Mittwoch, den 10.06.15 14:23

aus der Kategorie: Hardware

Ablenkungen am Steuer: Handy und SMS weit vorn

© biker3 - Fotolia.comDas Handy am Steuer zählt zu den häufigsten Ablenkungsursachen im Straßenverkehr und wird hart geahndet. Bei einem Verstoß drohen ein Bußgeld von bis zu 60 Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Noch häufiger als von einem Handy werden deutsche Autofahrer jedoch von Gegenständen in der Fahrerkabine abgelenkt.

Ablenkung am Steuer

Ablenkungsquellen im Straßenverkehr gibt es viele. Neben Ampeln, Straßenverläufen und anderen Verkehrsteilnehmern behindern auch Aspekte im Fahrzeug die Aufmerksamkeit und können schnell zu brenzligen und gefährlichen Situationen führen. Vor allem das Handy am Steuer ist immer wieder eine der Ursachen für Unfälle und Karambolagen.

Die Deutsche Allgemeine Versicherung AG (DA) ermittelte in Kooperation mit der YouGov Deutschland AG, welche Ablenkungsquellen im Straßenverkehr stark ins Gewicht fallen. Im Zeitraum zwischen 22. April und 28. April 2015 nahmen 1.000 deutsche Autofahrer an einer Umfrage teil und beantworten, von was sie sich während der Fahrt besonders gestört fühlen.

Nicht überraschend fällt die Platzierung des Handys am Steuer aus. Das Telefonieren im Straßenverkehr erreicht mit 48 Prozent Platz zwei, das simsen und Lesen von Nachrichten während der Fahrt liegt mit 46 Prozent knapp dahinter auf Platz drei. Häufiger fühlen sich Autofahrer jedoch von herunterfallenden Gegenständen gestört. 53 Prozent greifen während der Fahrt nach Handy, Wasserflasche oder Handtasche, die sich nach einem Bremsmanöver oder einer engen Kurve in der Fahrerkabine selbständig machen.

Handy und SMS lenken besonders ab

Platz vier und fünf werden vom Bedienen des Radios/Navigationsgerät und anderer Technik im Fahrzeug (40 Prozent) und dem Essen und Trinken während der Fahrt (30 Prozent) belegt. Auf Platz sechs kommt die Körperpflege (23 Prozent), Platz sieben erreichen mitfahrende Kinder, die den Fahrer vom Verkehrsgeschehen ablenken ( 23 Prozent). Ein ähnliches Ablenkungspotential haben auch Tiere im Auto. Bello, Minka und Hansi landen auf Platz acht (21 Prozent). Das Richten und Einstellen des Sitzes oder der Spiegel belegt Platz neun (21 Prozent), das Rauchen am Steuer Platz zehn (18 Prozent).

Ablenkungen im Straßenverkehr (Quelle: DA Direkt Versicherung)

Ablenkungen im Straßenverkehr (Quelle: DA Direkt Versicherung)

Abseits der Top Ten und damit auf Platz elf sind Beifahrer als Ablenkungsquelle zu finden (12 Prozent), auf Platz zwölf und dreizehn landen das Hören von Hörbüchern (10 Prozent) und von Musik (9 Prozent). 16 Prozent der Befragten gaben an, von keinem der genannten Aspekte vom Verkehrsgeschehen abgelenkt zu werden, bei einem Prozent war es „Sonstiges“, 2 Prozent machten keine konkreten Angaben.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Ablenkungen am Steuer: Handy und SMS weit vorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum