x
Allnet-Starter Aktion

Dienstag, den 18.12.12 16:20

aus der Kategorie: TMobile

Telekom und HSV testen Smartphone-Ticket für Fußballspiele

Die Deutsche Telekom testet in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Technologie-Anbieter SKIDATA und dem Bundesligisten HSV den papierlosen Eintritt ins Stadion. Neben eine Verkürzung von Wartezeiten erhoffen sich die Unternehmen durch die mobile Geldbörse MyWallet weitere Vorteile.

Smartphone als Eintrittskarte

Bereits seit Anfang November haben Mitarbeiter des HSV ihr digitales Eintrittsticket für die Heimspiele des Hamburger SV in der Imtech Arena auf der SIM-Karte ihres Smartphones gespeichert. Durch das Pilotprojekt soll Fußballfans in Zukunft eine komfortable Ticketlösung geboten werden.

Speicherung über Telekom MyWallet

Tickets können über einen speziell ptimiertenmobile Ticketshop für mobile Endgeräte gebucht werden. Die Eintrittskarten werden dann in der MyWallet der Telekom passwortgeschützt gespeichert. Neben Tickets für Fußballspiele sollen Telekom Kunden künftig auch Bahn und Flugtickets in der digitalen Geldbörse MyWallet ablegen können.

NFC-fähiges Smartphone nötig

Der MyWallet Dienst der Telekom funktioniert auch, wenn dem Smartphone-Akku der Saft ausgeht. Allerdings ist für die Nutzung ein NFC-fähiges Smartphones nötig, dieses muss vor dem Eintritt ins Stadion an eines der aktuell vier Zutrittsterminals gehalten werden, an diesem das Ticket ausgelesen wird. In Zukunft könnte eine Ausdehnung des Bezahlsystems erfolgen, so könnten  z.B. auch Fanartikel per Smartphone bezahlt werden.

Smartphone wird zum Alleskönner

„Das Smartphone wird immer mehr zum ‚Alleskönner’“, sagt Stefan Eulgem, Leiter Enabling Services der Telekom. „Ob wir mobil bezahlen oder unser Ticket für den nächsten Bundesliga-Hit ablegen – die NFC-Technologie eröffnet uns viele neue Möglichkeiten. Dabei werden sicherheitsrelevante Informationen in der MyWallet der Telekom entsprechend höchster Sicherheitsanforderungen auf der SIM-Karte gespeichert.“

Für den Hamburger SV werden durch MyWallet ebenfalls neue Perspektiven eröffnet. „Wir stellen fest, dass das Smartphone mittlerweile zum festen Begleiter beim Stadionbesuch geworden ist und das ’alte’ Taschenradio ersetzt. Mit neuen attraktiven und innovativen Lösungen möchten wir unseren Fans und Besuchern demonstrieren, dass man damit in der Arena mehr machen kann, als nur die aktuellen Zwischenstände abzurufen“, sagt Carlo Dannies, Manager Business Integration beim HSV.

Apple App “Passbook” als Vorbild

Die MyWallet Geldbörse ähnelt immer mehr der Apple App “Passbook”. Mit dieser lassen sich mit dem iPhone 5 auch ohne NFC-Technik Tickets, Geschenkgutscheine oder Bordkarten ablegen. Gegenüber herkömmlichen Barcode-Tickets ist die NFC-Technologie robuster, Regen, Schneefall und grelles Sonnenlicht haben einen geringeren Einfluss als bisher.

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur


Silke Brüggener       Jetzt kommentieren (0)     Zur Diskussion im Forum: T-Mobile Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte
oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Telekom und HSV testen Smartphone-Ticket für Fußballspiele

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum