x
Gratis CallYa Freikarte

Montag, den 10.12.12 10:15

aus der Kategorie: Apps, TopNews

Hike: Sendet unverschlüsselt – WhatsApp Security-Update

Wie bereits im Release Artikel zu Hike berichtet, sendet der Messenger- Neuling  unverschlüsselt Daten über den Ether. Hingegen der geläufigen Meinung, werden die Informationen bisher also noch nicht verschlüsselt. Dies hat Media Test Digital in Prüfung nun eindeutig bewiesen. Neben Kontakten werden auch weitere Daten sowie die Nachrichten selbst im Klartext versendet. Das kommt dem in Veruf geratenen WhatsApp Dienst gelegen.

Hike – Bisher ohne Verschlüsselung

Der Nachrichtendienst Hike fiel im Test sang- und klanglos durch. Das Angebot rangiert derzeit weit oben in den App- Store- Charts  von Android, Windows Phone und Apple iOS. Wie sich nun zeigt handelt es sich bei der im Vorfeld angekündigten Angabe, Hike würde via SSL- Verschlüsselung senden nicht um die ganze Wahrheit. Der Anbieter hat bereits ein Upgrade zum Ende des Jahres angekündigt.

Der Quasi-SMS- Anbieter und Marktführer WhatsApp hingegen punktet mit einem Sicherheits- Update. Nach Aussage von Media Test Digital versagte Hike beim Test auf Sicherheitsroutinen und schnitt sogar schlechter ab als der in die Negativ- Schlagzeilen geratene WhatsApp Dienst aus Silicon Valley in Kalifornien.

Fragwürdige Praktiken

Bisher laufen sämtliche Daten unverschlüsselt über die Server. Eine Ausnahme macht die UDID, Geräte- Kennung. “Dies zeigt, dass für die Hike-Entwickler die Verschlüsselung grundsätzlich also kein Fremdwort ist. Es lässt viel mehr vermuten, dass die Gerätekennung absichtlich verschlüsselt wird, da aktuelle Apple-Richtlinien den Entwicklern seit einiger Zeit untersagen, die UDID als Identifikationsmerkmal abzugreifen”, kritisiert Mediatest Digital. Des Weiteren fragwürdig: Das Labor hat nach eigenen Angaben eine Server-Verbindung zu Amazon mitgeschnitten, die zwar nicht für die Funktionalität der App benötigt, aber über die ebenfalls ungefragt die eindeutige Gerätekennung  übertragen werde.

Was Kunden beachten sollten

“Die Android App sollte ebenfalls nicht mit der Bestnote abschneiden” vermutet ein Tech- Blogger. Auch das Android Pendant wird demnächst von Media Test unter die Lupe genommen. Für Kunden die sich jetzt unsicher fühlen bleiben derzeit aber noch weitere Alternativen. Wir haben einige Messaging- Möglichkeiten in einem Kurzbericht zusammengefasst. Auch die klassische SMS steht bei den Anwendern hoch im Kurs, wie unserer Artikel   kürzlich gefeierten 20. Jubiläum der Kurznachricht zeigt. Nachteil beim in die Jahre gekommenen Klassenprimus: Das Versenden von Bildern oder Videos avanciert zur ebenfalls beliebten aber überteuerten MMS.

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur


       Jetzt kommentieren (0)     Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte
oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Hike: Sendet unverschlüsselt – WhatsApp Security-Update

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum