Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel

Dieses Thema im Forum "Mobilcom-Debitel Forum" wurde erstellt von Marlon Helger, 10.06.2017.

Auf dieses Thema antworten
  1. md-noob

    md-noob

    999
    13
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Glaube mir - die Kunden sagen "JA". Problematisch bei deiner Ausführung sind die "Unterstellungen", weil diese - wenn dann - VOR der Aufzeichnung gemacht wurden. Der Callcenterheini sagt ja explizit an "Ich starte jetzt die Aufnahme". Und nur das wird aufgezeichnet und ist verwertbar. Wie das ganze technisch funktioniert lasse ich jetzt mal offen, allerdings wird dir jeder Laien-Jurist sagen können, dass diese Aufnahmen außer Reichweite des Callcenters gespeichert werden müssen - von wegen Manipulationsmöglichkeit.

    Ansonsten gilt: Wer den Aluhut aufhat, kann auch nicht am Telefon abgezockt werden (oder man macht einfach ne Werbesperre rein...)
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.472
    169
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Was heißt "Ihr"?

    Weder ich noch MD-Noob arbeiten für mobilcom-debitel.
    Wenn du uns also irgendeine Verbindung zu diesem Anbieter unterstellen willst, muss ich dich leider enttäuschen.

    Beim Shoppie_MD sieht das anders aus. Der ist eigenen Aussagen nach tatsächlich bei MD tätig.
    Also differenziere hier bitte und hau nicht alle in einen Topf - auch wenn das sicher einfacher ist, richtig ist es dadurch nicht.

    Ich habe auch nirgends behauptet, dass das ein sauberer Abschluss ist...

    Ich habe lediglich den "Trick" erklärt, den viele Anbieter hier nutzen... Und den man als Kunde meiner Meinung nach kennen sollte, da eben durch diesen die vielen Missverständnisse entstehen, die letztlich zu den Problemen führen.

    Wenn du mir schon Sachen unterstellst, dann doch bitte auch welche, die ich wirklich gesagt habe und keine, die in deinem Kopf irgendwie Sinn ergeben, aber komplett falsch sind...

    Ich versteh ja, dass man mit deiner Anti-Stimmung nichts positives mehr findet und den Anbieter komplett verteufelt. Aber dabei sollte man trotzdem genug Weitblick haben, um Aussagen korrekt einzuordnen und nicht ein "Alle sind gegen mich" draus zu machen.
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. hilli11

    hilli11 New Member

    8
    0
    1
    11.03.2019
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Hallo Kirschpudding,

    ich habe schon mitbekommen, dass du nicht für MD arbeitest, sondern dein Insiderwissen aus einer vergleichbaren (Callcenter-?) Tätigkeit hast. Außerdem dass du selbst im Fall der mehrfach auf unerklärliche Weise verschwundenen Werbesperre zum "Opfer" wurdest.

    Das "Ihr" bezog sich rein auf MD-Noob - aufgrund seiner Aussage, dass er schon hunderte dieser telefonischen Vertragsabschlüsse bei MD abgehört hat. In meiner Unbedarftheit habe ich daraus geschlossen, dass er dort arbeiten muss, da sie diese Aufzeichnungen ja noch nicht mal an ihre eigenen Vertragspartner rausrücken. Sollte das nicht so sein, tut mir diese (verdammt ehrenrührige) Unterstellung natürlich sehr leid und ich ziehe sie hiermit zurück.

    Das mit dem sauberen Vertragsabschluss richtete sich übrigens auch nicht an dich. Du hast ja nur beschrieben, mit welchen Tricks das läuft. (Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass du dich davon etwas deutlicher distanzierst.) Angesprochen waren hier alle, die unter solchen Voraussetzungen geschlossene Verträge für gültig und rechtmäßig halten und die Schuld nicht bei dem geschickt täuschenden (armen geschundenen unter hohem Verkaufsdruck stehenden) Verkäufer, sondern bei dem naiven gutgläubigen (gierigen Deppen-) Kunden sehen. Und da gab es einige in diesem Thread.

    Übrigens finde ich den Begriff "Missverständnis" nicht so zutreffend, wenn der Kunde doch genau das versteht (kostenlos, besser, ein Geschenk, ohne Risiko, ein unverbindliches Angebot ...), was ihm der Anrufer trickreich suggerieren wollte, was aber leider nicht der Wahrheit entspricht . "Absichtliche Täuschung" würde es m.E. besser treffen.

    LG Hilli
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.472
    169
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel


    Dafür das sich das nicht an mich richtete, war das dann doof zitiert. Wenn man mich zitiert und dann sowas wie "Und das hälst du für einen sauberen Abschluss?" schreibt, bezieh ich das natürlich auf mich...

    Ich bin hier seit Jahren Mitglied, ich hab mich schon oft genug von sowas distanziert. Tut mir leid, dass ich das nicht explizit in jedem einzelnen Thread mache und ich dich dadurch enttäuscht habe..

    Natürlich sind solche Methode Schei*e. Ich bewunder das öfters, wie geschickt die Anrufer kostenpflichtige Optionen als kostenfrei verkaufen, ohne das direkt so zu sagen. Da fällt es sogar manchmal mir als Profi schwer, dass zu durchschauen. Ich hatte das mal mit der Service Plus Option - Ich hab der Dame dann auch gesagt, dass sie von mir hochachtungsvollen Applaus für diese Rhetorik bekommt, in der sie ein Paket, welches 2,99 Euro pro Monat kostet, als kostenfrei darstellt, ohne das tatsächlich so zu sagen... Da müssen echt gute Schulungen laufen, damit das so funktioniert.

    Rechtlich ist das auch clever. Man sagt nicht, dass es kostenfrei ist, sondern stellt es nur durch geschickte Formulierungen so dar. Und da der Kunde gern "kostenfrei" versteht und es gar nicht weiter durchdenkt oder hinterfragt, klappt das so gut.

    Ich wollte nicht pauschal Betrug oder Täuschung sagen, da es ja doch stark drauf ankommt, wie und was gesagt wird. Nicht jeder Anrufer bedient sich ja dieser Methoden - da pauschal von Betrug zu sprechen halt ich für falsch. Ich hatte letztens einen sehr korrekten Anruf von Vodafone - der war schon überkorrekt, aber eben auch komplett sauber. Ich hatte auch schon sehr korrekte Anrufe von mobilcom-debitel, in denen mir komplett die direkte Wahrheit ohne Schönreden erzählt wurde. Von daher ist nicht jeder Anruf automatisch Täuschung - deswegen sollte man da auch differenzieren.
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. md-noob

    md-noob

    999
    13
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Ich arbeite nicht mehr für MD - aber die Erfahrungen, die ich dort gemacht habe reichen auch noch für die nächsten 100 Jahre aus. Denn die Probleme bleiben lustigerweise immer die gleichen.

    Und ja, ich war in einer Position, in der ich mir diese Aufnahmen anhören konnte. Und diese Aufnahmen gehen einfach aus Datenschutzgründen nicht an jeden raus.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.472
    169
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Das kann ich bestätigen. Gibt heut noch genau die gleichen Probleme wie vor 10 Jahren... Komischerweise erleb ich das so tatsächlich fast nur bei MD - Vodafone und Co. sind da deutlich weiter und haben sich in den letzten Jahren tatsächlich verbessert und sowas fast komplett abgestellt.

    Ich habe keine Ahnung, warum das MD nicht auf die Reihe bekommt - oder auf die Reihe bekommen will.
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. hilli11

    hilli11 New Member

    8
    0
    1
    11.03.2019
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Datenschutzgründe? Das ist ja wohl ein Witz! Wenn der eigene Kunde einen Nachweis möchte, aufgrund welcher angeblicher Aussagen von ihm sein Vertrag mit MD zustande gekommen ist, dann hat das rein gar nichts damit zu tun, Daten "an jeden" rauszugeben. Ganz im Gegenteil: Soweit ich weiß, habe ich gemäß Art. 15 DS-GVO sogar ein Anrecht auf Kenntnis der über mich bei einem Unternehmen gespeicherten Daten, d.h. die müssten mir diese eigentlich auf Verlangen rausrücken. Und das wäre wohl auch kein Problem für MD, wenn die Aufnahmen wirklich so eindeutig wären.
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.472
    169
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Und was machste dann mit der Aufnahme?

    Du: "Hallo, laut der Aufnahme seh ich das so und so und will das und das!"
    MD: "Nö, sehen wir anders"
    DU: "Seh ich ich anders. Ich will...."
    MD: "Nö, sehen wir anders"

    Und dann? Brauchste trotzdem einen Anwalt, um im besten Fall deine Forderung durchzusetzen. Da kann man die Aufnahme auch gleich dem Anwalt geben. Spart Kosten, Mitarbeiter und Zeit.
    Mag für dich nicht schön sein, aber ich würde es wohl genauso machen, wenns bei mir um Wirtschaftlichkeit ging...
     
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. hilli11

    hilli11 New Member

    8
    0
    1
    11.03.2019
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Ja genau, dann sind diese Aufnahmen ja wohl doch nicht soo eindeutig...
    LG Hilli
     
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.472
    169
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Ach Gott, diese naive Einstellung ist ja irgendwie süß...
     
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. md-noob

    md-noob

    999
    13
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Datenschutz im Sinne von "Wir schützen unsere Mitarbeiter". Ich will nicht wissen, wieviele Verrückte draußen rumlaufen und anderen einen reinwürgen wollen, nur weil sie sich verarscht fühlen. Und was man selber eindeutig findet und was das Gesetz vorsieht sind einfach 2 Paar Schuhe. Ich bin auch eindeutig der Meinung, dass Menschen sich ab einem gewissen Alter auf Fahrtüchtigkeit untersuchen lassen sollten und dann den Führerschein abgenommen bekommen, wenn dem nicht mehr so ist... (Eigentlich eindeutig logisch oder?)
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. Ara

    Ara Guest

    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Größte Abzocker Verein denn es gibt,
    Ich habe am 12.06.2018 mein Vertrag gekündigt zum 16.10.2018 durch Aboalarm, es ist auch bestätigt worden, habe auch von denen eine Bestätigung bekommen.seid dem habe ich auf mein Konto nicht mehr geschaut und Handy Karte seid 15.06.2018 nicht mehr benutzt, und sehe da der Vertrag läuft noch bis heute weiter und buchen weiter ab,ich hatte ein Vertrag wo ich nur 34,90 Euro in Monat bezahlt hatte, und sehe meine Kontoauszüge das die ab Juli 2018 jeden Monat zwischen 58 Euro und 62 Euro abgebucht haben, ob wohl ich die Karte nicht benutzt habe. Heute bei dem kack Verein angerufen, die sagen ich hätte am 17.06.2019 maxdome und juke dazu gebucht, wieso sollte ich sowas buchen? Ich habe denen gesagt das es nicht stimmen kann, weil ich nicht mal die Karte benutzt habe,Und das mich keiner angerufen hat. Weil die meine neue Nummer garnicht hatten.Dan hat die nur gesagt wenn sie nicht gebucht haben,müssen sie schriftlich wiedersprechen und einfach aufgelegt.
     
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.472
    169
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Du wärst nicht der erste, der einen Anruf vergessen hat... Aber seis drum. Wiederspreche schriftlich und fordere einen Nachweis des ordnungsgemäßen Vertragschlusses ein.
    Falls das nix bringt, leg es einem Anwalt vor.
    Ich würde vor allem erstmal schauen, dass ich die Abos gekündigt bekomme - auch wenn du sie nicht gebucht hast, verhindert man so weitere Kosten.
     
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. md-noob

    md-noob

    999
    13
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Ich verstehe immer nicht, dass man sein Konto nicht kontrolliert.... Vielleicht bin ich ja zu alt dafür, aber früher hat man die Kontoauszüge 10 Jahre aufegehoben. Heute habe ich auch nur alles online...aber ich kontrolliere trotzdem....
     
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. M4nU

    M4nU Guest

    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Hallo,

    ich kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, warum hier ständig damit argumentiert wird, dass man zum Anwalt gehen kann. Wenn man einer Rechnung mindestens innerhalb von 8 Wochen widersprochen haben muss und es lediglich um dazugebucht Pakete von ca. 10 Euro geht, dann reden wir über einen Streitwert von 20 Euro. Da kann man recht haben wie man will, ein Anwalt oder Richter wird sich um sowas nicht scheren.
    Ich habe ja schon geschrieben, dass ich 2 Aufnahmen zugesandt bekommen haben. Auf beiden habe ich eindeutig NEIN zu einem Angebot gesagt. Dennoch die Abbuchungen und keine Rückbuchung weil ich nicht kontrolliert habe. Die Schuld liegt also angeblich bei mir obwohl ich keinen Vertrag abgeschlossen habe. Wenn man das nicht Betrug nennen kann?
    Und nochmal so gesagt, es gibt manchmal Umstände im Leben die das perfekte kontrollieren von 20 Rechnungen im Monat einfach unmöglich machen. Manchmal möchte ich einfach drauf vertrauen, dass sich an die Verträge gehalten wird die man abschließt oder eben nicht abschließt. Aber als Beispiel weswegen ich es jetzt leider fast ein Jahr nicht geschafft habe zu kontrollieren. Ich habe ein kleines Baby bekommen. Ich habe eine weitere 3 jährige Tochter. Ich bin umgezogen und ich habe mich von meinem Mann getrennt. Ich hatte tausende Sachen und Papierkram von Behörden zu erledigen und dann soll auch so eine übliche Rechnung bis aufs kleinste kontrolliert werden. So geht es eben nicht mehr. Das soll keine Ausrede sein. Aber ich kann mir auch nicht irgendwo von einem Konto Geld abbuchen und wenn keiner Widerspricht gehört es mir. Das ist Betrug.
     
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. md-noob

    md-noob

    999
    13
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Das mit den 2 Aufnahmen halte ich weiterhin für ein Gerücht - aber sei es drum. Jeder Callcenter-Agent, der sich die Gespräche anhören kann, hätte bei solchen Aufnahmen sofort eine Deaktivierung mit Gutschrift erwirkt - logischerweise. Selbst wenn er sich die nicht angehören könnte, würde er die Prüfung intern weitergeben - wohl mit dem selben Ergebnis...... die Story ist für mich nicht nachvollziehbar....
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. M4nU

    M4nU Guest

    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Wozu sollte man eine Gutschrift veranlassen? Das macht überhaupt keinen Sinn für MD. Die Aufnahmen gingen mehrfach durch eine interne Prüfung. Mir wurde die Rückzahlung am Telefon, per E-Mail sowie per Post nicht genehmigt. Grund: Ich hätte die Rechnung prüfen müssen. Damit waren die fertig. Und damit haben sie ja auch ihr Geld.
    Ich habe ihnen dann das SEPA Lastschriftverfahren entzogen. Daraufhin berechneten sie mir 2,49 Euro für eine Kontoumstellung. Die ist aber nie passiert. Weitere Kosten auf der nächsten Rechnung. 6 SMS. Ich habe aber nur 2 geschrieben.
    MD ist der größte Betrugsverein. Weil sie durchkommen damit und nicht weil sie so freundlich sind und ihre Fehler wieder gut machen oder sie überhaupt erkennen.
     
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.472
    169
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Von Richter hab ich nichts gesagt. Ich sprach von Anwalt. Und der tut ganz sicher was - immerhin bezahlst du den ja genau dafür. Der schreibt dann einen Brief, fordert einen Nachweis des Vertragsabschlusses ein und wartet ab, was der Anbieter sagt. Und der lenkt meist ein - eben weil es der Streitwert nicht Wert ist, da die großen Geschütze aufzufahren. Man ist die Forderung los und häuft keine unbezahlten Beträge an.
    Das kann man prinzipiell auch selbst als Kunde probieren, aber der Briefkopf des Anwalts hat natürlich mehr Gewicht. Und er zeigt, dass der Kunde gewillt ist, dafür weitere Schritte zu gehen... Diese Kraft hat man als Uschi Schmidt aus Ibbenbueren eher nicht...

    Und genau bei sowas kann man - wenn denn denkt, trotzdem im Recht zu sein - einen Anwalt einschalten. Meist wirkt ein Brief von dem bei sowas Wunder...

    Bei sowas bitte beachten, dass eine SMS im Handy nicht automatisch auch eine SMS auf der Rechnung ist. Moderne Handys können ellenlange SMS verschicken, allerdings sind das abrechnungstechnisch dann mehrere SMS. Eine SMS hat 160 Zeichen. Wenn du in deinem Handy nun aber eine schreibst, die 360 Zeichen hat - dann sind das 3 SMS und nicht eine.

    Keine Ahnung, ob das bei dir der Fall ist, aber das ist der häufigste "Denkfehler" bei diesem Problem. Die Leute schreiben eine SMS im Handy, die jedoch mehr Zeichen als 160 hat - auf der Rechnung sind dann natürlich mehrere SMS (je nah Zeichenzahl).

    Die kommen damit durch, weil eben kaum einer weitere rechtliche Hilfe sucht. Meckern (wie du auch) tun sie alle - aber kaum einer geht zum Anwalt, erstattet Anzeige oder sucht Hilfe bei der Verbraucherzentrale.
    Und dann schreibst du selber, du verstehst nicht, warum wir immer wieder darauf drängen, dass man zum Anwalt geht. Genau weil die sonst mit sowas halt durchkommen...
     
  37. Auf dieses Thema antworten
  38. M4nU

    M4nU Guest

    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Ich hatte schon vor ein paar Wochen geschrieben, dass ich beim Anwalt war. Ich habe eine Rechtsschutzversicherung. Sollte ich diese in Anspruch nehmen wird eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro fällig bei einem Streitwert von 20 Euro. Wobei der Anwalt mir gleich erzählte, dass kein Richter von solchen Dingen begeistert ist und überhaupt nicht gut drauf zu sprechen solche Sachen zu bearbeiten. Die sind von so einem Blödsinn genervt. Der Anwalt riet mir ab wegen diesem Streitwert etwas zu tun, zumal es eher auf einen Vergleich hinaus läuft und da nicht mal sicher ist, wieviel überhaupt gezahlt wird. Auch wenn ich die Nachweise von MD zugesandt bekommen habe. Die ändern nichts daran seine Rechnung selbst prüfen zu müssen. Recht zu haben ist eben nicht gleich recht zu bekommen. Und damit sind wir bei MD. Das wissen die und nutzen es aus.
     
  39. Auf dieses Thema antworten
  40. M4nU

    M4nU Guest

    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Und noch ein Nachtrag:
    Beide SMS waren ultra kurz mit jeweils 2 Sätzen. (Kurze Sätze) maximale Länge der SMS 60 Zeichen.
    Rechnen kann ich genauso wie zählen.
     
  41. Auf dieses Thema antworten
  42. md-noob

    md-noob

    999
    13
    18
    08.08.2013
    Gutschriftenablehner
    Im hohen Norden
    Apple
    Eierphone SE
    iOS
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Natrlich wird eine Gutschrift des bisher berechneten veranlasst, wenn kein Aboabschluss zustande kam. Die Argumentation kann ich so nicht nachvollziehen (seitens md). Meiner Meinung nach kann dir hier keiner weiterhelfen, der nicht direkten Systemzugriff hat. Für mich ergeben deine Aussagen keinen Sinn - zumindest nicht nachdem, was ICH damals gelernt habe. Meine Meinung dazu habe ich mehrmals kundgetan. An dieser Stelle sei nochmals daraufhin gewiesen, dass das Beenden der Einzugsermächtigung nicht hilft!
     
  43. Auf dieses Thema antworten
  44. Kirschpudding

    Kirschpudding

    12.472
    169
    63
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Apple
    iPhone 8 Plus
    iOS
    o2
    Vertrag
    Ungewollter Vertragsabschluss am Telefon/Mobilcom-Debitel
    Das liegt dann aber den Konditionen deiner Rechtsschutzversicherung und die kann keiner außer dir beeinflussen. Natürlich lohnt sich das dann nicht wirklich.
    Du würdest ansonsten selbstverständlich auch Recht bekommen, wenn das Recht tatsächlich auf deiner Seite ist.
    Deswegen sind Sätze wie "Recht zu haben ist eben nicht gleich recht zu bekommen" kompletter Nonsens. Dass das nun an den Konditionen scheitert, die du mit deiner Versicherung ausgehandelt hast, hat ja nichts mit diesem Nonsens-Satz zu tun, sondern vorrangig eben mit dem, was du ausgehandelt hast.

    Was dir egal sein kann, weil der Richter trotzdem nicht bei eindeutiger Beweislage zugunsten von MD entscheidet. Auf was die Bock haben und auf was nicht würde mich nicht tangieren.

    Du musst nicht so angepisst reagieren. Ich hatte lediglich vom typischsten Denkfehler in solchen Situationen geschrieben und extra darauf hingewiesen, dass ich nicht sagen kann, ob das auch bei dir zutrifft. Es ist halt das typischste und ich habs schon so oft erlebt, dass mir das eben als erstes in den Kopf kommt. Und da ich deine Abrechnungen nicht kenne, kann ich auch nur von den typischen Sachen ausgehen.

    Lad deine Rechnung samt EVN gern hier hoch, dann weiß ich genauer, von was wir reden. Aber so kann ich halt auch nur raten und eben die typischen Verdächtigen nennen.
     
  45. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ungewollter Vertragsabschluss Telefon
  1. tuxfan283
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    11.069
    tuxfan283
    25.06.2012