Donnerstag, den 18.07.13 17:58

aus der Kategorie: Mobilfunk, Ratgeber & Tipps, TopNews

Spanien: Prepaid-Tarife für mobiles Internet & Telefonie

Spanien zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen, doch bevor der Urlaub beginnt sollte man sich nach einem passenden Handy-Tarif erkundigen. Denn immer mehr Deutsche wollen auch im Urlaub nicht auf ihr Smartphone mit Internet Zugriff verzichten. Mobilfunk-Talk stellt passende örtliche Prepaid-Tarife für den Spanien Urlaub vor.

Spanische Prepaid-Tarife

In Spanien kämpfen mit Vodafone, Orange und Telefonica drei Netzbetreiber um die Gunst ihrer Kunden. Wie auch in Deutschland ergänzen viele Discount-Anbieter das Angebot der Mobilfunkbetreiber. Zu den spanischen Prepaid Discountern zählen z.B. Yoigo, Simyo, Happy Movil, Hitsmobil, MoviData, Masmovil und Carrefour Movil.

Die meisten Prepaid-Angebote sind direkt über die Online-Shops der Anbieter erhältlich, dazu ist aber eine spanische Lieferadresse  notwendig. Vor Reiseantritt empfiehlt sich daher der Kauf des passenden Tarifs über Ebay.es oder später direkt vor Ort. In den Handy-Shops von „ThePhoneHouse“ sind in Spanien fast alle Anbieter erhältlich.

Richtige spanische Prepaid-Karte wählen

Bei der Wahl der passenden Prepaid-Karte sollte man sich genau erkundigen. So gibt es SIM-Karten, die sich sowohl zur Telefonie als auch zur Nutzung des mobilen Internets per Surfstick oder Smartphone eignen. Aber auch SIM-Karten mit reiner Telefonie und Datennutzung werden in Spanien angeboten. Durch die neue EU Roaming-Verordnung kosten ab dem 1. Juli 2013 ankommende Gespräche auf deutschen SIM-Karten im EU-Ausland nur noch 8 Cent, abgehende Telefonate 29 Cent,  SMS nach deutschland 9 Cent und mobiles Datenroaming maximal 53 Cent. Ein Kauf einer spanischen Prepaid-Karte lohnt sich daher besonders für die Nutzung des mobilen Internets  und bei häufigen spanischen Inlandsgesprächen.

TUI-Surfstick für mobile Datennutzung

Wer lediglich ein Angebot für die mobile Datennutzung in Spanien benötigt kann bereits auf das in Deutschland erhältlich Prepaid-Surfstick Angebot von TUI zurückgreifen. Eine TUI SIM-Karte gibt es bereist für 14,95 Euro inklusive 10 Euro Guthaben unter der Webseite www.tui-surfstick.de. Falls noch ein Surfstick benötigt wird ist dieser inkl. 5 Euro Guthaben für 29,95 Euro zu haben.

Für das mobile Internet stehen drei Tarife für 1,99 Euro (1 Stunde) mit 20 MB, 9,99 Euro (12 Stunden)  100 MB und 14,99 Euro (7 Tage) mit 200 MB zur Verfügung. Neben Spanien kann der TUI-Surfstick, der das Vodafone-Netz nutzt, auch in Deutschland, weiteren europäischen Ländern und Australien eingesetzt werden.

 

Lebara Movil – Kombi-SIM auch für Ausland

Der auch in Deutschland bekannte Anbieter Lebara bietet in Spanien ebenfalls ein Prepaid-Produkt mit dem Namen“Lebara Movil“. Die Prepaid SIM-Karte eignet sich auch für die Telefonie ins Ausland. So kosten Gespräche ins deutsche Festnetz 8 Cent pro Minute und in die deutschen Mobilfunknetze 25 Cent. Für den Verbindungsaufbau pro Gespräch werden 30 Cent berechnet und für eine versendete SMS nach Deutschland 19 Cent.

Für Gespräche in Spanien eignet sich diese Prepaid Karte auch bestens, Anrufe ins spanische Festnetz kosten lediglich 1 Cent und für Telefonate in die Mobilfunknetz werden 15 Cent berechnet. Der Versand einer SMS kostet in alle Netze 12 Cent. Außerdem bietet Lebara Movil kostenlose Community Gespräche zu anderen Lebara Movil Kunden, pro Gespräch fallen einmalig 30 Cent für den Verbindungsaufbau an. Pro Tag ist zudem 1 MB Datenvolumen inklusive, jedes weitere Megabyte schlägt mit 15 Cent zu Buche.

Kostenlose Simkarten können mit spanischer Adresse über die Webseite www.lebara-movil.es erworben werden. Alternativ empfiehlt sich der Lebara Movil Shop-Finder. Bei der ersten Aufladung über 10 Euro verdoppelt sich das Gutahben auf 20 Euro.

 

Yogio – Kombi SIM-Karte

yoigo-spanien-logoDer Discounter Yogio nutzt das Netz von Telefonica und bietet wie Simyo einen Prepaid-Tarif für Daten und Telefonie. Die Datennutzung kostet pro Tag maximal 1,20 Euro, unter einem Megabyte Verbrauch betragen die Kosten 0,0012 Euro / KB.

Die „Bono 8 Internet“ Option ist für monatlich 8 Euro buchbar und beinhaltet 500 MB mit HSDPA Fullspeed. Für und Telefonie in spanische Netze werden pro Minute 12 Cent berechnet,  SMS Textnachrichten mit 10 Cent. Beim Prepaid-Standardtarif sind für 35 Cent täglich 35 MB inklusive, Gespräche in die spanischen Mobilfunknetze kosten 5 Cent.

SIM-Karten gibt es für 15 Euro inklusive 20 Euro Guthaben unter www.yogio.es oder bei The Phone House.

 

Happy Movil – günstige Gespräche nach Deutschland

Der Discounter Happy Movil nutz das Netz von Orange und bietet neben einem Datentarif besonders günstige Gespräche ins Ausland. Ins deutsche Festnetz bietet HappyMovil bereits Preise ab 1 Cent pri Minute, in die deutschen Mobilfunknetze 10,8 Cent. Pro Gespräch fällt eine Verbindungspauschale von 36 Cent an.

Für die billigen Gespräche ins Ausland ist vorher eine Tarif-Aktivierung unter der Kurzwahl 2980 nötig, die Aktivierung zieht einen mtl. Mindestumsatz von 2 Euro nach sich.  Der Prepaid-Tarif ist zudem mit einem Daten-Tagesairbag ausgestattet, ab dem Verbrauch von 10 Megabyte = 1 Euro greift der Kostenairbag.  Die nächsten 20 Megabyte sind komplett kostenlos, ab einem Gesamtverbrauch von 30 Megabyte, wird für jedes weitere MB werden 7 Cent berechnet.

Der Tarif von www.happymovil.es ist in allen The Phone House Filialen erhältlich.

 

MoviData – Daten SIM-Karte

MoviData ist ein reiner Datentarif mit max. 3,6 Mbit/s und nutzt das Netz des Mobilfunkbetreibers Orange. Für 100 MB Datenvolumen werden 6 Euro berechnet. Das Starterpaket  ist unter www.movidata.es, oder auch in The Phone House-Shops erhältlich.

Die SIM-Only Variante kostet 30 Euro und beinhaltet 500 MB Guthaben, mit Surfstick und 400 MB Datenvolumen beträgt der Preis 54 Euro. Für 2,90 Euro wird eine Tagesflat mit 100 MB und für 20 Euro eine Monatsflat mit 1 GB Datenvolumen angeboten. Die Aufladung von Guthaben ist auch mit Wertkarten von Happy Movil möglich.

 

Simyo.es für Daten & Telefonie

Auch in Spanien gibt es den E-Plus Discounter Simyo, dieser nutzt das Netz des spanischen Netzbetreibers Orange. Die Kosten für Gespräche in das spanische Festnetz und Mobilfunknetz betragen 8 Cent, SMS innerhalb von Spanien werden mit 9 Cent berechnet. Pro übertragenes Megabyte werden 3 Cent fällig.

Für den Options-Preis von 24,99 Euro, 12,95 Euro und 6,95 Euro stehen für 30 Tagen 5 GB bzw. 1 GB oder 650 MB Datenvolumen ( max. 7,2 Mbit/s) zur Verfügung. Im simyo Standardtarif ohne Option werden pro Megabye 3 Cent berechnet. Anrufe nach Deutschland werden mit 30 Cent pro Minute (netto) berechnet zzgl. einmaliger Verbindungsgebühr (35 Cent), SMS nach Deutschland kosten 15 Cent. Simyo nutzt das Netz des spanischen Netzbetreibers Orange.

Die Simyo ist online unter www.simyo.es oder in ThePhoneHouse Shops erhältlich, kostet 8,95 Euro und beinhaltet 10 Euro Guthaben.

 

Masmovil – Internet oder Telefon-SIM

Beim Anbieter Masmovil steht jeweils eine Daten-SIM, oder Telefon SIM-Karte im Orange Netz zur Auswahl. Für den Prepaid-Datentarif werden pro MB 5 Cent berechnet. Bei der Prepaid-Karte für Telefonie stehen zwei Tarife zur Auswahl, mit denen in alle spanischen Netze zwischen 5-8 Cent pro Minute telefoniert werden kann.

Neben einen mtl. Mindestumsatz  oder Mindestguthaben werden pro Verbindungsaufbau 15 Cent fällig. Aufladebons und SIM-Karten gibt im eigenen www.masmovil.es Online-Shop, oder bei The Phone House.

 

Netzbetreiber Orange.es

Auch der Netzbetreiber www.orange.es hat passende Prepaid-Tarife zur Auswahl. So steht als Datentarif eine Tagesflatrate mit 250 MB ungedrosselten Datenvolumen für 2,96 Euro und eine 30 Tages-Flat zum Preis von 29,67 Euro inkl. 250 MB zur Verfügung. Auch für Smartphone-User hat Orange mit dem Tarif „Delfin“ ein attraktives Angebot.  Für den Optionspreis von  3,50 Euro pro Woche erhält man folgende Leistung:

– 50 MB mit bis zu 3,6 Mbit/s (danach Drosselung auf 128 kbps)
– 50 gratis SMS in spanische Netze (jede weitere 15 Cent)
– 9 Cent /Min in alle spanischen Netze zzgl. 15 Cent/Anruf

Beim Erwerb einer Orange SIM-Karte ist allerdings eine Registrierung per Personalausweis notwendig, außerdem muss beim Kauf eine reale spanische Adresse angegeben werden (Freund/Hotel).

 

Telefonica Marke Movistar

Der Netzbetreiber Telefonica vertreibt in Spanien unter der Marke „Movistar“ seine Mobilfunkprodukte Unter der Adresse www.movistar.es stehen die verschiedenen Produkte des Netzbetreibers zur Auswahl.

Für das mobile Internet gibt es eine Reihe von Optionen, die auch mit Sprachtarifen kombiniert werden können. Für 10 MB werden je nach Option zwischen 1 und 3 Euro fällig.

 

 

Vodafone Spanien

Natürlich mischt Deutschlands größter Mobilfunkanbieter Vodafone auch in Spanien mit und bietet vor allem interessante Tarife für die Nutzung des mobilen Internets. So werden unter www.vodafone.es verschiedene Tagespässe angeboten:

– 1 Tag  250 MB Datenvolumen 4 Euro (nach Verbrauch Drosselung auf max. 128 Kbit /s.)
– 7 Tage 1GB Datenvolumen 19 Euro (nach Verbrauch Drosselung auf max. 128 Kbit /s.)
– 15 Tage  1GB Datenvolumen 29 Euro (nach Verbrauch Drosselung auf max. 128 Kbit /s.)
–  30 Tage  1 GB Datenvolumen 49 Euro (nach Verbrauch Drosselung auf max. 128 Kbit /s.)

Neben den Tagespässen gibt es auch Volumentarife hierfür werden für jeweils 90 Tage für 250MB 19 Euro, für 400 MB 29 Euro und für 1GB 59 Euro fällig. Leider muss beim Kauf der Prepaid Karte ein Surf-Stick erworben werden.  Entweder man bezahlt 49 Euro und erhält dafür den Internetstick K3765 inklusive einen Monat kostenlos surfen, oder es werden 29 Euro fällig und der Kunde bekommt neben dem Surfstick das erste eingezahlte Guthaben doppelt.

Mehr spanische Prepaid Angebote

Neben den bereits aufgeführten Angeboten stehen weitere spanische Prepaid-Tarife wie www.carrefour.es, www.blau.eswww.hitsmobile.es, oder www.pepephone.com zur Verfügung. Eine Liste der spanischen Internet Zugangspunkte (APN) für das mobile surfen ist hier oder hier zu finden. Weitere Tarif-Tipps und Trick für den Urlaub gibt es in unserem Roaming Ratgeber für Reisen ins Ausland.

Das Aufladen einer Prepaid Karte ist über Paypal nicht direkt möglich, kann aber über Aufladeservice von Cloncom gsm.multipin.com, der mit Paypal kooperiert abgewickelt werden. Der Service kostet allerdings pro Aufladungvorgang 70 Cent.

Dazu die Webseite http://paypal.multipin.com (Sprache rechts oben in Englisch) besuchen, dann zunächst einen Account anlegen und danach den Menüpunkt „PREPAID WIRELESS“ und als Land Spain wählen. Anschließend muss die Handynummer und die Höhe des Aufladebetrags sowie die Zahlungsart per Paypal ausgewählt werden.

Aufladebons für fast alle Anbieter gibt es in spanischen Tabakläden, am Kiosk, am Geldautomaten, an Tankstellen und natürlich in den örtlichen Mobilfunk-Shops wie ThePhoneHouse. Teilweise können auch Aufladungen per Internet vorgenommen werden, allerdings ist fast immer eine spanische Kreditkarte notwendig.

Alle Verbindungspreise sind zzgl. MwSt, für das Festland und Balearen beträgt der gültige Satz 18%, auf den Kanaren 0%, für die spanischen an der nordafrikanischen Küste Ceuta 8% und Melilla 4%. Zudem fallen bei spanischen Prepaid-Karten für jeden Verbindungsaufbau einmalige Kosten (Establecimiento de llamada) zwischen 10-25 Cent an.

Alle Preisangaben und Tarif-Infos sind ohne Gewähr!


Silke B.

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (10)

Zur Diskussion im Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte
oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

10 Kommentare zu Spanien: Prepaid-Tarife für mobiles Internet & Telefonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Profilbilder bei Gravatar
  1. Georg Hagen schrieb am 13.12.2014 um 14:56

    Auf keinen Fall Vodafon.es weder im Mobilfunksektor noch Internet verwenden.
    Vodafon praktiziert mafiose Methoden.
    Inzwischen haben andere Anbieter wie Orange
    oder Movistar sehr gut ausgebaute und schnelle
    Netze G3 mit HSDPA und LTE. MasMovil bietet eine kostenlose Hotline in deutsch an und gehört zu den günstigsten Anbietern im sehr
    schnellen Orange-Netz.
    Bezahlung mit deutschen Kreditkarten ist möglich.
    mfg

  2. Coleck schrieb am 16.10.2013 um 14:52

    Ich warne jeden vor happy movil.Wennich einen anruf tätige kommt nach 3 maligen klingeln die Ansage der teilnehmer ist nicht erreicbar und es werden 15cent + ifa faelig? Wer ist so schnell am Handy.Außerdem gibt es noch weitere Fallen eingebaut .Ich habe zu Orange gewechselt und bin zufrieden.

  3. Norville schrieb am 02.09.2012 um 13:08

    Hi die Preise für mobiles internet für Yoigo haben sich drastisch geändert.
    Ansonsten tolle Seite :-)

  4. Rosemarie Schellenberg schrieb am 06.01.2012 um 23:18

    Hallo an das Team,
    wir haben eine spanische Nummer 0034
    652 108 018 von Orange. Unser Guthaben ist verbraucht. Wir möchten gern 15EUR aufladen um bei unserer bevorstehenden Campingreise nach Andalusia wieder ein spanisches Telefon verwenden zu können.
    Was muß ich machen? Ich bezahle gern über PayPal. Ich bitte um Hilfe.
    Vielen Dank für Ihre Mühe
    Mit freundlichen Grüßen
    Rosemarie Schellenberg

  5. Thorsten schrieb am 12.09.2011 um 10:33

    Erfahrungsbericht Movidata

    Hallo zusammen: Wollte euch nicht meine Erfahrungen mit dem Datentarif von Movidata vorenthalten.

    Zunächst: In Deutschland habe ich einen „freien“ USB-Stick erworben und wollte diesen nun auch in Spanien nutzen.
    Vor Ort habe ich bei „Phone-House“ eine Pre-Payed Sim-Karte von Moviedata erworben.
    Ging völlig unkompliziert. 1GB Datenvoloumen für EUR 19,90 plus EUR 5,00 für die Aktivierung / Bereitstellung.
    Der Kauf an sich hat hervorragend funktioniert; nur wollte der USB-Stick nicht mit der Karte arbeiten.
    Zusammen mit Stick und Netbook habe ich Phone-House aufgesucht und im Shop wurde der Stick (trotz Warteschlange) entsprechend konfiguriert. Herausragend!! Die Mitarbeiter haben über die entsprechende technische Hotline bemüht und sich solange mit dem Problem beschäftigt, bis alles funktionierte – der Kauf eines anderen USB-Sticks (EUR 49,-) wurde als unnötig angesehen.

    Daher von mir folgender Tipp:

    Bei Verwendung eines Kaufsticks wird die Konfiguration automatisch gesetzt. Bei manueller Konfiguration ein neues Profil einrichten:

    Name des Netzwerkes:
    „MoviData“ (Groß-Kleinschreibung beachten!)
    Name: „internettph“
    Alle anderen Einstellung nicht setzen bzw. offen lassen.
    Danach neu starten und das MoviData Netzwerk wählen.
    Verbindungsgeschwindigkeit mit 7.6 MBs völlig ausreichend!

    Fazit: Wenn man weiß wies geht – total simpel!
    Jederzeit wieder!!
    Darauf achten, dass die Sim-Karte noch im Shop aktiviert wird.
    Aufladen geht übrigens einfach: An Tankstellen, Banken etc gibts Aufladegeräte.
    Einfach Betrag und Telefonnummer eingeben.

    Viel Spass!

  6. Pingback: Daten Sim Karte f. Spanien - 3G-Forum von UMTSlink.at

  7. Pingback: Internet mit UMTS-Modem-Surfstick per Prepaid-Karte bei Orange und Vodafone nutzen | Spanien-Forum: Spanien-Treff.de

Startseite | Datenschutz | Impressum