x
Allnet-Starter Aktion

Montag, den 25.02.13 11:55

aus der Kategorie: Telekom T-Home, TopNews

Telekom: Analoge Telefonanschlüsse werden auf VoIP umgestellt

Das Ende analoger Telefonanschlüsse bei der Telekom ist eingeläutet. Bis 2016 will der Telekommunikationsriese alle Kunden auf die günstigere VoIP-Technik umstellen und keine analogen Anschlüsse mehr betreiben. In einer Pilotphase testet das Unternehmen nun die Reaktion betroffener Kunden, die durch Kündigungschreiben auf die neue Technik umberaten werden sollen.

Analog zu VoIP

Betroffen sind derzeit vor allem Kunden, die noch einen alten Anschluss aus der Tarifgruppe Call & Surf Komplett nutzen und an technisch gering frequentierte Anschlussstellen älteren Baujahres angeschlossen sind. Technisch genauer heißt das, dass vor allem ältere DSLAM-Anschlüsse, die noch mittels ATM an die ADSL-Technik bis 6 MBit/s gekoppelt sind, im derzeitigen Fokus der Telekom stehen.

Ziel ist es, diese wirtschaftlich nicht mehr rentablen Anschlüsse in naher Zukunft auf die ressourcenschonendere VoIP-Technik umzustellen. Bis 2016 soll der analoge Anschluss komplett aus dem Netz verbannt und alle Kunden auf VoIP umgestellt sein.

Pilotprojekt als Test

Kunden, die noch auf auf der alten Technologie telefonieren, werden derzeit flächendeckend angeschrieben und ein neues Angebot über VoIP offeriert. Betroffen sind wohl einige tausend Kunden, denen im Rahmen eines Pilotprojektes ein Wechsel nahegelegt wird. Zeigt die Testphase Erfolg, wird sie auch bei anderen Kundenkreisen eingesetzt um die Umstellung bis 2016 komplett abzuschließen.

Kündigung notwendig

Man habe im Vorfeld überprüft, ob man den gewohnten Standard mit einem IP-Produkt halten könne, heißt es aus Kreisen der Telekom, technisch sei es aber notwendig, den Altanschluss zu kündigen. Im Informationsschreiben wird den Kunden also angeboten, den bisherigen Vertrag vorfristig zu kündigen und das neue VoIP-Produkt mit einem Anschlussvertrag zu buchen.

Telefon-Festnetz_mftRechtlich möglich

Rechtlich ist die Telekom auf der sicheren Seite. Alte nicht mehr der Zeit oder dem technologischen Fortschritt entsprechende Verträge und Tarife können unter der Berücksichtung der Kündigungsfristen und Laufzeiten vom Anbieter ordnungsgemäß gekündigt werden. Wird eine Weiterführung gewünscht, darf die Telekom also auf eine tarifliche Änderung bestehen.

Herkömmlicher Telefonanschluss weiterhin buchbar

Ein herkömmlicher Telefonanschluss kann trotz der Umstellungswelle weiterhin gewählt werden, allerdings gibt es Meldungen, dass die Telekom vehement versucht, diese durch Umberatungen zu umgehen. Aktuell sind im Portfolio der Telekom neben den VoIP-Anschlüssen noch herkömmliche Telefonanschlüsse erhältlich, in die gewechselt werden kann.

Betroffene Kunden sollten also ganz genau überlegen, was sie wie benötigen und welches Angebot für sie das beste ist. Alternativ sollte ein Wechsel zu einem anderen Anbieter in Erwägung gezogen werden.

Spätestens in drei Jahren soll es bei der Telekom aber nur noch VoIP-vermittelte Anschlüsse geben. Kunden, die derzeit noch Hardware nutzen, die mit dieser Technologie nicht zurecht kommt, sollten sich langfristig auf eine Umstellung einstellen.

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur


       Jetzt kommentieren (4)     Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte
oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

4 Kommentare zu Telekom: Analoge Telefonanschlüsse werden auf VoIP umgestellt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Profilbilder bei Gravatar
  1. Kay Fröhlich schrieb am 28.02.2013 um 20:07

    Ich bin umgezogen und die Telekom hat mir den IP-Anschluss angeboten. War eine gute Entscheidung. Weiterhin gutes VDSL mit 16 MBit und 3 Telefonnummern und meinen bestehenden Speedport. Funktioniert einwandfrei.

  2. Jörg schrieb am 28.02.2013 um 10:22

    Hm, solange es kein Anbieter schafft dass mein DSL -Anschluss dauerhaft verfügbar ist, so lange ist VoIP nicht wirklich eine Alternative.
    Aber wirklich sorgen muss man sich nicht, in der Provinz ist von einem ausreichend schnellen DSL-Netz ohnehin nur zu träumen, ich Frage mich ehrlich, wer da über die Abschaltung des analogen Telefonetzes wirklich nachdenkt?

  3. ich glaube das gefällt mir nicht wirklich, weil das Analoge Telefon funktioniert immer….. auch dann noch, wenn das Internet mal wieder doof spielt.

    • shivaz schrieb am 28.02.2013 um 20:53

      @Frank, genauso sieht es nämlich aus.
      Sie hatten mir das auch auf´s Auge drücken wollen und ich habe mich mit genau Deiner Aussage gewehrt die Umstellung zu machen bevor es irgendwann halt nicht mehr geht.
      Selbst bei Stromausfall funktioniert ein Telefon noch aber nicht mehr wenn es via IP geht. Zudem hat man gegenüber bisherigen Anschlüsse nur noch 3 Rufnummern zu Verfügung.

Startseite | Datenschutz | Impressum