x
Kostenlose Xtra-Card

Dienstag, den 18.12.12 11:42

aus der Kategorie: Congstar, TopNews

Congstar: Neues Rechnungssystem ab 2013

Nutzer eines Congstar Postpaidtarifs werden derzeit per Email über ein neues Rechnungsverfahren ab Februar 2013 informiert. Die Abrechnung soll dadurch deutlich vereinfacht werden und für die Kunden leichter verständlich und nachvollziehbar sein. Durch die Umstellung des Abrechnungszeitraumes kann es jedoch auch zu einem erheblich höheren Betrag kommen.

Abrechnungszeitraum verschiebt sich

Bisher stellte der Angbieter www.congstar.de die Grund- und Nutzungsgebühr unterschiedlich in Rechnung. Der Abrechnungsmonat entsprach oft nicht dem Kalendermonat und der Grund- und Nutzungsgebühr lagen unterschiedliche Zeiträume zu Grunde. Dadurch  ergaben sich oft schwer nachvollziehbare Abrechnungen, die sich nur mit viel Mühe und Geduld kontrollieren und auf ihre Richtigkeit prüfen ließen.  Congstar informiert derzeit seine Kunden per Email, dass das gesamte Verfahren ab Februar 2013 vereinfacht wird. Der Abrechnungszeitraum entspricht dann dem Kalendermonat, die Berechnung soll so leichter verständlich und bei der Kontrolle zu weniger Verwirrung sorgen.

Nachträglich Berechnung

Zeitgleich mit der Umstellung auf den Kalendermonat überarbeitet Congstar auch den Berechnungszyklus und stellt alle angefallenen Beträge ab Februar 2013 nachträglich in Rechnung. Grundgebühr und Nutzungsgebühr werden nicht mehr zu unterschiedlichen Zeitpunkten berechnet, sondern beide nachträglich im Folgemonat. Die Abrechnung für Januar des nächsten Jahres wird erstmalig komplett im Februar in Rechnung gestellt, die Rechnung für Februar erscheint im März, die für März im April und so weiter.

Einmalig höhere Beträge möglich

Durch die Umstellung ergeben sich für viele Kunden im Februar 2013 einmalig höhere Rechnungsbeträge. Congstar weißt darauf hin, dass die Janaur-Rechnung komplett entfällt und alle angefallenen Beträge gesammelt im Februar in Rechnung gestellt werden.

Je nachdem, welcher bisherige Abrechnungszeitraum zum tragen kommt, ergibt sich dadurch ein höherer Betrag als zuvor, da nicht nur die Grund- und Nutzungsgebühr vom Januar in die Rechnung eingehen, sondern auch noch nicht berechnete Beträge aus Dezember 2012. Ab März sollte sich das gesamte Verfahren aber wieder eingespielt haben und die Rechnungsbeträge auf ihrem normalen Niveau liegen.

Kunden sollten Rechnung gründlich prüfen

Kunden, die im Februar eine erhöhte Rechnung erhalten, sollten die Rechnung zuerst prüfen und die aufgeführten Zeiträume beachten. Sollten sich dennoch Fehler eingeschlichen haben, raten wir, die Rechnung bei Congstar zu reklamieren. Weitere Informationen zum neuen Abrechnungssystem stellt Congstar auf der hauseigenen Homepage zur Verfügung: Congstars neues Rechnungssystem

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur


       Jetzt kommentieren (0)     Zur Diskussion im Forum: Congstar Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte
oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Congstar: Neues Rechnungssystem ab 2013

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum