Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

Dieses Thema im Forum "Sms Abos & Sms Abzocke" wurde erstellt von darillo, 17.04.2009.

Auf dieses Thema antworten
  1. darillo

    darillo Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    Hi,
    ich habe das selbe problem gehabt wie viele andere hier.
    Habe bei Facebook den IQ test ausgeführt und mir wurden jetzt 50 euro abgezogen in den letzten 4 Wochen.

    Brauch das ganze ja nicht nochmal zu erklären, gibs ja genug Threads hier.

    ich wollte jetzt nur mal wissen wie es aussieht wenn man rechtlich gegen Bob Mobile vorgeht.

    Ich werde es aufjedenfall tun weil es in meinen Augen nicht sein kann das firmen wie bob mobile und jamba jahrelang ein ganzes land verarschen und betrügen.

    Allein aus Prinzip werde ich schon meinen Anwalt einschalten.

    Jetzt wollte ich nur nochmal fragen wie es denn aussieht, hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht oder weiß zufällig jemand wo man die Firma antreffen kann.
    Die angegebene Adresse in Düsseldorf scheint ja nicht zu stimmen.

    Ich bin echt extrem geschockt wenn ich das Forum hier durchlese und sehe wie viele Leute beschissen werden.
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. nekochan

    nekochan Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Meiner Meinung nach ist es nur möglich, BobMobile anzuklagen wenn sie dir irgendwelche ABOs schicken ohne dass du die ABOs "bestellst". Eingabe einer PIN-Nummer, bewusst oder nicht von den ABOs, gilt blöderweise als Bestellung. Aber es gibt ja ziemlich viele hier, denen ohne Vorwarnung einfach Geld abgezogen wird. Die können zum Beispiel was rechtliches gegen BobMobile machen.

    Andererseits hab ich auch irgendwo gelesen dass es unrechtlich is, kleine graue gedrückte Worte ganz unten auf einer Webseite (IQ-Seite z.B.) als eine Mitteilung über eine ABO-Bestellung zu rechtfertigen. Genauer gesagt sind wir ja deswegen auf diese ABO-Abzocken reingefallen. Wir hatten halt nicht die ganze Seite auf irgendwelche Kleingedrückte durchgesucht.

    Falls dein Anwalt was dazu sagt können wir mehr darüber sprechen denke ich =/
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Matzezetel

    Matzezetel Super-Moderator

    18.508
    15
    38
    11.12.2004
    männlich
    Angestellter, Tischler
    Zetel
    Andere
    IPhone 5C Nokia Lumia 800 ´Samsung S7 ,J3 ,5 Mini
    o2
    Vertrag
    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    normalerweise mus es gut erkenbar und lesbar sein das du ein abo abschliest

    von daher mit ein anwahlt sprechen der sich mit internet an besten aus kennt
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2009
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. darillo

    darillo Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Ok vielen dank,

    ich werde mich aufjedenfall um einen Anwalt kümmern.

    Es kann nicht sein das man so über den Tisch gezogen wird. (Ich selbst habe nirgends auf der seite irgendwas kleingedrucktes gefunden)

    Ist es normalerweise nicht auch üblich das man bestätigen muss die AGBs gelesen zu haben?

    Auch da bin ich mir nämlich sicher das ich nirgends zugestimmt habe.

    Nunja, bleibt mir wohl nur noch der Anwalt.

    Unglaublich was Bob Mobile da macht. Es scheint echt Menschen zu geben denen jede Moral abhanden gekommen ist.
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. Paola

    Paola Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Hallo Darillo!

    Ich bin bei der Verbraucherzentrale gewesen: bei dem IQ Test wird es nur IM KLEINGEDRUCKTEN und GRAU drauf hingewiesen, dass man damit einen Abo bestellt und damit Kosten entstehen. Noch dazu: es wird per sms nicht mehr auf Kosten oder sonstigen hingewiesen. Laut Verbraucherzentrale ist das ganze ILLEGAL! Ein Verbraucher muss AUSDRÜCKLICH und KLAR über Preise oder sonstiges informiert werden. Es gibt sogar eine Entscheidung des Amtsgerichts München vom 16.01.2007 (Az: 161 C 23695/06) die so was bestätigt: dabei fehlt bereits an zwei übereinstimmenden Willenserklärungen und damit an einem wirksamen Vertrag.
    Go on! Ich kann es mir leider aus finanziellen Gründen nicht leisten, einen Anwalt einzusetzen (bin nur Studentin), aber ich begrüße deine Entscheidung sehr!!!!
    Vielen Dank,
    Paola
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. darillo

    darillo Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Hey, danke für die Infos! das ganze klingt schon sehr gut !

    Ich hatte das Glück demletzt eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen.
    Sollte ich erfolg haben werde ich bescheid sagen. Irgendwie muss man denen ja die Hände mal binden und zusehen das die Leute ihr geld wieder kriegen.
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. HAL3000

    HAL3000 Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Also wer sich bei Jamba was zieh muss nicht ganz klar im Kopf sein. Leider zeigt es auch hier das es zuviele "ahnungslose" gibt die auch z.B. bei Jamba auf die Nase fallen. Und solche Firmen machen den Fetten reibach. Man müsste Bob Mobile, Jamba und einige andere generell deren tätigkeiten Verbieten.Kriminelle machenschaften gibt es genug siehe z.B. Schneeball E-Mail,Brief oder sogar mittlerweile SMS !
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. darillo

    darillo Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    das Problem ist ja vorallem das man kaum noch durch blickt.

    Das ich an keine unbekannte Nummern SMS verschicken soll war mir immer klar aber das allein schon die eingabe meiner telefon nr dazu reicht mir 60 € abzuziehen....das hat mich schon sehr stutzig gemacht :gruebel:
     
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. Nils

    Nils Member

    546
    1
    18
    06.06.2005
    Nokia
    N8
    o2
    Vertrag
    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Es gab auch Leute so wie ich die von Bobmobile abgezogen wurden, OHNE eine PIN einzugeben. Es hatte ausgereicht die Handynummer einzugeben und ich hatte ein Abo.

    Bei der Hotline hieß es, das kann nicht sein ich hätte es per SMS bestätigt, dabei schicke ich pro Monat nur 5-10 SMS und weiß ganz genau "Wann, an WEN und WAS" ich in der SMS schreibe.

    Laut Holtine wäre dies ja technisch nicht möglich ohne PIN Bestätigung oder SMS, doch wie schnell hat eine Firma die gerne mal jemanden abzockt so etwas manipuliert. Das Problem einmal abgebucht hat man fast keine Chance den Betrag wieder zu bekommen.

    Zudem kommt, das der eigene Anwalt aufgrund des geringen Betrags auch wenn die Klage berechtigt ist, davon abrät. Also würde nur eine Sammelklage helfen, aber auch mit einem Anwalt der voller Überzeugung gegen solche Firmen vorgeht.
     
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. blacksusi

    blacksusi Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Hallo,

    ich habe auch seit einigen Monaten Ärger mit Bobmobile. Bin komischerweise auch bei O2. Da ich meine Rechnungen per Lastschrift zahle, kriegen diese Firmen gleich ihr Geld. Als die die Beträge von Bobmobile auf der rechnung sah, wußte ich absolut nicht was oder wer das ist. Eine Recherche ergab, dass es sich um ein Abo?? für Klingeltöne usw handelt.

    Ich nutze absolut kein Wap und lade ganz scher keine Klingeltöne und Spiele herunter. Ein Gespräch mit O2 ergab, dass die sich herrlich heraushalten. Haben mir aber merkwürdigerweise gleich eine Gutschrift von 20 Euro zugesagt. Irgendwas stimmt dort nicht. Es ist sehr ärgerlich, dass man sich als Kunde stundenlang mit diesem Mist beschäftigen darf, sprich Kündigung einer Sache die ich niemals veranlasst habe. Fazit,- es dreht sich um eine Gesamtsumme von 62 Euro!!!!

    Habe mich beim Anwalt informiert. Werde jetzt soweit wie möglich die Lastschriften retounieren, und die Bobmobile-Beträge einbehalten, wobei O2 natürlich das Geld zurück überwiesen bekommt. Hab mit denen heute telefoniert. Sind natürlich nicht begeistert, aber angeblich bin ich die erste Person, die gegen Bobmobile vorgeht. Ich habe den Vertrag bei O2 schon über 8 Jahre, werde ihn aber jetzt auslaufen lassen. Lt meines Anwalts handelt es sich ungerechtfertigter Bereicherung seitens Bobmobile. Skandalös, dass O2 sich mit derartiger Firma einlässt.

    Im Internet wimmelt es von Beschwerden über Bobmobile. Das Problem ist, dass viele so um die 50 Euro los sind, und aufgrund vieler erforderlicher Schritte die Sache ruhen lassen. Auch ich habe schon 2 Einschreiben a`3,20 Euro verschickt, dafür 2 herrlich formulierte Standardschreiben zurückbekommen. Ich hol mir das Geld jetzt zurück. Muß zum Schluß noch erwähnen, dass ich überhaubt keine Ahnung habe, wie ich an dieses Abo gekommen bin!!!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.04.2009
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. reingefallen

    reingefallen Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Willkommen im Club, begrüße ich mich dann mal selbst.
    Auch ich bin auf den IQ-Test bei Facebook hereingefallen, allerdings lief es bei mir etwas anders ab:
    Ich gab am vergangenen Wochenende meine Handynr ein und bekam eine Pin vom Absender 50555. Diesen Pin habe ich wiederum eingegeben und bekam dann 4 weitere SMS: Eine davon vom Abesnder 6729, was angeblich Vodafone (mein Anbieter) sein sollte, wo ich auch angeblich ein Abo für 4,99 abgeschlossen hätte. Alle anderen SMS waren wieder vom Absender 50555 mit irgendeinem Quatsch bzgl. Abo.
    Ich habe 1 Tag danach mti Vodafone telefoniert. Die bestätigten mir, dass sie sich nicht hinter dem Absender 6729 verbergen und diesen, sowohl auch den 50555 nicht kennen (manche sind wohl bei denen registriert). Und ein Abo hätte ich wohl auch nicht abgeschlossen.
    Als ich allerdings von dieser Bobmobile-Facebook-Betrügerei gehört habe, habe ich schliesslich heute nochmal bei Vodafone angerufen. Da sagte sie mir, es sei mittlerweile ein Abo von zwei Anbietern aufgelister, einer davon sei funmobile. Sie hätte beide gelöscht, sodass nichts von meiner Rechnung abgebucht wird. Wenn doch noch was erscheint, soll ich mich nochmal melden, dann "könnten sie mir entgegen kommen".
    EInerseits beruhigt mich das, andererseits frage ich mich, muss ich das denn nicht vorsichtshalber doch kündigen? Nur, wenn ich kündige, erkenne ich doch auch an, dass ich ein Abo abgeschlossen habe!?

    Leute, was soll ich tun? Mich auf die Aussage von Vodafone verlassen oder doch lieber kündigen? Nur wo kündigen, wenn ich nciht mal weiß, wo ich was abgeschlossen habe? Schliesslich sind es 2 verschiedene Absender!
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. steffelchenK

    steffelchenK Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Hallo Leute,

    auch ich bin angeblich seit 6 Wochen Vertragspartner bei Bobmobile und habe das auch nur zufällig gemerkt, als ich neulich von T-Mobile eine Rechnung für April nicht mit den gewohnten 49 Euro für einen Complete M Tarif, sondern eine Rechnung über 89 Euro erhalten habe. Natürlich habe ich sofort den Einzelverbindungsnachweis geprüft, auf dem es schlicht heißt: Dienste von Drittanbietern 39,98 Euro mit dem Hinweis auf die Net Mobile AG in Düsseldorf. Der Witz ist, auch die laufende Rechnung für Mai wies bereits am 09.05. einen Betrag dieses Drittanbieters über weitere 16 Euro aus. :confused::eek:

    Im T-Mobil Shop war natürlich nur BlaBla zu hören, man würde die Rechnung nur weitergeben müssen und kenne die Inhalte auch nicht und man soll die Hotline des Drittanbieters anrufen. Natürlich war da am Wochenende keiner erreichbar und die Rechnung diese Drittanbieters erhöhte sich an dem Wochenende mal eben um weitere 3 Euro (mein Handy war ausgeschaltet zu Hause!) :eek:

    Ich rief dann natürlich mit ordentlicher Wut am Montag in der Hotline an (0,14 Cent p.M.) und hatte dann genau 1 Stunde und 1 Minute Zeit, mir eine Beschimpfung zu überlegen, entschied mich dann aber zu der diplomatischen Frage, ob man sehen könne, wie lange ich gewartet habe und man sich nicht gelegentlich wundere, warum die Leute so wütend sind und ob die nicht gelegentlich auch ausfallend werden. Die Frage wurde nur mit der Gegenfrage beantwortet, was ich den wolle. Die war definitiv schon abgehärtet! :motz:

    Ich erklärte also die Situation und erfuhr dann, dass es sich um ein Abo eines Drittanbieters handelt (nämlich Bobmobile), an den ich mich wenden könnte, wenn ich der Meinung sei am 01.04.2009 um 7.29 Uhr morgens kein Abo per TAN Eingabe im Computer freigeschaltet zu haben. Ich bin also dem Drittanbieter eines Drittanbieters auf den Leim gegangen, die sich gegenseitig die Rechnungen weiterreichen und dann nochmals zusätzlich die Leute abziehen, die so blöd sind, ihre Zeit und noch mehr Geld in deren Hotlines zu verplämpern. :down:

    Ich also wieder in einen T-Mobile Shop und ordentlich auf den Tisch gehauen, was denen einfällt solche Verbrecher zu unterstützen. Ich verlangte dann nochmals mein Telefon für sämtliche Drittanbieter-Dienste zu sperren. Dann ging es auf einmal! Bei meinem ersten Versuch in einem anderen Telekom-Shop sagte man noch das ginge nicht. Alo Leute: hartnäckig bleiben! :up:

    Ich wollte dann noch wissen, ob es etwas bringt, der Lastschrift zu widersprechen und nur die Rechnung des eigenen Telefons zu zahlen, scheint aber nix zu bringen, da Bobmobil und / oder Net Mobile ihr Geld schon haben und das Geld dann nur T-Moile fehlen würde, was die sich natürlich nicht gefallen lassen und bis zum Ende ihre Forderungen durchsetzen, egal um wieviel oder wie wenig Geld es geht. Ich arbeite bei einer Bank und da hagelt es nur so von Pfändungen und negativen Schufaeinträgen bei Kunden, die Stress haben mit ihren Rechnungen von Telefonanbietern, dass es kracht. Es macht also nur noch mehr Frust, kostet noch mehr Geld und bringt noch mehr Ärger.

    Mein Rat:

    1. ABO kündigen, 2. Dienste von Drittanbietern auf der Handynummer vom Handy-Vertragspartner sperren lassen, Verbraucherzentrale informieren (die sammeln vermutlich schon Fälle für eine Klage und / oder Unterlassungsverpflichtung oder Abmahnung oder ähnliches. Wer rechtschutzversichert ist, kann es auch über einen Anwalt versuchen, sein Geld zurück zu bekommen. Das Problem ist nur, für einen Streitwert in diesen Betragsklassen interessiert sich keine Sau. Eine engagierte Vertretung ist also kaum zu erwarten.Es bleibt also in der Regel beim Verlust von noch mehr Zeit und noch mehr Geld.

    Also nicht so lange ärgern und am besten nirgendwo mehr eine Handy-Nummer eingeben, weil man neugierig ist! :p
     
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. Cocco

    Cocco Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Auch mir ist das passiert: habe über Facebook aus Versehen ein Abo abgeschlossen. Die Kündigung klappte auch erst nach einigen Anläufen, aber mir wurden knapp 30 Euro abgebucht. Das wollte ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen. Alleine die Idee sich so an Menschen zu bereichern. Tststs.

    Also habe ich ihnen folgende Mails und Antworten geschickt und damit hatte sich die Sache erledigt. Und das Geld ist nun auch auf meinem Konto. 1:0 für mich!

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ihr Unternehmen hat unrechtmäßigerweise Abo-Beiträge von
    der Handynummer
    meiner Nichte §§§ über die SMS-Nummer 40500
    einbezogen.
    Nach Ihrer Nutzung meines Facebook -Profils nahm sie an dem
    IQ-Test-Teil und gab auch unwissentlich die Handynummer ein. Ihr war in
    diesem Moment nicht
    bewusst ein Abo abgeschlossen zu haben. Ich erfuhr erst vor
    drei Tagen von dieser Sache,
    da ich mich wunderte, warum von ihr plötzlich so hohe
    Handyrechnungen kamen (innerhalb einer
    Woche wurde das 15 Euro Guthaben, dass normalerweise einen
    Monat hält, "vertelefoniert". Alles in allem bestreite ích daher dass überhaupt
    ein Vertrag zustande gekommen ist, da sie minderjährig
    ist und nur in Zusammenhang mit einer mündigen Person einen
    Vertrag oder ein Abonnement abschließen kann. Darüber hinaus ist meine Nichte erst 15 Jahre alt, was ein
    zustande kommen eines
    Vertrages entgegenspricht. Hilfsweise erkläre ich den
    Widerspruch, der
    Mangels ausreichender Belehrung auch noch rechtzeitig
    ist.
    Ich verlange daher einen Nachweis von Ihnen, das meine
    Nichte wissentlich und
    willentlich ein Vertrag mit Ihnen abgeschlossen hat (und
    zuvor meine Genehmigung eingeholt hat), bzw. eine Rückzahlung eines Betrages von 23,92
    (Derzeit 8 Abbuchungen über 2,99; seit dem
    18.04.2009 - 3.5.2009).


    Ihre Antwort:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit bestätigen wir Ihnen, dass Ihr Abonnement gekündigt ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bob Mobile Support Team



    Dann ich:

    Sehr geehrtes Bob Mobile Support Team,

    erst einmal: danke für die Kündigung eines Vertrages, dass sie mit einer minderjährigen Person, ohne meines
    Einverständnisses eingegangen sind. Das wird sicherlich sehr interessant für einige Gerichte werden. Und dann fordere ich Sie auf auf die unten erwähnten Punkte einzugehen, da Sie aufgrund der unerlaubten Abbuchung Ihrer unerwünschten Leistungen (die zudem nie genutzt wurden) sich in die Erklärungsschuld bringen.
    Zeigen Sie mir Ihren Vertrag und ich werde alles vergessen, ansonsten verlange ich die Rückerstattung der Beträge.

    Sie:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    da das Abo über Ihre Handynummer abgeschlossen wurde, ist es unerheblich, ob es
    ein Minderjähriger/ eine Minderjährige getan hat. Ihnen wird dieses Verhalten bzw.
    dieser Vertrag zugerechnet.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bob Mobile Support Team



    Und hiermit hatte ich sie:


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ihre Äußerung:

    da das Abo über Ihre Handynummer abgeschlossen wurde, ist es unerheblich, ob es
    ein Minderjähriger/ eine Minderjährige getan hat. Ihnen wird dieses Verhalten bzw.
    dieser Vertrag zugerechnet.
    entspricht nicht der Wahrheit. Der Vertrag läuft auf meinem Namen, da meine minderjährige Nichte keinen Vertrag ohne eine Bestätigung bzw. schriftliche Einverständniserklärung einer erwachsenen Person (eine Person über 18 Jahren) abschließen kann.
    Nachfolgend können Sie den Beschluss des Amtsgericht Mitte zum Abschluss von Abo-Verträgen mit minderjährigen Personen nachlesen. Darin werden Sie Ihre eigene Geschäftspraktik erkennen und die Entscheidung des Gerichts im Falle einer Strafverfolgung.

    RA Sascha Kremer / AG Mitte: Kein Geld für Jamba! von Kindern und Eltern (Volltext)

    Hier werden Sie erkennen können, dass Ihre Praktik der Verschleierung der Abo-Falle durchaus gerichtlich nicht stattgegeben wird, da Sie auf die Identifikation des Gegenübers verzichten oder nach Ihrem Wortlaut, es "unerheblich (ist), ob es ein/e Minderjährige/r getan hat". Dies entspricht nicht dem Gerichtsbeschlusses, daher wiederhole ich meine Forderung und verlange die Rücküberweisung der abgebuchten Beträge, wie Sie sie unten sehen können zuzüglich der getätigten SMS zur Kündigung diese Abos, die jedoch auch keine Wirkung zeigten.



    Danach habe ich nur noch eine E-Mail bekommen und auch mein Geld zurück.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    zu Ihrer Mobilfunknummer 004915123982145 erhalten Sie von uns abschließend und
    ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, eine Kulanzgutschrift in Höhe von 23,92 €.


    Bitte füllen Sie das beigefügte Formular entsprechend aus und lassen es uns per
    Mail oder Fax ( 0049 - 211 - 17930220 ) zukommen.


    Euch viel, viel Glück
     
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. Bruni

    Bruni Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Hallo,

    da ich auch zu den vielen Betroffenen gehöre, habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht hinsichtlich der Anzeigen gegen Bob Mobile:

    Aber erstmal von vorn:
    letzte Woche habe ich meine Handyrechnung mit einem Mehrbetrag von knapp 40 EUR abgebucht bekommen - bin übrigens auch Kunde von O2 wie so viele andere Betroffene...
    Habe diese sofort storniert und nur den korrekten Betrag an O2 überwiesen. Gleichzeitig habe ich eine email an O2 geschickt um den Sachverhalt zu klären. Die haben sich nun mittlerweile auch mit eingeschalten und versucht telefonisch in Kontakt mit Bob Mobile zu treten, leider ohne Erfolg. Daraufhin haben Sie sich schriftlich an die Firma gewandt, mit Bitte um Detailinfo zu der Abbuchung.
    Noch am selben Tag habe ich im Internet (u.a hier im Forum) mich über die Firma Bob Mobile kundig gemacht und so einige interessante Dinge erfahren. Viele haben zu der Kündigung an Bob Mobile per Einschreiben geraten und evtl mit Anzeige.

    Das hab ich auch sofort getan und bei der Polizei ein paar Sachen erfahren. Also eine Anzeige haben die zwar aufgenommen, aber das ganze lohnt erst mit einer Sammelklage, da der Streitwert zu gering ist. Weiterhin läuft bei der Staatsanwaltschaft (Köln/Düsseldorf?) ein Verfahren gegen den Geschäftsführer von Bob Mobile, Herrrn Remco Westermann. Das zeigt ja schonmal , dass hier was nicht mit rechten Dingen zu geht.

    Der Polizist meinte aber leider auch, dass solche Fälle fast völlig LEGAL sind, da es KEIN BETRUG ist, sondern ABZOCKE! Und da entscheidet der jeweilige Staatsanwalt, ob ein Straftatbestand vorliegt oder nicht. Ich kann also nur allen Betroffenen raten: Geht zur Polizei und zeigt Bob Mobile an, nur eine Vielzahl an Anzeigen hat einen Sinn und kann denen das Handwerk legen!!!

    Ich habe heute einen Brief (Standardantowrt!) von Bob Mobile bekommen, in dem die Kündigung bestätigt wird, aber wie von anderen so schön erwähnt, keine Rückerstattung der belasteten Entgelte in Betracht kommt. Leider konnten Sie mir aber nicht detailliert sagen, wie das Abo zustande gekommen ist, obwohl ich darum in der Kündigung ausdrücklich gebeten hatte. Lediglich ein kurzer Hinweis auf einen Auftrag vom 26.03.09 um 17:50:48 Uhr, wo aber laut meiner Rechnung keine sms oder ein Anruf raus ist...

    Aber da werden die wieder ein schönes Scheiben bekommen mit Androhung der Staatsanwaltschaft...scheint ja bei anderen hier auch funktioniert zu haben.

    Also nicht den "Ärger" und den Schreibkram scheuen. Ihr habt alle ein Recht euer Geld wieder zu bekommen und dieser dreisten Firma gehört das Handwerk gelegt!

    LG, Bruni

    P.S: Wer zuletzt lacht, .... :lol::p
     
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. Pfiffikus80

    Pfiffikus80 Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Hallo, mir ist dasselbe passiert. Nicht über Facebook, aber eine andere Seite.

    Kann mir jemand sagen, wo man einen Anwalt findet, der mit Überzeugung gegen solche dubiosen Abzock-Praktiken vorgeht?
    Ich wohne in Kiel.

    Frechheit, dass es so was überhaupt geben darf! Irgendwie krank, und andere werden für Lappalien bestraft und zur Kasse gezogen. Kein Wunder, dass dann Leute anfangen Steuern zu hinterziehen, wenn so was toleriert wird.
     
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. Bruni

    Bruni Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    HI Pfiffikus,

    das beste ist erstmal eine Anzeige bei der Polizei, die leiten das dann an die zuständige Staatsanwaltschaft weiter und wenn genügend vorliegen, haben SIe auch etwas gegen Bob Mobile in der Hand. Andererseits verlaufen alle Aktionen im Sande und die können schön weiter abzocken, diese Schw....

    Bruni
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. Al_Bundy

    Al_Bundy Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    hallo, liebe gemeinde
    auch ich bin in solch eine falle geraten.
    ich soll irgendein blödsinniges spyprogramm geordert haben.
    so ein quatsch.
    ich bin 62 jahre alt und wenn ich wissen will, wo sich jemand befindet, rufe ich ihn an und frage. das ist wesentlich billiger.
    laut meinem anbieter mobilcom-debitel von net-mobile, die mich dann aber an bob-mobile verwiesen habe.
    auch ich habe eine detailierte aufstellung von diesen "diensten" verlangt und nicht bekommen.
    wie denn auch?
    ich habe nichts bestellt, gewollt oder genutzt.
    ich bekomme allerdings auch keine SMS auf mein handy.
    und selber hab ich in meinem ganzen leben noch keine SMS geschrieben oder verschickt.
    da ich mit meinen anfragen bei net-mobile und bei bob-mobile nicht weiterkomme, bleibt für mich nur der weg über meinen anbieter mobilcom-debitel.
    denn die haben bei mir geld abgezogen und sind meine ansprechpartner.
    ich habe meine mai-rechnung bei meiner bank stornieren lassen und den unstrittigen rechnungsbetrag nochmal alleine überwiesen.
    dieser tip wurde mir auch von der verbraucherzentrale in bremen als richtig bestätigt.
    dann habe ich nach vielen recherchieren bei net-mobile vorsorglich etwas gekündigt, was ich auch nicht hatte.
    dafür wurde mir auch witzigerweise eine bestätigung für diese kündigung geschickt.
    heute öffne ich meine rechnung und was sehe ich...........es wurden wieder 4 net mobile paket services in höhe von 10.-€ abgerechnet.
    nachdem jeglicher schriftverkehr per e-mail nichts geholfen hat (die teuren, angebotenen telefonnummern benutze ich nicht), werde ich also wieder diese rechnung bei meiner bank stornieren und nur den unstrittigen betrag überweisen.
    jede stornierung wird meinen anbieter mit 3.- € in rechnung gestellt.
    mal sehen, wie lange der dieses spiel durchhält.
    sperren dürfen die meine nummer nicht, da ich ja nur strittige und nicht erklärte beträge, storniere.
    es ist schon ein trauerspiel, daß es in der BRD möglich ist, daß solche verbrecher ungeschoren tätig sein dürfen und der kleine mann auf der strasse diesen hilflos ausgeliefert ist.
    wollen mal abwarten, wie es jetzt da weitergeht.
    auf meinem handy habe ich seitdem 3 WAP-nachrichten, die ich wahrscheinlich ohne hohen kosten garnicht öffnen kann, um zu sehen, was sie beinhalten.
    mfg Al_Bundy
     
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. darillo

    darillo Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Gute Neuigkeiten für alle die das selbe Problem hatten wie ich.

    Ich habe Bob Mobile mehrmals per Email angedroht meine Rechtsschutzversicherung einzuschalten.

    Es wurde mir zwar immer geantwortet das mein vertrag schon gekündig wurde, jedoch habe ich weiterhin auf eine Rückerstattung des Betrags gedrängt.

    nach der 4. oder 5. Email bekam ich nun endlich die gewünschten Antwort:

    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    zu Ihrer Mobilfunknummer *********** erhalten Sie von uns abschließend und
    ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, eine Kulanzgutschrift in Höhe von 50,83 €.

    Bitte füllen Sie das beigefügte Formular entsprechend aus und lassen es uns per
    Mail oder Fax (0049 211 - 17930220) zukommen."




    Es lohnt sich also aufjedenfall gegen Bob Mobile vorzugehen ! Die wissen genau das man sie vor Gericht dran kriegen könnte und man muss anscheinend nur hartnäckig bleiben !


    ich hoffe es werden noch mehr leute das gleiche Glück haben wie ich und von bob mobile ihr geld zurück erhalten !
     
  37. Auf dieses Thema antworten
  38. rodib

    rodib Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Habe nach vielen, vielen Mails immernoch kein befriedigendes Ergebnis mit bob mobile erzielen können. Mir sind nun schon die Finger wund und ich habe die Schnauze voll von den Idiotenverein. Heute habe ich einen Mahnbescheid an die Bude geschickt. Das geht ganz prima übers Internet.

    www.online-mahnantrag.de

    Morgen geht die Post raus...

    Die logfiles von bob mobile sind frei erfunden!!!

    Mail vom 15.07.2009:

    CHEAPCLUBAPPS beauftragt am: 2009-21-04 11:30:16

    Mail vom 07.07.2009:

    CHEAPCLUBAPPS beauftragt am: 21.04.2009, 11:29

    Mail vom 06.07.2009:

    CHEAPCLUBAPPS beauftragt am: 21.04.2009, 11:29

    Mail vom 19.06.2009:

    CHEAPCLUBAPPS beauftragt am: 2009-04-21 11:30:16

    Mail vom 16.06.2009:

    CHEAPCLUBAPPS beauftragt am: 2009-04-21 11:30:20

    Mail vom 15.06.2009:

    CHEAPCLUBAPPS beauftragt am: 2009-04-21 11:30:20

    Erstaunlich warum schreiben die nicht ca. halb Zwölf.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.07.2009
  39. Auf dieses Thema antworten
  40. bob_tail

    bob_tail Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Hi, falsch! Es lohnt sich nicht, "dranzubleiben". Selbstverständlich denkt dieses Unternehmen so: Wenn nur wenige das Geld zurückerhalten, werden die anderen weiter Hoffnungen hegen. Sie rechnen genau mit deinem Verhalten: die gute Nachricht wird von den wenigen Glücklichen ausposaunt, sodass die anderen sich weiter mit mehr oder weniger bedrohlichen e-mails abarbeiten.

    MACHT EUCH KEINE HOFFNUNGEN!!

    Sondern:

    SOFORT Strafantrag stellen, oder seid ihr etwa nicht betrogen worden? Nicht winselnd rumdrohen, sondern einfach machen! Sich nicht von "ach-egal"-Polizisten abschrecken lassen.

    Bei Vorhandensein einer Rechtsschutzversicherung einen Anwalt finden, der sich mit Internetrecht auskennt, und beraten:
    (a) Klage auf Rückzahlung plus Schadensersatz
    (b) Kostenpflichtige, strafbewehrte Abmahnung wegen Wiederholungsgefahr

    so long

    PS: selbstverständlich läuft meine Sache bereits in diesem Sinne. Nicht drohen und jammern gleichzeitig, sondern den Stachel ausfahren und den Streit suchen. Ohne ECHTE Gegenwehr bekommt ihr NICHTS.

    :lol:
     
  41. Auf dieses Thema antworten
  42. bob_tail

    bob_tail Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Hallo,

    Noch eine Ergänzung. Ein Widerruf von mit bob mobile angeblich geschlossenen Verträgen könnte in aller Regel rechtzeitig erfolgen. Dann nämlich, wenn man zwar den Link zum Download per SMS erhalten hat, aber diesen Link noch nicht genutzt hat.

    Siehe (Zitat aus http://www.jur-blog.de/abmahnungen/rechtsanwalt/2009-06/mannheim-abgrenzung-zulaessiger-download-dienste-von-abo-fallen-betrugshinweis-preisangabe-belehrung-widerrufsrecht/)":

    Allein die Freischaltung der Datenbibliothek ist nämlich noch nicht die Dienstleistung, sondern erst der Download eines ihrer Inhalte oder bestenfalls das erstmalige Einloggen des Kunden mittels der übersandten Zugangsdaten. ... Als Dienstleistung des Unternehmers im Sinne dieser Vorschrift genügt daher noch nicht die Schaffung einer abstrakten Zugangsmöglichkeit zu Daten, sondern erst der Download, ... Bis dahin kann der Vertrag durch Widerruf aufgelöst werden, ... . Solange die übersandten Zugangsdaten vom Verbraucher nicht genutzt werden, werden noch keine vollendeten Tatsachen geschaffen, die das Erlöschen des Widerrufsrechts nach dem Zweck des § 312d Abs. 2 Nr. 2 BGB rechtfertigen."

    WIDERRUFEN, ersatzweise ANFECHTEN wegen Irrtums, ersatzweise KÜNDIGEN ist die Devise! Wer nur kündigt gibt das wichtige Recht des Widerrufs bei Online-Geschäften auf! Ihr habt, wenn der Vertrag keinen Bestand hat Ansprüche auf RÜCKERSTATTUNG und Schadensersatz (Rechtsanwaltkosten)!

    Nicht vergessen: Stellt Strafantrag, wenn ihr euch betrogen fühlt. Vergesst das Geld, der Stolz ist doch viel wichtiger! Nur mal so zur Info: Wenn tatsächlich Betrug festgestellt werden würde, dann wäre das nicht nur ein Vergehen. Wegen der Geschäftsmäßigkeit wäre die Mindeststrafe(!) 1 Jahr Freiheitsentzug. Das Strafrecht spricht in solchen Fällen buchstäblich von einem "Verbrechen".

    Je mehr Leute Strafantrag stellen, umso eher wird die zuständige Staatanwaltschaft tätig werden, weil "öffentliches Interesse" vorliegt.

    so long
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.07.2009
  43. Auf dieses Thema antworten
  44. Klatschmohn

    Klatschmohn Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Hallöchen,

    ja auch mein Sohn ist Opfer von Bobmobile geworden. Da ich die Kündigung sehr forsch formuliert habe, kam nach kürzester Zeit eine SMS das das Abo gekündigt sei.

    Die scheinen doch sehr vorsichtig geworden zu sein.

    Dat Möhnchen

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.07.2009
  45. Auf dieses Thema antworten
  46. bob_tail

    bob_tail Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Nein, die Kündigung war bislang nie das Problem. Egal wie "forsch" Du formulierst, da lachen die drüber, und verlangen das Geld trotzdem über den Mobilfunkanbieter. Und die verdienen wohl ~50% mit.

    Sohn - minderjährig? Eh ungültiger Vertrag.

    Ich überlege zur Zeit, ob ich den Mobilfunkanbieter abmahnen soll, unter anderem, weil er offenbar den eigenen "Verhaltenskodex" verletzt:

    http://www.vodafone.de/downloadarea/Document.pdf

    Absatz II.1.1 - hier keine Bestätigungs-SMS mit Stichwort "JA!" obwohl davon sogar in den AGB von bob mobile die Rede ist.
     
  47. Auf dieses Thema antworten
  48. Rene A

    Rene A Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    Strafanzeige gegen Net Mobile AG und Bob mobile GmbH

    Hallo an ALLE,

    ich gehöre leider auch zu den Leuten, die durch Net Mobile / Bob Mobile geschädigt wurden. Über 40 Premium SMS a 2,51 Eur.

    Ich werde in meinem Namen eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf einreichen.

    Jeder der dies mit Namen und als Zeuge unterstützen will sollte mir bitte ein email schreiben mit dem Inhalt:

    Name, Adresse, email

    an

    netmobileabzocke@web.de

    Gruss

    Rene A
     
  49. Auf dieses Thema antworten
  50. drsigmastar

    drsigmastar Guest

    Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile
    AW: Rechtliche Schritte gegen Bob Mobile

    Hallo allerseits,

    ich bin auch ein Opfer von Bobmobile. Kennt denn irgendwer einen Anwalt, der schon mal so einen Fall erfolgreich gelöst hat oder einen Fall, wo das Geld rückerstattet wurde?

    LG

    Astrid
     
  51. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rechtliche Schritte gegen
  1. Mappel2k
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.237
    Kirschpudding
    01.11.2016
  2. steffiblue
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    5.305
    Kirschpudding
    06.01.2017
  3. Webmaster
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    18.765
    blue-smiley
    18.08.2005
x

otelo Allnet Flat 7 GB