Dienstag, den 15.04.14 09:43

aus der Kategorie: TopNews, Vodafone

Vodafone will Roaming-Entgelte im Mai vorzeitig abschaffen

Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone will früher als geplant die Roaming-Kosten im EU-Ausland abschaffen. Bereits zur Urlaubsaison im Mai sollen Kunden ohne Aufpreis Flatrates und Inklusivminuten im Ausland nutzen können.

Ausweitung des EU-Tagespakets

Gegenüber dem Nachrichtenmagazin Focus sagte ein Vodafone-Sprecher: „Wir planen, das bisherige Inklusivvolumen mit 100 Minuten und 100-Megabit beim EU-Tagespaket auszuweiten“. Mit dem EU-Reisepaket Plus können Vodafone-Kunden derzeit für drei Euro pro Tag im Ausland 100 Minuten telefonieren, 100 SMS senden und mit 100 MB surfen.

Flatrates für Auslandsnutzung

Ab Ende Mai sollen lauf Informationen von Focus auch Volumentarife und Flatrates von Vodafone Vertragskunden im EU-Ausland zu identischen Konditionen nutzbar sein. Im Gegenzug müssen Kunden wohl einen Zuschlag in Form einer Tagespauschale oder eines monatlichen Optionspreises, ähnlich wie bei der E-Plus Marke  BASE, zahlen.

vodafone-reisepaket-plusBASE mit EU Reise Flat

Am 10. Februar hatte die Mobilfunkmarke BASE eine EU Reise Flat für seine BASE All-IN Tarife eingeführt. Gegen eine monatliche Pauschale von 3 Euro können BASE Vertragskunden ihre SMS-, Telefon- und Datenflat auch im EU-Ausland sowie den Ländern Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz nutzen. Die Mindestlaufzeit der Option beträgt allerdings 24 Monate. Ob Vodafone sich hier auch so unflexibel zeigt bleibt abzuwarten.

Roaming-Gebühren werden abgeschafft

Mit den neuen Auslandspreisen möchte Vodafone der EU-Kommission etwas zuvor kommen. Das EU-Parlament hatten Anfang April die Abschaffung der Roaming-Gebühren zum 15. Dezember 2015 beschlossen. Ab dem 1. Juli 2014 werden zunächst die Roaming-Entgelte erneut sinken. Für ankommende Gespräche dürfen dann nur noch maximal 6 Cent pro Minute, für abgehende Gespräche 22,6 Cent und für SMS 7 Cent berechnet werden. Für die Nutzung des mobilen Internets gilt ein Höchstsatz von 23 Cent pro MB.

Durch die Abschaffung der Roaming-Entgelte gehen den Netzbetreibern Einnahmen in Millionenhöhe verloren. Bishter hatten sich diese stets gegen das Vorhaben der EU-Kommission gewehrt. Kritiker befürchten nach einer endgültigen Abschaffung der Entgelte eine Preiserhöhung bei den Inlandstarifen der Mobilfunkanbieter.

EU-Roaming
  01.07.2011  
  01.07.2012  
  01.07.2013  
  01.07.2014  
  ab 2015  
SMS13,09 Cent
(netto: 11)
10,71 Cent
(netto: 9)
9,52 Cent
(netto: 8)
7,14 Cent
(netto: 6)
0 Cent ?
Ankommende Gespräche13,09 Cent
(netto: 11)
9,52 Cent
(netto: 8)
8,33 Cent
(netto: 7)
5,95 Cent
(netto: 5)
0 Cent ?
Abgehende Gespräche41,65 Cent
(netto: 35)
34,51 Cent
(netto: 29)
28,59 Cent
(netto: 24)
22,61 Cent
(netto: 19)
0 Cent ?
Mobile surfen-.-83,30 Cent
(netto: 70)
53,55 Cent
(netto: 45)
23,80 Cent
(netto: 20)
0 Cent ?

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Vodafone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Vodafone will Roaming-Entgelte im Mai vorzeitig abschaffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum