
    Gerne warte ich bis der Frühstückskaffee ganz kalt ist. Aber ich warte nicht bis vom Kaffee nur noch ein schwarzer Rand in der Tasse ist. Ehrlich gesagt erwarte ich keine Hilfe mehr von einem der md-Jünger hier. Schade.

    Am Montag werde ich die Bundesnetzagentur und die Verbraucherberatung anrufen. Ich bin auch gespannt wie es weitergeht. Ich werde berichten.

    md macht auf Business as usual: Gestern Abend erhielt ich von md eine Mail, daß man am 13.02.2015 neben der aktuellen Rechnung auch die letzten beiden Monatsbeiträge (hatte ich ja zurückbuchen lassen) abbuchen wird.

    Deshalb schickte ich heute um 13:20 Uhr folgende Mail an md:


    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich verbiete Ihnen, etwas von meinem Konto abzubuchen. Mit Schreiben vom 16.01.2015 habe ich Ihnen die Abbuchungsermächtigung entzogen. Sollten Sie dennoch rechtswidrig etwas abbuchen, werde ich es mir wieder zurückholen.
    Ich warte immer noch auf eine Antwort auf mein Schreiben vom 16.01.2015 und meine Mails seitdem.
    Leider wollen Sie auch telefonisch nicht mehr mit mir kommunizieren. Sie scheinen es vorzuziehen sich totzustellen. Wie rechtfertigen Sie ein solches Geschäftsgebaren?

    Mit freundlichen Grüßen
    Ulrich XXXXX"


    Ja, solche Kunden wie mich scheint man überaus zu lieben. Deshalb läßt man mich nicht mehr los und nimmt meine Rufnummer als Geisel ...

    Ulrich
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. Edebeton

    Edebeton Pinnschieter & Kosmoprolet

    3.161
    14
    38
    22.04.2010
    Frührentner
    127.0.0.1@LocalHost
    Andere
    1+ Two, I-Phone 5s + 6s, Sony LT28, LT26i, Galaxy SGS2+3+4, Nokia E 7-00, 2 x N97, XM5800, 6330i,
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Das alles wegen einer läppischen Mobilfunkrufnummer...? Such Dir einen anderen Anbieter und gut ist. Der Aufwand, den Du hier bloß wegen einer mißglückten Portierung treibst steht doch in keinem Verhältnis zum Nutzen. Ein Rundschreiben an Deine Kontakte und die Sache wäre erledigt.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Danke für die "gut gemeinte Hilfe". Ich werde für immer dankbar sein.

    Zum einen: Diese eine Nummer ist immer noch meine allererste Mobilfunknummer. Und ich möchte meine Nummer auch die folgenden Jahrzehnte nutzen. Dieses Recht habe ich.
    Einen neuen Provider habe ich mit Penny Mobil schon gefunden. Nach den Erfahrungen mit md kein Laufzeitvertrag mehr.

    Zum Zweiten: Warum soll ich weiterhin für einen Vertrag bezahlen, der von der anderen Seite nicht eingehalten wird? Warum soll ich akzeptieren, daß das AMOLED-Display meines Lumia 1020 wegen dem langsamen Seitenaufbau weiterhin geschädigt wird? Das erschließt sich mir nicht.

    Und woher sollte ich vor einem halben Jahr wissen, daß es so viel Aufwand bedeutet? Ich hatte nicht erwartet, daß md sich nicht um Abhilfe bemüht und sich so sehr gegen eine Trennung wehrt.
    Außerdem habe ich schon zig Stunden am Smartphone verbracht zu warten, bis sich Internetseiten nach und nach aufbauen oder auch nicht.

    Die heutigen Smartphones lassen sich vielseitig nutzen. Mal sich über das Fernsehprogramm informieren, mal schnell nach speziellen Nachrichten suchen, mal etwas bestellen und dafür recherchieren. Warum soll ich dazu immer meinen PC anschmeißen? Mit dem Smartphone im Sessel lümmelnd ist viel bequemer.

    Nun, zur Zeit bin ich nur in dem von mir begonnenen Thread unterwegs. Ich gebe keine Hilfe wo ich nicht helfen kann. Ich gebe nicht überall meinen Senf dazu wie manch andere ohne etwas beizutragen. Manche Äußerung ist einfach für die Katz' ...

    Ulrich
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. Edebeton

    Edebeton Pinnschieter & Kosmoprolet

    3.161
    14
    38
    22.04.2010
    Frührentner
    127.0.0.1@LocalHost
    Andere
    1+ Two, I-Phone 5s + 6s, Sony LT28, LT26i, Galaxy SGS2+3+4, Nokia E 7-00, 2 x N97, XM5800, 6330i,
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Gern geschehen...!


    [video=youtube;dwEDgSECGiU]https://www.youtube.com/watch?v=dwEDgSECGiU[/video]

    Mir auch nicht, das MicroSoft keine Handys kann, war mir nicht neu. Aber das die Dinger so schlecht sind wie Du es beschreibst, ist der "EPIC-Fail" des Tages...!
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    @ Edebeton

    Hmmm, schon wieder ein unnütze Äußerung. Was soll’s …

    Ein paar hilfreiche Informationen für Dich:

    Jedes AMOLED-Display altert mit dem Gebrauch. Pixel, die viel und mit großer Helligkeit genutzt werden, erscheinen dann dunkler. Egal, wo das Display eingebaut ist und von welchem Hersteller es stammt.

    Wenn die Internetgeschwindigkeit außerhalb des schnellen Kontingentes (dann max. 64 kBit je Sekunde laut meinem Vertrag) nahe bei 0 liegt, kann kein Smartphone eine Seite laden. Wegen dem kaum bis gar nicht nutzbaren mobilen Internets habe ich doch md außerordentlich gekündigt. Das hat nichts mit dem Handy zu tun.

    Seit vielen Jahren (zuerst mit dem Sony Ericsson W800i) wähle ich mein Handy nach der besten Kamera aus. So brauche ich nichts anderes mit mir rumzutragen.
    Mein Lumia 1020 ist diesbezüglich bei JPEG-Bildern immer noch allen anderen Spitzen-Smartphones überlegen (Vergleich: Acht Smartphones wollen die Krone für die beste Handy-Kamera - teltarif.de Ratgeber , http://www.teltarif.de/arch/2014/kw47/lumia-1020_guteslicht_mitblitz.jpg und http://www.teltarif.de/arch/2014/kw47/kamera-vergleich-gesamt-neu.jpg ). Immerhin hat sich das iPhone 6 Plus vergleichsweise gut geschlagen.
    Seit Januar letzten Jahres kann mein Lumia 1020 auch DNG-Bilder. Ich hatte voher schon von dem geplanten Update gewußt. Damit sind sehr detailreiche Bilder möglich, die sich gut bearbeiten lassen (Digitale Negative: RAW DNG Format auf Lumia 1020 und 1520 | Lumia Smartphone Blog und
    Vorher/Nachher – RAW aus Nokia Lumia Smartphone | picstah - Fotografie Blog ). Das hebt alles auf eine ganz andere Ebene. Für das Öffnen von DNG-Bildern auf dem PC benötigt man ein spezielles Programm (z. B. das kostenlose nomacs Image Lounge). Auf dem Lumia 1020 kommt man gar nicht an die DNG-Bilder ran und kann sie nur per USB-Kabel auf den PC übertragen. 100 Bilder im 4 zu 3 Format machen 5 GB! Ein echtes Problem.

    Ich wußte bereits vorher, daß Windows Phone dank Microsoft mit zu vielen Einschränkungen daher kommt. Die Dateiverwaltung ist eine Katastrophe. Doch mit einigen Kniffen ist es mir schon lange möglich, selbst große (über 1 GB) exotische (z. B. RAR-Dateien) mit dem Lumia runterzuladen und per USB auf den PC zu übertragen. Doch es sollte wirklich einfacher gehen.

    Sind wir doch froh, daß es so viele verschiedene Smartphones gibt. Ich mache Dir auch nicht Dein iPhone madig. Auch wenn ich wegen der mäßigen Kamera nichts damit anfangen könnte.

    Ulrich
     
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. Matzezetel

    Matzezetel Super-Moderator

    18.489
    14
    38
    11.12.2004
    männlich
    Angestellter, Tischler
    Zetel
    Andere
    IPhone 5C Nokia Lumia 800 ´Samsung S7 ,J3 ,5 Mini
    o2
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Hardware Schäden an gerät durch nutzen egal welches netz wirst du nicht bezahlt bekommen !
    das musst du von deiner Garantie gebraucht machen die du normalerweise bekommst wenn das Handy von Anbieter ist


    das mit der Nummer ist ärgerlich



    1 .) Hast du alle deine Rechnungen bezahlt laut oberen Beitrag von dir nicht !

    Portierung kostet 30 Euro falls du noch ne offene Rechnung hasst wird dir das verweigert !

    wurde beim alten Anbieter angegeben das du die Nummer sofort portieren willst schriftlich und telefonisch

    sofort Portierung sollte möglich sein die Nummer gehört ja dir aber siehe Punkt 1.)

    online spiele spielt mann zu 80% über wlan

    sprich dsl oder v-dsl oder kabel da ist der ping höher als bei Mobilfunk

    Mobilfunk hat kein stabilen ping


    schlechtes Internet ist leider kein Kündigungsgrund das trifft eher beim dsl oder kabel zu und da ist Sonderkündigung auch nicht ohne weiteres möglich (eignende Erfahrung )

    Rechtsstreit lohnt sich meistens nicht (kosten sind höher als der Vertrag nachher )
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2015
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    @ Matzezetel

    Ich danke Dir für die erste brauchbare Antwort auf meinen Thread.

    Doch ich sehe die Angelegenheit anders.
    Das AMOLED-Display ist nun in den Bereichen dunkler, die beim Laden einer Internetseite hell sind. Es ist eindeutig, daß das Display meines Smartphones dadurch beschädigt wurde. Etwa eine halbe Stunde um eine einzige Nachrichtenseite zu öffnen ist zu lang. Folglich war das Display viel länger in Betrieb als normalerweise üblich. Darum handelt es sich nicht um einen Garantiefall. Natürlich kann ich es bei Nokia bzw. o2 noch probieren, ob ich ein neues Display erhalte. Es ist noch eine ganze Weile Garantie drauf.

    Der Mobilfunkvertrag ist ein Dienstvertrag. Dazu bedarf es einer Willenserklärung beider Seiten. Beide sind dann zur Leistung verpflichtet. md will/muß mir u. a. ein mobiles Internet als Flatrate (also für den ganzen Monat) zur Verfügung stellen. Und ich werde dafür bezahlen.
    Doch wenn md zu wenig Übertragungskapazität bei Vodafone bucht und zu viele Verträge hier verkauft, wird das Internet zu langsam. Bei einer Übertragungsgeschwindigkeit nahe 0 ist das Internet nicht mehr nutzbar. md kommt seiner Verpflichtung aus dem Vertrag nicht nach. Es geht nicht um eine schlechte Netzabdeckung. Mein D2-Empfang ist immer sehr gut.
    Entgegen meiner ursprünglichen Meinung kann ich bei Schlechterfüllung den monatlichen Beitrag nicht von mir aus mindern. Es ist nur möglich, die Schlechterfüllung zu akzeptieren oder außerordentlich zu kündigen. Wegen der langen Zeit bis zum Ende des Laufzeitvertrages (Mitte Januar 2016) habe ich mich für letzteres entschieden.

    Sind mir wegen der Vertragsverletzung Kosten oder ein Schaden entstanden, so kann ich diesen geltend machen und auch gegen Rechnungen verrechnen. Ich habe dabei nur die nötigsten Kosten berücksichtigt. Nicht den Kaufpreis für die ersten beiden SIM-Karten von Penny Mobil, nicht das defekte Display und nicht die Kosten für die Flatrate bei Penny Mobil bis zum 15.01.2015.
    Ich gab md auch ausreichend Zeit für eine Verbesserung des mobilen Internets zu sorgen. Doch machte md keinerlei Anstalten.

    Wie oben ausgeführt bin ich zur Zeit md nichts schuldig. Deshalb habe ich diesbezüglich von md nichts erhalten. Auch keine Mahnung. Einfach nur Schweigen.
    Die Portierung wurde verweigert, da sie zu früh erfolgt sei. Zwischen den beiden Portierungsversuchen erhielt ich von md eine Mail, daß die Portierung innerhalb der nächsten 30 Tage möglich sei. Bei einem zusätzlichen Anruf wurde mir an der Hotline bestätigt, daß die Portierung nun funktionieren würde. Doch sie wurde dann doch wieder abgelehnt.
    Ich habe nirgends angegeben, daß ich die Portierung nicht bezahlen wolle.

    Ich möchte natürlich keinen Rechtsstreit anfangen. Deshalb möchte ich über die Verbraucherberatung und/oder die Bundesnetzagentur Druck ausüben (z. B. Abmahnung).

    Die Portierung und die außerordentliche Kündigung sind zweierlei. Ich habe einen Anspruch auf die Portierung. Am Ende muß md entscheiden, ob man meine außerordentliche Kündigung und meine Schadenersatzforderung akzeptiert. Übrigens hat ein Provider ab der verhinderten Portierung nur noch einen Anspruch auf 50 % der monatlichen Gebühren (§ 46 Abs. 2 Satz 1 TKG). Sollte ich einen Mahnbeschied erhalten, werde ich einfach widersprechen. Dann werden wir sehen. Sollte md mich dann verklagen, werde ich mir halt einen Rechtsanwalt nehmen müssen und mich an meine Rechtsschutzversicherung wenden. Doch die Wahrscheinlichkeit dafür ist gering.

    Telekommunikationsfirmen versuchen alles um möglichst viel Geld zu machen. Da werden auch rechtswidrige Tricks angewandt. Da wird manch einem Kunden etwas untergejubelt. Aber nicht mit mir. Wehrt sich ein Kunde, geben die meisten Firmen nach.

    Ich spiele Kalaha (Kalaha – Wikipedia ) online mit der ganzen Welt. Das ist ein Strategiespiel wie Schach. Da kommt es nicht auf die letzte Hunderstel an. Ich spiele es mit einer App auf dem Smartphone. Ich habe das Spiel im Sommer 2012 auf meinem Nokia N8 entdeckt. Es fällt ein Datenverkehr von etwa 1 Mbyte je Stunde an. Also fast nichts. Doch wenn das Internet plötzlich tot ist, reißt die Verbindung zu meinem Gegner ab. Und ich verliere das Spiel. Kommt der Gegner aus einem Entwicklungs- oder Schwellenland, so ist das langsame Internet auf der anderen Seite oft zu spüren. Wegen der geringen Datenmengen funktioniert es doch fast immer.

    Ich habe mich hier an das Forum gewendet, da hier einige gute Kontakte zu md haben. Ich erhoffte mir eine gewisse Unterstützung. Daß md wieder Kontakt mit mir aufnimmt. Daß md die Portierung meiner Nummer nicht mehr verhindert. Es ist schon ungewöhnlich, daß eine Firma auf eine außerordentliche Kündigung nicht reagiert. Vielleicht kann mir jemand doch noch helfen.

    Ulrich
     
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. md-noob

    md-noob

    827
    10
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Sodele, nach einigen Kaffees hab ich mich doch entschieden meinen Senf dazuzugegen.

    Vorher betone ich aber gerne nochmal, dass ich weder md-Jünger noch Angestellter bin.

    Wie Matzezetel schon ausgeführt hat ist die schlechte Internetverbindugn kein außerordentlicher Kündigungsgrund! Auch sind die von dir beschriebenen "Folgen" für Hardware und dein seelisches Wohl wohl jedem Anbieter herzlich egal.

    Das mit der Vorzeitigen Portierung erschließt sich mir noch nicht ganz, da gibt es allerdings auch relativ viele Fehlerquellen - man müsste raten wo der Fehler liegt (und er liegt nicht zwangsläufig bei md - wenn penny 100x falsch anfragt, wird es 100x abgelehnt). Hier müsste Penny den Grund der fehlerhaften Portierung nennen können (Die kriegen von md die Ablehnungsgründe).

    Ich würde fast behaupten, dass dir hier keiner helfen kann und Mitleid wäre meiner Meinung nach höchstens für md vorhanden - aber das ist wohl (oder zum Glück) ansichtssache.

    Btw.. - haste mal über das Facebookteam Kontakt mit denen aufgenommen - von wegen öffentlich Luft machen und so??
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    md-noob, ich danke Dir für Deine Antwort. Ich hatte nicht mehr damit gerechnet.

    Ich muß mich nur über die Schieflage hier wundern. Es scheint hier die Meinung weit verbreitet zu sein, daß md das Recht hätte, Geld für eine Leistung zu erhalten, die man nicht erbracht hat.
    md-noob, Du hast sogar Mitleid mit md? Ich bin einfach verwundert. Ich hatte hier mit mehr Neutralität gerechnet. Da muß ich mich irgendwie getäuscht haben.

    Ich habe einen gültigen Vertrag mit md, der eine mobile Internet-Flatrate mit einschließt. Damit ist md dazu verpflichtet, mir diese zur Verfügung zu stellen. Das beinhaltet eine Minimumgeschwindigkeit des Datenverkehrs. Bei mir ist das Internet außerhalb des schnellen Kontingentes so langsam, daß es meistens nicht bis kaum nutzbar ist. Öfters liegt die Geschwindigkeit bei 0 kBit je Sekunde. Dann lassen sich an einem Smartphone viele Apps nicht einmal öffnen. Dies widerspricht eindeutig dem abgeschlossenen Vertrag.
    Mir ist bekannt, daß man bei Problemen mit der Netzabdeckung kein Recht auf außerordentliche Kündigung hat. Doch darum geht es bei mir nicht.

    Noch einmal zu den erfolglosen Portierungsversuchen: Sie wurden von md abgelehnt, da mein Antrag zu früh gestellt worden sei. Zur Klarstellung die entsprechende und gleich lautende Information durch Penny Mobil an mich:


    „Von Ihrem bisherigen Anbieter MobilCom erhielten wir folgende Rückmeldung:
    Portierungsauftrag zu früh gestellt.

    Daher ist eine Rufnummernmitnahme nicht möglich.“


    Zwischen beiden Versuchen habe ich sogar noch bei md angerufen und mir wurde versichert, daß eine Portierung möglich sei. Auf Nachfrage teilte man mir mit, daß mein Vertrag unter Mobilcom läuft. Meine Kundennummer beginnt mit MC. Meine Verträge bei md und Penny Mobil laufen unter dem gleichen Namen und der gleichen Adresse. Eine Abweichung ist mir als Fehlerquelle bekannt. Der Ablehnungsgrund, den Penny Mobil von md erhielt, deutet auf ein rechtswidriges Verhalten von md hin. Nichts anderes. Ich denke, daß Penny Mobil in der Lage ist, eine Rufnummer zu portieren. Das ist deren tägliches Geschäft.
    Von Penny Mobil bekam ich auch noch die Information, daß md häufig rumzickt beim Abgeben einer Rufnummer.

    Nein, ich habe nicht über Facebook Kontakt aufgenommen. Ich habe auch nicht mein Anliegen dort veröffentlicht. Es geht mir nicht darum, Staub aufzuwirbeln. Ich habe nur in diesem Forum um Hilfe ersucht.

    md-noob, Du schreibst, daß Du Kontakt zu höchsten "Tieren" von md hast. Ich hätte mich sehr gefreut, wenn Du meine Angelegenheit bei md mal angesprochen hättest.
    Die Mitarbeiter der unteren Ebene bei md (Callcenter) haben keine Ahnung. Da ist es einfach unmöglich über die rechtlichen Zusammenhänge zu reden.
    Über meine letzte Mail erhielt ich eine Empfangsbestätigung. Am Samstag der Hinweis, daß man mich nicht vergessen hätte und man mich um Geduld bitte. Ich würde schnellstmöglich eine Antwort erhalten. Doch ich erwarte, daß man meine Anfragenummer in ein paar Tagen einfach wieder aus den Aufträgen verschwinden läßt. Ohne irgendeine Reaktion.

    md benötigt eine Hilfe, um da wieder herauszukommen. Da scheint man sich verrannt zu haben und weiß nicht mehr weiter. Doch Aussitzen ist keine Lösung. Für beide Seiten nicht.
    Mir geht es darum, die Angelegenheit ohne große Schwierigkeiten abzuwickeln. Doch md hat den Kontakt zu mir gekappt.

    Ulrich
     
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.256
    81
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Ich denke, der Facebook-Support wäre der beste Weg,

    Wir sind hier - meines Wissens nach - keine Mitarbeiter der Anbieter, sondern lediglich Interessierte, die sich mit dem Thema Mobilfunk befassen und entsprechend versuchen, Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Allerdings haben wir keinen Zugriff auf die Systeme der Anbieter und können deshalb keine vertragsrelevanten oder anbieterinterne Details klären oder bearbeiten. Hier bräuchtest du tatsächlich einen direkten Mitarbeiter - sicherlich auch einen, der - wie du schon selber sagst - ein wenig mehr Einblick hat als die Herrschaften in der ersten Callcenter-Instanz. Die wirst du allerdings auch bei den "normalen" Shop-Mitarbeitern nicht finden, die sehen meiner Erfahrung nach noch weniger als die Callcenter-Leute und können noch weniger Einfluss nehmen. Der Satz "An die zuständigen Stellen weiterleiten" ist immer so eine Sache, der normale kleine Mitarbeiter - egal, ob Shop oder Callcenter - hat meist gar nicht Möglichkeit, so direkt mit höheren Stellen Kontakt aufzunehmen.
     
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. md-noob

    md-noob

    827
    10
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Bah, wenn ich den Schmotz hier lese, wird mir noch schlecht.

    Für dein blödes Internetproblem kann md einfach mal nichts - das testet man vorher aus, wie der Empfang zuhause ist! Dazu kommt, dass es sich um eine MOBILE Internetflat handelt - keine STATIONÄRE! Als nächstes Könnte md nichts am Durchsatz ändern, selbst wenn sie wollten. Die sind nämlich nur Serviceprovider und keine Netzbetreiber. Einziger Weg wäre ein Netzwechsel gewesen - aber dazu sage ich nichts.

    Hätte ich dich am Telefon gehabt und es wären solche Argumente gekommen hätte ich bestimmt auch aufgelegt. Ich wette du hast noch ein Call & Surf S für 10€ von einer Rabattaktion o.ä. gehabt, bist Kundeklasse unter 0 und machst hier grad mit Paragraphenspielereien auf dicke Hose.

    Wenn du schon meine Beiträge liest, dann bitte richtig - ich hatte bezüglich EINES Themas EIN Gespräch mit einem führenden Mitarbeiter/Leiter der md und so ein Pillepallekram werd ich mit dem wohl nicht besprechen.....

    md benötigt keine Hilfe um da raus zu kommen, aber die Mitarbeiter ein dickes Fell, wenn sie Leute wie dich am Telefon/vor Ort/per Brief oder sonst wie im Kontakt haben. Sieh zu, dass du das Ding ORDENTLICH mit md klärst.

    Ich will den Text auch nicht zu lang werden lassen, sonst brennt der sich noch in dein Lumia ein oder noch an anderen Stellen - schönen Tag noch.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.2015
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. Edebeton

    Edebeton Pinnschieter & Kosmoprolet

    3.161
    14
    38
    22.04.2010
    Frührentner
    127.0.0.1@LocalHost
    Andere
    1+ Two, I-Phone 5s + 6s, Sony LT28, LT26i, Galaxy SGS2+3+4, Nokia E 7-00, 2 x N97, XM5800, 6330i,
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Wäre trotzdem für das Außenbild sinnvoll, den vorletzten Absatz zu entschärfen. Auch wenn der TS hier etwas krude in seiner Darstellung daher kommt, der vorletzte Absatz geht für meinen Geschmack etwas am guten Ton vorbei.

    Das ein Lumia-Panel durch die gedrosselte Internetgeschwindigkeit Schaden nimmt, habe ich schon unter Zitat der Woche verewigt.
     
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Hallo Kirschpudding,

    vielen Dank für Deinen freundlichen Beitrag.
    Ich habe leider kein Profil bei Facebook. Diese Datenkrake kommt mir nicht ins Haus.
    Daneben wüßte ich nicht, an wen ich mich dort wenden sollte. Und wäre dort jemand mit Kompetenz und Entscheidungsbefugnis?
    Ich hätte nichts dagegen, wenn Du oder jemand anderes einen Kontakt zu md ermöglichen würde. Ich würde Dir dazu meine persönlichen Daten in einer privaten Nachricht schicken.
    Vielleicht läßt sich das Problem doch noch ohne größere Streiterei beheben. So habe ich heute noch nichts bezüglich Verbraucherberatung und Bundesnetzagentur unternommen.


    @md-noob
    Da hast Du Dich nun doch als md-Jünger geoutet. Kein Problem für mich. Ich weiß nun, woran ich bei Dir bin: Keine Unterstützung zu erwarten.

    Trotzdem werde ich mich ein wenig zu Deinem Schmotz äußern.
    Ich bin Vertragskunde wie viele andere. Ich war bisher immer Vetragskunde. Nix Prepaid. Vor D2 immer D1. Ich würde mich als Mittelklasse einreihen. Ich bin in der Lage, den richtigen Vertrag für mich zu finden. Wie beim Handy kommt es mir nicht auf den letzten Euro an. Doch ich bezahle nicht monatlich 40 Euro oder mehr für Leistungen, die ich nicht benötige.
    Ich habe mich vor Vertragsabschluß (bei Vodafone) informiert, wie gut die Netzabdeckung hier ist. Und sie ist sehr gut. Bei meinem Wechsel erheblich besser als D1, das ich verließ. Keinerlei Probleme im ganzen Haus. Nur das mobile Internet von md wird immer schlechter.

    Nach einer Recherche (D1-SIM-Karte gekauft) war ich für den Netzwechsel von D2 zurück zu D1 (inzwischen ein neuer Sendemast). Ich teilte dies md natürlich auch mit. Doch es geschah nichts. md bekam den Arsch nicht hoch.

    Ich habe erst nach Monaten mit den von Dir sogenannten „Paragraphenspielereien“ begonnen. Geduld und gutes Zureden hatte nichts genutzt.
    Und wenn ich nicht bezahlen würde? Glaubst Du, md würde auf meine Zahlung verzichten? Nein, md würde ebenso mit „Paragraphenspielereien“ beginnen und ausstehende Zahlungen einfordern und einklagen.
    Wir können froh sein, daß wir in einem Rechtsstaat leben. Jeder weiß von den Regeln. Oder kann sich zumindest darüber informieren. Deine geliebte md lebt nicht im rechtsfreien Raum.

    Nun möchte ich Dir die Rechtslage noch einmal genauer erklären:
    Mal angenommen Du machst einen Skikurs. Der Skilehrer kommt zur Skipiste und steht nur rum und macht nichts. Dann hast Du Deinen Skikurs. Doch es wäre eine Hauptplichtverletzung. Denn Grundlage des Dienstvertrages ist die Lehrtätigkeit des Skilehrers. Ob Du etwas lernen würdest wäre nicht Gegenstand des Dienstvertrages.
    Hmmm, wenn der Skilehrer gar nichts tut, würdest Du das hinnehmen? Du würdest den Skikurs nicht kündigen und ganz brav Deine Kursgebühren bezahlen? Neee, bestimmt nicht.
    Übertragen zu meinem Mobilfunkvertrag:
    Stünde in meinem Vertrag, daß ich jeden Monat 1 GB an Daten laden dürfte und sonst nix, wäre alles in Ordnung. Doch in meinem Vertrag steht, daß es sich um eine Flatrate handelt. Es gibt kein Datenlimit.
    Es reicht da nicht, mir nur eine Verbindung zum Internet zur Verfügung zu stellen. Nein, das mobile Internet hat den ganzen Monat zu funktionieren. So ab etwa 20 bis 30 kBit je Sekunde ist das mobile Internet mit hinnehmbaren Einschränkungen nutzbar. Doch außerhalb des schnellen Volumens von 1 GB liegt die Geschwindigkeit fast immer darunter. Natürlich muß man als Nutzer des mobilen Internets gewisse Schwankungen hinnehmen. Keine Frage.
    Aber md verletzt seine vertraglichen Pflichten, wenn ich das mobile Internet ab 1 GB Nutzung für den Rest des Monats kaum verwenden kann. Hast Du es nun begriffen?
    Es ist md nicht erlaubt, Verträge auf Teufel komm raus zu machen ohne die notwendige Kapazität bei Vodafone zu buchen.

    Ich habe mich seit Monaten um die Beendigung der Internetprobleme bemüht, so weit es mir möglich war. md hat den Kontakt zu mir gekappt. md bekommt den Arsch nicht hoch. Deshalb hatte ich hier eine gewisse Hilfe erwartet. Ich kann nicht verstehen, daß Du md nicht helfen willst. Das ist nicht nett gegenüber md …

    @ Edebeton
    Hier ein paar Informationen zum (AM)OLED-Display einschließlich dem schnelleren Altern und Nachdunkeln:
    Organische Leuchtdiode – Wikipedia
    Bildschirm-Technologien im Vergleich: Teil 2 des großen Display-Checks: OLED, AMOLED und Super-AMOLED
    Ich nutze mein Smartphone viel. Auch oft anstatt des PCs. Wegen des langsamen und öfters vollkommen unzureichenden Internets ist der Bildschirm sehr viel an. Beim Laden einer Seite im Internet Explorer ist der größte Teil des Bildschirms hell. Nur die untere Leiste ist schwarz. Diese erscheint nun heller (nicht gealtert) als der übrige Teil des Bildschirms (gealtert).

    Ulrich
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. md-noob

    md-noob

    827
    10
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    :pillepalle :kopfgegenwand :abgelehnt
     
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.256
    81
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Das bringt dir nichts, da nur du Auskunft über deine Verträge und Belange bekommst. Jeder andere kann zwar anfragen, wird aber mit dem Hinweis auf Datenschutz und Co. abgelehnt.

    Du kannst versuchen, ob du über die Email-Adresse foren@md.de weiterkommst, die hab ich hier mal aufgeschnappt - aber keine Ahnung, ob die noch funktioniert/besetzt ist.

    Wie bereits gesagt, hier kann dir keiner die Hilfe bieten, die du allem Anschein erwartest.
    Es arbeitet niemand bei MD - auch MD-Noob nicht. Es hat also keiner irgendeine Möglichkeit, aktiv zu werden, da wir erstens keine Zugriffe auf das System haben und zum zweites als normale Privatpersonen zu deinen Belangen aus Datenschutzgründen keine Informationen erhalten.

    Wir sind ein Forum aus Interessierten, nicht Mitarbeiter der Anbieter - wir können also nicht die Aufgaben der Mitarbeiter übernehmen.
     
  37. Auf dieses Thema antworten
  38. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Hallo Kirschpudding,

    vielen Dank für die e-Mail-Adresse. Mit etwas Recherche habe ich sogar einen offiziellen Support gefunden: mobilcomdebitel. Doch schon über ein Jahr nicht mehr aktiv.

    Ich habe denen natürlich gleich etwas geschrieben. Ich bin einmal gespannt.

    Mit dem Datenschutz hätte es kein Problem gegeben. Die von md haben doch alle meine Daten, meine Schreiben und meine Mails. Ich bin nur auf der Suche nach jemanden, der meine Angelegenheit bearbeitet. Seit drei Wochen geht überhaupt nix mehr voran. md kann sich jederzeit an mich wenden. Jedoch nur Schweigen. Die im Callcenter scheinen einfach nicht mehr weiterzuwissen. Deshalb suche ich nach einem anderen Kontaktzugang zu md.

    Was bin ich froh, daß es hier nicht nur Labertaschen gibt …

    Ulrich
     
  39. Auf dieses Thema antworten
  40. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.256
    81
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir keinerlei Informationen über dich, deinen Fall und alles andere bekommen... Es kann nicht einfach irgendwer irgendwo hingehen und Informationen über den Herrn Ulrich verlangen - nennt sich Datenschutz ;)

    Den wirst du hier nicht finden. Wie gesagt, wir sind keine Mitarbeiter, sondern nur solche Kunden wie du auch...

    Den wirst du hier nicht finden, da wir keine Mitarbeiter sind und auch keinen "heißen Draht" haben.
     
  41. Auf dieses Thema antworten
  42. Edebeton

    Edebeton Pinnschieter & Kosmoprolet

    3.161
    14
    38
    22.04.2010
    Frührentner
    127.0.0.1@LocalHost
    Andere
    1+ Two, I-Phone 5s + 6s, Sony LT28, LT26i, Galaxy SGS2+3+4, Nokia E 7-00, 2 x N97, XM5800, 6330i,
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Vielleicht hast D ja im Bekanntenkreis jemanden der ein Fratzenbuch-Konto hat. Das Du freiwillig keins hast, spricht allerdings für Dich. Die Alu-Hut Fraktion hat halt noch nicht begriffen, das sie doch was zu verbergen haben.

    Aber egal @ Kirsche hat Recht Foren@md.de wäre noch eine Möglichkeit auf Dein Problem aufmerksam zu machen, aber beschränke Dich auf vordringliche Details wie die Rufnummerportierung. Empfangsprobleme brauchst D gar nicht erst zu erwähnen, da in den meisten AGB´s der Empfang außerhalb umbauten Raumes gemeint ist.

    Ein paar db mehr Empfangsgewinn erreichst Du auch mit einem UMTS'/W-LAN Router und externer Antenne.
     
  43. Auf dieses Thema antworten
  44. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Hallo Kirschpudding,

    zuerst hatte ich gedacht, daß jemand von md sich um Foren kümmert und auch mal jemandem hilft. So jemanden (das Profil mobilcomdebitel) hat es hier ja mal gegeben. Doch das Profil ist seit mehr als einem Jahr nicht mehr genutzt worden.
    Die meisten großen Firmen lesen in den wichtigsten Foren mit. Dabei geht es den Firmen vor allem darum, Beiträge, die dem Ruf schaden, auf ein Mindestmaß zu reduzieren. So wird über die Foren manch einem Kunden geholfen. Außerdem erhält eine Firma ein ganz gutes Bild von dem, was sich die Kundschaft wünscht. Dieser Teil wird wohl heute über Facebook abgedeckt.

    Nun, md hat schon einen schlechten Ruf. So leben sie nach dem bekannten Motto: Ist der Ruf erst mal ruiniert so lebt es sich völlig ungeniert.

    Es ist mir doch klar, daß Privatleute nichts im Namen von md entscheiden können. Da reicht es mir, irgendeinen Kontakt zu md zu bekommen. md-noob scheint einen guten Draht zu md zu haben. Da hätte einfach ein kleiner Hinweis gereicht, bei Kunde Soundso mal die Angelegenheit zu überprüfen. Nicht mehr. Und dazu hätte ich hier jemanden meine md-Kundennummer gegeben. Der Rest wäre Angelegenheit von md gewesen. Deshalb kein Problem mit dem Datenschutz.

    Auch eine E-Mail-Adresse konnte mir helfen, wieder Kontakt zu md zu bekommen. Deshalb danke ich Dir nochmals sehr für foren@md.de . Die anderen kennen diese e-Mail-Adresse bestimmt auch. Aber statt mir damit zu helfen konnten sie nur rumlabern.

    Und die Adresse hat mir geholfen. Nach gerade mal 18 Stunden habe ich heute Morgen eine Antwort vom md-Facebook-Team erhalten. Dazu gleich mehr.
    Diese Mail ist die erste Reaktion von md seit drei Wochen!

    @ Edebeton
    Noch einmal für Dich (und alle anderen alle Begriffsstutzigen):
    Ich habe hier bei D2 eine hervorragende Netzabdeckung. Überall im Haus H bzw. H+. Selbst im Keller noch H. Innerhalb des schnellen Internetvolumens beträgt die Download-Geschwindigkeit zwischen 2.000 und 9.000 kBit je Sekunde. Nach Verbrauch des 1 GB wird die Geschwindigkeit des Internets auf nahe 0 reduziert. Eine noch so große Antenne wird daran nichts ändern. Wo nix ist kann man mit dem größten Aufwand nix reinbekommen.

    Zum Thema Facebook:
    Hast Du Dir mal die Geschäftsbedingungen angesehen? Ich würde Dir dazu raten.
    Die Nutzung von Facebook bezahlst Du mit Deinen Daten. Hier mal zwei Beispiele, was Du Facebook erlaubst:
    Facebook hat das Recht, Dein Profilbild für Werbung zu verkaufen. Beispielsweise könnte Dein Bild eine Packung Damenbinden zieren.
    Seit Ende Januar darf Dich Facebook auf Schritt und Tritt verfolgen. Nun ist viel mehr zielgerichtete Werbung möglich. Wenn Du beispielsweise an einem Sexshop vorbeiläufst, kannst Du beispielsweise das Angebot eines Gerätes erhalten, Dein bestes Stück zu verlängern. Also, wenn ich Dich begleiten würde und so eine solche Werbung sähe, würde ich mich glatt wegschmeißen vor Lachen.
    Ich habe für mich entschieden, daß ich auf so etwas gerne verzichte. Ich möchte nicht mehr als notwendig mit meinen Daten bezahlen. Deshalb bin ich lieber vorsichtig. Übrigens: Zu verbergen habe ich nichts.

    Allgemein:
    Gestern Abend war mein Auftrag bei md (meine Mail vom 7.2. um 13:20 Uhr, wo es um die Abbuchung von Rechnungen ging) auf „Auftrag abgeschlossen“ gesetzt.

    Ulrich
     
  45. Auf dieses Thema antworten
  46. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Vom md-Facebook-Team habe ich heute (11.02.2015) um 8:47 Uhr folgende Mail erhalten:


    „Guten Morgen Ulrich,

    gern habe ich den von dir geschilderten Sachverhalt geprüft.

    Bitte erlaube mir vorerst den Hinweis, dass die Aufhebung der Drosselung das Datenvolumen von 1 GB immer zum 22. des Monats vom Netzbetreiber vorgenommen wird.
    Den mir vorliegenden Informationen beträgt Dein derzeitiger Datensatz bereits 1167 MB.
    Einem Tarifwechsel in einen unserer neuesten Tarife wie zum Beispiel RED 3 GB oder RED 8 GB würde ich Dir hier empfehlen. Auf unserer Homepage Mobilfunk: Handys, Tarife und Datentarife - mobilcom-debitel kannst du dich gern über diese Tarife informieren.

    Bezüglich der Portierung der Rufnummer innerhalb der Laufzeit bitte ich Dich, erneut bei Deinem neuen Anbieter den Portierungsauftrag zu starten. Seit dem 02.02.2015 ist nun die entsprechende Markierung dazu vermerkt. Die Unannehmlichkeiten hierzu bitte ich zu entschuldigen.

    Bereits mit unserer E-Mail vom 28.01.2015 wurdest du über die Vorgehensweise zur Rufnummernportierung informiert.
    Gern füge ich Dir unsere Nachricht hierzu noch einmal bei.

    Viele Grüße,
    XXXXX
    Dein mobilcom-debitel Facebook-Team


    Anfragenummer: XXXXXXXX (Falls vorhanden, bitte bei Rückfragen angeben)

    Ihre Mobilfunk-Rufnummer: 0175/XX XX XX X
    Ihre Kundennummer: XXXXXXXX
    Rufnummernmitnahme

    Hallo Herr XXXXX,

    mit Zugang dieses Schreibens können Sie innerhalb von 30 Tagen die Übernahme Ihrer Mobilfunk-Rufnummer bei Ihrem neuen Anbieter beantragen. Dieser veranlasst alles Weitere für Sie.

    Bitte beachten Sie:

    Die Laufzeit Ihres Mobilfunkvertrages bei mobilcom-debitel bleibt durch die Rufnummernmitnahme unberührt. Ihr Vertrag endet, gemäß dem in Ihrer Kündigungsbestätigung ausgewiesenen Datum, am 12.01.2016.

    Um eine weitere Abrechnung Ihres Anschlusses zu gewährleisten, beachten Sie bitte, dass wir - je nach gewähltem Mobilfunknetz - entweder Ihrem Vertrag nach erfolgter Rufnummernmitnahme eine neue Mobilfunk-Rufnummer zuweisen oder Ihnen zusätzlich eine neue SIM-Karte zusenden müssen. Ferner kann Ihnen ein gleichwertiger Tarif bzw. ein gleichwertiges Zusatzprodukt zur Verfügung gestellt werden, sofern die bisher gebuchten Leistungen nicht mehr angeboten werden. Die monatlichen Grundbeträge sowie die Inklusivleistungen bleiben jedoch unverändert.

    Die Rufnummernmitnahme wird mit einer einmaligen Gebühr in Höhe von brutto 29,95 € berechnet.

    Ich bedauere Ihren Wunsch zum Wechsel Ihres Mobilfunkanbieters. Was kann ich tun, um Sie auch weiterhin zu unseren zufriedenen Kunden zählen zu dürfen?

    Rufen Sie mich gern unter 040/55 55 41 00 0 an, gemeinsam finden wir für Sie ein attraktives Angebot.

    Viele Grüße nach XXXXX

    Ihr mobilcom-debitel Kundenservice“


    Meine Antwort und mein Kommentar dazu später.

    Ulrich
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2015
  47. Auf dieses Thema antworten
  48. Ulrich.

    Ulrich. New Member

    30
    0
    0
    03.02.2015
    Nokia
    Lumia 1020 64 GB
    Windows
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Meine heutige Mail (11.02.2015) an das md-Facebook-Team um 13:34 Uhr:


    „Hallo XXXXX,

    ich danke Dir sehr für Deine Antwort. Endlich wieder eine Reaktion von md. Und der Hinweis, daß man meine Rufnummer frei läßt. Ein großer Fortschritt.

    Zuerst zur Portierung:
    Geht mein Wunsch auf vorzeitige Portierung nun wirklich durch?
    Wurde trotz der Mail von md vom 28.1. (vorzeitige Portierung genehmigt) der Portierungsversuch von Penny Mobil am 31.01. von md aktiv verhindert? Das empfände ich als sehr unfair. Warum hat md mich nicht von sich aus informiert, daß man mich seit dem 2.2. nun doch gehen lassen will?
    Mein Hinweis an md: Nach § 46 Abs. 4 Satz 3 TKG habe ich das Recht, meine Rufnummer jederzeit zu einem anderen Anbieter mitzunehmen. Die Weigerung war rechtswidrig.
    Ich werde heute oder morgen wieder nach XXXXX fahren und eine neu SIM-Karte bei Penny kaufen. Ich denke, wieder eine zu erhalten, nachdem ich bereits vor anderthalb Wochen die letzte gekauft hatte. Für die Fahrt nach XXXXX werde ich wieder 20 Euro an Schaden geltend machen. Falls Penny Mobil nicht wieder den Kaufpreis der SIM-Karte kulanterweise übernimmt, werde ich auch diesen als Schaden geltend machen.

    Zu meiner außerordentlichen Kündigung:
    Mir ist bekannt, daß ich Internetkontingente dazubuchen kann. Normalerweise benötige ich zum Spielen, für Nachrichten oder zum Einkaufen kein schnelles Internet. Ich habe auch die Zeit, etwas länger zu warten. Deshalb habe ich nichts dazugebucht.
    Laut dem mit md abgeschlossenen Telekommunikationsvertrag habe ich eine Internet-Flatrate. Diese ist vom Datenvolumen her nicht limitiert. Laut dem Vertrag habe ich einen Anspruch auf ein funktionierendes mobiles Internet auch jenseits von monatlich 1 GB Datenverbrauch. Doch md drosselt die Geschwindigkeit auf nahe 0. So ist es meist nicht nutzbar. Eine so weitreichende Drosselung ist rechtswidrig und widerspricht dem eingegangenen Vertrag. md erfüllt nicht die im Vertrag eingegangene Verpflichtung, mir den ganzen Monat ein ausreichend nutzbares Internet zur Verfügung zu stellen.
    Ich habe md lange auf diesen Mangel hingewiesen und um eine Behebung gebeten. Monatelang wurde ich nur hingehalten. md behob den Mangel nicht.
    Mit Schreiben vom 19.12.2014 räumte ich md eine letzte Frist bis 15.01.2015 ein, den Mangel beim mobilen Internet zu beheben. Doch auch diese Frist ließ md unverrichteter Dinge verstreichen.
    So war mir unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis 12.01.2016 nicht zuzumuten. Warum soll ich noch ein Jahr lang für eine Internet-Flatrate bezahlen, die md mir zu beträchtlichen Teilen des Monats nicht zur Verfügung stellt? Wenn md gewollt hätte, wäre es md leicht gefallen, mir den ganzen Monat ein funktionierendes mobiles Internet zur Verfügung zu stellen.
    Deshalb kündigte ich mit Schreiben vom 16.01.2015 den Telekommunikationsvertrag mit md außerordentlich.

    Ich verweise noch einmal darauf, daß ich md wegen meiner Schadenersatzansprüche untersagt habe, etwas von meinem Konto abzubuchen. Ich bitte md, sich daran zu halten. Ich würde mich freuen, wenn Du das an die entsprechende Stelle bei md weitergibst.

    Tschüß
    Ulrich XXXXX“


    Mein Stellungnahme:
    Es geht etwas voran. Ich versuche erneut eine Portierung.
    Es überrascht mich, daß man mir am 28.1. per Mail mitteilt, daß die Portierung meiner Rufnummer erfolgen könne. Aber intern erst am 2.2. das entsprechende Zeichen setzt. Es ist verdammt link von md, Penny Mobil und mich dermaßen und absichtlich auflaufen zu lassen.
    So recht traue ich dem Braten immer noch nicht. Ich werde hier berichten, wie es mit meiner Portierung weitergeht.
    Bezüglich meiner außerordentlichen Kündigung kommt der Hinweis, daß ich in einen anderen Tarif wechseln könne. Ich brauche wohl nicht erwähnen, daß die angesprochenen Tarife ein Mehrfaches meines aktuellen Vertrages kosten.
    Kein Wort darüber, warum md meint das Recht zu haben, nach Verbrauch von 1 GB mir die Nutzung des mobilen Internets trotz Flatrate meist nicht zu ermöglichen (Ich habe einen Vertrag mit md, nicht mit Vodafone.). Kein Wort darüber, aus welchen Gründen man meine außerordentliche Kündigung nicht anerkennt. Kein Wort zu meinem Schadenersatzanspruch. Kein Wort von md, warum man von meinem Konto abbucht, obwohl nicht (mehr) dazu berechtigt.
    Aber insgesamt ein gewaltiger Fortschritt. Endlich wieder mal etwas von md. Und die Aussicht auf Portierung. Was würde ich mich freuen, endlich wieder über meine Mobilfunknummer verfügen zu können. Mit dieser Rufnummer hatte ich vor ganz langer Zeit bei TelePassport und einem blauen Siemens M35i angefangen.

    Ulrich
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2015
  49. Auf dieses Thema antworten
  50. md-noob

    md-noob

    827
    10
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab
    AW: Vertragsbruch durch md, außerordentliche Kündigung, md lehnt Portierung 2x ab

    Lieber Ulrich - bitte berichte woanders! Dein Blödsinn verursacht Brechreiz!

    Edit:
    Der Fall mag seine Berechtigung haben, aber die Art und Weise ist einfach für die Tonne. Ich möchte vermeiden, dass sich weitere Personen mit ähnlichen Schwierigkeiten sich an Ulrich ein Beispiel nehmen.
     
  51. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vertragsbruch durch außerordentliche
  1. welby63
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    8.674
    BASE-Botschafter
    21.07.2015
  2. j.kanuff
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    964
    j.kanuff
    09.07.2017
  3. modsfabio
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    3.209
    Unregistriert
    29.08.2017
  4. Synonovest
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    856
    textilfreshgmbh
    19.03.2017
  5. ikke
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    3.295
    Kirschpudding
    11.05.2017
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen