Donnerstag, den 08.12.16 11:44

aus der Kategorie: Aldi-Talk, TopNews

o2 beginnt mit Integration von Aldi Talk

aldi-talk-logoo2 integriert Aldi Talk – Nach der Umstellung von BASE und Simyo nimmt sich Telefónica offenbar eine weitere wichtige E-Plus-Marke vor. Ersten Informationen nach hat die Integration von Aldi Talk begonnen, betroffene Kunden werden zum Teil per SMS über erste Änderungen informiert.

o2 integriert Aldi Talk (E-Plus)

Offenbar hat Telefónica damit begonnen, den ehemaligen E-Plus-Discounter Aldi Talk auf die Infrastrukturen von o2 umzustellen. Erste Nutzer berichten von verschiedenen Veränderungen, die darauf hindeuten, dass die Integration gestartet ist. In den vergangenen Monaten hatte Telefónica bereits die Marken BASE und Simyo umgestellt und zu o2 und Blau integriert.

Wie einige Nutzer im Forum Telefon-Treff berichten, versendet Aldi Talk derzeit SMS mit der Information, dass sich der Ablauf der Aufladung per SMS geändert habe und diese nun über eine andere Kurzwahl stattfindet. Zudem können einige Aldi Talk Kunden nicht mehr nur die Kontoserver-Kurzwahl 1155 nutzen, sondern auch die von einigen o2-Marken verwendete 5667.

Allerdings ist die neue Kurzwahl noch nicht für alle Kunden erreichbar, einige erhalten bei einem Anruf auf der 5667 lediglich einen Hinweis, dass die Systeme derzeit erweitert werden. „bei mir kommt das die Systeme erweitert werden“, schreibt etwa der Telefon-Treff-Nutzer Daniel Delong. „bei mir auch immer noch“, bestätigt asdfasdf123.

Aldi Talk Umstellung aktiviert Mailbox

Ein erstes Ärgernis stellt für einige Kunden die Reaktivierung der Mailbox dar. Obwohl diese in der Vergangenheit von den Nutzer deaktiviert worden ist, wird sie im Zuge der Umstellung offenbar wieder in Betrieb genommen – ohne Zustimmung der Kunden und meist auch ohne weitere Information.

Logo_Telefonica_positivo_PMS

„Weshalb wird denn nun einfach die Mailbox aktiviert?“, fragt beispielsweise ein Nutzer auf einer inoffiziellen Aldi Talk Seite bei Facebook. „Da wird ohne meine Zutun meine Mailbox angestellt. Also bin ich genötigt die kostenpflichtige Hotline anzurufen, nicht nur das ich vor dem Piepton Zugequatscht werde nein nach dem Pipston werde ich erst recrechtht hingehalten (es lohnt sich ja! Nur nicht für mich!) Dann wird mir nebenbei noch mitgeteilt das ich schlappe 30 Minuten a 49 cent warten soll bis ich dran bin“, beschwert sich ein anderer.

Auch wenn die Maßnahmen bislang nur im Kleinen stattfinden, dürfte die vollständige Umstellung auf die Systeme von o2 nur noch eine Frage der Zeit sein. Bei der Integration von BASE und Simyo hatte Telefónica betroffene Kunden explizit über die Umstellung informiert – es ist anzunehmen, dass entsprechende Benachrichtigungen in der nächsten Zeit auch bei Aldi Talk Kunden eintreffen werden. Möglicherweise geht das Unternehmen die kritischen Maßnahmen bei der wichtigen Marke Aldi Talk behutsamer an – bei Simyo hatte die Umstellung zum Teil zu großen Problemen und Fehlern geführt.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (4)

Zur Diskussion im Forum: Aldi-Talk Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

4 Kommentare zu o2 beginnt mit Integration von Aldi Talk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. gwi842 schrieb am 15.12.2016 um 12:54

    Also kundenfreundlicher bestimmt nicht. Ich buche nach Bedarf die Tagesflat bei Aldi-Talk. Nachdem mein Guthaben angeblich aufgebraucht war habe ich Guthaben nachgeladen. Obwohl sich am Einbuchverhalten nichts geändert hat. Karte bucht sich bei E-Plus über den APN tagesflat.eplus.de ein wird dann volumenbasiert abgerechnet, weswegen 20 Euro in 30 Minuten weg sind. Das ist mir 2 Mal passiert. Zuerst dachte ich an einen Konfigurationsfehler aber außer dem „Zusammenschluss“ der Netze hat sich nichts getan.

  2. Heribert HeHo schrieb am 14.12.2016 um 21:52

    Na wenn diese Umstellung von Aldi Talk so läuft wie die Umstellung von Simyo, dann hoffe ich, dass das Unternehmen
    -viele Kunden verliert !!!

  3. mike schrieb am 08.12.2016 um 15:36

    Warteschleifen TKG §66g

    Ab dem 1. Juni 2013 dürfen Warteschleifen nur noch in folgenden Fällen eingesetzt werden:

    bei Anrufen zu entgeltfreien Rufnummern (z. B. (0)800),
    bei Anrufen zu ortsgebundenen Rufnummern (z. B. (0)89 für München),
    bei Anrufen zu herkömmlichen Mobilfunkrufnummern ((0)15, (0)16 oder (0)17).

    In allen anderen Fällen, u. a. bei allen Sonderrufnummern (z. B. (0)180 und (0)900), sind Warteschleifen nur noch erlaubt, wenn für den Anruf entweder ein Festpreis gilt oder – bei einer zeitabhängigen Abrechnung – der Anruf für die Dauer der Warteschleife für den Anrufer kostenfrei ist (ausgenommen sind die Kosten für Anrufe aus dem Ausland, die für die Herstellung der Verbindung im Ausland entstehen). Dies gilt ebenfalls für alle nachgelagerten Warteschleifen.
    Um den Verbrauchern bei telefonisch nachgefragten Dienstleistungen zu besseren Bedingungen zu verhelfen, sollen zukünftig Warteschleifen nur noch dann erlaubt sein, wenn sie kostenfrei sind.
    m Falle einer unrechtmäßigen Warteschleife sowie bei einer fehlenden oder fehlerhaften Ansage zu der Warteschleife entfällt die Entgeltzahlungspflicht des Anrufers für den gesamten Anruf.
    Die Bundesnetzagentur hat die Befugnis, Unternehmen anzuhören und neben Maßnahmen wie Abmahnungen, Abschaltungen und Entzug von Rufnummern auch Bußgeldverfahren durchzuführen.

    • Launebub schrieb am 09.12.2016 um 04:54

      Laut AGB kostet nen Gespräch 49 Cent pro Anruf und eine Kurzwahl ist nix anderes als eine Handynummer die gekürzt worden ist. Somit leider rechtens :/

Startseite | Datenschutz | Impressum