Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung

Dieses Thema im Forum "1und1 Forum" wurde erstellt von JensMuc, 30.11.2014.

Auf dieses Thema antworten
  1. JensMuc

    JensMuc New Member

    3
    0
    0
    30.11.2014
    Samsung
    S3 mini
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung
    Hallo zusammen,

    ich wollte mal im hier Forum meine Erfahrungen teilen und nachfragen, ob hier auch schonmal jemand schlechte Erfahrungen gemacht hat bei einer internen Rufnummernportierung von 1&1 zu 1&1.

    Zusammenfassung: Eine Rufnummernübernahme von 1&1 zu 1&1 geht immer erst dann, wenn der alte Vertrag abgelaufen, die alte Nummer also nicht mehr erreichbar ist. Erst dann kann die Portierung von 1&1 zu 1&1 beauftragt werden, was bis zu 7 Werktage dauert, also im schlechtesten Fall über 10 Kalendertage. Leider wurde mir am Telefon vor Abschluss eines neuen Vertrages etwas komplett anderes berichtet.
    Für mich ist es ein ernstes Problem, so lange nicht unter meiner alten Nummer erreichbar zu sein. Folgende Vorschläge meinerseits sind leider nicht möglich:
    - Portierung gleich am 01.12.
    - Stornierung der Kündigung des alten Vertrags + Stornierung der Portierung
    - Anrufweiterleitung auf eine andere Nummer
    - irgendeine Art Bandansage, die potentiellen Anrufern sagt, dass sie mich in irgend einer Form erreichen können.

    als Entgegenkommen wurde mir für einen Monat die Grundgebühr erlassen.

    Wer also vor hat, innerhalb von 1&1 zu wechseln, vielleicht sogar noch über ein "Portal" wie GMX oder Web.de, der sollte aufpassen, wenn er nicht längere Zeit unerreichbar sein möchte.
    Offensichtlich sieht 1&1 kein Problem darin, wenn man mal ein paar Tage auf seine gewohnte Nummer verzichten muss!

    und hier das ganze Problem:
    Folgendes Anliegen: Ich wollte von meinem vorherigen 1&1 Mobilfunk-Vertrag "FreePhone", bei dem ich bisher keine Grundgebühr gezahlt habe, in den Vertrag "All Net Surf GIGA" wechseln, der zur Zeit von GMX stark beworben wird. Normalerweise sollte so ein Upgrade kein Problem sein, dachte ich mir. Aber da habe ich die 1&1 Serviceabteilung leider völlig überschätzt. "All Net Surf GIGA" kann nämlich nur über das Portal von GMX bzw. eine entsprechende Telefonnummer abgeschlossen werden. GMX gehört übrigens ebenfalls zur 1&1 Mail & Media GmbH. Hat aber offensichtlich nichts mit Mobilfunk zu tun. Also gut, dann sollte ich halt meinen alten Vertrag kündigen, einen neuen Vertrag über das Portal abschließen und eine Rufnummernportierung beauftragen. Mir wurde zugesichert, dass die Rufnummer innerhalb von 7 Werktagen portiert wird und die alte Nummer höchstens für ein paar Stunden in der Nacht nicht genutzt werden kann. Ich habe nicht daran gezweifelt, schließlich will ich ja nur von 1&1 in einen anderen Vertrag wechseln, sollte also kein Problem darstellen... Leider wurde mir das nur am Telefon gesagt und ich habe nichts schriftlich. Also habe ich am 12.11. meinen Vertrag zum 30.11. gekündigt (bei einem Vertrag ohne Grundgebühr kein Problem). Anschließend habe ich sofort über das Portal von GMX einen neuen Vertag abgeschlossen. Dummerweise habe ich mich verklickt und aus Versehen den Vertrag "All Net Surf GIGA Plus" ausgewählt, mit einer etwas höheren Grundgebühr. 5 Minuten später habe ich meinen Irrtum bemerkt und sofort bei 1&1 angerufen, mit der Bitte, in den Vertrag "All Net Surf GIGA" (ohne "Plus") zu wechseln. (Zum Glück darf man ja alle Verträge, die im Internet abgeschlossen werden, binnen 14 Tagen stornieren!) Bei 1&1 wurde mir dann mitgeteilt, dass das nur direkt über die Portalhotline von GMX geht. Alles klar, dann habe ich dort angerufen, nur um zu erfahren, dass hier nur Verträge neu abgeschlossen, nicht aber storniert oder getauscht werden können. Also habe ich wieder bei 1&1 direkt angerufen. Gut stornieren geht doch, aber tauschen geht nicht leider nicht. Meinetwegen, dann soll der neue Vertrag halt storniert werden, und anschließend kann ich ja dann diesmal den richtigen Vertrag abschließen. Als mir die Stornierung nach einem Tag nicht bestätigt wurde habe ich nochmal angerufen, nur um sicher zu gehen. Mir wurde gesagt, die Stornierung ist beauftragt, dauert aber noch. Zwei Tage später bekam ich Post mit der neuen SIM-Karte. Am 18.11, also 6 Tage später, kam dann endlich die Stornierungsbestätigung. Jetzt konnte ich endlich den richtigen Vertrag abschließen. Dann wollte ich gleich die Rufnummernportierung beauftragen, weil ich langsam schon nervös wurde, ob es noch rechtzeitig erfolgt. Das geht jedoch erst, wenn die neue SIM-Karte verschickt wurde. Dies war am 21.11. der Fall. Sofort habe ich den Portierungsauftrag an 1&1 gefaxt. Am 26.11. wurde mir dann mitgeteilt, dass ich telefonisch nicht erreichbar wäre (komischerweise habe ich keine Anrufe auf meinem Mobiltelefon gesehen...). Außerdem wurde mir mitgeteilt, dass die Portierung erst nach Ablauf des alten Vertrags in den Wege geleitet werden kann. Egal wann der Portierungsauftrag eingegangen wäre, bei einer internen Rufnummernportierung lässt sich so eine Verzögerung leider nicht vermeiden.

    Den ganzen Vorgang habe ich jetzt auch mal Bundesnetzagentur geschildert, da gibts ein Online-Formular für Probleme bei Portierungen.

    Würde mich mal interessieren, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat...

    Viele Grüße
    Jens
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    70
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung
    AW: Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung

    Nur weil die Anbieter dem gleichen Unternehmen angehören, heißt das nicht, dass dadurch alles super und einfach abläuft. Aldi Talk gehört(e) auch zu E-Plus und ist dennoch ein eigenständiger Anbieter, eine Portierung ist dadurch nicht intern und wird genauso behandelt wie eine normale.

    Bei dir scheint das Problem der falsche Tarif zu sein. Wenn die Portierung bei dem falschen Tarif bereits in Arbeit ist, dauert das mitunter ein ganzes Stück bis sie bei einer Stornierung bzw. wie in deinem Fall Wechsel wieder soweit frei ist. Das Ganze ist ja kein Copy und Paste, sondern muss in den Netzwerken konfiguriert werden. Der Ablauf bei 1&1 ist sicher nicht optimal und vergleichsweise lang, allerdings liegt die Verzögerung halt auch in der falschen Buchung begründet.
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. JensMuc

    JensMuc New Member

    3
    0
    0
    30.11.2014
    Samsung
    S3 mini
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung
    AW: Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung

    Naja, ganz so sehe ich es ehrlich gesagt nicht. Was mich so nervt ist die Tatsache, dass die Portierung erst heute, nach dem der Altvertrag abgelaufen ist, überhaupt bearbeitet werden kann, egal wann der Portierungsauftrag vorher einging. Wäre mir das vorher ganau so kommuniziert worden, hätte ich den alten Vertrag niemals gekündigt. Mir wurde im Gegenteil gesagt, wenn der Portierungsauftrag rechtzeitig eingeht, verläuft die Portierung nahtlos. Die Portierung selbst wurde übrigens nicht storniert, sie ging am 21.11. bei 1&1 per Fax ein.
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    70
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung
    AW: Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung

    Wenn man ein bisschen Erfahrung in diesem Bereich hat und weiß, was da teilweise im Hintergrund abläuft, wundern einen die von dir erlebten Hindernisse nicht ;)

    Die Systeme der Anbieter sind schlicht auf so eine Situation wie deine nicht ausgelegt. Ein Storno hat in den meisten Fällen keine solche Dringlichkeit, weil der bestellte Tarif eigentlich einfach nicht umgesetzt wird. Das wie in deinem Fall der Storno aufgrund eines Versehens notwendig ist und da eine Nummer dran hängt, hat schlicht keiner bei der Entwicklung des Systems bedacht. Genauso wenig wie eine Option, in einem Versehensfall mal schnell den gebuchten Tarif zu wechseln. Das waren Situation, die hat keiner auf dem Schirm gehabt ;)
    Entsprechend umständlich ist das Prozedere am Ende...

    Das ist bei vielen Anbietern Gang und Gebe und die Probleme hättest du sicherlich auch bei anderen Anbietern gehabt... Die sind in solchen Einzelfällen alle häufig nicht besonders flexibel und man fragt sich, was da jetzt so schwer dran sein soll. Einfach einen Klick machen, kann da aber meist keiner, das muss erst wieder zu Mitarbeiter X, der muss sich die Genehmigung von Y holen und der wiederum muss sich noch mal bei Z rückversichern. Dann liegt das bei denen ein bissl bis die sich das angucken und schon wartest du tagelang für ein simples Storno ;)
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. JensMuc

    JensMuc New Member

    3
    0
    0
    30.11.2014
    Samsung
    S3 mini
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung
    AW: Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung

    Wie gesagt, mich ärgert es nicht, dass die Stornierung so lange gedauert hat. Da bin ich ja selber mit für verantwortlich. Aber mich nervt es tierisch, dass die Portierung erst nach Ablauf des Altvertrags überhaupt bearbeitet werden kann. Das hat überhaupt nichts mit der Stornierung zu tun, die hat nur dafür gesorgt, das der Portierungsauftrag am erst am 21.11. bei 1&1 einging. Was aber völlig egal war, weil er ja erst ab heute bearbeitet werden kann. Mag sein, dass das technisch nicht anders umsetzbar ist, aber dann erwarte ich, vorher rechtzeitig darüber in Kenntniss gesetzt zu werden und nicht absolut gegenteilige Aussagen am Telefon zu erhalten.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    70
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung
    AW: Verzögerung bei interner 1&1 Rufnummernportierung

    Mich wundert das allerdings auch. Eigentlich legt das Telekommunikationsgesetz fest, dass eine Nummer jederzeit mitgenommen werden kann (Altvertrag läuft dann halt noch bis Ende weiter und bekommt ggf. ne neue Nummer). Allerdings fragen die meisten Unternehmen - ich denke auch, dass hat 1&1 in deinem Fall gemacht - so an, dass sie die Nummer zum Ende der Laufzeit erhalten. Das ist quasi der Standard und das, was bei dir wohl passiert ist.

    Allerdings können die Anbieter auch andere Daten anfragen, zum Beispiel "so schnell wie möglich", dann kann die Nummer auch portiert werden, wenn der Vertrag noch 1 jahr läuft oder dergleichen. Damit das klappt, muss der alte Anbieter allerdings ein sogenanntes Portierungskennzeichen setzen, also die Erlaubnis, dass die Nummer vor Ablauf des Vertrags portiert werden kann. Dafür muss der Kunde in der Regel kurz bei der Hotline sein okay geben und dann ist das geritzt. Ich nehmen an, dass das das ist, was die gesagt wurde, jedoch fehlte der Hinweis, dass du das kurz bei deinem alten Anbieter autorisieren sollst... Entsprechend fand nur die Standard-Anfrage zum Ende der Laufzeit statt und du hast die Wartezeit gehabt...
     
  13. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verzögerung bei interner
  1. Nico
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.934
    Nico
    18.02.2007
  2. wavelow
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    266
    Kirschpudding
    26.10.2017
  3. Biffle
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    323
    Biffle
    19.10.2017
  4. wavelow
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    532
    Kirschpudding
    13.10.2017
  5. mm87
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.069
    Kirschpudding
    28.09.2017

Diese Seite empfehlen