Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

Dieses Thema im Forum "Sms Abos & Sms Abzocke" wurde erstellt von Nils, 16.01.2009.

Auf dieses Thema antworten
  1. katrin123

    katrin123 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    also ich hab den gleichen zirkus am hals.
    und das beste ist: ich hab gedacht, wenn ich die dienstmitteilungen zwar zu geschickt bekomme, sie aber nicht abrufe, wird mich das schon nix kosten. sonntag dann handyrechnung: 35 euro irgendwas für april und für monat mai bin ich auch schon mit 27 euro dabei.
    hab mir jetzt hier die seite durchgelesen & nach ein paar sms und 0800 telefonaten ist mein abo jetzt wohl hoffentlich gekündigt.
    dann an die net mobile ag geschrieben, dass ich mein geld wieder haben möchte (am sonntag) daraufhin kam nur ne computer generierte email zurück.
    ich dann wieder dahin geschrieben... das gleiche.... bis heute keine antwort.
    mit der telekom telefoniert, die haben mich jetzt für drittanbieter sperren lassen.
    hat jemand von euch einen rat, was ich machen kann, damit net mobile mal so freundlich ist und reagiert????
    :(
    lg, katrin
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.05.2009
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Mister Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Birdy_Fitz

    Birdy_Fitz Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo Geschädigte,

    Kleiner zusätzlicher Tip zur Geldvermehrung.

    Zuerst beim Provider rummeckern :motz:. Die geben derzeit aus Kullanz bereits immer ein Paar Euro als Gutschrift auf das Handykonto.
    Dann bei Bobmobile (Anleitungen hierfür sind hier ja nun bereits genügend oft beschrieben worden) den eigentlichen Betrag zurückfordern.

    Und Leute nicht locker lassen. Wir sind die Kunden.

    Vielleicht wird es dank unserem schönen Kapialismus bald eine neue Sportart geben Namens "Rückerstattungsoptimizing" :up: oder so.

    P.S. Suche ambitionierte Leute für eine neue Web-Site namens www.rueckerstattungsoptimizing.de

    Ich hoffe das war keine Werbung und werde nichtaus dem Forum geworfen.
    lol.

    Grüßchen
    Birdy_Fitz
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. herzenslust

    herzenslust Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo Forum,

    auch ich bin in die bobmobile Abzockfalle geraten und habe nicht vor, die heute mit meiner t-Mobile-Rechnung von meinem Konto abgebuchten knapp 42,00 € in den Schornstein zu schreiben, sondern bin mit folgenden Schreiben direkt an den Geschäftsführer der bobmobile AG, Remco.Westermann@bobmobile.de, herangetreten, das ich cc auch an hotline@bobmobile.de, 'info@net-m.de' (das ist die net mobile AG, die das Inkassosystem "goPAY" betreibt und die Beträge für bobmobile einzieht) und kundenservice@t-mobile.de geschickt habe:

    Betr. Mobil-Nr.: 0171-xxxxxxx - illegale Abbuchung durch bobmobile über Mobilfunk-Rechnung

    Guten Tag Herr Westermann,

    wie mir am 20.05.09 durch eine von www.goPAY.de auf mein Mobiltelefon gesandte SMS mit dem Text „Lieber Kunde, wir weisen Sie darauf hin, dass Sie bereits 50,83 EUR in Ihrem Abonnement verbraucht haben. Hilfe? www.goPAY.de“ und dadurch ausgelöste Internetrecherchen durch den Dschungel der diversen beteiligten Unternehmen bzw. Systeme sowie genaues Studium meiner Mobilfunkrechnung für April 2009, bekannt geworden ist, belasten Sie meine T-Mobile-Rechnung für angeblich von mir bestellte Abonnements mit erheblichen Kosten. Hierzu erlaube ich mir klar zu stellen, dass ich zu keinem Zeitpunkt irgendwelche Abonnements von oder bei Ihnen bestellt habe.

    Nach § 4 Nr. 2 Ihrer (sehr zweifelhaften) AGBs ist für das Zustandekommen eines Abonnement-Vertrages die Rücksendung einer SMS „mit dem in der (Ihrer) Aufforderung angegeben Text (z.B. "JA" oder "START") an die (von Ihnen angegebene) Kurzwahl-Nummer.“ erforderlich. Und in Satz 2 heißt es weiter „Mit Eingang dieser Antwort-SMS des Kunden beginnt die Laufzeit des angeforderten Abos“. Eine solche Bestätigungs-SMS, die Ihren eigenen AGB’s zufolge für die Begründung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist, habe ich zu keinem Zeitpunkt an Sie bzw. eine von Ihnen angegebene Kurzwahlnummer geschickt. Ein Vertrag, aus dem irgendwelche Zahlungsverpflichtungen entstanden sein könnten, ist folglich schon allein aus diesem Grund gar nicht zustande gekommen. Die Abbuchung von 41,86 € ist also ohne Rechtsgrund erfolgt und deshalb rechtswidrig.

    Eine soeben genommene Rücksprache mit der Rechnungsstelle meines Mobilfunkanbieters hat ergeben, dass eine Rückbuchung des von Ihnen über meine T-Mobile-Rechnung für April 2009 eingezogenen Betrages in Höhe von 41,86 € zu Nachteilen im Verhältnis zu meinem Mobilfunkanbieter führen würde. Aus diesem Grund sehe ich mich gezwungen, darauf zu verzichten, die Rückbuchung selbst zu veranlassen und fordere Sie auf, den rechtwidrig vereinnahmten Betrag unverzüglich, spätestens jedoch bis zum 27.05.2009 auf mein Konto bei der

    Berliner Bank AG
    Kto.-Nr.: xxxx
    BLZ: 10020000
    Kto.-Inhaber: xxxx

    zu überweisen. Sollte der Betrag nicht bis zu dem genannten Termin auf meinem Konto eingegangen sein, werde ich meinen Rückzahlungsanspruch ohne weitere Mahnungen oder Verhandlungen mit Ihnen zu führen, gerichtlich durchsetzen. Die Geltendmachung weiterer Schadensersatzansprüche behalte ich mir ausdrücklich vor. In diesem Zusammenhang möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass Ihre dreisten Geschäftspraktiken nicht nur zivilrechtliche Ansprüche gegen Sie auslösen, sondern auch unter strafrechtlichen Gesichtspunkten relevant sein dürften und ich darüber nachdenke, den vorliegenden Sachverhalt sowohl der Bundesnetzagentur, als auch der Staatsanwaltschaft zur Kenntnis zu geben.


    Hochachtungsvoll,
    xxxx


    In meinem Fall war es so, dass ich innerhalb weniger Tage angeblich zwei Abos (Handy-Ortung und Intelligenztest) abgschlossen haben sollte. Auf die Handy-Ortung bin ich über einen Werbebanner auf irgendeiner Internetseite gestoßen und wollte mir, weil ich dieses Ortungsangebot aus Datenschutzgründen für illegal hielt, die angebotene Dienstleistung und das dazu gehörige Prozedere einfach mal angucken. Also habe ich meine Mobilnummer auf der entsprechenden Webseite eingegeben. Die SMS mit dem Sicherheitscode enthielt darüber hinaus die Aufforderung: "Antworte für: Keine SMS? Out! Kein Abo? Stop visionclubmobilespy" Ich hatte zu diesem Zeitpunkt breits genug gesehen und habe ohne jede weitere Aktion den Dialog abgebrochen. Vor allem habe ich keine SMS an bobmobile geschickt, noch sonst irgend etwas auf der webseite unternommen, das zu einem Vertragsabschluss hätte führen können.


    Ähnlich verhält es sich mit dem durch den ebenfalls über einen Werbebanner aufgesuchten Intelligenztest. Den habe ich aus Jux im Web absolviert und das Ergebnis sollte per SMS auf mein Handy geschickt oder angefordert werden. Wieder das gleiche Prozedere: Eingabe der Handy-Nr., Zusendung des Sicherheitscodes per SMS und wieder die selbe Aufforderung ""Antworte für: Keine SMS? Out! Kein Abo? Stop visionclubgamez". Diesmal habe ich den Dialog mit "out" beendet.



    Die Folgen sind bekannt, ich habe angeblich zwei Abos abgeschlossen und bin vorerst knapp 42 € los.


    Liebe Leute, lasst Euch nicht einschüchtern, wehrt Euch. Selbst wenn Ihr die angeblich zu einem Vetragsschluss führenden Bestätigungs-SMS an bobmobile geschickt haben solltet, dürften die auf diese Weise nach Auffassung von bobmobile abgschlossenen Verträge vor Gericht keinen Bestand haben. Das weiß bobmobile auch, denn wie man sieht, wird das Geld von denen zurück ertstattet, wenn man hartnäckig ist. Das Geschäftsprinzip dürfte kriminell sein und ich habe nicht übel Lust, Anzeige zu erstatten.



    Wenn jemand etwas über Sammelklagen oder die Vorbereitung einer Anzeige weiß, bin ich für Hinweise dankbar. Ich würde mich ggf. anschließen.


    Viele Grüße,
    wiebke




     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.08.2010
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. katrin123

    katrin123 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    also bei mir kam jetzt das von bobmobile zurück
    HILFE!!!!!!!!!!!!!

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    nach Prüfung des Sachverhaltes kommt eine Rückerstattung der Ihrem Mobilfunkkonto
    belasteten Entgelte - insbesondere unter Berücksichtigung der Sach- und Rechtslage
    - nicht in Betracht. Bei diesen Zahlungen handelt es sich jeweils um das Entgelt
    für über Ihr Mobiltelefon in Anspruch genommene Leistungen unseres Unternehmens.


    Mit freundlichen Grüßen
    Bob Mobile Support Team
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. katrin123

    katrin123 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    also ich hab denen jetzt das geantwortet
    hoffe, das ist so okay:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    da ich meine Handyrechnung vom Lastschriftverfahren auf Selbstüberweisung habe umstellen lassen, werde ich Ihnen den unrechtmäßig von Ihnen geforderten Betrag nicht überweisen.
    Sollten Sie dennoch darauf bestehen, können Sie diesen gerne vor Gericht gegen mich einklagen.
    Des Weiteren werde ich die Angelegenheit heute an meinen Anwalt
    XY

    weitergeben. Jeglicher Schriftverkehr Ihrerseits ist nun über ihn zu führen.

    ----------------

    im Internet bin ich jetzt grad noch auf diese seite gestoßen, wo solche gerichtsverfahren bereits abgeschmettert wurden:

    verbraucherrechtliches… » Gerichtsurteile zu Internetvertragsfallen - Teil 1

    ich hoffe das geht alles gut aus.
    man so ein unnötiges rumgeärgere!!!

     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Bruni

    Bruni Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo Wiebke/Herzenslust,

    da ich auch zu den vielen Betroffenen gehöre, habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht für dich hinsichtlich der Anzeige:

    Aber erstmal von vorn:
    letzte Woche habe ich meine Handyrechnung mit einem Mehrbetrag von knapp 40 EUR abgebucht bekommen - bin übrigens auch Kunde von O2 wie so viele andere Betroffene...
    Habe diese sofort storniert und nur den korrekten Betrag an O2 überwiesen. Gleichzeitig habe ich eine email an O2 geschickt um den Sachverhalt zu klären. Die haben sich nun mittlerweile auch mit eingeschalten und versucht telefonisch in Kontakt mit Bob Mobile zu treten, leider ohne Erfolg. Daraufhin haben Sie sich schriftlich an die Firma gewandt, mit Bitte um Detailinfo zu der Abbuchung.
    Noch am selben Tag habe ich im Internet (u.a hier im Forum) mich über die Firma Bob Mobile kundig gemacht und so einige interessante Dinge erfahren. Viele haben zu der Kündigung an Bob Mobile per Einschreiben geraten und evtl mit Anzeige.

    Das hab ich auch sofort getan und bei der Polizei ein paar Sachen erfahren. Also eine Anzeige haben die zwar aufgenommen, aber das ganze lohnt erst mit einer Sammelklage, da der Streitwert zu gering ist. Weiterhin läuft bei der Staatsanwaltschaft (Köln/Düsseldorf?) ein Verfahren gegen den Geschäftsführer von Bob Mobile, Herrrn Remco Westermann. Das zeigt ja schonmal , dass hier was nicht mit rechten Dingen zu geht.

    Der Polizist meinte aber leider auch, dass solche Fälle fast völlig LEGAL sind, da es KEIN BETRUG ist, sondern ABZOCKE! Und da entscheidet der jeweilige Staatsanwalt, ob ein Straftatbestand vorliegt oder nicht. Ich kann also nur allen Betroffenen raten: Geht zur Polizei und zeigt Bob Mobile an, nur eine Vielzahl an Anzeigen hat einen Sinn und kann denen das Handwerk legen!!!

    Ich habe heute einen Brief (Standardantowrt!) von Bob Mobile bekommen, in dem die Kündigung bestätigt wird, aber wie von anderen so schön erwähnt, keine Rückerstattung der belasteten Entgelte in Betracht kommt. Leider konnten Sie mir aber nicht detailliert sagen, wie das Abo zustande gekommen ist, obwohl ich darum in der Kündigung ausdrücklich gebeten hatte. Lediglich ein kurzer Hinweis auf einen Auftrag vom 26.03.09 um 17:50:48 Uhr, wo aber laut meiner Rechnung keine sms oder ein Anruf raus ist...

    Aber da werden die wieder ein schönes Scheiben bekommen mit Androhung der Staatsanwaltschaft...scheint ja bei anderen hier auch funktioniert zu haben.

    Also nicht den "Ärger" und den Schreibkram scheuen. Ihr habt alle ein Recht euer Geld wieder zu bekommen und dieser dreisten Firma gehört das Handwerk gelegt!

    LG, Bruni

    P.S: Wer zuletzt lacht, .... :lol::p
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. moritz2

    moritz2 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo,

    ich gehöre auch zu den facebook-iq-quiz-bobmobile-geschädigten.
    Zuerst einmal vielen Dank für die vielen hilfreichen Tips!

    Habe an dem Quiz teilgenommen, nie eine SMS erhalten, das Ganze vergessen und vor ein
    paar Tagen festgestellt, dass die Halunken knapp 70€ von mir geholt haben. Keine der
    angeblichen 11 SMS alleine im Monat April habe ich erhalten.

    Hab auch den hier oftmals angesprochenen Weg eingeschlagen Bobmobile per Mail anzuschreiben
    und das Geld unter Androhung rechtlicher Konsequenzen zurück zu fordern. Mal schauen was
    sich daraus ergibt.



    Meine eigene Rechtsauffassung zu diesem ganzen Geschehen, die ich auch gegenüber
    meinem Provider vertrete ist folgende:

    Auf welcher rechtlichen Grundlage verfügt ein Provider über mein Konto und schmeisst
    freudig Geld in die Richtung einer Firma, die von mir nicht mehr in der Hand hat als eine
    Mobilfunknummer?

    Diese simple Frage konnte bzw wollte mir niemand bisher beantworten.

    Eine Dame hat, auf mein Bitten mir die Frage zu beantworten immer nur mit "wenden sie
    sich an den Drittanbieter" geantwortet. Auf die Frage, ob sie mich zur Rechtsabteilung oder
    irgendwohin durchschalten könnte, wo man sie mir beantwortet meinte sie "ich beende jetzt
    dieses Telefonat" und hat einfach aufgelegt? Ich war echt freundlich und ruhig.
    Zugegeben ein anderer Mitarbeiter war wesentlich freundlicher hat mir recht gegeben und
    mich gebeten mich schriftlich an die Rechtsabteilung zu wenden. Aber die rühren sich seit
    Tagen nicht.


    Ich glaube mittlerweile fast, dass die Provider genauso abgezockt sind wie die eigentlichen
    Betrüger und auch darauf spekulieren, dass die meisten Kunden froh sind, wenn sie das Abo
    los sind und "nur" 10,20 oder 30€ "Lehrgeld" bezahlt haben und es schlucken, wenn ihnen
    erzählt wird, dass man das nur über den Drittanbieter klären kann und sie selber gar nichts
    für einen tun können. Ping-Pong spielen, bis der Kunde aufgibt.

    Ich muss sagen das ärgert mich am Meisten an der ganzen Geschichte. Ich bringe denen das
    Vertrauen entgegen, einen 24-Monatsvertrag abzuschliessen, der alleine an Grundgebühren
    mehr als 2k € über die Laufzeit kostet und man wird so behandelt?

    Würden die Provider nicht ohne vertragliche Grundlage mein Geld in die Gegend schmeissen
    wäre diese Form der Abzocke doch so gar nicht möglich. So gesehen machen sie sich nicht nur
    zu Mittätern, sondern machen es überhaupt erst die richtigen Schweinereien möglich, wie das
    Abbuchungen erfolgen können, ohne Bestätigungs-SMS.

    Und es wäre doch so simpel... Wenn diese Premium-Nummern bei denen registriert sind
    können doch meine SMS danach gefiltert werden und... zack haben sie etwas, was sie
    hochhalten können, was rechtlich bindend ist.

    Ein Mitarbeiter meinte beschwichtigend "sehen sie es doch positiv, wir haben die Premium-Nummern
    jetzt gesperrt, kann doch nix mehr passieren". Beruhigt mich ungemein, für den aktuellen Ärger
    musste ich weder eine SMS verschicken, noch habe ich je eine von den ca. 23 Stück auf meinen
    Rechnungen erhalten :-D

    Für mich ist das ein Versagen, eine Mittäterschaft und ein grob fahrlässiges bis vorsätzliches
    Handeln der Provider.
    Wenn man recherchiert ist das Internet doch schon seit Monaten voll damit, aber getan wird
    nichts... und man muss sich nichts vormachen, wenn die nicht kräftigst daran mitverdienen
    würden, würden die das alleine schon wegen des buchhalterischen Aufwands nicht machen.

    Ich muss sagen ich bin wütender auf meinen Provider als auf Bobmobile.

    Oke, das mal zur kleinen Frustkompensation ;-)

    Ich drücke allen Geschädigten die Daumen, dass sie ihre Kohle wiederbekommen!
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. Billyone

    Billyone Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallöle
    Ich gehöre auch zu den Facebook-Bobmobile Geschädigten.
    Habe mich gewundert, daß ständig SMS Angebote für diverse Spiele kamen.
    Bei der letzten Rechnung wurde mir ein Betrag von 35,88 berechnet. Ein Anruf beim Vodafone Kundenservice brachte dann die Aufklärung. Ich hätte den Service mobiles bezahlen gebucht und die summe würde an Bobmobile überwiesen.
    Auf eine Beschwerde mail ans Kundencenter von Vodafone kam dann eine ziemlich fadenscheinige Antwort mit einem Anhang, der ein Vertragsformular für mobiles bezahlen war. Damit kann man entweder diesen Service buchen oder kündigen. Witzigerweise muss man das Blatt dafür ausdrucken und unterschrieben zurück schicken. Das bedeutet doch wohl, daß ich Vodafone niemals zu so einer Zahlung an bobmobile ermächtigt habe. In meinem Anschreiben habe ich Vodafone aufgefordert mir bitte einen gültigen Vertrag vorzulegen aus dem hervorgeht das ich diesen Service gebucht habe. oder eine Bestätigung die VF dazu ermächtigt von meinem Konto Zahlungen an Dritte zu tätigen. Ferner habe ich den L3euten mitgeteilt, daß ich zwar meine Rechnung bezahlen werde, allerdings abzüglich der Summe von 35.88 Euro für einen nicht abgeschlossenen Service.
    Heute morgen bin ich zur Bank gegangen und habe die Lastschrift zurück holen lassen. Dabei habe ich direkt eine Überweisung getätigt bei der ich die o.g. Summe abgezogen habe. Ich bin mal gespannt, was nun passiert. Immerhin hat ja nicht bobmobile mein konto belastet, sonder mein Mobilfunk Anbieter. Ich vermute, demnächst stehen mal 4 neue Reifen auf meiner Mobilfunk Rechnung, die Vodafone für mich bei ATU oder so bezahlt haben will.

    Die ganze Sache ist für mich eine Riesen Unverschämtheit von Vodafone. Wenn die mit Abzockern Geschäfte machen wollen, dann nicht auf meine Rechnung:motz:

    Schöne Grüße Billyone
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.05.2009
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. moritz2

    moritz2 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo,

    zur Info:

    Bei mir hat sich der Fall grade erledigt. Mein Netzbetreiber übernimmt
    sämtliche entstandenen Kosten. Natürlich aus Kulanzgründen und zur
    Wiederherstellung meiner Zufriedenheit als ihr Kunde...

    Ich denke beide Wege sind gangbar. Sowohl über den Netzbetreiber als auch über Bobmobile wird man an sein Geld kommen, wenn man Zeit und Engagement an den Tag legt. Für 6,49€ hätte ich mir das allerdings nicht geben wollen.

    Zwei Anwälte, mit denen ich gesprochen habe, haben übrigens meine Rechtsauffassung geteilt, dass die Ansprüche auch ggü meines Netzbetreibers geltend zu machen sind.

    Allen Geschädigten weiterhin viel Erfolg... Macht sie platt :motz:
     
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. hskdarius

    hskdarius Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo Leute, seit heute (wurde mir diese Nacht bekannt) gehöre ich zu euch.

    Na, nicht so ganz, denn was ich hier gelesen habe, schlage ich zurzeit alle Rekorde!! Die Höhe der Abzocke?? VERRATE ICH GLEICH!!

    Hier kurz zu der Geschichte:

    Es fing vor einigen Wochen an:

    Ich bekam fast jede Nacht irgendwelche Scheiß-SMS. Nicht nur eine, sondern 2-3 hinteinander. Und das immer zwischen 01:00 und 04:00 Uhr NACHTS!! Es ging mir schon voll auf den Sack, da ich jedes mal durch den Scheiß wach geworden bin.

    Mein Telefon liegt immer bei mir in der Nähe. Ich muss immer erreichbar sein! Ich Leite einen Kleinbetrieb.

    (Natürlich habe ich die blöden SMS als SPAM betrachtet und diese immer wieder gelöscht!!) (Ab und zu bekam ich noch zusätzlich einige SMS am Tag, nachts war es ja schon standart!!)

    Ich immer und immer wieder voll sauer über die Nachrichten habe diese gelöscht!! Bis auf zwei Stück, die doch etwas anders waren als die anderen.

    Hier die beiden Nachrichten:

    1.
    vom 12.05.2009, 01:04 Uhr (NACHT)

    Lieber Kunde, wir weisen Sie darauf hin, dass Sie bereits 51,74 EUR in Ihrem Abonnement verbraucht haben.
    Hilfe?
    www.goPAY.de/ABO

    2.
    vom 25.05.2009, um 01:03 Uhr (NACHT)

    Lieber Kunde, wir weisen Sie darauf hin, dass Siebereits 103,48 EUR in Ihrem Abonnement verbraucht haben.
    Hilfe?
    www.goPAY.de/ABO

    Am 26.05.2009 ließ mir die zweite Nachricht keine Ruhe. Dann ging ich auf die Seite: www.goPAY.de/ABO
    (Diese Seite gehört zu net mobile AG, Zollhof 17, D-40221 Düsseldorf, E-Mail: service@net-m.de, Tel: 01805 - 24 00 77 )

    Dort konnte ich mich entweder NEU anmelden oder mit meiner Handynummer und einem Kennwort einloggen.

    Aber da ich bei denen schon (angeblich) Lieber Kunde bin, bin ja bereits angemeldet. Ich besitze aber doch kein Kennwort!!

    Aber dafür haben die Abzocker auch schon gesorgt.

    Mit folgendem Eintrag etwas unten:

    Kennwort vergessen?
    Hier bekommen Sie Ihr Kennwort per SMS.

    Also was habe ich gemacht?? Natürlich habe ich auf den Link geklickt. Kann mir ja nichts passieren, will nur mein Kennwort erhalten, da ich doch schon ein Lieber Kunde bin!!

    Dann konnte ich dort meine Handynummer eintragen und auf "Kennwort zusenden" klicken.

    Dies habe ich auch gemacht. Und was ist passiert??

    Genau diese Info kam zum Vorschein:

    Leider konnten wir Ihnen kein Kennwort zuschicken, da Sie sich noch nicht registriert haben. Bitte registrieren Sie sich zuerst unter der Auswahl "Erstanmeldung".

    Ha, ha, doch kein "Lieber" Kunde?? Was soll das?? Bin doch ein Kunde!! Und da muss ich mich neu registrieren?? Nicht mit mir!! Natürlich habe ich mich nicht angemeldet!! Wer weiß, was da noch auf mich zukommen könnte!! Also habe ich die Seite wieder geschlossen und vergessen!!

    Dann wurde mit dem SMS-Versand immer ruhiger. "Gott sei Dank", hab ich mir nur gedacht. Endlich RUHE!! Ja, NUR gedacht!! Bis zur letzten Nacht!!

    Diese Nacht konnte ich doch etwas länger wach bleiben und habe einige Sachen am PC erledigt. Als ich schon richtig müde war und schlaffen gehen wollte, bekam ich eine e-Mail.

    Meine Debitel-Rechnung steht zum Abruf bereit. Also ich noch mal schnell auf die Debitel-Seite um die Rechnung auszudrucken und dem Steuerberater die vorbeizubringen. Drucke mir dann diese im Halbschlaf aus und überprüfe diese kurz. Und dann!! Und dann??

    Dann war ich (ungelogen) richtig wach!! Ich fühlte mich, als ob ich 8 Stunden Schlaf hinter mir hätte.

    Die Rechnung:

    Meine ganz normalen Gebühren, wie immer + folgendes:


    Mobile Payment (Forderungen werden von debitel abgerechnet, Leistungen wurden von Dritten erbracht)

    1 Eintragung:
    net mobile AG (Bruttoforderungen für Fremdleistungen);
    Zollhof17, 40221 Düsseldorf; service@net-m.de; USt-Id-Nummer: -DE; Anfragen hinsichtlich dieser Leistung richten Sie bitte an Telefon: 01805-240077* Mehrwertdienste (z.B. Logos)

    Betrag net mobile AG 71,64 (brutto)

    2 Eintragung:
    Net Mobile AG (Bruttoforderungen für Fremdleistungen);
    Zollhof17, 40221 Düsseldorf; service@net-m.de; USt-Id-Nummer: -DE; Anfragen hinsichtlich dieser Leistung richten Sie bitte an Telefon: 01805-240077 (€ 0,14 pro Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG)
    Betrag net mobile AG 47,84 (brutto)

    GESAMT 119,48 Euro!!
    Für nichts und wieder nichts!! Habe nichts bezogen, nichts beantragt und auch keine Bestätigungs-SMS verschickt.

    Habe zur Sicherheit noch meine Einzelverbindungsnachweise kontroliert!! Keine SMS an irgendeine Servicenummer wurde verschickt.

    Heute habe ich diese INFORMATIVE Seite entdeckt und mir all die Beiträge durchgelesen. Darauf hin habe ich bei der Net Mobile AG angerufen und das Abo (welches ich nie bestellt habe) gekündigt.
    Kurz danach bekam ich folgende SMS:

    Dein Abo WEBMOBILESPY ist gestoppt. Du kannst es noch bis zum 2009-06-08 nutzen.
    Dein?????? Jetzt sind wir schon per DU?????? Ich hab doch mit den Abzockern doch keine Brudeschaft getrunken!!!!:motz:

    Also erst Lieber Kunde und dann bei Kündigung sofort per Du!! Das sind Manieren!!

    Na ja, eure Beiträge haben mit auf jeden Fall VIEL geholfen und jetzt weiß ich auf jeden Fall, wie ich weiter verfahren werde.

    Natürlich wird die Rechnug nicht bezahlt!! Also es wird nur das bezahlt, was bezahlt werden muss. Aber ich bezahle nichts, was mit der net mobile zu tun hat.

    Dann (noch heute) werde ich an die eine e-Mail schreiben, die sich gewaschen hat. Ich werde natürlich im Firmennamen mit Briefkopf schreiben. Ist ja mein Firmenhandy.

    Dann werde ich verlangen, dass die die Forderungen SOFORT zurückziehen. Dazu verlange ich auch eine Antwort bis morgen!! Dazu werde ich in der e-Mail mit unseren Firmen-Rechtsanwälten drohen!! Da werden wir doch mal sehen, wer den KÜRZEREN ziehen wird!!?? Ich bestimmt nicht!! Und meine Anwälte werden sich ja auch mal freuen, dass sie wieder etwas zu tun haben werden.

    Wenn ihr wollt kann ich euch hier auf dem Laufenden halten.

    Alles Gute
    Darius
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.06.2009
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. Bruni

    Bruni Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo Darius,

    bei mir läuft die Sache auch noch und es sind jetz bereits für 2 Monate knapp 80 EUR, also auch nicht wenig und das, wo ich grad mal bissl Bafög erhalte... Die denken auch, die können's mit jedem machen.

    Hab mehrfach mit O2 per email geschrieben, die sind aber mittlerweile hartnäckig und wollen das Geld von mir. Haben daher auch meine Handynummer gesperrt. Find ich eigentlich eine Frechheit, denn meine monatliche Grundgebühr und die tatsächlichen Kosten bezahle ich ja!!!

    Naja, jedenfalls wird der Schriftverkehr mit Bob Mobile noch eine Weile weitergehen.

    Hast du denn zumindest Anzeige erstattet? Ich habe es getan und der Polizist meinte, das bringt nur was, wenn es sehr viele machen. Aber warum traut sich denn hier keiner??? Kann euch doch nix passieren. Im schlimmsten Fall schippern die uns alle zusammen als Zeugen vors Gericht in Düsseldorf. Und da können wir dann mal Dampf ablassen *grins*

    BIn gespannt, was daraus noch wird.

    LG, Isa
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. hskdarius

    hskdarius Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo Isa,

    bin gerade dabei eine e-Mail an die Abzocker zu schreiben.

    Heute Abend habe ich meinen Handy-Betreiber angerufen umd mich beschwert und mein Problem geschildert. Die nette Frau kann ja nichts für, deshalb bin ich ruhig geblieben und war zu ihr auch freundlich.

    Sie hat mir mitgeteilt, dass bei Debitel die Betrugsfirma "Net Mobile" gut bekannt ist und ich nicht der Einzige bin, der damit zu tun hat.

    Leider müssen sie mir die Dienste in Rechnung stellen, da diese von einem Drittanbieter kommen und dort steht doch nicht, dass es eine Abzocke ist, aber:...................

    Ich bekomme sozusagen zwei Abbuchungen. Einmal die ganz normale Debitel-Rechnung und die Abzocke wird seperat abgebucht. Also schon ein Vorteil für mich!! Die Abzocke lasse ich natürlich sofort zurückbuchen (hab ja 6 Wochen Zeit dafür). Mache es aber doch lieber an dem gleichen Tag, an dem das abgebucht wird. Sicher ist sicher und die sollen auch sofort merken, das ich kein Idiot bin, der sich einschüchtern lässt und einfach die Abzocke noch bezahlt!!

    Die zwei Abbuchungen finde ich toll, da:

    In irgendwelchen Beiträgen habe ich gelesen, dass andere Betreiber alles zusammen, als eine Rechnug abbuchen und wenn man das Geld zurück bucht, ist somit die Rechnung nicht bezahlt und dann wird die Karte gesperrt!!! Das find ich auch eine Schweinerei, denn den Betreibern ist diese miese Masche bekannt. Und dann wird doch nur der Nutzer bestrafft, für das, wofür er garnichts kann. Voll unschuldig und dann noch Kartensperrung, die natürlich auch Geld kostet!!

    Und wieviele Leute sind auf das Handy (wie z.B. ich) angewiesen und durch die Kartensperrung noch zusätzlich viel Geld verlieren, da z.B. die Kunden den Jenigen nicht erreichen können und somit keine Verträge zustande, da diese Kunden doch woanders anrufen, wenn man nicht erreichbar ist.

    Also das ist auch nicht korrekt!! Da müssten die anderen Handy-Betreiber sich auch was anderes einfallen lassen.

    ALSO EIN LOB AN DEBITEL!!

    Sobald ich meine e-Mail geschrieben habe und eine Antwort erhalten habe, werde ich hier berichten.


    Gibt es noch jemanden, der mit dem gleichen (frischen) Problem zu kämpfen hat??

    Meldet euch und berichtet was ihr gegen die BETRÜGER unternehmt!!
    Also Isa, wie ich schon schrieb: Es ist auch eine Schweinerei u.a. von o2, dass die das auch noch sozusagen unterstützen!! Du bist doch nicht schuld und mußt noch dafür büssen!! Und die Kartensperrung kostet ja auch noch extra!!
    o2 soll sich echt SCHÄMEN!!

    LG Darius
     
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. hskdarius

    hskdarius Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Betr. Mobil-Nr.: 0171-xx xxx xx –
    - Nachtruhestörung (nächtlicher SMS-Versand an meine Mobilfunknummer)
    - Betrugsversuch
    - Unzulässige Abbuchung durch Net Mobile über Mobilfunk-Rechnung



    Sehr geehrte Damen und Herren,

    es hat Ihnen wohl nicht gereicht meine Nachtruhe zu stören und mich mehrere Nächte hintereinander mit Ihren SMS-Nachrichten zu belästigen!! Nein, hat es nicht, ganz im Gegenteil!!

    Dafür, dass ich durch Ihre verfluchten SMS-Nachrichten, jede Nacht 2 bis 3 Stück (mehrere Nächte hintereinander) wach geworden bin, möchten Sie noch bezahlt werden!! Und das soll mich stolze 119,48 Euro kosten.

    So wenig ist Ihnen mein Schlaf wert??

    Warum verlangen Sie nicht sofort 11.948,00 Euro???? Dann brauchen Sie nicht 100 dumme Menschen suchen, sondern nehmen nur mich und verlangen die Summe von mir!! Vielleicht bin ich so blöd, lasse mich einschüchtern und bezahle brav den Betrag, da ich vor Gerichten Angst habe und die paar tausend Euro machen mich doch nicht arm!!

    Nein, so läuft es mit mir nicht, da haben Sie den Falschen erwischt!! Ich bin schon am überlegen, ob ich Sie nicht wegen Nachtruhestörung (Belästigung) anzeigen soll!!

    Denn Sie haben mich mit Ihren sinnlosen SMS-Nachrichten immer zwischen 01:00 und 04:00 Uhr wach gemacht und nicht ich Sie.

    Endlich ist mir klar, wer dafür verantwortlich ist!!

    Mein Telefon liegt immer bei mir in der Nähe. Ich muss immer erreichbar sein! Tag und Nacht!! Ich Leite ein Unternehmen und es ist auch ein Firmenhandy!!


    Es waren schon viele SMS-Nachrichten die Sie mir geschickt haben und die für mich als SPAM betrachtet wurden.

    Zwei Nachrichten waren aber irgendwie anders, als die Restlichen.

    Hier die beiden Nachrichten:

    1.
    vom 12.05.2009, 01:04 Uhr (NACHT)

    Lieber Kunde, wir weisen Sie darauf hin, dass Sie bereits 51,74 EUR in Ihrem Abonnement verbraucht haben.
    Hilfe?
    www.goPAY.de/ABO

    2.
    vom 25.05.2009, um 01:03 Uhr (NACHT)

    Lieber Kunde, wir weisen Sie darauf hin, dass Sie bereits 103,48 EUR in Ihrem Abonnement verbraucht haben.
    Hilfe?
    www.goPAY.de/ABO

    Am 26.05.2009 ließ mir die zweite Nachricht keine Ruhe. Dann ging ich auf die Seite: www.goPAY.de/ABO
    (Diese Seite gehört auch zu Ihnen, also zu net mobile AG, Zollhof 17, D-40221 Düsseldorf, E-Mail: service@net-m.de, Tel: 01805 - 24 00 77 )

    Dort konnte ich mich entweder NEU anmelden oder mit meiner Handynummer und einem Kennwort einloggen.

    Aber da ich bei Ihnen schon (angeblich) Lieber Kunde bin, bin ja bereits angemeldet. Ich besitze aber doch kein Kennwort!!

    Aber dafür haben Sie auch schon gesorgt.

    Mit folgendem Eintrag etwas unten:

    Kennwort vergessen?
    Hier bekommen Sie Ihr Kennwort per SMS.

    Also was habe ich gemacht?? Natürlich habe ich auf den Link geklickt. Kann mir ja nichts passieren, will nur mein Kennwort erhalten, da ich doch schon ein Lieber Kunde bin!!

    Dann konnte ich dort meine Handynummer eintragen und auf "Kennwort zusenden" klicken.

    Dies habe ich auch gemacht. Und was ist passiert??

    Genau diese Info kam zum Vorschein:

    Leider konnten wir Ihnen kein Kennwort zuschicken, da Sie sich noch nicht registriert haben. Bitte registrieren Sie sich zuerst unter der Auswahl "Erstanmeldung".

    Ha, ha, doch kein "Lieber" Kunde?? Was soll das?? Bin doch ein Kunde!! Und da muss ich mich neu registrieren?? Nicht mit mir!! Natürlich habe ich mich nicht angemeldet!! Wer weiß, was da noch auf mich zukommen könnte!! Also habe ich die Seite wieder geschlossen und vergessen!!

    Sie haben mich aber nicht vergessen!! Warum sollten Sie es tun?? Ich könnte Ihnen doch einige Euros spenden!!

    Letzte Nacht bekam ich eine Rechnung von meinem Handy-Betreiber. Und sehe mal da, wer meldet sich wieder?? Nein, nicht der Weihnachtsmann, sondern mal wieder die SCHLAFSTÖRENDE Firma „NET MOBILE“!!

    Folgende Einträge habe ich auf der Handy-Rechnung entdeckt:

    1 Eintragung:
    net mobile AG (Bruttoforderungen für Fremdleistungen);
    Zollhof17, 40221 Düsseldorf; service@net-m.de; USt-Id-Nummer: -DE; Anfragen hinsichtlich dieser Leistung richten Sie bitte an Telefon: 01805-240077* Mehrwertdienste (z.B. Logos)
    Betrag net mobile AG
    71,64 (brutto)

    2 Eintragung:
    Net Mobile AG (Bruttoforderungen für Fremdleistungen);
    Zollhof17, 40221 Düsseldorf; service@net-m.de; USt-Id-Nummer: -DE; Anfragen hinsichtlich dieser Leistung richten Sie bitte an Telefon: 01805-240077 (€ 0,14 pro Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG)


    Betrag net mobile AG 47,84 (brutto)

    TEIL 1, Teil 2 folgt!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.06.2009
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. hskdarius

    hskdarius Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Teil 2

    So wenig für so viele durch SMS-Nachrichten gestörte Nächte!!??

    Nach § 4, Nr. 2 Ihrer (sehr zweifelhaften) AGBs ist für das Zustandekommen eines Abonnement-Vertrages die Rücksendung einer SMS „mit dem in der (Ihrer) Aufforderung angegeben Text "JA" an die (von Ihnen angegebene) Kurzwahl-Nummer.“ erforderlich. Und in Satz 2 heißt es weiter „Mit Eingang dieser Antwort-SMS des Kunden beginnt die Laufzeit des angeforderten Abos“. Eine solche Bestätigungs-SMS, die Ihren eigenen AGB’s zufolge für die Begründung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist, habe ich zu keinem Zeitpunkt an Sie bzw. eine von Ihnen angegebene Kurzwahlnummer geschickt. Ein Vertrag, aus dem irgendwelche Zahlungsverpflichtungen entstanden sein könnten, ist folglich schon allein aus diesem Grund gar nicht zustande gekommen. Die Abbuchung von 119,48 € ist also ohne Rechtsgrund erfolgt und deshalb rechtswidrig.

    Einen Beweis für Ihre RECHTSWIDRIGE Handlung kann ich zur jederzeit vorlegen.
    Ich, oder besser gesagt, die Firma kontrolliert alle Rechnungen und auch die Einzelverbindungsnachweise, (auch wenn es meine eigenen sind). Die Unterlagen werden 12 Monate aufbewahrt. Es gibt keine Einträge, die besagen, dass irgendwelche SMS an irgendwelche Servicenummern verschickt worden sind.

    Dazu kommt noch die nächtliche Belästigung (Ihr SMS-Versand in den Nachtstunden an meine Handynummer), durch die ich am Tage mit der Müdigkeit zu kämpfen hatte. Wegen dieser Sache bin ich am meisten sauer und bin echt gespannt, wie Sie es wieder gerade biegen wollen. Denn nur eine Entschuldigung recht NICHT aus!!

    Ich bin echt am überlegen, ob ich Schadenersatzanschprüche gegen Sie geltend machen soll!! Mir ist auch klar, dass Ihre DREISTEN (nett ausgedrückt) Geschäftspraktiken nicht nur zivilrechtliche Ansprüche gegen Sie auslösen, sondern auch unter strafrechtlichen Gesichtspunkten relevant sein dürften!!

    Es hängt jetzt alles davon ab, wie Sie sich mir gegenüber verhalten werden, denn ich werde nicht den Kürzeren ziehen.

    Hier mein Vorschlag:

    Ziehen Sie unverzüglich die Forderung in Höhe von 119,48 Euro zurück.
    Dies möchte ich auch schriftlich erhalten. (Per e-Mail reicht)

    Kommen Sie mir irgendwie entgegen (ich warte auf Ihren Vorschlag) und entschädigen mir in irgendeiner Art meine schlaflosen Nächte, dann können wir die ganze unangenehme Geschichte aus der Welt schaffen.

    Sollte ich bis Dienstag, 09.06.2009 09:00 Uhr nichts von Ihnen hören, werde ich ohne weitere Ankündigung die ganze Sache unseren Firmen-Rechtsanwälten übergeben. Des Weiteren werde ich über die Anwälte eine Strafanzeige wegen Betruges und der nächtlichen Belästigung stellen!!

    PS: Bitte denken Sie bloß nicht dass ich Ihnen drohe!!


    Es ist keine Drohung, es ist ein VERSPRECHEN!! Und ich halte meine Versprechen immer ein!!




    Und kommen Sie mir nicht mit irgendwelchen Standarttexten um die Ecke, denn das mag ich überhaupt nicht!!

    So wie dieser z.B.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    nach Prüfung des Sachverhaltes kommt eine Rückerstattung der Ihrem Mobilfunkkonto
    belasteten Entgelte - insbesondere unter Berücksichtigung der Sach- und Rechtslage
    - nicht in Betracht. Bei diesen Zahlungen handelt es sich jeweils um das Entgelt
    für über Ihr Mobiltelefon in Anspruch genommene Leistungen unseres Unternehmens.


    Mit freundlichen Grüßen
    Bob Mobile Support Team

    Diesen Text habe ich schon auf zig Seiten im Internet gesehen, so etwas zieht bei mir nicht!!

    Hochachtungsvoll


    Firma xxxxxx-xxxxx
    Darius xxxxxxxxxx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.06.2009
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. MMI_T

    MMI_T Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo Zusammen,

    ich bin ebenfalls diesem Betrug zum Opfer gefallen. Mein Anbieter ist MobilCom.
    Mir wurden knapp 300 Eur !!! abgezockt. Auch ich bin gewillt rechtliche Schritte gegen diese Firma einzuleiten. Ich bin mir nicht bewusst das ich je ein ABO abgeschlossen hätte. Nach der Aufforderung mir darzulegen wann und wie das ABO zustandekam bekam ich eine simple Mail das das ABO deaktiviert wurde.
    Einen Nachweis über Verbindungen oder ähnliches konnte man mir bis dato nicht
    vorlegen.
     
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. hskdarius

    hskdarius Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hi.

    Meine oben gezeigte e-Mail habe ich (als *.doc Anhang) an folgende e-Mail-Adressen geschickt:
    service@net-m.de; hotline@bobmobile.de; Remco.Westermann@bobmobile.de; info@bobmobile.de

    Gestern, um genau 10:57 Uhr kam die erste Reaktion:


    Sehr geehrte(r) hskdarius,

    leider konnten wir Ihren Anhang nicht öffnen.

    Die im Betreff angegebene Rufnummer haben wir auf Abodienste überprüft. Sie hatten zum heutigen Datum keine aktiven Dienste.

    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Bob Mobile Deutschland GmbH
    Malkastenstr. 3
    40211 Düsseldorf

    Internet: www.bobmobile.de
    Support: hotline@bobmobile.de

    Telefon:
    Deutschland 01805 0500400 (0,14 €/Min.)
    Österreich: 0820 5008880 (0,145 €/min.)
    Schweiz: 0848 567067 (0,11 CHF/min.)


    Mit freundlichen Grüßen,
    Bob Mobile Support

    Hmmmm, sie konnten meinen Anhang nicht öffnen, aber die Nummer im Betreff Überprüft. Also ist Bob Mobile erst mal aus dem Spiel.

    Da ich nicht weiß, ob Net Mobile auch meinen Anhang nicht öffnen konnte, schickte ich vorhin die gleiche e-Mail (NICHT MEHR ALS ANHANG) noch mal an folgende e-Mail-Adressen:
    service@net-m.de; info@net-m.de

    Jetzt heißt es wieder abwarten, was passiert.

    Und noch was!!

    Habe gestern die Abbuchung gehabt!! Nicht zwei Abbuchungen, wie man mir bei Debitel sagte, sondern eine! Daraufhin habe ich noch mal Debitel angerufen.

    Und da war ich richtig sauer und enttäuscht!!!

    Nix ist mit zurückbuchen und nur die Debitel-Rechnung (ohne Net Mobile) zu überweisen!! Werde ich das tun, wird meine Karte kostenpflichtig gesperrt und es geht an das Inkasso!!

    Was für ein Mist soll das sein????

    Erst sagt man mir, dass es kein Problem ist und dass die BETRÜGERISCHE sehr gut bekannt ist, dann höre ich genau das Gegenteil.

    Bei dem zweiten Anruf hat man mir zwar auch bestätigt, dass das Problem mit diesen Betrügern bekannt ist, aber so sind die Prozeduren!! Man hat mir vorgeschlagen, dass ich das Geld nicht zurückbuchen soll, sondern es einfach von Net Mobile danach zurück verlangen soll!!

    Denken die auch, dass ich bescheuert bin??!!

    Keine Chance!! Ich buche das Geld auf jeden Fall zurück und sollten meine Firmentelefone gesperrt werden, ob kostenpflichtig oder nicht, dann wird auch noch Debitel mit meinen Anwälten zutun bekommen.

    Ich bin auf die Rufnummern angewiesen, ich kann doch nicht an zig Kunden, Lieferanten und Speditionen schreiben, dass sich meine Nummer für einige Zeit ändern wird!!

    Also Leute!! Wo leben wir denn???????????

    Die Betrüger lachen sich kaputt und wir haben nicht nur mit denen, sondern auch mit dem Mobilfunkanbieter zu kämpfen!!

    Ich sag nur:

    ARMES DEUTSCHLAND - SCHEIß-GESETZE!!
    Bestraft wird nicht der Betrüger, sondern der Betrogene!! Wozu wird das noch führen??!!

    Also wie schon in meiner Mail geschrieben:

    Sollte ich bis Dienstag keine positive Mail von Net Mobile bekommen, schalte ich auf jeden Fall die Anwätle ein!!

    Dann werden wir mal sehen, wer die ganzen Unkosten tragen wird. Bin mir sicher, dass ich das nicht werde!!

    Sobald es was neues gibt, werde mich hier melden.

    Bis dann
    Darius
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. kida80

    kida80 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo zusammen,

    bin auch in die Falle getreten. Meine Lösung:

    - Abo kündigen (wie beschrieben)
    - Anruf bei Bob Mobile (O2 macht in solchen Fällen gar nichts - eine Schande) die Nummer ist folgende: 0211-11793020. Ich habe gleich direkt bei Bob Mobile und nicht unter der 0800er Nummer angerufen.

    Ich habe den Sachbearbeiter dann darauf hingewiesen, dass das Vorgehen rechtswidrig war ( Urteil AG München AZ 161 C23695/06).

    Folge -> Bob Mobile erstattet die abgebuchten Beträge.
     
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. Bojo

    Bojo Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo,

    um sein Geld zurückzubekomme sollte man wirklich bei bobmobile anrufen, aber die richtige Nummer wählen ;-).
    Also 02111793020
    Viel Erfolg
     
  37. Auf dieses Thema antworten
  38. mseuling

    mseuling Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo,

    mir erging es ähnlich, wollte auch mal die "5 Gratis Handy Ortungen" testen. Hab dann einige SMS bekommen die für mich mehr oder weniger sinnvoll waren. Als ich dann eine Software auf mein Handy laden sollte hab ich das ganze gestopt.
    Die nächsten Tage kamen immer wieder mal SMS...
    GSD habe ich zufällig mal meinen Kontostand gecheckt - hab eigentlich eine Flat (Flat max von T-D1)

    Hab mich jetzt mit D1 so geeinigt, dass ich die Rechnung von der Bank zurückbuchen lasse und dann nur den Betrag, der der Telekom zusteht überweise. Die Kosten für die Rücklastschrift übernimmt kulanter Weise die Telekom, da die auch sehr dafür sind, dass die Kunden nicht einfach zahlen und wohl somit der Mobilfunkmarkt in Veruf gerät...???

    Jedenfalls bin ich mal gespannt wie der Drittanbieter reagiert - er hat ja keinerlei Daten von mir außer die Handynummer und die ist nirgends gelistet und die Telekom gibt auch keine Adressdaten usw. heraus.

    Das einzige was denen bleibt ist mich zu verklagen und dem sehe ich relativ gelassen entgegen - u.a. auch durch die vor kurzem erschienen Artikel in einer der letzten c't Ausgaben, wo es um I-Net Abo Abzocker geht...

    Bin jedenfalls mal gespannt, was passiert, wenn DIE keine Kohle von der Telekom bekommen...
     
  39. Auf dieses Thema antworten
  40. Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Ich bin auch ein Betroffener vom Bob Mobile Abo-Abzocke (Net Mobile), ohne was damit zu tun zu haben. Net Mobile hat über 30 EUR von meiner O2-Rechnung ohne meines Wissens abgezockt, bis ich das am Ende des Monats gemerkt habe.

    Ich habe Verdacht, dass die Handynetz-Anbieter in dieser dreckigen "Suppe" mitkochen, weil sie tatenlos zu schauen und die Schuld an Net Mobile abschieben. Es ist natürlich in ihrer Interesse solche Abbos nicht zu verbieten. Vielleicht bekommen sie dafür sogar eine Provision. :gruebel:

    Soetwas darf in unserem Land nicht weiter gehen. Wir müssen vermeiden, dass neue unschuldige Leute immer mehr in diese dreckige Abzocke reinfallen.

    Ich rufe euch alle in den Kampf gegen diese Abzocke auf!!!
    Dazu muss jeder, egal ob er viel oder wenig Geld dadurch verloren hat, aus Prinzip die Verbraucher-Zentrale anrufen und seinen Fall melden und dann durch Rechtsanwalt das Geld mit Entschädigung zurückholen.

    Je mehr Leute das machen, desto schneller wird die Verbraucherzentralle vor Gericht gegen Net Mobile ziehen und die Firma verbieten. Und wenn jeder das abgezockte Geld mit Entschädigung zurückholt, gibt dem Net Mobile noch zusätzliche "Schläge ins Gesicht".

    Keine Angst vor Rechtsanwalt/Gerichtskosten. Je nach Rechtsversicherungsschutz kann die Versicherung alles übernehmen. Erkundigt zuerst.

    Ich hoffe, dass ich viele zu dieser guten Tat bewegt habe.

    Nur so kann Ordnung in unserer Gesellschaft hergestellt werden und dazu kann jeder was tun!!!
    Wir müssen was dagegen tun und nicht hier einfach jammern! Dann werden wir viel erreichen und weitere Abzocken vermeiden!

    Also seid alle dabei und macht alle mit!
     
  41. Auf dieses Thema antworten
  42. hskdarius

    hskdarius Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo,

    schaut euch meinen letzten Eintrag an und liest mal richtig durch, was mir BobMobile geschrieben hat. Dann sieht euch noch mal an, an wen ich noch mal meine e-Mail (nicht mehr als Anhang) geschickt habe.

    Diese beiden Adressen waren es:
    service@net-m.de; info@net-m.de (Es ist NetMobile)

    Und heute habe ich wieder eine e-Mail bekommen.

    Aber nicht von NetMobile, sondern von BobMobile (Ist doch die gleiche Abzockfirma).

    Und hier, was sie mit nettes schreiben:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit bestätigen wir Ihnen, dass Ihr Abonnement zum 04.06.2009 gekündigt
    ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bob Mobile Support Team

    Kunden-Hotline

    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    Deutschland: 01805 0500400 (0,14 €/Min.)
    Österreich: 0820 5008880 (0,145 €/min.)
    Schweiz: 0848 567067 (0,11 CHF/min.)

    Nach der Kündigun des Abos (mein Bericht vom 04.06.09) kam doch diese SMS zu mir:

    Dein Abo WEBMOBILESPY ist gestoppt. Du kannst es noch bis zum 2009-06-08 nutzen.

    Also die wissen selbst nicht mehr, was die schreiben!!

    Erst kann ich Webmobilespy (hab noch nie damit etwas zu tun gehabt) bis zum 08.06.09 nutzen, dann heißt es dass ich noch nie irgendwelche Abos hatte und jetzt heist es auf einmal, dass mein Abo bis zum 04.06.09 gekündigt ist.

    Also wollen die mich jetzt total verblöden!!??

    Dies bekamen die vorhin von mir als Antwort:

    Hallo.

    Was soll das jetzt shon wieder heißen, dass mein Abo zum 04.06.2009 gekündigt ist?????????

    Schauen Sie sich doch Ihre e-Mail vom 05.06.2009 an!

    [Ticket #20090605212000391] xxx-Txxxxxxt - Darius xxxxxx - Tel.: 0171 / xxxxxxxxx

    Sehr geehrte(r) hskdarius,

    leider konnten wir Ihren Anhang nicht öffnen.

    Die im Betreff angegebene Rufnummer haben wir auf Abodienste überprüft. Sie
    hatten zum heutigen Datum keine aktiven Dienste.

    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Bob Mobile Deutschland GmbH
    Malkastenstr. 3
    40211 Düsseldorf

    Internet: www.bobmobile.de
    Support: hotline@bobmobile.de

    Telefon:
    Deutschland 01805 0500400 (0,14 €/Min.)
    Österreich: 0820 5008880 (0,145 €/min.)
    Schweiz: 0848 567067 (0,11 CHF/min.)


    Mit freundlichen Grüßen,
    Bob Mobile Support



    Also erst schreiben Sie mir, dass ich bis heute keine aktiven Dienste hatte und jetzt wiederum schreiben Sie mir, dass mein Abo (WELCHES ICH NIE BESTELLT HABE) zum 04.06.2009 gekündigt ist.

    Ich glaube, dass Sie meine letzte e-Mail gar nicht gelesen haben!!

    Also wenn Sie es meinen, dann soll es so sein.

    Habe keine Lust mehr mich mit der Sache zu ärgern, sondern überlasse die Sache ab Mittwoch unseren Anwälten!!

    Mit freundlichen Grüßen

    Firma xxx-Txxxxx
    Darius xxxxxxxxxxxx


    Und dies werde ich natürlich machen, denn auf so ein Kindertheater habe ich keine Lust mehr!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.06.2009
  43. Auf dieses Thema antworten
  44. Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Mich hats jetzt auch erwischt, seit zwei Monanten kassieren die mich schon ab und ich habs erst jetzt gemerkt.

    Habe herausgefunden dass ich wohl mit dem Handy kurz im Internet war und dort deren Seite gestreift haben muß. Ich habe aber niemals wie behauptet eine SMS mit TAN zwecks Bestätigung erhalten und schon gar nicht habe ich auf eine solche SMS geantwortet. Ich hätte sogar eine TAN Nummer in meiner SMS eingegeben und abgeschickt. Die Lügen ohne rot zu werden.

    Ich habe nun schon mehrfach dorthin geschrieben und es kommt immer nur die gleiche Antwort. Die Tatsache dass ich diese blöde SMS nie geschickt habe (was ich auch beweisen kann, ich habe ja die Einzelverbindungsnachweise) wird ignoriert.

    Was bleibt mir..... ? Polizei / Verbraucherzentrale. Glaubt ihr man kommt so weiter?

    Das ist hier wirklich die härteste Abzocke von der ich je gehört hab. So eine Sauerei. Nicht zu fassen.
     
  45. Auf dieses Thema antworten
  46. Bruni

    Bruni Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo Darius und ihr anderen Betroffenen,

    habe heute mein mittlerweile 2. Einschreiben an Bob Mobile geschickt und das müsste denen morgen in die Hände fallen.

    Auf meine vielen emails bekam ich ja keine Antwort .... bis heute und die Antwort ist echt lächerlich:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    es handelt sich um ein WEb abo vom 26.03.2009, 17:50


    Mit freundlichen Grüßen
    Bob Mobile Support Team


    Kunden-Hotline
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    Deutschland: 01805 0500400 (0,14 €/Min.)
    Österreich: 0820 5008880 (0,145 €/min.)
    Schweiz: 0848 567067 (0,11 CHF/min.)

    Und das nennen die einen detailierten Nachweis für einen Vertragsabschluss???!!! Die spinnen doch!!! Ich will wissen, wie die an meine Handynummer gekommen sind und kein Datum mit einer Uhrzeit. Außerdem habe ich denen bereits meinen Einzelverbindungsnachweis geschickt, wo eindeutig hervorgeht, dass zu diesem genauen Datum und der Uhrzeit keine Aktivitäten auf meinem Handy waren, weder sms noch Gespräch und Internetfunktion ist darauf deaktiviert.

    Ich hab das mal wieder an meinen Provider O2 weitergeleitet, da die von mir auf dem aktuellen Stand gehalten werden wollen, aber meine sim-card haben sie mir immer noch nicht freigeschalten trotz dass ich die Rechnungen alle bezahlt habe. Eben alles außer die Bob Mobile Beträge.

    Das sind schon alles Halunken heutzutage! Und dann wundern sich die großen Politiker, wenn das Volk kein Vertrauen mehr in den "Rechtsstaat Deutschland" hat.....

    Achja, unter der Tel.nr. 0211 1793020 erreicht man auch niemanden außer einem Anrufbeantworter. Die scheinen den Ärger da schon zu riechen....

    Ich warte jetzt erstmal meine Frist ab und dann soll das mein RA regeln. Hab auch keine Lust mehr mich mit so einem Kinderkram zu beschäftigen.

    Wie sagt Dieter Nuhr so schön? - Früher im Sandkasten war alles einfacher. Wenn da mal was net klappte, dann gabs eins mit der Schippe und die Sache war geregelt. Jaja,.... ;-)

    LG, Bruni/isa
     
  47. Auf dieses Thema antworten
  48. Bruni

    Bruni Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Zusatz zu meiner mail von grad eben:

    Habe auf die Mail von Bob Mobile geantwortet, dass ich doch bitte einen genaueren Nachweis hätte als nur ein Datum mit Uhrzeit etc.

    Und das kam grad zurück:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit bestätigen wir Ihnen, dass Ihr Abonnement gekündigt ist.



    Mit freundlichen Grüßen
    Bob Mobile Support Team


    Kunden-Hotline
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    Deutschland: 01805 0500400 (0,14 €/Min.)
    Österreich: 0820 5008880 (0,145 €/min.)
    Schweiz: 0848 567067 (0,11 CHF/min.)

    Sag mal, raffen die noch was??n Denken die echt, die können uns mit solchen Standardaussagen befriedigen?



    Nee Jungs, nicht mit mir!
     
  49. Auf dieses Thema antworten
  50. hskdarius

    hskdarius Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo.

    Heute bekam ich wieder eine e-Mail:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    es liegen unter folgender nummer 0171 / xxxxxxxx keine abo´s vor

    Mit freundlichen Grüßen
    Bob Mobile Support Team


    Kunden-Hotline
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    Deutschland: 01805 0500400 (0,14 €/Min.)
    Österreich: 0820 5008880 (0,145 €/min.)
    Schweiz: 0848 567067 (0,11 CHF/min.)


    05.06.2009 01:00 - hskdarius schrieb:

    > Das Schreiben ist als Anhang als doc-Dokument.
    >
    >
    > Axxx-Txxxx www.xxxxxx.eu
    > Darius xxxxxxxxxx


    Und was soll das jetzt sein??
    Die wissen selbst nicht mehr, was die schreiben.

    Jetzt reicht´s, Sache geht zum Anwalt.
     
  51. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bobmobile Abo ohne
  1. Webmaster
    Antworten:
    237
    Aufrufe:
    278.497
    daniela .krammel
    18.11.2013
  2. LucalucaSun
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    938
    Kirschpudding
    08.02.2018
  3. textilfreshgmbh
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    593
    textilfreshgmbh
    21.11.2017
  4. Suko
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.286
    mosyr
    24.03.2017
  5. Webmaster
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    6.642
    Kirschpudding
    02.01.2019