Sonntag, den 04.11.12 10:30

aus der Kategorie: Aktuelle Handy-Neuheiten, Nokia

Nokia 109: Hersteller stellt 32-Euro Handy mit Cloud-Browser vor

Ein mit 32 Euro enorm günstiges, aber dennoch Internet fähiges Handy, hat der finnische Hersteller Nokia mit dem Modell Nokia 109 vorgestellt. In Europa ist ein Marktstart noch dieses Quartal geplant.

Supergünstig und Internet fähig

Das Nokia 109 ist ein Einsteiger-Modell und kostet ohne Vertrag umgerechnet 32 Euro. Trotz des Billigpreises bietet das Handy mobiles Surfen durch den Cloud-basierten Nokia XPress-Browser.

Nokia kämpft um Umsatz

Das in der Vergangenheit an erster Stelle der Smartphone-Hersteller stehende finnische Unternehmen kämpft seit längerer Zeit um Umsatzzuwachs. Nach dem Zusammenschluss mit dem multinationalen Software- und Hardwarehersteller Microsoft und dem Windows Phone Betriebssystem wurden jedoch nicht die erwünschten Erfolge erzielt. Mit den gerade vorgestellten neuen Smartphones Nokia Lumia 820 und Lumia 920 (wir berichteten) soll sich das ändern.

Bildquelle:Hersteller

S40 und Einsteiger-Handys

Im gleichen Zuge stellt Nokia schon seit Jahren extrem günstige Handys her, die zuerst nur für sogenannte Schwellen-Länder gedacht waren, wie unter anderen die Asha-Serie. Mit dem Nokia 109 und dem Betriebssystem S40 richtet sich der Hersteller an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Kunden.

1,8-Zoll-Display und lange Akkulaufzeit

Die Bedienung des Handys erfolgt über eine traditionelle Tastatur, ein 1,8 Zoll großes Display sorgt für entsprechende Anzeigen. Aufgrund der geringen Hardware reicht der Akku laut Hersteller für ganze 33 Tage im Standby-Modus und 7,5 Stunden im Dauer-Gespräch.

Außer den grundlegenden Telefon-Features liefert das Handy ein FM-Radio und einen Medien-Player. Der interne Speicher kann mittels üblichen Micro-SD-Karten aufgerüstet werden.

Internet fähig

Trotz des geringen Funktionsumfangs  besitzt das Nokia 109 einige Internet-Features. Nokia`s Cloud-Browser Nokia XPress ist bereits vorinstalliert. Der Browser kann das Datenvolumen von Webseiten bis zu 90 Prozent reduzieren. Das spart den Nutzern natürlich Kosten bei Mobilfunkverträgen ohne zusätzliche Internet-Flat. Sozial Netzwerkdienste wie Facebook oder Twitter sind auf dem Startbildschirm integriert. Durch einen eBuddy Instant Messanger  zum Herunterladen ist die Bindung an die sozialen Netzwerke gegeben. Allerdings muss der Nutzer mit der für GPRS/EDGE zur Verfügung stehenden Geschwindigkeit auskommen.

 


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Nokia Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Nokia 109: Hersteller stellt 32-Euro Handy mit Cloud-Browser vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum