Dienstag, den 18.08.15 13:41

aus der Kategorie: Sonstige Anbieter

Netflix erhöht monatliche Abo-Preise [Update]

Netflix bei VodafoneDie bereits vor wenigen Wochen angekündigte Preiserhöhung des Streamingdienstes Netflix wird ab sofort umgesetzt. Betroffen sind nicht nur deutsche Netflix-Nutzer, sondern auch Kunden in anderen europäischen Ländern und in der Schweiz. Mit den höheren Gebühren will das Unternehmen auf lange Sicht eine höhere Zahl an Eigenproduktionen in Auftrag geben und seinen Kunden exklusiv zur Verfügung stellen.

Netflix wird teurer

Bereits Ende Juli kündigte Netflix an, die monatlichen Preise für die angebotenen Programmpakete erhöhen zu wollen. Im Rahmen einer Investorenveranstaltung erklärte Netflix-CEO Reed Hastings, dass die langfristige Strategie des Unternehmens eine Preisanpassung vorsehe. Als zeitlichen Rahmen nannte der Manager die nächsten zehn Jahre, gab jedoch an, die erste Erhöhung frühestens im vierten Quartal diesen Jahres umsetzen zu wollen.

Trotz der Ankündigung beginnt der Preisanstieg bereits jetzt. Auf der Homepage des Streamingdienstes wurde der monatliche Preis für das Standard-Paket auf 9,99 Euro angehoben. Bislang war das mittlere der drei Angebote für 8,99 Euro pro Monat erhältlich und bot mehr Inhalte als das Basis, jedoch weniger als das Premium-Paket.

Anders als das Basis-Paket erlaubt das Standard-Angebot die parallele Nutzung zweier Streams auf zwei unterschiedlichen Geräten sowie die Übertragung in HD und dürfte damit das beliebteste Programmpaket des Anbieters sein. Die beiden übrigen Pakete sind vor der Preisanpassung vorerst nicht betroffen und weiterhin für 7,99 Euro beziehungsweise 11,99 Euro pro Monat erhältlich.

Netflix Preiserhöhung vorerst nur für Neukunden

Bestandskunden, die die Angebote von Netflix im Abo beziehen, werden derzeit über die Preisanpassung informiert. Gleichzeitig verspricht das Unternehmen, die neuen Konditionen vorerst nur von Neukunden zu erheben. Für Bestandskunden sollen die neuen Preise erst ab August 2016 gelten. Wie genau Netflix Bestandskunden definiert, lässt das Unternehmen offen. Wir haben deshalb um nähere Informationen gebeten und berichten, sobald uns eine Antwort vorliegt.

Mit den höheren Preisen will Netflix auf lange Sicht eine höhere Zahl an Eigenproduktionen in Auftrag zu geben. In den nächsten fünf Jahren will das Unternehmen seinen Kunden bis zu zwanzig neue Serien aus dem eigenen Hause zur Verfügung stellen.

Update: Bestandskunden mit Abo-Buchung

Auf unsere Anfrage erhielten wir von Netflix folgende Antwort:

Bestandskunden sind alle, die ein Abo gebucht haben. Für diese bleibt der Preis unverändert und wird garantiert ein weiteres Jahr nicht geändert.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Netflix erhöht monatliche Abo-Preise [Update]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum