Was ist Symbian?

aus der Kategorie: Lexikon

Symbian ist eine Plattform, die auf PDAs und Smartphones als Betriebssystem installiert ist. Es handelt sich um ein so genanntes Open Source System, für das jeder eigene Anwendungen entwickeln kann. Schon lange bevor Apple mit dem iPhone das moderne Smartphone prägte, gab es unterschiedliche Betriebssysteme für die mobilen Geräte. Das wichtigste System war dabei lange Zeit Symbian OS von Nokia, das auch auf Telefonen vieler anderer Hersteller Verwendung fand.

Einsatz bei vielen Handyherstellern

Der Entschluss, dass Symbian zu einer offenen Plattform vereint wird, ist am 24. Juni 2008 von den Unternehmen Motorola, Nokia, Sony Ericsson und NTT Docomo gefasst worden. Zusammen mit anderen Unternehmen, wie etwa AT&T, LG oder Samsung, ist die Symbian Foundation ins Leben gerufen worden. Der Source Code des Systems ist als Open Source veröffentlicht worden, so dass jeder Verbesserungen einbringen kann.

Funktionen von Symbian

Das Symbian Betriebssystem hate viele Gemeinsamkeiten mit einem Desktop OS. Es besteht die Möglichkeit des Multitasking oder Multithreading. Zudem gibt es einen Speicherschutz.

Flash Lite und Java Programmierung

Die Programme für Symbian können mit C++. Flash Lite oder auch Java geschrieben werden. Denkbar ist auch Software, die auf Python oder OPL basiert. Relationale Datenbanken werden ebenfalls unterstützt, wenn diese auf SQLite basieren. Vor allem auf den Geräten von Nokia, wie etwa dem E90, kommt Symbian zum Einsatz. Die Version 9.2. ist ein sehr aktuelles System, das gerne benutzt wird. Am Anfang haben nur wenige Hersteller auf Symbian gesetzt, doch es wurden immer mehr. Allerdings gibt es nicht auf allen Geräten Symbian, da es weit mehr OS für Smartphones und Mobiltelefone gibt.

Symbian bald Vergangenheit?

Noch vor dem Jahre 2008 gab es bei Nokia die Meinung, dass Touchscreens zu teuer sind, doch von diesem Zeitpunkt an gibt es vom Unternehmen Smartphones, die mit Symbian S60 v5 interagieren können. Prominente Beispiele für Geräte wären etwa das Nokia N97 oder das Nokia 5800 Xpress Music. Zum Ende des Jahres 2010 wird es die ersten Geräte geben, auf denen ein komplett quelloffenes Symbian installiert ist. Trotzdem scheinen die Tage von Symbian gezählt, erst im September 2010 gab Samsung und Sony Ericsson bekannt, dass es kein neues Handymodell mehr mit Symbian System geben wird. Viel mehr setzten die Handyhersteller bei neuen Handys auf die Betriebssystem von Android und Windows Phone 7.

Vom Marktführer zur Bedeutungslosigkeit

Das erste Telefon mit Symbian als Betriebssystem war der Nokia 9210 Communicator, der damals Funktionen eines PDA mit denen eines Telefonen verschmelzen ließ. Viele Aufgaben, für die sonst ein Computer nötig wäre, konnten damit auch unterwegs bequem erledigt werden. Lange Zeit musste Nokia in diesem Bereich keine ernsthafte Konkurrenz fürchten. Erst als Apple im Jahr 2007 das erste iPhone ankündigte, wendete sich das Blatt. Zunächst sah sich Nokia noch kaum vom iPhone bedroht, doch die phänomenalen Verkaufszahlen des Apple-Gerätes führten bei dem finnischen Konzern zum Umdenken.

Im Jahr 2008 wurde schließlich angekündigt, dass Symbian zu einer Open Source Plattform werden sollte. Anderen Herstellern sollte so der Zugang zum System erleichtert werden, während Nokia sich gleichzeitig eine schnellere Entwicklung des Systems erhoffte. Und tatsächlich konnten moderne Symbian Smartphones mit allen wichtigen Features aufwarten, die auch Android-Geräte oder das iPhone boten. Doch alle Bemühungen halfen zum Schluss nicht und Symbian verlor immer mehr den Anschluss an die Konkurrenz.

Symbian heute

Heute werden kaum noch Telefone mit Symbian als Betriebssystem hergestellt. Die letzten Geräte von Nokia selbst waren das recht erfolgreiche N8 sowie der Nachfolger N9 und einige andere. Kurz darauf gab Nokia jedoch bekannt, zukünftige Smartphones exklusiv mit Windows Phone betreiben zu wollen, wodurch Symbian seinen wichtigsten Partner verlor. Momentan bietet Nokia vor allem im Einsteigerbereich noch einige Telefone mit Symbian an, während alle anderen Hersteller schon vor längerer Zeit zu Android oder Windows Phone wechselten. Die Symbian Foundation existiert jedoch weiter und die Entwicklung wird derzeit unter anderem von der EU mitfinanziert.

Zum Lexikon

Startseite | Datenschutz | Impressum