Freitag, den 05.07.13 10:58

aus der Kategorie: DSL & Internet, Telefon & Festnetz, TopNews

connect DSL- und Festnetz-Test – Telekom verteidigt Spitzenposition

Die Fachzeitschrift connect führte zum vierten Mal ihren Netztest für Breitband- und Festnetzanschlüsse durch. Unter abermals verschärften Bedingungen wurden NGN- und Festnetz-Anschlüsse von sieben großen Providern getestet. Die Telekom konnte beim Test ihre Spitzenposition verteidigen, letzter wurde der Vodafone-Übernahmekandidat Kabel Deutschland.

Bundesweiter Test in 26 Städten

Um aussagekräftige Ergebnisse zu erlangen, testete connect Testanschlüsse in insgesamt 26 Städten. In Aufwendigen Tests wurden 1,6 Millionen Messungen zur Sprachqualität und Datenübertragung durchgeführt. Mit automatischen Testsystemen wurden rund um die Uhr Messungen der Telefonie und Datenraten durchgeführt.

VoIP und LTE auf dem Prüfstand

Im aktuellen Netztest wurde die IP-Telefonie (VoIP, Voice over IP) ausgiebig getestet. So wurden Verbindungen zum gleichen Anbieter oder auch zum Mitbewerber durchgeführt. Stichprobenartig hat connect auch erstmals die LTE-Versorgung unter die Lupe genommen. Diese kommt vor allem in Regionen ohne DSL-Anschluss zum Einsatz.

connect-netztest-2013Telekom knapp vor Unitymedia

Die Deutsche Telekom konnte ihre Spitzenposition aus dem letzten Jahr knapp vor dem regionalen Kabelnetzbetreiber (NRW und Hessen) Unitymedia verteidigen. So überzeugte das Bonner  Telekommunikationsunternehmen mit einer stabilen Rundum-Performance.

Bei Sprach- oder Datenverkehr ließen die Messwerte kaum Wünsche offen. Der Zweitplatzierte Unitymedia überzeugte vor allem bei Sprachverbindungen und HTTP-Downloads.

Vodafone, 1&1 und Kabel BW folgen

Bei Sprachtestverbindungen und Datenübertragungen erreicht Vodafone durchweg gute Ergebnisse und konnte sich so Platz 3 sichern. Der Montebaur Anbieter 1&1 belegt Platz 4, hier bemängelte connect vor allem lange HTTP-Antwortzeiten und Reaktionszeiten auf DNS-Anfragen. Das regionale Kabelnetz von Kabel BW büßte den zweiten Platz aus dem Vorjahr ein und belegt nur noch Rang 5. Grund hierfür waren größere Ausfälle der Voice-Switches, die für Sprachtelefonate wichtig sind.

o2 vor Schlusslicht Kabel Deutschland

Etwas hinter dem Trio landet o2 vor dem abgeschlagenen Schlusslicht Kabel Deutschland. Der Münchner Netzbetreiber konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz verbessern und erreicht die Gesamtnote „gut“. connect bestätigte o2 eine deutliche Verbesserung der Rufaufbauzeiten und Sprachverständlichkeit. Der umworbene Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland erreicht zwar noch ein befriedigendes Ergebnis, liegt aber deutlich hinter den Mitbewerbern zurück. Kritikpunkt sind vor allem die niedrigen Bandbreiten bei Down- und Uploads, diese lagen bei 28 Prozent der Tests unter 75 Prozent der versprochenen Datenrate.

Weitere Details zum connect DSL-und Festnetz-Test finden Leser hier.

connect-dsl-test-2013


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu connect DSL- und Festnetz-Test – Telekom verteidigt Spitzenposition

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum