Donnerstag, den 17.08.17 11:30

aus der Kategorie: Mobilfunk

SMS-Betrug: Spam im Namen von Coca Cola unterwegs

© WoGi - Fotolia.comSMS-Betrug im Namen von Coca-Cola – Betrüger machen sich derzeit den bekannten Namen Coca-Cola zu Nutze, um unvorsichtige Smartphone-Nutzer in eine Falle zu locken. Per SMS trudelt eine angebliche Gewinnbenachrichtigung ein. Die Auszahlung erfolgt allerdings erst nach Leistung eines Vorschusses.

Vorsicht vor gefakten SMS

Smartphone-Nutzer sollten sich derzeit vor Fake-SMS in Acht nehmen, die im Namen von Coca-Cola verschickt werden. Wie Watchlist Internet berichtet, enthält die SMS eine Gewinnbenachrichtigung und den Hinweis, der Empfänger habe beim „Coca-Cola Exclusive Offers Rewards“ gewonnen.

Die Nachricht stammt allerdings nicht von Coca Cola, sondern von Betrügern, die sich den bekannten Namen zu Nutze machen. Die SMS werden den Angaben nach von den Rufnummern +49159014292xx und +49159014334xx versendet und enthalten diesen oder einen ähnlichen Text:

You have won a coupon of €1m in the Coca-Cola Exclusive Offers Rewards for EU States. To get a winner’s cheque, email code CK3D to; info@coca-cola-coupon.com

Betrug im Namen von Coca Cola

Vermeintliche Gewinner, die über die Email-Adresse Kontakt aufnehmen, sollen erst ihren Namen, ihre Adresse, das Geburtsdatum und ihre Telefonnummer nennen und werden im Anschluss zur Zahlung einer Vorleistung aufgefordert. Ohne diese könne der Gewinn nicht ausgezahlt werden, lautet die Erklärung. Die Zahlung diene der Deckung von Anwaltskosten, Steuern und ähnlichem.

Die Zahlung soll zudem per Western Union, MoneyGram oder einem ähnlichen Zahlungsdienst vorgenommen und der Transaktionsbeleg per Foto übersendet werden. Mit diesem können die Betrüger das Geld entgegennehmen und für ihre Zwecke nutzen.

Quelle: Watchlist Internet

Nicht auf Betrüger hereinfallen

Den versprochenen Gewinn bekommen die vermeintlichen Gewinner nie zu Gesicht. Er dient lediglich als Lockmittel, um die Empfänger zur Herausgabe ihrer persönlichen Daten und zur Zahlung zu bewegen. Am Ende ist nicht nur das Geld Futsch, die Betrüger können zudem die persönlichen Daten für weitere Betrügereien nutzen.

Watchlist Internet rät dazu, die Nachricht sofort zu löschen und nicht auf die Forderungen zu reagieren. Wer auf die Masche bereits hereingefallen ist, sollte Anzeige bei der Polizei erstatten. „Ihr überwiesenes Geld ist erfahrungsgemäß leider unwiederbringlich verloren“, heißt es.

Bildquelle: © WoGi – Fotolia.com


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu SMS-Betrug: Spam im Namen von Coca Cola unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum