Freitag, den 23.03.12 10:15

aus der Kategorie: Samsung, Samsung Testberichte

Testbericht: Samsung Galaxy Ace im Test (2)

Das Samsung Galaxy Ace ist ein Smartphone, dass vor allem Kunden ansprechen soll, die die Features von Android schätzen, aber nicht so viel Geld ausgeben möchten, um sich eines der aktuellen Spitzenmodelle zu kaufen. Insgesamt kommt mit dem Ace ein gutes Mittelklasse-Smartphone, dass in der Android-Masse nicht untergeht, aber auch nicht heraus sticht. Doch was kann das Galaxy Ace im Vergleich mit anderen bessere, was schlechter? Wie schlägt sich der Androide im mobilen Internet?

Mobiles Internet: Solider Eindruck

Android ist ohnehin ein Betriebssystem, bei dem die Nutzung des mobilen Internets im Vordergrund steht. Entsprechend ist auch das Galaxy Ace von der Firmware her bestens für das World Wide Web gerüstet. Aber auch der Prozessor spielt hier eine große Rolle: Mit 800 MHz fällt dieser relativ gering aus, kann aber trotzdem überzeugen. Normale Inhalte werden schnell geladen, das Navigieren innerhalb des  Browsers funktioniert. Letzterer ist sicherlich keine Augenweide, funktioniert aber einwandfrei, wie man das von Samsung-Smartphones gewohnt ist.

Unterschiede zwischen WLAN- und HSPA-Verbindung zum Internet sind selbstverständlich merklich, doch überraschenderweise nicht so stark, wie wir das erwartet hatten. In Zusammenarbeit mit dem GPS-Empfänger funktioniert auch die Navigation unterwegs mit dem Auto.

Android 2.3 Gingerbread bewährt sich

Als Betriebssystem kommt Android 2.3 Gingerbread zum Einsatz. In unserem Test kristallisierte sich das als sehr sinnvoll heraus. Eine neuere Firmware, wie beispielsweise Android 4.0 Ice Cream Sandwich, würde kaum Sinn ergeben, da die Hälfte der Features, die die Firmware mitbringt, nicht nutzbar wären.

Android 2.3 reagiert flüssig und kann trotz der darüber liegenden TouchWiz-Oberfläche von Samsung noch einiges an Performance bieten.

Display-Auflösung: Zu viel gespart

Sicherlich musste Samsung beim Ace irgendwo den Rot-Stift ansetzen, um den Preis entsprechend gering zu halten, doch beim Display führt das zu immensen Einbußen. Wirklich Spaß hat der Nutzer des Smartphones mit der enorm geringen Auflösung nicht. Von der Grafik her erinnerte uns das Display an das HTC Wildfire, welches sich ebenfalls im Mittelklasse-Segment ansiedeln sollte. Unser Testurteil diesbezüglich finden Sie hier.

Fakt ist: Die Display-Auflösung beim Galaxy Ace ist mit 480 mal 320 Bildpunkten nach unserem Eindruck deutlich zu gering ausgefallen.

Samsung Galaxy Ace Aktion bei Vodafone

Wer sich das Galaxy Ace kaufen möchte, der sollte die aktuelle Osteraktion des Netzbetreibers Vodafone nutzen, dieser hat im Moment unter www.vodafone.de/prepaid-angebote das Smartphone im Angebot.  Statt unverbindlichen 339 Euro kostet das Gerät bis zum 31.03. nur 179,90 Euro. Beim Kauf inklusive ist der CallYa Smartphone-Fun Tarif mit einem Startguthaben in Höhe von 1 Euro. Wird die Vodafone SIM-Karte bist zum 30.04.2012 mit 15, 25, oder 50 Euro aufgeladen, erfolgt einmalig eine Verdoppelung des Startguthabens als Bonus.  Wir bedanken uns bei Vodafone für die Bereitstellung des Samsung Galaxy Ace als Testgerät.

Fazit: Echter Android-Allrounder

Mit dem Galaxy Ace hat Samsung einen preislich absolut lohnenswerten Androiden auf dem Markt. Die Ausstattung ist bis auf die fehlenden Kopfhörer und das Display mit einer zu geringen Auflösung trotz des niedrigen Preises von momentan rund 170 Euro bestens ausgestattet. Speziell die Kamera sowie die flotte Performance konnten uns überzeugen. Ebenfalls aufgewertet wird das Gesamturteil durch die zusätzlich von Samsung bereitgestellte Hülle in Weiß, die es als kostenloses Gimmick gibt. Erwähnenswert ist außerdem noch, dass sowohl WLAN als auch HSPA und GPS an Bord sind.


Jannis Prieschenk

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Samsung Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Testbericht: Samsung Galaxy Ace im Test (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum