Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland

Dieses Thema im Forum "o2 Forum" wurde erstellt von Mirko8, 29.09.2012.

Auf dieses Thema antworten
  1. Mirko8

    Mirko8 Guest

    Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland
    Ich machte jüngst eine Kreuzfahrt ins europäische Ausland und dabei fiel mir bei der Nutzung von o2 folgendes auf:
    Zunächst wurde ich bei Eintritt in ein neues Land von o2 per SMS darauf aufmerksam gemacht, dass ich das Daten-Roaming nutzen kann mit 0,83 €/MB (Taktung 100 kB) max. 59,50 € pro Abrechnungszeitraum. Ok, dachte ich, schalte ich das Daten-Roaming bei meinem Handy ein.
    Nach ein paar Tagen meldete sich o2 wieder mit folgendem Wortlaut:

    „Lieber Kunde, der mtl. Maximalbetrag für EU-Daten-Roaming ist nahezu erreicht. Surfen ist weiterhin möglich. Mehr als 59,50 EUR/Mon. werden nicht berechnet.“

    Dann kurze Zeit darauf:

    „Lieber Kunde, Ihre Datenrate wurde auf GPRS gedrosselt. Alternative: Internet Day Pack EU für 10 EUR/Tag.“

    Und dann wieder:

    „Lieber Kunde, die Datenrate wird für den Rest des Abrechnungsmonats auf 2kbit/s gedrosselt. Alternative: Internet Day Pack EU für 10 EUR/Tag“

    Also mit dieser Geschwindigkeit war surfen überhaupt nicht mehr möglich!!! Bis ein Email ankam, dauerte es eine halbe Stunde, bei angezeigtem 3G. Ebenso ein kurzes Email (2 Zeilen) zum Wegschicken. 2 Kilobit pro Sekunde ist eine Frechheit, das heiß 250 Kilobyte pro Sekunde. Wie kann o2 behaupten, man kann weiterhin surfen?? Um auf eine akzeptable Geschwindigkeit zu kommen muss man leider 10 Euro pro Tag bezahlen. Was ist das für eine Abzockerei? Bei o2 und auch sicher bei den anderen Providern ist die Europäische Union noch nicht angekommen – nur bei großzügiger Bezahlung versteht sich.
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.588
    185
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland
    AW: Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland

    Du verstehst da wohl etwas falsch.

    Die EU-Regelung hat o2 richtig umgesetzt. Die besagt nämlich, dass ab einer Berechnung von 50,00 Euro netto das mobile Internet für die Auslandsnutzung gesperrt ist. Du musst es dann manuell wieder freischalten. Die EU-Richtlinie besagt zudem, dass im EU das Megabyte maximal 70 Cent netto kosten darf. Ob der Anbieter nach Erreichen der Sicherheitssperre (und manuelle Freischaltung durch dich) dir aber jedes MB einzeln berechnet oder dir ein Paket anbietet, ist ihm überlassen. Er darf nur die Maximalgebühr pro MB nicht überschreiten.

    Das ist soweit korrekt.
    70 Cent netto ergeben mit der deutschen Mehrwertsteuer genau die 83 Cent, die man dir in Rechnung gestellt hat. Die Kostenbremse von 50 Euro netto ist inklusive Mehrwertsteuer bei 59,50 Euro erreicht.

    Hier hat die Kostenbremse gegriffen und Surfen ist erstmal nicht mehr möglich bzw. nur eingeschränkt möglich, bis du es manuell wieder freigeschalten hast.
    An sich ist surfen nach Erreichen der Kostenbremse gar nicht mehr möglich und funktioniert erst wieder, wenn es freigeschalten wurde. In sofern ist es von o2 schon Kulanz, dass man dich weitersurfen lässt, ohne dir mehr zu berechnen - auch wenn das sehr sehr langsam ist ;)

    Warum ist das Abzocke? In dem 10-Euro-Paket sind pro Tag 100 MB inklusive. Wenn du die mit der Standardberechnung von 83 Cent pro MB nutzen würdest, wärst du bei 83 Euro.
    Ein Alternativpaket wäre das Smartphone Day-Pack gewesen, das kostet 1,99 Euro pro Tag und enthält 25 MB. Wenn du dich im Vorfeld gekümmert hättest, hättest du das problemlos im Vorfeld zu deinem Tarif hinzubuchen können...

    Ich seh hier also keinen Fehler seitens o2 - höchstens bei dir, da du dich im Vorfeld nicht über Preise und Möglichkeiten informiert hast.
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Mirko8

    Mirko8 Guest

    Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland
    AW: Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland

    Also da bleibt mir wohl die Spucke weg. Mir scheint so als würdest du im o2 laden arbeiten... oder bist du hier von o2 das Sprachrohr? Die EU-Regelung ist nichts anderes als das Ergebnis erfolgreicher Lobbyarbeit, denn surfen kann man mit dem Tarif wohl überhaupt nicht und wird dann wohl oder übel auf die teuren Tarife überwechseln müssen. Von Kulanz kann doch keine Rede mehr sein, wenn bereits nahezu 60 Euro kassiert wurde und man nicht mal mehr surfen kann. O2 und sicher auch die anderen Provider langen hier wie immer kräftig zu...
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.588
    185
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland
    AW: Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland

    Da die EU-Regelung bei allen Anbietern gleich ist und diese von ihnen bestenfalls nur noch weiter unterboten wird, muss ich nicht für einen Anbieter arbeiten, um zu wissen, was wann geht und was nicht. Meine ganze Familie nutzt o2, ich kenne die Möglichkeiten, die man im Ausland hat deswegen sehr gut... Alles andere ergibt Google in 2 Minuten.

    Ob das Lobby ist oder nicht, eine Verschwörungstheorie oder gar die Illuminaten ist doch völlig egal. Fakt ist, es ist so Gesetz und damit in Ordnung. Wenn es dir so wichtig ist, was du im Ausland bezahlst, dann solltest du dich in Zukunft nach den Konditionen erkundigen, bevor du verreist bzw. bevor du einen Anbieter wählst. Sich im Nachgang über Kosten aufregen, die von Anfang an bekannt sind, ist immer ein wenig seltsam... ;)

    Fakt ist, o2 hat alles richtig gemacht und sich an die gesetzlichen Vorgaben gehalten. Da es sich im Auslandsverbindungen handelt, kann man auch nicht beurteilen, was und ob das nun gerechtfertigte Preise sind oder nicht. Der ausländische Anbieter, über den du gesurft hast, will ja auch was verdienen und stellt entsprechend was in Rechnung...
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. Mirko8

    Mirko8 Guest

    Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland
    AW: Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland

    Weißt du deine Antworten haben eine Diktion, die belehrend wirkt und keinerlei Alternativen offen lässt und mich als Dummerchen ettiketiert. Mich ärgert die Art und Weise wie du das Abzocken von O2 verteidigst, ohne dass es dafür einen Grund gibt. Fakt ist, O2 hat Abkassiert und mir ledigliche eine teure Alternative offen gelassen. Ich zitiere mal eine Antwort von einem anderen Forum, um dir zu zeigen, wie eine akzeptable Alternative aussehen könnte, die annehmbar ist:

    Für große Datenmengen sind die Roaming-Tarife alle nicht geeignet, da holt man sich besser eine Prepaidkarte vor Ort.
    Und ja, eine Drosselung auf 2 kbit/s ist eine quasi Abschaltung des Internets. Du hast wahrscheinlich die "Reise-Option Daten" aktiviert, wo bei 70 MB Verbrauch auf 64 kbit/s und bei 72 MB auf 2 kbit/s gedrosselt wird. Diese Option ist absolut sinnlos. Hättest du stattdessen den EU-regulierten Tarif "Mobiles Internet Ausland" gehabt, wärst du zwar auch bei 70 MB auf 64 kbit/s gedrosselt worden, auf 2 kbit/s allerdings erst nach 200 MB Verbrauch. Wären also 128 MB mehr gewesen bei gleichen Kosten (82 Cent/MB, max 59,50 Euro/Abrechnungsmonat) und besserer Taktung (1 kb statt 100 kb bei der Reise-Option) [​IMG].
    Also beim nächsten mal besser die Roaming-Option in "mein o2" anpassen.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.588
    185
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland
    AW: Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland

    Die Antwort sagt auch nix anderes aus, als das was ich ich schon sagte: Das nächste mal vor Reiseantritt informieren...

    Mit einer "Belehrung" muss man leben, wenn man sich lautstark darüber brüskiert, wie verbrecherisch doch ein Anbieter ist, obwohl er nur das umgesetzt hat, was offiziell Gesetz ist und seine völlige Richtigkeit hat ;)
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. MrHandy

    MrHandy Guest

    Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland
    AW: Meine Erfahrungen mit o2 im europäischen Ausland

    also ich war mit o2 unzufrieden. hab dann zu 1und1 gewechselt. die sind auch billiger :)
     
  15. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Meine Erfahrungen mit
  1. Matzerotti
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.230
    marabu
    26.06.2015
  2. Nils
    Antworten:
    41
    Aufrufe:
    28.748
    elen
    28.05.2019
  3. Webmaster
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    6.246
    DIABLO23
    06.10.2004
  4. Veron001
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    553
    prepaid.
    15.06.2019 um 18:28 Uhr
  5. Warrior85
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.078
    textilfreshgmbh
    16.10.2018