Montag, den 05.02.18 16:15

aus der Kategorie: Telefon & Festnetz, TopNews

Telekom: Internet über den Wolken bis Sommer einsatzbereit

Telekom Internet über den Wolken – Das in Kooperation mit der Telekom, Inmarsat und Nokia entstandene European Aviation Network (EAN) ist fertiggestellt und besteht aus rund 300 Basisstationen. Erste Fluggäste werden das LTE-Netz über den Wolken in Kürze nutzen können.

Telekom: Internet über den Wolken

Seit Frühjahr 2016 arbeitet die Telekom am Aufbau des European Aviation Network (EAN) und kooperiert dabei mit Inmarsat, einem Anbieter für satellitengestützte Mobilfunknetze, sowie Nokia zusammen. Das EAN basiert auf einer Hybridlösung aus Satellitentechnik und Basisstationen am Boden. Der Startschuss für den Bau der Basisstationen erfolgte im Herbst 2016. Im Sommer 2017 folgte der Launch des EAN-Satelliten ins All. Dieser ist seit September 2017 voll funktionsfähig.

Wie die Telekom mitteilt, wurde nun auch der Aufbau der rund 300 Basisstationen am Boden erfolgreich abgeschlossen. Die Sende- und Empfangsanlagen sind in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie in der Schweiz und in Norwegen entstanden. Flugreisende können sich künftig über das EAN ins Internet einloggen und über den Wolken verschiedene Datendienste nutzen.

EAN mit 75 Mbit/s

Derzeit stehen in den Kabinen Übertragungsraten von über 75 Mbit/s bereit, die via LTE über die Basisstationen und den Satelliten realisiert werden. „Fluglinien, die den Service nutzen, müssen die Netzkapazität nicht mit LTE Nutzern am Boden teilen“, erklärt die Telekom in einer Mitteilung. „So werden die Passagiere in der Lage sein, soziale Medien zu nutzen, Bilder zu teilen und sogar breitbandige Inhalte zu streamen – mit Übertragungsgeschwindigkeiten wie zuhause.“

Telekom LTE im Flugzeug

Die kommerzielle Nutzung soll noch in der ersten Jahreshälfte 2018 beginnen. Interessierte Fluglinien können die Technik ohne größeren Aufwand in ihren Maschinen installieren und Fluggästen zur Verfügung stellen. Zu den ersten Kunden zählt die International Airlines Group (IAG), zu der unter anderem die Fluggesellschaften British Airways, Iberia, Aer Lingus und Vueling gehören.

EAN noch 2018 startbereit

„Mit der Fertigstellung des ersten europaweit integrierten LTE-basierten Bodennetzes sind wir in der Lage, die EAN-Satellitenanbindung voll zu unterstützen und die Leistung des EAN-Systems zu optimieren“, erklärt Rolf Nafziger, Senior Vice President des International Wholesale Business bei der Deutschen Telekom. „Das Netz wurde gezielt für die künftigen Konnektivitätsanforderungen im europäischen Luftraum entwickelt, wo sich die Passagierzahlen innerhalb der nächsten 15 Jahre verdoppeln sollen.“

Thorsten Robrecht, Vice President Vertical Network Slices von Nokia, ergänzt: „Für das EAN Bodennetz gelten ganz andere Anforderungen als für gewöhnliche LTE-Netze: Die Verbindung soll bei bis zu 1.200 km/h in 10 km Höhe funktionieren, und die Funkzellen müssen bis zu 150 km groß sein. Unser gemeinsames Projekt durchbricht die technologischen Barrieren zwischen Boden- und Luftraumkonnektivität.“

Unter www.telekom.de und www.europeanaviationnetwork.com stehen weitere Informationen bereit.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Telekom: Internet über den Wolken bis Sommer einsatzbereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum