Donnerstag, den 08.01.15 09:35

aus der Kategorie: Sonstige Testberichte

Skylanders Trap Team: Das Tablet-Game im Test [Update]

Skylander Trap Team Tablet StarterpackNachdem die Skylanders seit einigen Jahren die Konsolen und Handhelds unsicher machen, sind die kleinen bunten Helden nun auch für Tablets verfügbar. Neben der Game-App stellt Publisher Activison ein umfassendes Sortiment an Spielfiguren und Zubehör zur Verfügung und hebt das Tablet-Gaming auf eine neue Ebene. Wir haben uns Skylanders Trap Team genauer angesehen und es mit Hilfe des Startpakets und weiteren Figuren einem ausführlichen Test unterzogen. Update: Auf Seite zwei geht es weiter.

Skylanders Trap Team für Tablets

Skylanders Trap Team ist bereits der vierte Teil der beliebten Serie rund um die Skylands und ihren kleinen großen Helden. Das Konzept sieht eine Reihe von Figuren vor, die mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten aufwarten und von den Spielern gesammelt werden können.

Über ein spezielles Portal kann jede Figur eingelesen werden und taucht anschließend im Spiel auf. Je mehr Figuren ein Spieler besitzt, desto mehr Möglichkeiten stehen ihm im Spielverlauf offen.

Mit Skylanders Trap Team stellt Publisher Activision das Spielkonzept erstmals für Tablets bereit und bietet ein umfangreiches Startpaket an, mit dem interessierte Spieler auch ohne Playstation 3, XBox One oder Nintendo 3DS in die Welt der Skylands aufbrechen können. Wir haben von Activision das Tablet-Starterset inklusive zusätzlicher Figuren zur Verfügung gestellt bekommen und sind überrascht über die liebevolle Tablet-Umsetzung.

Lieferumfang und Voraussetzungen

Das mobile Game Skylanders Trap Team ist kostenfrei und kann in den Appstores von Apple, Android und Amazon gedownloadet werden. Zum Lieferumfang des Startpakets gehören das Traptanium-Portal, mit dem die Figuren via Bluetooth in das Spiel eingelesen werden, ein separater Controller zur Steuerung der Skylanders, die beiden Figuren Snap Shot und Food Fight sowie zwei Fallen, sogenannte Traps. In unserem Fall legte Activision noch die Figuren Full Blast Jet-Vac, Drobit und Trigger Snappy bei, zudem erhielten wir einen Trap on Top. Gut eine Woche später erhielten wir überraschend weitere Post. Activison lieferte uns drei neue Figuren nach, nämlich Bushwhack, Head Rush und Lob-Start. Die drei Trap-Master gehören unterschiedlichen Elementen an und sind im Spiel für die Erreichung verschiedener Level-Abschnitte notwendig. Insgesamt stehen uns nun acht verschiedene Figuren zur Verfügung, die unterschiedliche Fähigkeiten und Klassen repräsentieren.

Das Starterpaket selbst kostet im Handel zwischen 65 und 70 Euro und ist für ein Tablet-Spiel kein Schnäppchen. Hinzu kommt, dass man für den vollen Spielgenuss weitere Figuren dazu kaufen sollte und einem im Verlauf des Spiels auch schnell die Trap-Fallen ausgehen. Für das Weiterkommen im Game selbst sind zusätzliche Figuren nicht notwendig, die Handlung der Story und die Zusatzmodi sind auch mit den enthaltenen Skylandern spielbar, allerdings stehen einige Bereiche der Spielwelt und Bonus-Level nur bestimmten Figuren offen.

An die verwendeten Tablets stellt das Spiel einige Vorgaben, Skylanders Trap Team funktioniert lediglich mit ausgewählten Apple- und Samsung-Tablets sowie mit den Modellen des Amazon Kindle Fire HDX und dem Nexus 7 der zweiten Generation. Folgende Geräte werden unterstützt:

  • Apple iPad mini 2 und 3
  • Apple iPad 3 und 4 sowie Apple iPad Air und iPad Air 2
  • Kindle Fire HDX 7 und 8.9
  • Samsung Galaxy Note 10.1 (2014), Galaxy Note Pro 12.2
  • Samsung Galaxy Note Tab Pro 8.4, 10.1 und 12. 2
  • Samsung Galaxy Tab S 8.4 und 10.5
  • Google/Asus  Nexus 7 (2. Generation/2013-Version)

Auf älteren Modellen lässt sich das Spiel zwar downloaden, nach dem Start erscheint jedoch der Hinweis, dass das Gerät die Anforderungen nicht unterstützt. In unserem Test kam ein iPad mini 3 zum Einsatz, das Spiel selbst nimmt im Download etwa 3 GB Speicherplatz ein, nach dem Start und der Koppelung mit dem Bluetooth-Portal erhielten wir die Meldung, dass weitere 6 GB an Premium-Inhalten zur Verfügung stehen. Die zusätzlichen Level werden jedoch in den meisten Fällen erst dann gedownloadet, wenn der Spieler den entsprechenden Abschnitt erreicht und die jeweilige Herausforderung annimmt.

Das im Lieferumfang enthaltene Traptanium-Portal wirkt auf den ersten Blick sehr groß, offenbart jedoch einen an der Seite angebrachten Halter für das Tablet. Der weich ausgepolsterte Schacht kann Tablets verschiedener Größe aufnehmen und sie während des Spiels sicher halten. Der Nutzer hat so die Hände frei und kann sich ganz auf das Spielgeschehen konzentrieren. Der beiliegende Controller ist gut verarbeitet und liegt trotz seiner für erwachsene Hände geringen Größe angenehm in der Hand. Die Steuerknüppel und Knöpfe lassen sich leicht und präzise bedienen und sind nicht nur für Kinderhände geeignet. Optisch erinnert der Controller an seine Gegenstücke der Playstation und XBox uns lässt sich ähnlich handhaben. Dank ihm lässt sich Skylanders Trap Team komplett mit Controller steuern und erinnert mehr an ein Konsolenspiel als an ein Game für Tablets. Spielunterbrechendes Antippen des Bildschirms entfällt somit, der Spielfluss wird zu keiner Zeit gestört.

Skylanders Trap Team

Das Portal und die Figuren selbst sind Skylanders-typisch gut verarbeitet und überraschen mit ihrer detaillierten Ausarbeitung. Neben dem Spielerlebnis selbst eignen sich die Figuren als Sammelobjekte und erweitern das Skylander-Universum um zahlreiche neue Charaktere. Vor allem die neuen Figuren der Trap Master sind mir ihrer Größe von bis zu 12 Zentimeter nicht nur imposant, sondern durch ihre Kreativität und die vielfältig umgesetzten Ideen besonders schöne Hingucker, mit denen sich auch ohne Spiel Spaß haben lässt.

Handlung und Spielstart

In der vierten Episode der Spielreihe treffen die Spieler auf den altbekannten Bösewicht Kaos und seine Sippe böser Skylanders. Nachdem diese eigentlich sicher im Wolkenknackerknast untergebracht waren, habe es die bösen Jungs geschafft, ihr unfreiwilliges Domizil zu verlassen und stiften erneut Chaos in den Skylands. Eigentlich hatte Kaos vor, die Elite des Bösen in einem Bösewichte-Club zu vereinen, allerdings haben die befreiten Schurken so gar keine Lust, dem Verein beizutreten und verteilen sich lieber in der Spielwelt um ihr eigenes Unding zu treiben. Ziel ist es, die 46 Unholde einzufangen und wieder sicher wegzuschließen.

Die Vorgeschichte inklusive Flucht aus dem Wolkenknackerknast wird in Form eines liebevoll animierten Videos gezeigt, im Anschluss verlangt das Spiel die Aktivierung des Traptanium-Portals. Schön ist, dass die Koppelung per Bluetooth automatisch geschieht, ohne dass der Spieler selbst aktiv werden muss. Es erfolgt lediglich ein Hinweis, sollte Bluetooth am Tablet noch nicht aktiviert sein. Wurde das Portal in Betrieb genommen, zeigt der Bildschirm an, was zu tun ist. Mit „Setze einen Skylander auf das Traptanium-Portal“ beginnt der Einstieg ins Geschehen, die Figur wird automatisch eingelesen und erscheint wenig später direkt im Spiel. Wird sie vom Portal genommen, pausiert die Handlung und der Bildschirm bittet um erneutes Aufsetzen.

Insgesamt gehören die guten und die bösen Skylanders acht verschiedenen Elementen an, unter anderem Luft, Leben und Wasser. Hinzu kommt das geheimnisvolle Material Traptanium, aus dem der Wolkenknackerknast bestand und das nach der erfolgreichen Flucht überall auf der Welt verteilt ist. Hier kommen die Trap Master ins Spiel, die als einzige in der Lage sind, das wertvolle Material aufzusammeln. Das Spiel selbst bietet unterschiedliche Spielmodi an:

  • Story-Modus – Hier geht es um das aufspüren und fangen der ausgebüchsten Skylanders
  • Arena-Modus – Einzelkampf gegen verschiedene Gegner in drei Runden
  • Kaos-Schicksals-Herausforderung – Tower Defense mit verschiedenen Leveln

Insgesamt bietet Skylanders Trap Team Potential für stundenlangen Spielspaß, der Dank der beiden zusätzlichen Spiel-Modi auch nach dem Hauptspiel weiter Stoff für knallbunte und niedlich animierte Kampfrunden bietet. Auf die drei Spiel-Modi werden wir in einer weiteren News gesondert eingehen, Skylanders Trap Team hat uns jedoch bereits jetzt an sich und die schön gezeichnete Welt voller skurriler Charakter und niedlicher Wesen gefesselt. Selbst die eigentlich bösen Charaktere warten mit Schrullen und Absurditäten auf, die das Spiel zu einem Erlebnis für Groß und Klein machen und durch verschiedene Rätsel und Herausforderungen stets für Abwechslung sorgen.

Der 2. Teil unseres Test ist auf der nächsten Seite zu finden.


Seiten: 1 2 3

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Skylanders Trap Team: Das Tablet-Game im Test [Update]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum