Montag, den 13.01.14 11:45

aus der Kategorie: Sonstige Testberichte, TopNews, ZTE

ZTE Grand Memo LTE: 5,7-Zoll-Androide im ausführlichen Test

Im dritten Quartal des letzten Jahres hatte der Hersteller ZTE mit dem Grand Memo LTE ein Mittelklasse-Smartphone in den Handel gebracht, das sich durch ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis auszeichnet. Neben einer guten Ausstattung verfügt das Grand Memo über den Datenfunk LTE. Wir haben dem XXL-Androiden einem ausführlichen Test unterzogen.

„Riese“ in kleiner Verpackung

Das ZTE Grand Memo kommt  in einem kleinen, stabilen Karton an die Kunden. Die Verpackung ähnelt den Kartons der Samsung Galaxy-Serie. Zum Lieferumfang gehört das Netzladegerät, das USB-Datenkabel, welches auch zum Laden verwendet wird,  ein Quick-Start-Guide und ein In-Ear-Kopfhörer mit Ersatzstöpseln.

Verarbeitung und Design

Gleich zu Beginn fällt die enorme Größe und das Gewicht des Smartphones auf. Mit immerhin 196 Gramm gehört der Androide zwar nicht zu den Leichtgewichten, fühlt sich aber dadurch sehr wertig an. Die Gehäuse-Rückseite ist schwartz mattiert und hinterlässt nur wenig  Fingerabdrücke. Durch einen seitlichen metallfarbenen Rahmen wird die gesamte Optik nochmals aufgewertet. Spaltmaße oder Knarzen waren bei unserem Test nicht festzustellen. Auch die Verwindungssteifheit ist hervorragend. Abdeckungen für die Kartenslots sind bestens angepasst. Einziger Nachteil: Der Akku ist fest verbaut.

Display: Hell und scharf

Das 5,7-Zoll-Display leistet zwar „nur“ HD-Auflösung und eine Pixeldichte von 258 PPI, zeigt sich aber sehr hell  – 418 cd/m2 –  und sehr scharf. Sogenannte Treppchenbildung konnten wir nicht feststellen. Die Farben sind kräftig und der Schwarzwert lässt nichts zu wünschen übrig. Allerdings konnte der Weißwert nicht recht überzeugen, liegt aber voll im Rahmen dieser Preisklasse. Durch die verwendete Display-Technologie und die hohe Leuchtkraft, sind Inhalte selbst noch bei Sonnenlicht gut abzulesen.  Auch die Blickstabilität ist mit gut zu bewerten. Die Bedienung über den Touchscreen ist zugleich einfach, wie auch intuitiv. Google-Android bleibt fast ganz erhalten, die ZTE UI bietet einige optische Extra-Funktionen.

Grand Memo LTE

Apps im Sperrbildschirm, Menü-Einstellungen

Kamera: Spitzenklasse

ZTE hat dem Grand Memo LTE eine 13-Megapixel-Kamera und einen LED-Blitz spendiert. Auf der Frontseite befindet sich eine 0,9-Megapixel-Kamera. Die Haupt-Kamera bietet eine Menge Einstellungen wie unter anderem Panorama, Szenenmodus, Gesicht, HDR-Modus, Stabilisation und weitere Modis. Zudem gibt es  die Möglichkeit die Belichtung, die Helligkeit, den Kontrast und die Sättigung selbst zu personalisieren. Diese Einstellung wird bereits vor der Aufzeichnung von Fotos gewählt, sodass das Ergebnis im Sucher sofort angezeigt wird. Eine praktische Funktion, besonders wenn die Lichtverhältnisse schlecht sind oder besondere Akzente gesetzt werden sollen. Der Nutzer kann hier nach Wunsch sein bestes Fotos schießen. Die Kamera liefert allgemein gute Ergebnisse und kann mit der Konkurrenz auch preislich höher gelegener Smartphones leicht mithalten. An das iPhone 5S oder das Nokia Lumia 1020 kommt die Kamera  natürlich nicht heran, allerdings spielen hier schließlich auch ganz andere Preisklassen mit. Videos werden in angenehmer Qualität aufgezeichnet.

Bild anpassen, HDR-Modus bei schlechtem Licht

Bild anpassen, HDR-Modus bei schlechtem Licht

Performance  und Akku

Der integrierte Qualcomm-Prozessor Snapdragon S4 Pro (APQ8064) mit 1,5 Gigahertz Taktfrequenz und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, sowie die GPU Adreno 320  machen ihre Arbeit hervorragend. Anwendungen reagieren schnell, das Adressbuch schlägt sofort auf und bei Full-HD-Videos konnten wir nur einige wenige Ruckler feststellen. Spiele – auch aktuelle 3D-Kracher – machen keine Probleme. Da hat ZTE alles richtig gemacht. Der Akku ist ein weiteres Plus des Grand Memo LTE. Durch die 3.200 mAH Kapazität ist er üppig dimensioniert und hält bei normaler Nutzung problemlos 2 Tage durch.

Software und Internet des LTE-Smartphones

Das ZTE Grand Memo LTE wird mit der Android-Version 4.1.2  Jelly Bean an die Kunden ausgeliefert. Hardwaretechnisch ist aber ein Update auf die nächst höhere Version leicht möglich. Dazu hat ZTE sich aber noch nicht geäußert. Das User-Interface von ZTE  hat eher wenig Einfluss auf die Original-Google-Version und beschränkt sich auf einige optische Features. Sehr nützlich ist der mit bis zu 6 Apps fassende Kreis auf dem Sperrbildschirm (Foto). So kann der Nutzer direkt auf seine gewünschten Anwendungen und auf die  Kamera zugreifen. Die vielen bereits vom Werk her vorinstallierten „unnützen“ Apps können glücklicher deinstalliert werden. Für schnelles Internet ist das WLAN IEEE 802.11 b,g,n-Modul  verbaut, mobil klappt es mit UMTS und HSPA. Uns fiel auf, dass eine WLAN-Verbindung zum Router ab 10 mtr. sehr schwach wurde. Auch wird nur der 2,4 GHz Standard unterstützt. Ansonsten jedoch liefen Internetverbindungen recht schnell und ohne Probleme ab. Mit 800/900/1800 und 2600 MHz werden alle gängigen LTE-Frequenzen unterstützt.

Internetbrowser  und Menü-Einstellungen

Internetbrowser und Menü-Einstellungen

Fazit zum Grand Memo LTE:

Das ZTE Grand Memo bietet für wenig Geld eine Top Ausstattung samt LTE. Das Gerät ist hervorragend verarbeitet, liegt gut in der Hand und fühlt sich hochwertig an. Der Akku leistet sehr gute Laufzeitwerte, ist aber leider fest verbaut. Das Display ist hell und scharf. Eine Spitzen-Position in dieser Preisklasse ist dem Grand Memo für die 13-Megapixel  Kamera einzuräumen. Im Vergleich zu wesentlich teureren Smartphones liefert die Kamera selbst noch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Ergebnisse. Bilder sind extrem scharf und im HDR-Modus sehr detailreich. Zudem kann der Nutzer Helligkeit, Kontrast und Sättigung nach Wunsch personalisieren. Die Performance geht  für ein Mittelklasse-Modell voll in Ordnung. Fachmärkte listen den Androiden inzwischen schon knapp unter  300 Euro – ein Schnäppchen für dieses Smartlet.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu ZTE Grand Memo LTE: 5,7-Zoll-Androide im ausführlichen Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum