x
Allnet-Starter Aktion

Mittwoch, den 28.11.12 11:50

aus der Kategorie: Mobilfunk, TopNews

Handygespräche billiger? Netzagentur senkt Terminierungsentgelte

Die Bundesnetzagentur hat für die nächsten zwei Jahre die Entgeltvorschläge für die Terminierungsentgelte veröffentlicht. Dabei sollen die Interconnection-Entgelte ab dem 1. Dezember 2012 erneut um fast die Hälfte gesenkt werden. Die neuen Terminierungsentgelte treten allerdings noch nicht verbindlich in Kraft, da die Entgeltvorschläge samt Begründungen noch mit der EU-Kommission sowie den nationalen Regulierungsbehörden der anderen EU-Mitgliedsstaaten abgestimmt werden müssen.

Terminierungsentgelt künftig 1,85 Cent

Die Terminierungsentgelte werden auf allen vier Mobilfunknetzen ab dem 1. Dezember 2012 auf einheitlich netto 1,85 Cent pro Minute bei sekundengenauer Abrechnung festgelegt. Ab dem 1. Dezember 2013 erfolgt nochmals eine geringfügige Senkung auf netto 1,79 Cent pro Minute. Bisher lagen die Terminierungsentgelte netto zwischen 3,36 Cent und 3,39 Cent pro Minute, zwei Jahre zuvor sogar netto zwischen 6,59 Cent und 7,14 Cent pro Minute.

Grund ist der zunehmende Datenverkehr

Als Grund für die weitere deutliche Absenkung der Interconnection-Entgelte nennt die Bundesnetzagentur die Zunahme des Datenverkehrs und die damit verbundene Abnahme des Kostenanteils für den Sprachverkehr zwischen den Mobilfunkanbietern. Das ist auch der wesentliche Grund für die erneut deutliche Absenkung der Terminierungsentgelte.

BITKOM kritisiert Absenkung der Terminierungsentgelte scharf

In einer per Pressemitteilung veröffentlichten Stellungnahme wird die erneute Absenkung der Terminierungsentgelte vom Hightech-Verband BITKOM scharf kritisiert. Durch die erneute Absenkung bremst die Bundesnetzagentur zusätzlich den Breitbandausbau, der ohnehin schon durch die verzögerten Bearbeitungen der Anträge auf Richtfunkgenehmigungen behindert wird. Statt der gesetzlich vorgesehenen 6 Wochen beträgt die Bearbeitungszeit durchschnittlich 22 Wochen.

Telefonate werden wahrscheinlich nicht günstiger

Durch die Senkung der Terminierungsentgelte ist nicht unbedingt mit einer Absenkung der Minutenpreise bei Handy-Telefonate zu rechnen, weder vom Festnetz, noch bei den weit verbreiteten Einheitstarifen im Mobilfunk. Bereits die letzte Absenkung der Terminierungsentgelte hat zunächst keine, und im weiteren Verlauf nur geringe Preissenkungen bei den Minutenpreisen gebracht. Zudem stehen aufgrund der Preiskämpfe bei den Allnet-Tarifen die Einheitstarife nicht mehr im Mittelpunkt der Vermarktung.

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur


Michael Beck       Jetzt kommentieren (0)     Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte
oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Handygespräche billiger? Netzagentur senkt Terminierungsentgelte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum