Montag, den 04.03.13 16:05

aus der Kategorie: TMobile

Telekom: Hotlines zukünftig kostenlos erreichbar

Auf der vor wenigen Stunden statt gefundenen Pressekonferenz erläuterte die Deutsche Telekom ihren Kurs für die Zukunft machte eine Kündigung, die viele Kunden des Bonner Netzriesen erfreuen dürfte.

Hotlines zukünftig zum Nulltarif

Der Deutschen Telekom ist die Kundenfreundlichkeit offenbar immer wichtiger. Gemäß dem selbst ausgerufenen Motto „Kunden begeistern“ will der Konzern ab dem 15. März sämtliche Hotlines aus dem Festnetz- und Mobilfunkbereich kostenlos erreichbar machen. Eine erfreuliche Meldung, kann doch die Lösung von Problems dank horrenden Hotline-Tarife fast noch ärgerlicher sein als das Problem selbst – damit ist in Zukunft Schluss.

Bis zu 69 Cent pro Minute

Sind dann auch die Warteschlangen noch kurz, ist die optimale Kundenbetreuung perfekt. Bisher müssen Telekom Mobilfunkkunden für die Hotline Rufnummer 0180 3 302202 zwischen 9 und 42 Cent pro Minute bezahlen. Über die Kuzwahl 2202 ist der Anruf für Vertragskunden zwar kostenlos, Prepaid-Kunden zahlen allerdings zwischen 9 und 69 Cent je Minute. Für Festnetz, Entertain, und Internet-Kunden gibt es schon seit längerer Zeit mit der 0800 33 01000 eine kostenlose Rufnummer.

Investitionen in Milliardenhöhe

Darüber hinaus erklärte der Vorstandsvorsitzender René Obermann noch einige Ziele für die kommenden Jahre. Die Telekom soll in der Zukunft die „erste Wahl für vernetztes Leben und Arbeiten sein“. Dafür sind in den nächsten drei Jahren Investitionen in Höhe von satten 30 Milliarden Euro für geplant.

Bildquelle Telekom.de

René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Telekom

Ein gutes Beispiel für den richtigen Technologiemix, den die Telekom seinen Kunden bereit stellen möchte, ist übrigens die jüngst verkündete Kooperation mit dem WLAN-Betreiber Fon (Mobilfunk-Talk berichtete). Bis ins Jahr 2016 sollen aus der Partnerschaft 2,5 Millionen neue WLAN-Hotspots in Deutschland entstehen.

Ehrgeizige Pläne in Sachen LTE

Auch der Mobilfunk-Standard LTE spielt natürlich eine große Rolle in den Plänen der Telekom. Bis zum Jahr 2016 sollen 86 Prozent der deutschen Bevölkerung mit dem eigenen Netz versorgt sein – zurzeit laufen knapp 700.000 Endgeräte im LTE-Netz der Telekom.

Ebenfalls bekannt gegeben wurden erste Zahlen zur Partnerschaft mit dem Streaming-Anbieter Spotify. Bislang wurden 30.000 Kunden für den speziellen Spotify-Tarif im Telekom-Netz gewonnen, mit dem grenzenlos Musik gestreamt werden kann, ohne das sich das Datenvolumen verringert.


Leander Huhn

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: T-Mobile Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Telekom: Hotlines zukünftig kostenlos erreichbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum