x
Gratis CallYa Freikarte

Donnerstag, den 21.02.13 14:25

aus der Kategorie: Ratgeber & Tipps, TopNews

Amazon Marketplace: Verbraucherzentrale warnt vor Betrugsmasche

Betrügereien kommen nie aus der Mode. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt vor einer aktuellen Masche, die derzeit den Amazon Marketplace unsicher macht. Wie so oft wird das Interesse potenzieller Opfer durch besonders günstige Preise geweckt und versucht, im Anschluss den Kunden von der offiziellen Amazon-Homepage wegzulocken. Erschwerend kommt hinzu, dass die Taktik von der Amazon-Technik ungewollt gefördert wird.

Amazon-Markeptlace mit Fehlermeldung

Die Strategie der Täter ist einfach und nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Besonders begehrte Hightech-Geräte wie 3D-Fernseher, Digitalkameras, Apple-Computer und ähnliches werden von den Anbietern zu stark vergünstigten Preisen angeboten. Die Verbraucherzentrale gibt an, dass sich teilweise Preisunterschiede von bis zu 70 % zum nächsthöheren Preis ergeben.

Erschwerend kommt hinzu, dass das System von Amazon anscheinend erkennt, dass etwas nicht mit rechten Dingen zu geht und die Bestellung blockt. Der Kunde erhält die Meldung, es sei ein “kleines Problem mit der Bestellung” aufgetreten, diese kann dadurch nicht vollständig durchgeführt werden.

Fehlermeldung mit Strategie

Die Fehlermeldung ist den Betrügern aber wohl ganz recht, sie sorgt dafür, dass interessierte Kunden per Email Kontakt zu ihnen aufnehmen, um die günstigen Geräte trotzdem zu erhalten. Der Verkäufer fordert daraufhin den Namen und die Lieferadresse des Kunden, um den Kauf außerhalb der Amazon Marketplace Plattform abzuwickeln. Anschließend wird die Frage nach der Bezahlung gestellt und zumeist ein Transaktionsweg gefordert, der sich nach erfolgreicher Tätigung nicht stornieren lässt. Eine Zahlungssicherheit und Geld-zurück-Garantie wie sie bei Amazon angeboten wird, greift in diesem Fall nicht, da das Geschäft abseits der Plattform abgewickelt wird.

abzocke-achtung-mftÜberweisungen nicht stornierbar

Vorsicht ist vor allem bei geforderten Überweisungen und anderen Zahlungswegen geboten, die sich nicht oder nur schwer stornieren lassen. Eine Überweisung kann zwar grundsätzlich storniert werden, aber nur, solange sie beim Empfänger noch nicht gut geschrieben wurde. Bis ein geprellter Kunde merkt, dass er übers Ohr gehauen wurde, ist es meist jedoch schon zu spät und das Geld verloren.

Spezielle Bezahldienste wie Paypal bieten zwar mehr Schutz, werden aber oft gar nicht erst akzeptiert. Doch selbst wenn, ein Garant für den Erhalt der Ware sind auch sie nicht. Der Ärger ist auch hier vorprogrammiert.

Schutz nur bei Abwicklung über Amazon

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen weist darauf hin, dass “nur bei Transaktionen, die komplett über den Marketplace laufen, [seien] Kunden vor unseriösen Deals mit einer Geld-zurück-Garantie geschützt” sind. Die Umgehung dieser Mechanismen sollten Kunden also auf keinen Fall selbst anbieten und auf keine so lautenden Forderungen von Händlern eingehen.

Erkennen leicht gemacht

Um Ärger zu vermeiden, empfiehlt es sich, bereits im Vorfeld die Augen offen zu halten und dubiose Angebote frühzeitig zu erkennen. Vor allem Preise, die deutlich unter dem Marktniveau liegen und große Spannen zum nächsten Angebot aufweisen, sind mit Vorsicht zu betrachten. Die betrügerischen Händler sind zudem dadurch zu erkennen, dass sie oftmals keine oder nur sehr wenige Bewertungen aufweisen. Auch bei Händlernamen mit einer Emailadresse sollte vorsichtig vorgegangen werden.

Genauere Informationen zur Betrugsmasche sind auf der Homepage der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen einsehbar: Link zur Homepage

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur


       Jetzt kommentieren (0)     Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte
oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Amazon Marketplace: Verbraucherzentrale warnt vor Betrugsmasche

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum