Freitag, den 27.03.15 10:43

aus der Kategorie: Drillisch, E-Plus / Base, o2 News und Nachrichten

Drillisch übernimmt 301 o2-Shops für „300 Euro“

Drillisch plant Übernahme von YourfoneOffenbar wird der Serviceprovider Drillisch in der nächsten Zeit insgesamt 301 Shops der Telefónica-Schwestermarken o2 und E-Plus übernehmen. Wie das Nachrichtenmagazin Focus in einer Vorabmeldung zur nächsten Ausgabe 14/2015 erklärt, wird das Unternehmen für die Filialen und Shops einen symbolischen Obolus zahlen und die Standorte in Zukunft unter eigenem Namen betreiben.

Drillisch übernimmt Shops von o2 und E-Plus

An die erfolgreiche Fusion zwischen Telefónica und E-Plus waren einige Auflagen gekoppelt, unter anderem musste die o2-Mutter bis zu 30 Prozent ihrer Kapazitäten für Mitbewerber freigeben. Zu diesem Zweck holte sich das Unternehmen den Serviceprovider Drillisch ins Boot und einigte sich mit diesem auf die Übernahme von mehreren hundert Shops des fusionierten o2-E-Plus-Bestandes.

Die ehemalige E-Plus-Marke Yourfone wurde bereits zum Jahreswechsel an Drillisch verkauft und soll den bisherigen Informationen nach ab Juli die Shopmarke des Providers werden. Wie aus einem Dokument zur Unternehmenspräsentation hervorgeht, könnte Drillisch ab Juli auch die Marke Smartmobil in die Yourfone-Shops integrieren und offline anbieten.

Welche Shopstandorte genau betroffen sind und in den Bestand von Drillisch übergehen, war bislang nicht bekannt. Wie das Nachrichtenmagazin Focus in einer Vorabmeldung zur Ausgabe 14/2015 ankündigt, sollen sich Telefónica und Drillisch auf die Übernahme von 301 Shops der insgesamt 1.800 o2- und E-Plus-Filialen geeinigt haben.

Telefónica gibt 301 Shops an Drillisch ab

Die Übernahme erfolgt zum symbolischen Kaufpreis von rund 300 Euro und sorgt bei Telefónica für einen blitzschnellen Stellenabbau, erklärt Focus. Bis 2018 plant das Münchner Mobilfunkunternehmen den Abbau von insgesamt 1.600 Arbeitsplätze, allein bis Ende 2015 sollen weitere 700 Stellen fallen.

o2 Shop

Drillisch übernimmt 301 o2-/E-Plus-Shops

In der Charge, die an Drillisch übergeben wird, befinden sich laut Focus einhundert direkt von Telefónica betriebene Standorte mit etwa 350 Arbeitsplätzen. Ende Januar hieß es, Drillisch werde das in den Shops angestellte Personal, die Systeme und das Management nach der Übernahme weiterführen.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: o2 Forum E-Plus / Base Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Drillisch übernimmt 301 o2-Shops für „300 Euro“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum