Dienstag, den 20.12.16 15:02

aus der Kategorie: Sonstige Discounter

goood: Mobilfunktarife buchen und Gutes tun

Neuer Anbieter gooodNeuer Anbieter goood – Mit goood mischt ab sofort ein neuer Mobilfunkanbieter im o2-Netz mit, der sich sozialen Projekten verschrieben hat. Interessenten, die einen goood-Mobilfunktarif buchen, können gleichzeitig für verschiedene Institutionen spenden und etwas Gutes tun.

Neuer Anbieter goood

Unter www.goood.de steht ab sofort ein neuer Mobilfunkanbieter im Netz von o2 bereit. goood nutzt die Infrastrukturen von Telefónica und greift auf das gemeinsame LTE-Netz von o2 und E-Plus zu. „Vertragspartner der goood-Mobilfunkkunden, sowie Anbieter der Dienste auf service.goood.de ist die Drillisch Online AG“, heißt es auf der Webseite.

Interessenten, die einen der goood-Tarife buchen, entscheiden sich nicht nur für einen attraktiven Mobilfunktarif, sondern auch für ein soziales Projekt. 10 Prozent des monatlichen Paketpreises werden als Spende an verschiedene Projekte übermittelt. Die Kunden haben dabei die Wahl und können aus verschiedenen Kategorien, etwa humanitäre Hilfe, Tier & Umwelt oder Gesundheit, wählen.

Insgesamt stehen vier Tarife zur Auswahl, die mit einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten und 24 Monaten aufwarten. Die beiden Tarife goood smile und goood easy kosten 9,99 Euro und 19,99 Euro pro Monat und bieten LTE-Datenmengen von 500 MB und 1 GB. Im goood smile sind zudem 100 Gesprächsminuten und 100 SMS in alle deutschen Netze enthalten, der goood easy bietet eine Sprach- und SMS-Flat. Die Laufzeit liegt bei jeweils 12 Monaten.

goood-Tarife inklusive 10 Prozent Spende

Die beiden höherwertigen Tarife goood big smile und goood big easy weisen jeweils eine Bindung von 24 Monaten auf kosten ebenfalls 9,99 Euro und 19,99 Euro pro Monat. Im goood big smile sind 100 Freiminuten und 100 SMS in alle deutschen Netze sowie 1 GB LTE-Volumen enthalten. Der goood big easy bietet eine Sprach- und SMS-Flat sowie 2 GB LTE-Volumen.

In alle vier Tarife kommt nach Verbrauch des Inklusivvolumens eine Datenautomatik zum Einsatz, die bis zu dreimal ein zusätzliches Volumen von 100 MB zum Preis von je 2 Euro zubucht. Die maximale Surfgeschwindigkeit beträgt 50 Mbit/s, in den beiden smile-Varianten kosten jede Minute und SMS über das Kontingent hinaus 15 Cent. Der einmalige Anschlusspreis beträgt 9,99 Euro beziehungsweise 29,99 Euro.

Neuer Anbieter goood 2

Die Spende an soziale Projekte in Höhe von 10 Prozent ist im jeweiligen Paketpreis bereits enthalten und wird separat vom Konto abgebucht. Für die Tarife erhebt goood de Facto 8,99 Euro und 17,99 Euro pro Monat und bucht diese Beträge einzeln vom hinterlegten Bankkonto ab. Die Spendenbeiträge von 1 Euro und 2 Euro pro Monat werden über ein separates SEPA-Mandat vom Konto abgebucht, einmal im Jahr erhalten Kunden eine Spendenbescheinigung vom goood e.V.

goood verdoppelt Spendenbetrag

Obwohl die Tarife bereits buchbar sind, können sie derzeit nur vorbestellt werden. Interessenten erhalten ihre Simkarte voraussichtlich ab Ende Januar 2017. Wer innerhalb dieses Presale-Zeitraums bestellt, nimmt an einer besonderen Aktion teil. goood verdoppelt dabei den monatlichen Spendenbetrag und steuert zusätzlich 1 Euro beziehungsweise 2 Euro aus eigener Tasche bei. Die Aktion gilt bis 31. Januar 2017.

Die Kündigungsfrist der Tarife liegt wie üblich bei drei Monaten zum Laufzeitende, im Anschluss findet eine automatische Verlängerung um jeweils einen Monat statt. Der monatliche Paketpreis erhöht sich in diesem Fall auf 11,99 Euro und 22,99 Euro. Wer hingegen aktiv verlängert, zahlt weiterhin 8,99 Euro und 17,99 Euro.

Unter www.goood.de stehen die Tarife ab sofort zur Vorbestellung zur Verfügung.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu goood: Mobilfunktarife buchen und Gutes tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. Chicken Driver schrieb am 20.12.2016 um 15:53

    Kein gutes Angebot. Al Net Flat gibt es schon für 6 Euro. So bleibt dann sogar mehr Geld über, das man spenden kann, wer es tun möchte. Finde das Angebot eher echt dreist. Mal genauer hinschauen 🙂

Startseite | Datenschutz | Impressum