Donnerstag, den 15.08.13 17:45

aus der Kategorie: Sonstige Anbieter, Weitere News

United Internet: sattes Umsatzplus im 1. Quartal 2013

United Internet legte seine aktuellen Quartalszahlen offen. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr stark an, Internet und de-Mail zeigen sich als Wachstumstreiber. Die Muttergesellschaft der bekannten Marken 1&1, Web.de und Gmx .de liegt damit gut auf kurz.

660000 Neukunden sorgen für Umsatzplus

Im ersten Quartal 2013 schaffte es United Internet, 660000 neue Kunden an sich zu binden. Im Gegensatz zum Vorjahr ist das ein Plus von 50000 Kunden (610000 Kunden). Dadurch stieg der Umsatz von 1,1635 Milliarden auf 1,238 Milliarden Euro, was einem Plus von 10,3% entspricht. United Internet hat nun einen Kundenstamm von 12,7 Millionen Kunden. Für das Gesamtjahr geht der Konzern nun von einem Neukundenzuwachs von 1,1 Millionen Kunden aus. Das sind geschätzte 100000 Kunden mehr, als erwartet.

Quartalszahlen EBITDA und EBIT im Detail

Bei weiterhin hohen – wenngleich dank steigender Kundenzahlen insgesamt sinkenden – Investitionen in neue Geschäftsfelder (EBITDA-wirksame Anlaufverluste von 61,8 Millionen Euro im 1. Halbjahr 2013 im Vergleich zu 72,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum) konnten auch die Ergebniskennzahlen deutlich verbessert werden: Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg von 148,6 Millionen Euro im Vorjahr um 17,8 % auf 175,1 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte von 103,7 Millionen Euro (vergleichbarer Vorjahreswert ohne Sedo-Wertminderungen) um 24,8 % auf 129,4 Millionen Euro zu. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) verbesserte sich von 0,32 Euro (vergleichbarer Vorjahreswert) um 34,4 % auf 0,43 Euro.

United InternetMobiles Internet als Wachtumstreiber

Mobile Geräte beflügeln den Kundenzulauf bei United Internet enorm. Die Anzahl der SIM-Karten für mobiles Internet stieg um 170000 auf 1,74 Millionen Kunden an. Diese Zahl wird auch durch die „Surf sofort“ Option künstlich in die Höhe getrieben. Wer sich für DSL entscheidet, erhält bis zur endgültigen Schaltung einen mobilen Zugang. Dieser mobile Zugang bleibt dann bis zur Kündigung aktiv. In der Regel sind diese speziellen SIM-Karten jedoch für den Kunden kostenfrei.

DE-Mail im Fokus

Im Segment der de-Mails waren die Schaltungen eher rückläufig. Zukünftig wird das Unternehmen seinen Fokus hier speziell auf eine neue und bessere Vermarktung der speziellen Mailadressen legen. Auch im Bereich der Premium-Accounts waren die Zahlen eher rückläufiger.

Angebote für Mobilfunk und DSL gibt es unter www.1und1.de. Kostenlose E-Mail Zugänge können unter www.gmx.de oder www.web.de angelegt werden, jeweils mit der Option auf einen Premium Zugang.

United Quartalsbericht

Screenshot www.mobilfunk-talk.de, Quelle: United Internet

 

 


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu United Internet: sattes Umsatzplus im 1. Quartal 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum