Freitag, den 12.08.11 13:12

aus der Kategorie: Handy Testberichte, Sonstige Testberichte

Testbericht: Jabra Freeway (1)

Der dänische Hersteller Jabra ist führend was Bluetooth-Headsets und Freisprechanlagen anbetrifft. Darunter ist auch das Jabra Freeway, eine Freisprechanlage, die in diesem Jahr mit dem red dot design award ausgezeichnet wurde. Sie verspricht weit mehr als eine herkömmliche Anlage zu leisten, deswegen haben wie sie einmal genauer unter die Lupe genommen.

Ein Design für höhere Ansprüche

Wie Eingangs bereits erwähnt ist das Jabra Freeway Gewinner des renommierten red dot awards, einem Design-Preis für Produkte und Konzepte. Wir meinen zu Recht. Das Jabra sieht nicht nur edel aus, sondern ist auch praktisch angelegt. Das silberne Relief-Logo auf der Fronseite fällt sofort ins Auge. Darunter befinden sich die drei Lautsprecher. Der Rest der Vorderseite ist mit den groß angelegtem Tasten versehen. Auf der Rückseite ist ein Klemmbügel, mit dem es an den Sonnenschutz über der Windschutzscheibe montiert werden kann. Die Linke Seite des Freeway beherbergt den Ein/Aus-Schalter und die microUSB-Ladebuchse.

Im Lieferumfang ist zu unserer Überraschung kein Ladekabel für die Steckdose enthalten. Man lädt den eingebauten Akku entweder über die USB-Buchse am Computer, oder mithilfe des 12V Autoadapters, der mitgeliefert wird. Ansonsten liegt der Freisprechanlage bloß eine kleine Anleitung bei.

Verbinden und Einrichten

Darin stehen alle Funktionen genau beschrieben. Zunächst muss man die Anlage mit einem Handy oder Smartphone verbinden. Auf www.jabra.com kann man zuvor erfahren, ob das eigene Mobiltelefon mit dem Freeway kompatibel ist. In unserem Test haben wir drei verschiedene Geräte getestet: Ein Android-Smartphone, ein herkömmliches Handy und ein Tablet. Alle drei konnten dank einfacher Handhabung des Freeway sofort verbunden werden.

Dabei ist anzumerken, dass das Freeway auch den Anschluss mehrere Geräte gleichzeitig erlaubt. Wenn man mit einem Handy gerade telefoniert und auf dem anderen ein Anruf ankommt, kann der erste Anruf problemlos gehalten werden. Sollte das verbundene Mobiltelefon zudem Ad2P unterstützen, so kann das Freeway auch als Bluetooth-Lautsprecher dienen, doch dazu später mehr.

Telefonieren, fast ohne Hände

Um mit dem Jabra Freeway zu telefonieren kommt man nicht ganz ohne Hände aus. Wird man während der Fahrt angerufen, so reicht ein Sprachbefehl zur Annahme des Anrufs. Selber anrufe tätigen funktioniert aber nur eingeschränkt, wenn das Mobiltelefon nicht selber über Sprachsteuerung verfügt. In jedem Fall muss zunächst einmal die Voice-Taste betätigt werden, bevor man einen Sprachbefehl eingibt. Dann fordert einen eine sehr laute Stimme auf, einen Befehl einzugeben. Durchaus beeindruckend war die Genauigkeit der Spracherkennung. Im Test erkannte das Geräte die Eingabe fast immer korrekt. Die Sprachbefehle sind zudem leicht zu merken, denn es gibt nur etwa ein halbes dutzend von diesen. Man kann einen Rückruf oder eine Wahlwiederhoung tätigen, Musik abspielen, den Musiktitel wechseln, das Freeway mit einem Handy paaren und den Akkustand des Akkus abfragen.

Das man in einigen Fällen eben doch die Tasten des Freeway betätigen muss, wurde beim Design des Geräts berücksichtig. Wie Eingangs schon erwähnt sind alle sechs Tasten groß genug, um sie blind zu treffen. Der Fahrer wird also nur minimal abgelenkt, denn er muss nicht die Augen von der Straße nehmen.

Surround Sound – Fehlanzeige

Beim Klang verspricht der Hersteller ein wenig zu viel. Die drei eingebauten Lautsprecher genügen nicht zum „virtuellen Surround-Sound“. Dennoch kann man sich über die Klarheit der Wiedergabe nicht beschweren. Die Verbindungen über Handynetze ist eben immernoch recht rauschig und gedämpft, daran kann auch dieses Headset nichts verändern.

Bald folgt Teil 2 des Testberichts. Darin soll es unter anderem um den eingebauten FM-Transmitter und weitere Sonderfunktionen gehen. Im zweiten Teil ist auch unser Fazit zum Jabra Freeway zu lesen.


Björn Mohr

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Testbericht: Jabra Freeway (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum