x
Allnet-Flat gratis testen

Mittwoch, den 20.02.13 16:42

aus der Kategorie: Kabel Deutschland, TeleColumbus

Kabel Deutschland: Übernahme von Tele Columbus gescheitert

Seit etwa einem Jahr arbeitete Kabel Deutschland daran, die Übernahme von Tele Columbus über die Bühne zu bringen und scheint nun gescheitert. Grund dafür sind wirtschaftlich nicht vertretbare Forderungen, die das Bundeskartellamt an Kabel Deutschland stellt.

Kartellamt fordert Netzverkäufe

Um die Genehmigung zur Übernahme von Tele Columbus an Kabel Deutschland zu erteilen, verlangt das Bundeskartellamt den Verkauf von 60 Prozent der zu erwerbenden Netze in Ostdeutschland. Dieser Forderung wird Kabel Deutschland nach eigenen Aussagen aus wirtschaftlichen Gründen keinesfalls nachgehen, weshalb klar scheint, dass die Übernahme nun gescheitert ist.

Negative Auswirkungen auf den Wettbewerb

Das Bundeskartellamt argumentiert damit, dass die Übernahme sich negativ auf den Wettbewerb auswirken könnte. Kabel Deutschland hatte bereits diverse Zugeständnisse gemacht, um die Genehmigung doch noch zu erhalten.

Unter anderem erklärte sich das Unternehmen bereit, Netzanteile in Berlin, Cottbus und Dresden zu verkaufen. Dabei handelte es sich um rund 430.000 angeschlossene Haushalte, die Kabel Deutschland veräußern wollte. Doch dies erscheint dem Bundeskartellamt zu gering. Kabel Deutschland erklärte inzwischen, dass es weitere Zugeständnisse nicht geben wird.

Bildquelle: Kabelinternet.net

Bildquelle: Kabelinternet.net

Kabel Deutschland plante Konkurrenzkampf

Bislang unterhalten die großen Kabelanbieter regelrechte Gebietsmonopole. Doch Kabel Deutschland plante mit der Übernahme von Tele Columbus, erstmals in den direkten Konkurrenzkampf mit Unitymedia KabelBW zu gehen. Da Kabel Deutschland mit dem Erwerb der Netzanteile von Tele Columbus auch deren „Kabelinseln“ in Hessen und NRW übernommen hätte, wäre der Kabelanbieter hier zur direkten Konkurrenz für Unitymedia KabelBW geworden.

Vodafone bekundet Interesse an Kabel Deutschland

Kabel Deutschland wollte rund 900.000 Haushalte an das Hochgeschwindigkeitsnetz anschließen und damit die neuen Bundesländer besser versorgen. Nun scheint sich das Blatt vollständig zu wenden, und Kabel Deutschland droht eine Übernahmegefahr von Vodafone. Der Mobilfunkanbieter bekundete bereits erstes Interesse und könnte durch eine Übernahme von Kabel Deutschland die teuren Anschlussmieten der Telekom zukünftig einsparen.

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur


Jana Laines       Jetzt kommentieren (0)     Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte
oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Kabel Deutschland: Übernahme von Tele Columbus gescheitert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum