Montag, den 23.09.13 11:29

aus der Kategorie: Mobilfunk

LTE-Kunden: 47 Mio. US-Amerikaner, 0,7 Mio. Deutsche

In Bezug auf den LTE-Standard ist immer wieder vom Standard der Zukunft die Rede, doch in manchen Ländern ist der Standard bereits als Gegenwart zu bezeichnen. Allen voran in den USA, wie eine neue Statistik zeigt, die von Statista erstellt und bei Mashable veröffentlicht (s. Grafik unten) wurde. Die Statistik bezieht sich auf die Anzahl der LTE-Kunden, und zwar nicht nur in den USA, sondern auch in vielen weiteren Ländern, darunter Deutschland.

USA in LTE-Statistik weit vorne

Anhand der Statistik lässt sich leicht erkennen, dass in den USA mit Abstand die meisten LTE-Kunden weltweit leben, insgesamt rund 47 Millionen LTE-Kunden gibt es in den USA – Stand März 2013. Im Vergleich zum September 2012 bedeutet dies einen Anstieg um rund 25 Millionen LTE-Kunden, sodass sich der LTE-Standard in den USA im angegebenen Zeitraum in puncto Beliebtheit und Andrang deutlich gesteigert hat.

Südkorea und Japan oben dabei

Interessanterweise ist der LTE-Standard in Kanada aber weniger stark vertreten, im März 2013 wurden rund zwei Millionen LTE-Kunden verzeichnet, was zwar eine Verdopplung seit September bedeutet, dennoch dem Vergleich mit den USA nicht standhalten kann. Im LTE-Ranking hinter den USA stehen mit Südkorea und Japan zwei asiatische Länder, im März 2013 wurden in Südkorea 20 Millionen LTE-Kunden verzeichnet (plus acht Millionen seit September ’12), in Japan waren es 14 Millionen LTE-Kunden (plus sieben Millionen im September-Vergleich).

lte-logoDeutschland: Nur wenige LTE-Kunden

Damit gibt es in den USA, Südkorea und Japan jeweils mehr LTE-Kunden als in allen anderen Ländern der Welt zusammen – in Deutschland sind es gerade einmal knapp 700.000 Menschen, die einen LTE-Zugang besitzen. Zwischen September 2012 und März 2013 kamen in etwa 300.000 Kunden hinzu, für die Telekom, Vodafone sowie o2 scheint sich das Geschäft mit dem LTE-Standard bisher aber nicht zu lohnen – zumindest in Hinblick auf die Kundenzahlen.

LTE-Ausbau als Mitgrund

Dass in den USA deutlich mehr LTE-Kunden zu finden sind, hat zum einen natürlich damit zu tun, dass dort mehr Menschen leben als in den meisten anderen Staaten der Erde. Allerdings ist der LTE-Ausbau in den USA auch deutlich weiter fortgeschritten, alleine Marktführer Verizon Wireless deckt über die Hälfte der USA mit seinem Netzwerk ab. In den meisten anderen Ländern weltweit sieht es dagegen deutlich schlechter aus, was den LTE-Ausbau anbelangt.

lte-statistik


Domenic klenzmann

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu LTE-Kunden: 47 Mio. US-Amerikaner, 0,7 Mio. Deutsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum