Was sind Terminierungsentgelte?

aus der Kategorie: Lexikon

Als Terminierungsentgelt bezeichnet man die Gebühr, die eine Telefongesellschaft (z.B. Vodafone) für eingehende Gespräche eines anderen Netzes (z.B. E-Plus) berechnet. Die Terminierungsentgelte werden auch als Interconnection-Gebühren (IC) bezeichnet.

Bundesnetzagentur regelt Entgelte

Die Bundesnetzagentur ist für die Regulierung der Terminierungsentgelte zuständig. Erst durch die Senkung der Terminierungsentgelte konnten sich günstige Prepaid-Anbieter auf dem Markt etablieren, mit den Allnet-Flats folgten weitere günstige Pauschalangebote mit Vertrag.

Terminierungsentgelte bis 2012 gültig

Rückwirkend zum 01. Dezember 2010 hat die Bundesnetzagentur die Höhe der Terminierungsentgelte bis zum 30. November 2012 wie folgt festgesetzt. Es handelt sich hierbei um Minutenpreise, die sekundengenau abgerechnet werden.

Telekom 3,38 Cent
Vodafone 3,36 Cent
E-Plus (Base) 3,36 Cent
o2 3,39 Cent

Entgelte fast halbiert

Die neuen Terminierungsentgelte haben sich damit fast halbiert, bis zum 30. November 2010 lagen diese bei den Mobilfunkanbieter Vodafone und der Telekom noch bei 6,59 Cent und bei E-Plus und o2 bei 7,14 Cent. Die Absenkung der Terminierungsentgelte könnte einen erneuten Preisrutsch bei den Mobilfunk-Discountern zur Folge haben.

Zum Lexikon

Startseite | Datenschutz | Impressum