Was ist Tethering?

aus der Kategorie: Lexikon

Wer über eine Datenflatrate für sein Smartphone verfügt, kann dieses häufig als Modem für einen Laptop benutzen. Die Verbindung zum mobilen Internet wird dabei über das Smartphone hergestellt, das seinerseits mit dem Laptop verbunden ist.

Smartphone fungiert als Modem

Die Verbindung zwischen Smartphone und Laptop kann via Kabel oder auch drahtlos hergestellt werden. Dieses Vorgehen wird als Tethering bezeichnet. Ob das Handy als Modem genutzt werden kann, hängt vom Mobilfunktarif und vom Handy-Betriebssystem ab.

Tethering nicht immer erlaubt

Tethering mit dem iPhone ist technisch problemlos möglich, allerdings hat die Telekom dies lange in ihren Tarifen unterbunden. Mittlerweile wird Tethering zumindest gegen einen monatlichen Aufpreis gestattet. Anfang November 2010 ist eine komplette Umstellung der Tarifstruktur vorgesehen.

Tethering gegen Aufpreis

Die neuen Tarife, die eine Tethering Option bereits enthalten, werden unter der Bezeichnung „Complete-Tarife“ angeboten. Auch Vodafone und E-Plus verlangen einen Aufpreis, wenn das Handy als Modem genutzt werden soll. Einzig bei O2 ist Tethering in den Datenflatrates automatisch enthalten.

Betriebssystem muss Tethering unterstützen

Was nicht nur für das iPhone und Android Handys mittlerweile selbstverständlich ist, stellt Microsoft offenbar noch vor größere Probleme. Die Mitteilungen des Konzerns sind teilweise widersprüchlich, aber die letzte Auskunft lautet, dass Windows Phone 7 vorerst kein Tethering unterstützen wird. Dies wäre eine weitere empfindliche Einschränkung gegenüber den Angeboten der Mitbewerber, weswegen zu vermuten ist, dass Microsoft sehr bald eine Update-Version zur Verfügung stellen wird, die Tethering ermöglicht.

Zum Lexikon

Startseite | Datenschutz | Impressum