Montag, den 09.01.17 10:15

aus der Kategorie: Aktuelle Handy-Neuheiten, ZTE

ZTE „Hawkeye“: „Eye-Tracking“-Bedienung, Rückseite selbsthaftend

ZTE HawkeyeZTE Hawkeye mit „Eye-Tracking“ – Im Rahmen der CES hatte ZTE das Blade V8 Pro mit einer Dual-Kamera schon vorgestellt. Über Crowdsourcing entwickelte der Hersteller zudem das sogenannte CSX-Projekt, bei welchem Nutzer über Features des ZTE „Hawkeye“ mit entscheiden konnten. ZTE hat auf der CES das außergewöhnlich Konzept-Smartphone mit Features, wie unter anderem Eye-Tracking, vorgestellt.

ZTE Hawkeye mit Eye-Tracking

Etwas ganz Besonderes hat sich der chinesische Hersteller ZTE mit dem ZTE Hawkeye ausgedacht. An der Entwicklung war nicht nur der Hersteller selbst beteiligt, auch Kunden konnten am neuen Smartphone und dessen Features mit reden.

Das unter dem  Project CSX (Crowd Source X) entstandene Smartphone, ZTE Hawkeye, wurde auf der CES gezeigt. Eye-Tracking und eine auf glatten Oberflächen haftende Rückseite sind die ungewöhnlichen Features des Gerätes.

Eye-Tracking: ZTE Hawkeye

Für das Eye-Tracking scannt die Frontkamera die Iris und nimmt Befehle auf. Das ermöglicht es den Nutzern durch die Menüs zu navigieren, ohne überhaupt einen Finger dabei zu bewegen. Die Bedienung mittels der eigenen Augen soll den Komfort des Smartphones deutlich steigern, weil die Hände zum Bedienen frei bleiben. Eine integrierte Software kann die Bewegungen in Android-Befehle umwandeln. Schon Samsung hatte im Galaxy S4 aus dem Jahr 2013 eine ähnliche Bewegungssteuerung eingebaut um im Browser zu scrollen.

ZTE Hwakeye mit Eye-Tracking

ZTE Hwakeye mit Eye-Tracking

Ein weiteres außergewöhnliches Features bildet die Rückseite vom ZTE Hawkeye. Laut Hersteller haftet sie an jeder glatten Oberfläche wie mit einem Magneten. Eine problemlose Entfernung des Smartphones, wenn es irgendwo haftet, ist natürlich gegeben. Diese Funktion ist sehr praktisch, zum Beispiel  muss das Smartphone beim Lesen oder Betrachten eines Videos nicht andauernd in der Hand gehalten werden. Technisch bietet das ZTE Hawkeye ein 5,5-Zoll Full-HD-Display, zwei Kameras mit unterschiedlichen Brennweiten und  einen Fingerabdrucksensor. Im September soll das ZTE Hawkeye an den Start gehen. Eine Vorbestellung über Kickstarter für umgerechnet knapp 198 Euro ist bereits möglich. Allerdings muss zuvor noch die Finanzierung von 500.000 US-Dollar abgeschlossen sein.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu ZTE „Hawkeye“: „Eye-Tracking“-Bedienung, Rückseite selbsthaftend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum