Was ist ein Netlock?

aus der Kategorie: Lexikon

Ein sogenannter „Netlock“ ist ein geräteinterner Sperrcode, der die Verwendung eines mobilen Endgeräts, also beispielsweise eines Handys, auf ein bestimmtes Mobilfunknetz beschränkt.

Netlock für Prepaid- und Vertragskunden

Sowohl Vertrags- als auch Prepaid-Handys können über derartige interne Sperrvorrichtungen verfügen. Sie werden im Auftrag des Handy-Providers bereits ab Werk durch den Handy-Hersteller eingebaut. Das Prinzip der Netzsperre ist auch dem etwas flexibleren Konzept des sogenannten „SIM-Locks“ vergleichbar, das nach einem ganz ähnlichen Muster funktioniert.

Auch beim Netlock verhindert ein Handy-Provider, dass seine Kunden nach dem Kauf ihres neuen Mobiltelefons über andere Netze beziehungsweise konkurrierende Tarif-Angebote telefonieren können.

Netlock-Sperre soll Käufer binden

Die Sperre ist für den Handy-Provider deshalb so wichtig, weil die von ihm hinsichtlich des Verkaufspreises subventionierten Mobiltelefone innerhalb einer bestimmten Sperrfrist andernfalls nicht genügend Umsatz erbrächten. Verluste würden auflaufen und die preislich subventionierten Mobilgeräte sich nicht ausreichend „amortisieren“. Mithilfe des Netlocks kann der Handy-Anbieter zudem für eine optimale Auslastung seines Handy-Netzes sorgen. Die eigene Netzinfrastruktur ist für den Mobilfunkanbieter einer der kostenintensivsten Teile seines Geschäfts.

Eine gerätespezifische Netzbeschränkung gilt für die Dauer des gesamten Vertrages. In der Regel also für 12 bis 24 Monate. Danach ist das zuvor gelockte Gerät auch für andere Netze voll einsatzfähig. Kunden haben jedoch die Möglichkeit, ihre mobilen Endgeräte vor Ablauf dieser Vertragsfrist entsperren zu lassen. Für die Aushändigung eines Entsperrcodes an den Kunden verlangt der Provider jedoch aus Kostengründen wiederum eine relativ hohe Gebühr. Bei den großen deutschen Mobilfunkanbietern sind dies meist rund 100 € pro Gerät. Diese Gebühr lohnt sich unter Umständen bei hochwertigen und höherpreisigen Internet-Handys, für die der Kunde frühzeitig günstigere Tarife oder leistungsstärkere UMTS-Kapazitäten nutzen möchte.

Netlock selbständig entsperren

Versuche den Netlock unabhängig vom Provider vor Ende der Vertragslaufzeit entsperren zulassen, empfehlen sich im Allgemeinen nicht. Derartige Manipulationen führen seitens des Handy-Anbieters automatisch zu einem Erlöschen aller Garantieleistungen für das Gerät.

Zum Lexikon

Startseite | Datenschutz | Impressum