Drillisch Tochter Premiumsim öffnet Abzockern Tür und Tor!

Dieses Thema im Forum "Eteleon / Drillisch Forum" wurde erstellt von Unregistriert, 30.07.2018.

Auf dieses Thema antworten
  1. Drillisch Tochter Premiumsim öffnet Abzockern Tür und Tor!
    Seit etwa einem Jahr unterhalte ich einen Premium-SIM-Vertrag. Während unseres Urlaubes in Südfrankreich unternahmen wir einen Ausflug nach Monaco.

    Beim Grenzübertritt ging auf dem Smartphone eine SMS-Nachricht ein, nach der die Datennutzung in Monaco 12 ct pro 10 KB, aber maximal 59,50 EUR je Abrechnungsmonat, kosten sollte. Am Abend verließen wir Monaco wieder. Aktiv genutzt wurde das Smartphone während des Aufenthaltes nicht.

    Am Abend des gleichen Tages erreichte uns dann plötzlich die SMS-Nachricht, dass das Preislimit für die mobile Datennutzung i.H.v. 59,50 EUR erreicht sei. Kurz danach ging eine weitere Nachricht ein, nach der "in Kürze" das Preis-Limit i.H.v. 47,60 EUR für die mobile Datennutzung im Ausland erreicht sein sollte.

    Wie eine Nachfrage bei der Kundenhotline von PremiumSim ergeben hat, erfolgte die Datennutzung - möglicherweise durch das Smartphone selbst ausgelöst - in einem Umfang von 6 MB wahrscheinlich unmittelbar nach unserem Grenzübertritt und damit vor Erhalt der Kosteninformation; jedenfalls aber lange vor Erhalt der Mitteilungen über das Erreichen des Kostenlimits.

    Dass Premiumsim so der Abzocke in Monaco Tür und Tor geöffnet hat, finde ich nicht in Ordnung, zumal die Nutzung mobiler Daten in Monaco über die Verträge zu meinem Handy und dem meiner Frau (Anbieter O2) von der vorherigen Antwort auf eine SMS mit der Preisinformation abhängig gemacht wurde. Die gleiche Fürsorge hätte ich auch von Premium-SIM erwartet.

    Dr. Wellhausen
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Drillisch Tochter Premiumsim öffnet Abzockern Tür und Tor!
    Hätten sie nach Erhalt der Sms das Roaming im Smartphone deaktiviert, wären keine oder kaum Kosten angefallen. Sie haben aber bewusst in Monaco die mobilen Daten genutzt, obwohl sie informiert waren! Ein Smartphone baut immer wieder Verbindungen ins Internet auf z.b. zu Google Servern oder Apps wollen sich Syncronisieren usw. Was hat das mit Abzocke zu tun? Sie wurden doch über die Preise informiert und haben die Datenverbindung Aktiv gelassen!
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Mohammad

    Mohammad Guest

    Drillisch Tochter Premiumsim öffnet Abzockern Tür und Tor!
    Hallo,
    ich habe dass gleiche Problem. Wir waren am 28.9.2018 Monaco. Ich habe das Smartphone auch nicht aktiv genutzt. Ich bekam eine Rechnung von 48 € für 4 MB. Ich bin Drillisch Kunde. Meine Frau nicht. Ich glaube auch das die SMS von Drillisch das selbst verursacht. Ich habe nicht angerufen und nicht SMS versendet

    Mohammad
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.030
    134
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Drillisch Tochter Premiumsim öffnet Abzockern Tür und Tor!
    Nein, die SMS verursacht das nicht.

    Leute, ihr habt einen Smartphone-Tarif, der in Deutschland und in der EU gilt. Monaco gehört allerdings nicht zur EU.
    Sprich: Lasst ihr eure Daten an, dann surft das Handy auch weiter im Internet. Dem ist es Schnurz, ob ihr in Deutschland, in Frankreich, in den USA oder auf den Fidschi-Inseln seit. Dem ist es auch völlig egal, ob ihr dort kostenfrei surfen könnt oder nicht. Daten an = Daten werden genutzt... Und da ihr Smartphones nutzt, werden da auch Daten im Hintergrund genutzt - also auch ohne euer Zutun.

    Oder wie glaubt ihr schaffen es WhatsApp, Facebook und Co., euch selbstständig über eine neue Nachricht zu informieren? Richtig, in dem stetig ein Datenaustausch stattfindet - auch dann, wenn ihr die App gar nicht aktiv nutzt.

    Haltet ihr euch nun in einem Land wie Monaco auf, welches nicht zur EU gehört, kostet das entsprechend Geld. Nämlich so viel wie in der SMS genannt wird. Und wenn ihr euch die genau anseht, dann lest ihr "12 Cent pro 10 KB". Das ist viel für sehr wenig Datenvolumen. Zum Vergleich: 1 MB entspricht 1024 KB. Runtergechnet also 102 x 12 Cent. Simsalabim, das sind schon knapp 13 Euro.
    Je nach Apps und Diensten, die ihr nutzt, gehen da an einem Tag gern mehrere MB über den Äther... Entsprechend schnell hat man da die die Gelder zusammen, die euch nun berechnet werden.

    Also sorry. Wenn ihr eure mobilen Daten anlasst und in ein Nicht-EU-Land reist, dann ist das nicht die Schuld des Anbieters, sondern eigene Dummheit... Der kann nichts dafür, dass ihr euch weder mit eurem Tarif noch mit eurem Smartphone beschäftigt.

    Ihr könnt euch natürlich weiter beschweren und anderen die Schuld geben - Schuld seid ihr beide aber komplett selbst.

    Rechne mal selber nach... 12 Cent pro 10 KB entspricht 12 Euro pro 1 MB. Wenn dein Handy im Hintergrund - weil die Daten anscheinend an waren - 4 MB gesendet hat, sind das ziemlich genau 48 Euro.

    Du hast die mobilen Daten angelassen, nutzt ein Smartphone und warst in einem Nicht-EU-Land... Was bitte erwartest du?
     
  9. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Drillisch Tochter Premiumsim
  1. qraxx
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.556
    wavelow
    09.07.2018
  2. mattad
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    941
    Kirschpudding
    22.06.2018
  3. wavelow
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    692
    Kirschpudding
    09.03.2018
  4. wavelow
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    840
    wavelow
    26.10.2017
  5. wavelow
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    3.475
    wavelow
    15.03.2018

Besucher fanden diese Seite mit folgenden Suchbegriffen

  1. premium sim.sms preislimit fuer mobile datennutzung

x

otelo Allnet Flat 7 GB