Montag, den 25.04.11 08:34

aus der Kategorie: Samsung, Samsung Testberichte

Das Samsung Galaxy S Giorgio Armani im Test (Teil 2)

Im heutigen, zweiten Teil des Testberichts (Teil 1 finden Sie hier) zum Samsung Galaxy S Giorgio Armani werden wir uns unter anderem mit der Internet-Performance, der Navigation und der Sprachsteuerung beschäftigen sowie das Smartphone in einer ausführlichen Bildergalerie darstellen. Hat Samsung mit dem Galaxy S Giorgio Armani (I9010) eine gute Mischung zwischen Lifestyle- und Multimedia-Smartphone gefunden?

Internet-Flat: Perfekter Surfspaß

Beim Galaxy S Giorgio Armani und dem installierten Betriebssystem Android 2.2 Froyo steht die Internet-Nutzung mit an erster Stelle. Mit einer entsprechenden Internet-Flat und dem unterstützten HSDPA-Speed macht das Smartphone im mobile Web richtig Spaß. Regelrecht begeistert waren wir von der Sprachsteuerung. Sowohl innerhalb des Gerätes als auch im Browser funktionierte besagte Sprachsteuerung einwandfrei und ergänzt die ohnehin nicht zu bemängelnde Internet-Performance positiv.

Wird dagegen die Navigation (ebenfalls mit hervorragender Sprachsteuerung) genutzt, ist eine Internet-Flat mehr als empfehlenswert, da die entsprechenden Daten von Google News sofort heruntergeladen werden und es so schnell teuer werden kann.

Insgesamt lässt sich in diesem Punkt aber nichts markantes oder schwerwiegend negatives feststellen.

Verlässlich und flexibel

Vom individuellen Hintergrundbild über personalisierbare Home-Screens oder Menü-Bildschirme bis hin zum selbst-erstellten Ordnern – Das Samsung Galaxy S Giorgio Armani ist durchweg flexibel und passt sich den jeweiligen Bedürfnissen des Anwenders perfekt an. Ob schickes Lifestyle-Smartphone oder tatsächliches Business-Handy, das Galaxy S kann beinahe alles bieten. Die Anwendungen funktionieren verlässlich und es gibt an keiner (uns bekannten) Stelle Probleme.

Umso enttäuschter waren wir von der Anpassungsfähigkeit des Smartphones an verschiedene Temperaturen. Bei direkter Sonneneinstrahlung auf das Gerät oder generell einer Temperatur von über 28 Grad versagten diverse Funktionen ihren Dienst. Die Uhrzeit verstellte sich von selbst und der Tastensperre ließ sich nicht mehr entriegeln. Abhilfe schaffte dabei nur die Zeit und eine geringere Temperatur. Ein enorm gravierender Minuspunkt. Von einem Smartphone dieser Klasse hätten wir so etwas nicht erwartet -Schade!

Fazit: Schlankes, schönes und flexibles Smartphone

In unserem Test konnte uns das Samsung Galaxy S Giorgio Armani rundum überzeugen. Das Design entspricht in vollem Umfang den Ansprüchen eines Designer-Handys, wie man es vom Label Giorgio Armani gewöhnt ist. Die Features das Galaxy S machen sich im Zusammenspiel mit dem Betriebssystem positiv bemerkbar und runden mit einer hervorragenden Kamera und gesamten Multimedia-Ausstattung das Smartphone ab. Lediglich die Temperatur-Anpassungsfähigkeit lässt zu wünschen übrig.


Jannis Prieschenk

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (2)

Zur Diskussion im Forum: Samsung Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

2 Kommentare zu Das Samsung Galaxy S Giorgio Armani im Test (Teil 2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum