Mittwoch, den 10.07.13 09:12

aus der Kategorie: o2 News und Nachrichten, TopNews

o2: Roaming-Optionen für Prepaid- und Vertragskunden 2013

Zum 1. Juli haben sich auch für o2 Mobilfunkkunden die Roaming-Gebühren im EU-Standardtarif gesunken. Da der Münchner Mobilfunkanbieter in den letzten 12 Monaten keine Preisänderungen bei seinen speziellen Auslandsoptionen für Privatkunden vorgenommen hat, haben diese deutlich an Attraktivität verloren. Geschäftskunden profitieren dagegen bereits seit April von der neuen EU+ Travel Option. Unsere Redaktion hat die aktuellen Roaming-Tarife des Netzbetreibers in diesem Artikel zusammengefasst.

Euro-Tarif seit 1. Juli günstiger

Am 1. Juli hat o2 aufgrund der neuen EU-Verordnung die Preise für seinen Euro-Tarif gesenkt. o2 Prepaid- und Vertragskunden zahlen für abgehende Gespräche aus dem EU-Ausland nach Deutschland und in andere EU-Länder nur noch 28,56 statt bislang 34 Cent. Für eingehende Gespräche sinkt der Minutenpreis von 9 auf 8,33 Cent, der SMS-Preis von 10 auf 9,52 Cent. Am größten fällt der Preisunterschied beim mobilen Surfen im EU-Ausland auf, hier fällt der Preis von 83 Cent auf 53,55 Cent (-36 Prozent).

Aktivierung über Kundenservice

Nutzer des bisherigen Euro-Tarifs profitieren von der Preissenkung automatisch. Kunden mit anderen gebuchten Roaming-Optionen können ihren Tarif im Online-Kundencenter oder über die o2 Hotline anpassen. Hierbei ist zu beachten, dass o2 jeweils Optionen für das „Surfen im Ausland“ und „Telefonieren im Ausland“ anbietet. Bei einer Umstellung müssen für die Nutzung des Euro-Tarifs die Optionen “ und „Weltzonen Pack“ gewählt werden. Für Prepaid-Kunden gibt es aktuell keine zubuchbaren Extra-Optionen, hier gilt der EU-Tarif.

Aktuelle Preisliste der Weltzonen im Überblick

Aktuelle Preisliste der Weltzonen im Überblick

Reise-Option wird unattraktiver

Mit den gesunken Roaming-Gebühren des EU-Standardtarifs wird die o2 Reise-Option etwas unattraktiver. Nach Buchung der kostenlosen Option, fällt für alle eingehenden und abgehenden Gespräche im EU-Ausland einmalig 75 Cent pro Anruf an. Hinzu kommt ein Minutenpreis von 19 Cent für abgehende Anrufe aus dem EU-Ausland. Bei eingehenden Gesprächen fällt aber der 61. Minute zusätzlich eine Gebühr von 15 Cent pro Minute an. Rechnerisch lohnt sich die Option bei abgehenden Anrufen erst ab der 8. Gesprächsminute und bei bei eingehenden Telefonaten ab der 10. Minute. Der SMS-Versand kostet mit 10 Cent genauso viel wie im Standardtarif.

O2-travel-auslandMy Europe Top Option für eingehende Gespräche

Kaum Möglichkeiten zur Ersparnis bietet die o2 My Europe Top Option. Die Buchung der Option kostet 5 Euro und ist 4 Wochen gültig. Für Kunden sind die ersten 200 Minuten eingehender Gespräche in einem My Europe Top Land kostenlos. Ab der 201. Minute kostet jede weitere Gesprächsminute 30 Cent. Abgehende Gespräche in ein My Europe Top Land kosten ebenfalls 30 Cent pro Minute und sind somit teilweise 1 Cent teurer als im EU-Tarif.

Die My Europe Top Option ist vor allem für Kunden mit vielen eingehenden Anrufen im Ausland interessant, hier liegt der rechnerische Preis im EU-Tarif für 200 Minuten alleine bei über 16 Euro. Zudem beinhaltet die Option mehr Länder als die Weltzone 1 (Schweiz). Der Versand einer SMS schlägt mit 13 Cent zu Buche.

Zu den My Europe Top Ländern zählen:

Andorra, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch Guyana, Gibraltar, Guadeloupe, Griechenland, Großbritannien, Guernsey, Irland, Island, Isle of Man, Italien, La Reunion, Jersey, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowenien, Slowakei, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vatikanstadt und Zypern.

Smarphone Day Pack EU – mobiles Internet im Ausland

Kunden die im Ausland nicht auf das mobile Internet per Smartphone verzichten können, denen empfiehlt sich die Buchung einer Internet-Option. Das Smartphone Day Pack EU ist für die Weltzonen 1 und 2 gültig und kostet 1,99 Euro pro Nutzungstag.  Die Option beinhaltet ein Highspeed-Datenvolumen von 25 MB, danach wird die maximale Geschwindigkeit auf 2 Kbit/s gedrosselt. Rechnerisch ergibt sich bei voller Ausschöpfung des Highspeed-Volumens ein Preis von 8 Cent pro Megabyte.

Mehr Volumen mit Internet Day Pack

Noch mehr Highspeed-Datenvolumen erhalten Kunden für die Weltzonen 1 und 2 mit dem Internet Day Pack EU. Für 10 Euro pro Kalendertag erhalten Kunden ein Datenvolumen von 100 MB. Auch hier wird nach Verbrauch die maximale Geschwindigkeit auf 2 Kbit/s reduziert. Der rechnerische Preis ist mit 10 Cent pro MB jedoch höher als bei der Smartphone Day Pack Option.

Für Auslandsaufenthalte in den Weltzonen 3 und 4 steht mit dem Data Pack World für 11,99 Euro ein Datenvolumen von 6 MB zur Verfügung. Nach Verbrauch wird die Internetverbindung automatisch beendet.

o2 Preisliste für das mobile Surfen im Ausland

o2 Preisliste für das mobile Surfen im Ausland

 EU+ Travel Option für Geschäftskunden

Seit dem 23. April hat o2 seine Geschäftskundentarife o2 Blue All-In L Professional und XL Professional sowie o2 Business L und o2 Business XL mit der EU+ Travel Option erweitert. Selbständige, Kleinunternehmer und Unternehmen erhalten die Option bei einen der genannten Tarife ohne Aufpreis und profitieren von besonderen Konditionen. So verfügt der o2 Blue All-IN L und XL Professinal Tarif neben monatlich 90 bzw. 120 Inklusivminuten ins Ausland über 1.000 Inklusiv-SMS und 100 bzw. 200 MB Datenvolumen. Für eingehende und abgehende Anrufe fällt lediglich eine einmalige Verbindungsgebühr von 49 Cent brutto pro Gespräch an.

Option auch für o2 on Business-Kunden

Geschäftskunden der Tarife o2 on Business L und o2 on Business XL verfügen ebenfalls monatlich über 90 bzw. 120 Gesprächsminute für Anrufe von Deutschland ins Ausland. Neben 1.000 Inklusiv-SMS im Ausland erhalten Kunden zudem pro Monat 200 bzw. 250 MB Highspeed-Datenvolumen für Auslandsaufenthalte. Bei abgehenden und eingehenden Anrufen im o2 on Business L Tarif beträgt die einmalige Verbindungspauschale 48 Cent brutto pro Anruf. Nutzer des o2 on Business XL Tarifs zahlen sogar nur 24 Cent brutto.

o2 EU Travel Option

Die Eu+ Travel Option für Geschäftskunden

 Länderzonen von o2 im Überblick:

Zone 1:
Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Gibraltar, Guadeloupe, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, La Réunion, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt und Zypern.

Zone 2:
Andorra, Guernsey, Isle of Man, Jersey und Schweiz

Zone 3:
Albanien, Bosnien und Herzegowina, Färöer-Inseln, Kanada, Kosovo, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Puerto Rico, Serbien, Türkei und USA

Zone 4:
Alle restlichen Länder

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (2)

Zur Diskussion im Forum: o2 Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

2 Kommentare zu o2: Roaming-Optionen für Prepaid- und Vertragskunden 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum