Mittwoch, den 21.01.15 11:03

aus der Kategorie: Microsoft

Microsoft: AutoCharge lädt Smartphone mit Licht auf

Microsoft Lumia 532Die üblichen Wege, ein Smartphone aufzuladen, finden über einen Stromanschluss via Kabel oder über Induktion statt. Microsoft Research will sich in Zukunft auch das Licht zu Nutze machen und präsentiert einen ersten Prototyp, der das Mobiltelefon mit einem starken gebündelten Lichtstrahl auflädt.

Microsoft lädt Smartphone mit Licht

Um den Akku eines Smartphones aufzuladen, stehen nur wenige Möglichkeiten zur Verfügung. Neben der Aufladung per Stromkabel bieten einige Hersteller ein Induktionssystem an, auf das das Gerät lediglich aufgelegt werden muss. Flexibel sind beide Verfahren dennoch nur bedingt und schränken die Nutzung des Gerätes während des Ladevorgangs massiv ein.

Microsoft Research entwickelte im Rahmen einer Forschungsarbeit einen ersten Prototypen, der den Ladevorgang über einen starken gebündelten Lichtstrahl durchführt und das Smartphone ohne Kabel oder Induktionsschale mit Energie versorgen kann.

Der Testaufbau sieht eine schwenkbare Starklicht-Glühlampe an der Decke des Zimmers vor, die mittels Elektronik auf einen Punkt im Raum ausgerichtet werden kann. Eine spezielle Kamera sucht diesen systematisch nach einem Smartphone ab und gibt die Informationen über Position und Entfernung an die Lichtquelle weiter.

AutoCharge lädt mit Licht

Im Test kam ein Kinect-Sensor der Microsoft-Spielekonsole Xbox zum Einsatz, der mit Hilfe einer Mustererkennung das Smartphone beziehungsweise die Solarzelle im Raum identifiziert und die gewonnenen Informationen an die dahinterliegende Elektronik weitergibt. Diese richtet die Lichtquelle, im Versuch eine Starklicht-Taschenlampe des Typs Ultrafire CREE XM-L T6, auf die Zelle aus und feuert einen starken gebündelten Lichtstrahl ab.

Microsoft AutoCharge Licht

Microsoft AutoCharge-Prototyp (Quelle: Microsoft)

Wie die Forscher Microsofts in ihrer Arbeit erklären, könnte ein ausreichend heller Lichtstrahl ein Smartphone etwa genauso schnell aufladen wie die sonst übliche Kabelverbindung zur Steckdose. Allerdings ist ein solches System im Alltag nur wenig praktikabel. Zum einen dürften sich die meisten Smartphone-Nutzer durch das gleißend helle Licht gestört fühlen, zum anderen wünschen sich nur wenige eine dauerhafte Videoüberwachung, die stetig auf der Suche nach dem eigenen Smartphone ist. Ob AutoCharge jemals die Serienreife erreichen wird, ist unklar.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Microsoft: AutoCharge lädt Smartphone mit Licht auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum